Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Zitat

La-La Land Records will release a soundtrack album for the spy action comedy sequel Kingsman: The Golden Circle. The album features the film’s original score composed by Henry Jackman (Captain America: The Winter Soldier & Civil War, X-Men: First Class, Kong: Skull Island) & Matthew Margeson (Miss Peregrine’s Home for Peculiar Children, Eddie the Eagle) who previously co-scored the first part in the series. The soundtrack is set to be released within the next couple of weeks. Check back on this page for the full album details. Kingsman: The Golden Circle is directed by Matthew Vaughn and stars Colin Firth, Julianne Moore, Taron Egerton, Mark Strong, Halle Berry, Sir Elton John, Channing Tatum and Jeff Bridges. To learn more about the 20th Century Fox release, visit the official movie website.
Quelle: http://filmmusicreporter.com/2017/09/06/la-la-land-records-to-release-henry-jackmans-matthew-margesons-kingsman-the-golden-circle-score/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

puh war der Film grotte... Musik war da noch das Beste dran... nicht so viel Neues, wobei bei der Menge an Musik glaub genug dabei ist um ein nettes Album zu machen... die Einarbeitung von dem John Denver Song war lustig, mal sehen ob das aus rechtegründen überhaupt aber auf dem Album dann ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eindruck des Score-Albums: Macht mächtig Laune! Die neuen Themen für Poppy, die Schurkin, porträtiert von Julianne Moore, sowie für die Statesman werden gekonnt eingeführt und entsprechend variiert, das Kingsman-Thema aus dem ersten Teil kehrt prominent zurück und ist im wahrsten Sinne des Wortes nahezu in jedem Track anzutreffen - dennoch gelingt es den beiden Komponisten, ein unterhaltsames Hörerlebnis zu schaffen, auch wenn dem Album eine kürzere Laufzeit durchaus gut zu Gesicht gestanden hätte.

Klar ist das technisch nicht das Nonplusultra, aber wer auf krachende Action, gepaart mit einprägsamen Themen, die sich in Sachen Unterhaltungsqualität über dem RCP-Durchschnitt bewegt, steht, sollte hier mal einen Hördurchgang riskieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also mich erinnert das KM-Maintheme immer wieder hart an Avengers & Co. :D Okay, is ja auch ne Comic-Verfilmung. Moll-Dominante, groß Subdominante, dann Sub-Parallele.

The Golden Circle fand ich persönlich genial. Film wie auch musikalisch. Hab da etwas völlig Neues für mich entdeckt. Und wie Valentin schon sagte: nix super Neues, bockt trotzdem.  Muss man halt mögen^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

selten so einen schlechten, ärgerlichen rotz von film wie "kingsmen 2" im kino gesehen. dabei war "kingsmen 1" sooo genial gewesen! 

und beim score zu "kingsmen 2" mußte ich alle naselang an jackmans "captain america"-scores denken, generischer musikalisch gehts glaub gar nicht mehr. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kingsman 1 war genial ... frisch, lustig, interessant ... Kingsman 2 hat sich leider selber ein Bein gestellt, er hatte zwar ein paar gute Momente kommt aber leider bei weitem nicht an Teil 1 heran ... Julianne Moore ist aber großartig, einfach köstlich! :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb bimbamdingdong:

selten so einen schlechten, ärgerlichen rotz von film wie "kingsmen 2" im kino gesehen. dabei war "kingsmen 1" sooo genial gewesen! 

und beim score zu "kingsmen 2" mußte ich alle naselang an jackmans "captain america"-scores denken, generischer musikalisch gehts glaub gar nicht mehr. 

Warum so mies?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb bimbamdingdong:

generischer musikalisch gehts glaub gar nicht mehr.

Kommt aber weitaus besser bei mir an, als ein genetischer, themenloser Klangteppich eines neuzeitlichen Blade Runner
(wobei ich aber auch mit der Vangelis-Version schon nichts  anfangen konnte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich am meisten an dem Film gestört hat, ist eindeutig, dass

Spoiler

man allen Kandidaten in Teil 1 alle Verstecke und Details etc. mitgeteilt hat. Wenn man nun den einen Bewerber so verprellt, wieso wundert man sich, dass die Orte alle bekannt sind und derjenige sich (jaja, er war totgelaubt!) mit Gangstern einlässt und die Kingsman schwächt?

Man macht sich so schon extrem verwundbar.

Diese Frage habe ich mich aber schon in Teil 1 gestellt...

Da ist er übrigens:

Deutlich länger als der erste, oder? Hab dem samt Demo mit knapp einer Stunde in Erinnerung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mir die letzten Tage beide Scores sehr oft angehört... und ja. Teil 2 ist deutlich länger und für mich auch deutlich besser als Teil 1.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum