Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
horner1980

Hollywood Records: Christopher Young & Lustmord - THE EMPTY MAN

Empfohlene Beiträge

Neuer Young...

Zitat

Christopher Young (Hellraiser, Spider-Man 3, The Grudge, Sinister) is currently scoring the upcoming supernatural thriller The Empty Man. The film is written and directed by David Prior and stars James Badge Dale, Aaron Poole, Stephen Root, Marin Ireland and Tanya van Graan. The movie is based on Cullen Bunn’s graphic novel of the same title and revolves around an ex-cop, plagued by the violent death of his wife and son, who battles to find a missing girl but soon discovers a sinister presence around him. Ross Richie (2 Guns) and Stephen Christy are producing the Boom! Studios production. The Empty Man is currently in post-production and will be distributed by 20th Century Fox. No word yet on a release date.
Quelle: http://filmmusicreporter.com/2018/05/14/christopher-young-scoring-david-priors-the-empty-man/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön, dass Young endlich wieder Musik komponiert, nachdem man fast schon annehmen musste, dass er den Weg eines Don Davis geht. Bin zuversichtlich, dass der Score veröffentlich wird!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb Stefan Jania:

Ab Morgen gibt es digital wieder eine einstündige gehörige Dröhnung Horror aus dem Hause Christopher Young (inkl. Lustmord). The Empty Man. Orchester (Samples?), Krach (Samples!) und Chor (Samples?). 

emptyman.thumb.jpg.7ec8193dd0360986008a1dbb34acecef.jpg

https://rateyourmusic.com/release/album/christopher-young-lustmord/the-empty-man/

Ich hoffe sehr, dass wenigstens hier noch eine CD nachgeschoben wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

 

Hollywood Records will release a soundtrack album for the supernatural horror thriller The Empty Man. The album features the film’s original music composed by Christopher Young (Spider-Man 3, Hellraiser, Ghost Rider, Sinister, The Exorcism of Emily Rose, Entrapment, The Shipping News, The Hurricane) and Lustmord (First Reformed, Evolve). The soundtrack will be released digitally tomorrow, October 23 and will be available on Amazon (and other digital music stores), where you can also check out audio clips. The Empty Man is written and directed by David Prior and stars James Badge Dale, Marin Ireland, Stephen Root, Ron Canada, Robert Aramayo, Joel Courtney and Sasha Frolova. The movie is based on the graphic novel by Cullen Bunn and follows a retired cop who investigates the disappearnace of a group of teens from a small Midwestern town and discovers a secretive group and their attempts to summon a horrific, mystical entity. The thriller is being released in theaters nationwide this weekend by 20th Century Studios/Disney.

Here’s the album track list:

1. In Hidden Mountains – Lustmord (2:09)
2. Ancient Voices Whisper – Lustmord (2:26)
3. Portents of Doom – Lustmord (2:45)
4. Mysterium Tremendum – Christopher Young (1:40)
5. In the Heart of a Broken Man – Christopher Young (2:52)
6. Seeds of Evil Germinate – Christopher Young (2:19)
7. Nurtured by Corruption – Christopher Young (2:38)
8. A Duality of Forms – Christopher Young (2:40)
9. Parallax Bridges – Christopher Young (4:04)
10. Out of Nightmare Mist – Christopher Young & Lustmord (2:27)
11. Promising Infection – Christopher Young (3:10)
12. From the Noosphere – Christopher Young (3:40)
13. Down Paths to Dark Woods – Christopher Young (2:50)
14. Where Forbidden Spirits Call – Christopher Young (2:50)
15. Fervent Supplicants – Christopher Young (3:15)
16. To Enflesh – Christopher Young (3:02)
17. The Shadow Self – Christopher Young (5:09)
18. A Vastation – Christopher Young & Lustmord (2:45)
19. Where Sentence Is Served – Christopher Young (5:05)
20. In a Prison Built Out of Lies – Christopher Young (5:03)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

leider eher wieder nur Sound Design Score, immerhin sind die letzten 10 Minuten richtig Orchester und Chor dazu und die sind ziemlich gut!  muss ich nachher in Ruhe mal hören, hatte aber auf nen rein orchestralen Score gehofft... seufz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die letzten 10 Minuten scheinen mit einem echten Orchester und Chor aufgenommen worden zu sein. Als Recording Engineer wird Martin Roller angegeben, der bis jetzt immer die Bratislava Aufnahmen von Young aufgenommen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also schon wieder keine CD wie schon bei "Deliver us from Evil" und "Pet Cemetary".... Schade, gerade weil Young immer ein Freund von der Veröffentlichung seiner Musiken auf CD gewesen ist. Aber Young ist auch nicht mehr wirklich gefragt. Große Filme vertonte er zuletzt in China ("Monkey King", wo er für Teil lll auch nicht mehr berücksichtigt wurde). Empty Man ist übrigens von dem Regisseur, mit dem Youngs Karriere begann ("Pranks" und "The Power")...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Osthunter:

Also schon wieder keine CD wie schon bei "Deliver us from Evil" und "Pet Cemetary".... Schade, gerade weil Young immer ein Freund von der Veröffentlichung seiner Musiken auf CD gewesen ist. Aber Young ist auch nicht mehr wirklich gefragt. Große Filme vertonte er zuletzt in China ("Monkey King", wo er für Teil lll auch nicht mehr berücksichtigt wurde). Empty Man ist übrigens von dem Regisseur, mit dem Youngs Karriere begann ("Pranks" und "The Power")...

Nein, ist er nicht, denn David Prior, so der Name des Regisseurs, begann erst in den 2000er mit dem Regie führen..

https://www.imdb.com/name/nm0697936/#director

"Pranks" bzw "The Dorm That Dripped Blood" ist von Stephen Carpenter und von Jeffrey Obrow, die dann auch die Regie bei "The Power" hatten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Stefan Jania:

Der Young wird Dir auch gefallen. :) 

https://open.spotify.com/album/5TByOW3fHPRPa5BPqECX0n

Ich hoffe, du behälst Recht, ronin spricht ja oben von viel Sounddesign. Ich bevorzuge ja eher durchkomponierte Avantgarde. 

Komme leider erst heute Abend zum Anhören...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb horner1980:

Nein, ist er nicht, denn David Prior, so der Name des Regisseurs, begann erst in den 2000er mit dem Regie führen..

https://www.imdb.com/name/nm0697936/#director

"Pranks" bzw "The Dorm That Dripped Blood" ist von Stephen Carpenter und von Jeffrey Obrow, die dann auch die Regie bei "The Power" hatten.

Danke, zu Beginn des  Jahres waren noch Carpenter und Obrow bei der imdb vermerkt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Sebastian Schwittay:

Ich hoffe, du behälst Recht, ronin spricht ja oben von viel Sounddesign. Ich bevorzuge ja eher durchkomponierte Avantgarde. 

Komme leider erst heute Abend zum Anhören...

Ich sag es mal so: der Score ist echt nichts für eine Nachtwanderung durch dunkle Eifel-Wälder. 👻😱

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Osthunter:

Danke, zu Beginn des  Jahres waren noch Carpenter und Obrow bei der imdb vermerkt...

Dann hat sich da aber einer ganz übel vertippt. Prior war schon seit 2018 als Regisseur fest. Siehe ganz oben hier im Thread. Selbst eine Verwechslung mit David A. Prior ist ausgeschlossen. Der war z.B. Regisseur bei Rapid Fire, ist aber schon vor fünf Jahren verstorben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Film soll ja sehr cool sein. 2.5h psychedelischer Horror, und nicht so ein teenieslasher wonach der trailer aussieht. Das is wohl nur eine kleine Szene im Film. Solche Sachen laufen in Japan auch gerne im Kino. Da hoff ich ma drauf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Osthunter:

Also schon wieder keine CD wie schon bei "Deliver us from Evil" und "Pet Cemetary".... 

Der Unterschied zu Deliver Us From Evil und Pet Sematary ist, dass dieser Score gleich auch hierzulande lossless als Download erhältlich ist, z.B. über Qobuz.

https://www.qobuz.com/de-de/album/the-empty-man-christopher-young-lustmord/dc3jikzrjjh6a

An lossless-Fassungen von Deliver Us From Evil und Pet Sematary hingegen kommt man selbst heute ohne weiteres nicht so leicht dran. Aber man kommt dran. ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Osthunter:

Große Filme vertonte er zuletzt in China ("Monkey King", wo er für Teil lll auch nicht mehr berücksichtigt wurde). 

Er wurde bei dem dritten Teil nicht berücksichtig, weil ein anderes Produzententeam den dritten MONKEY KING gemacht hat. 

Mir gefallen bei dem neuen Score THE EMPTY MAN von Christopher Young die Tracks:

"Frewent Supplicants" der aggressive Chor ist toll hier ... und die letzten beiden orchestralen Stücke "Where Sentence is served" sowie "In a Prison built out of Lies" ... die sind wunderschön mit Chor und Orchester. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, "Frewent Supplicants" ist wirklich großartig! 

Hört Euch auch diese herrlichen Stücke an ... :)

 

 

 

"In the Heart of a broken Man" hören wir sogar die Stimme von Chris. :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab den Score jetzt zweimal durch. Ein echtes Highlight und sicherlich eine der gruseligsten Musiken von Young. Dabei so unterschiedlich in vielen Stücken. Neben den wenigen orchestralen Stücken, siehe oben, gefallen mir die "Sounddesign"-Stücke ungemein gut. Selbst in seiner großen Horrorsammlung findet man selten so Finsteres. In meiner ersten schweren Begeisterung sage ich schon einmal: Sein bester Horrorscore der letzten Jahre...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man muss vielleicht Lustmord (Brian Williams) hier auch erwähnen. Kannte ich bisher nicht. Habe bei Spotify in einige Lustmord-Alben reingehört. Das ist ebenfalls keine Musik, die man gerne auf Nachtwanderungen nebenbei hört. Gives me the creeps. 🤡😱⚰️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, naja...

Leider fast ausschließlich atmosphärisches Gewaber und Gewummer in den ersten 14 Tracks (wenige reizvolle Ausnahmen: die letzte Minute von "Promising Infection" mit den arpeggierten Klavierakkorden, und einige recht stimmungsvolle Momente in "Nurtured by Corruption" und der zweiten Hälfte von "Where Forbidden Spirits Call"). Track 15, "Fervent Supplicants" ist dann echt ganz schön, und erinnert an die bruitistischen Extreme von EXORCISM OF EMILY ROSE. 

Die beiden Abschlusstracks würde ich auch als Highlights ausmachen, wobei ich da "Where Sentence Is Served" klar dem (harmonisch doch sehr schlichten) letzten Track vorziehen würde. Besonders schön an "Sentence" finde ich nicht mal das Thema der ersten 3 Minuten, sondern die lange Coda ab 3:21, die sich immer mehr chromatisch verdichtet und dann zu einem einzigen Glissando verschwimmt. Das ist schon recht eindrucksvoll. :) 

Auf knapp 20 Minuten hörenswertes Material komme ich, wenn ich alle erwähnten Tracks mit reinnehme - auf deutlich weniger, wenn ich die atmosphärischen Tracks bis Track 14 komplett streiche. Für ein Highlight und das Prädikat "sein bester Horrorscore der letzten Jahre" ist mir das zu wenig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum