Jump to content
Soundtrack Board

Boneking

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    735
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

138 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Boneking

  • Rang
    Registrierter Benutzer

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Williams, Newton Howard, Bernstein etc.
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    3000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Nun gut, es stimmt sicherlich, dass man nicht von 41 Sekunden auf den gesamten Score schließen kann. Und wenn es tatsächlich so sein sollte, dass der Rest des Scores orchestraler sein sollte dann bin ich happy. Allerdings lässt die gehörte Musik schon darauf schließen, dass auch der Rest ein RCP Touch haben wird. Und Horner1980 ist nun mal kein so großer RCP Fan, genauso wenig wie ich. Also eine gewisse Skepsis kann ich schon nachvollziehen. Aber warten wir es mal ab...
  2. Boneking

    Scoreverkauf reloaded

    Weiter Scores, die ich in meiner ersten Liste vergessen hatte. The Fantasy World of Irwen Allen 6 CD Box mit Tv Scores zu Lost in Space, Voyage to the Bottom of the Sea. Scores von John Williams, Jerry Goldsmith, Paul Sawtell etc. Fantastic Beasts and where to find them James Newton Howard Deluxe 2 CD Set Fantastic Four Marco Beltrami (Phillipp Glass) Our mothers House Georges Delerue Valerian Alexandre Desplat (Doppel CD) Set it off Christopher Young Amelia Gabriel Yared Nomad Carlo Siliotto Jupiter Ascending Michael Giacchino (2CD Set) Superman Unbound Kevin Kliesch (Amazon CDR) Fetter Orchesterscore, wenn auch einiges mit Samples gemacht wurde Fedora Miklos Rosza Varese CD Club Careful he might hear you Ray Cook (Varese CD Club) Big Howard Shore Varese CD Club The Bravados Alfred Newman Elmer Bernstein Box inklusive Journey of Natty Gann, Rejected Score Gangs of New York Varese Afrika Takoshi Suyama (geht in Richtung John Williams, Goldsmith) Tall Man Christopher Young, Todd Bryanton etc. The Philadelphia Experiment etc. Ken Wannberg The Rising Sun Toru Takamitsu Wonder Woman Christopher Drake(mit Autogramm) Fetter Orchesterscore, wenn auch einiges mit Samples gemacht wurde Batman: The Dark Knight Returns Christopher Drake (Amazon CDR) The Red Canvas James Petterson (geiler blechlastiger old school Score, habe den doppelt, deswegen Verkauf)
  3. Boneking

    Scoreverkauf reloaded

    War of the Worlds ist auch weg
  4. Boneking

    Scoreverkauf reloaded

    Seventh Son und The Formula sind weg
  5. Boneking

    Scoreverkauf reloaded

    Hi, es ist mal wieder soweit. Sukzessive werde ich in kleineren Chargen Scores zum Verkauf anbieten. Eine richtig lange Liste kann ich momentan nicht erstellen, da ich zeitlich recht gut ausgelastet bin. Rechnet aber mal mit alle 2 Wochen eine neue Liste. Es handelt sich bei der ersten Charge hauptsächlich um Intrada oder Varese Club Cds: The Formula Bill Conti Varese Club The Boys from Brazil Jerry Goldsmith (2 CD Edition) Intrada Tinker Bell and the lost Treasure Joel McNeely Intrada Tinker Bell and the Great Fairy Rescue Joel McNeely Intrada Maleficient James Newton Howard Walt Disney REcords Seventh Son Marco Beltrami Varese Club The War of the Worlds + andere Leith Stevens Intrada Tall Ships David James Nielsen Moviescoremedia Wie immer Preisvorschlag per PM an mich
  6. Boneking

    MORTAL ENGINES von Tom Holkenborg

    Gähn. Wieder ein Soundtrack, der wahrscheinlich eher aus Soundesign besteht. Und wenn orchestral, auch nicht wirklich spannend wird, so wie The Dark Tower.
  7. Boneking

    CAPTAIN MARVEL von Pinar Toprak

    Versteht mich nicht falsch, aber ich halte das auch für einen Publicity Stunt. Ich bin absolut dafür, dass mehr Frauen die Gelegenheit bekommen sollte auch Musik für Blockbuster zu schreiben. Gar keine Frage. Aber warum sollte das ausgerechnet nur für Filme sein in denen eine Frau die Heldin spielt? Weil eine Frau besser einen Film vertonen kann in dem eine Frau die Hauptrolle spielt? Tut mir leid aber das ist hanebüchen. Gebt den Frauen auch die Chance einen Predator zu vertonen oder einen The Conjuring oder was auch immer aber nicht nur Filme in denen Frauen die Hauptrolle spielen. Das ist nur ein reiner PR Stunt. Vermutlich wird die Musik wie Sebastian sagt tatsächlich nicht groß anders klingen als sonst. Das einzig Gute ist, dass Pinar Tropak wahrscheinlich auch Angebote für andere große Filme bekommen wird. Hoffentlich aber dann nicht nur Filme mit weiblichen Helden...
  8. Boneking

    Eigene Kompostion anbieten

    Puh die gleiche Frage stelle ich mir auch..
  9. Harmonisch vielleicht etwas interessanter mit diesen etwas dissonanteren 7/9/11 vermindert Akkorden aber rhythmisch natürlich wieder 0815
  10. Ich meine das Thema, das ab 1.45 von den Hörnern gespielt wird. Kommt auch in Flying with Chewie von den Posaunen gespielt ab 0:57 vor..
  11. Ich gebe dir recht, dass die Musik manchmal in ihrer Hyperaktivität etwas anstrengend wird. Ich kann mir auch das Album nicht in einem Rutsch durchhören. Aber wie Sami schreibt, finde ich die Instrumentierung aber auch die Harmonik durchaus reizvoll. Ich finde auch die Themen sehr gelungen, zum einen das Thema für die Söldnertruppe, das vor allem in Train Heist ziemlich "geil" klingt, aber auch das schöne Liebesthema und das Chewy Thema. Klar, es gibt diese Drum Loop Geschichten, die ich jetzt auch nicht soooo spitze finde, aber der Orchestersatz und die kompositorische Komplexität gleicht das meiner Meinung nach aus und übertrifft den meiner Meinung etwas faden Rogue One um Längen.
  12. Boneking

    MORTAL ENGINES von Tom Holkenborg

    Möglich ist es. Könnte aber auch J.N.H sein oder vielleicht sogar Danny Elfman sein, um die alten Frighteners Days wieder aufleben zu lassen..
  13. Boneking

    Cinema Musica

    Bald ist es soweit!
  14. Habe mir jetzt den Score durchgehört. Gefällt mir soweit gut, Powell ist schon ein echter Könner. Das Liebesthema und der Marsch in Train Heist(oder wie der Track heißt) sind exzellent. Die Actionmusik ist wirklich virtuos und sehr gut instrumentiert. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir diese hyperaktive Actionmusik manchmal zu viel wird. Also das ganze Album am Stück anhören ist mir glaube ich zu anstrengend. Auch die Drums werden mir manchmal etwas zu viel verwendet. Ist jetzt nicht soooo schlimm weil der Orchestersatz trotzdem sehr gelungen ist, aber weniger wäre auch hier mehr gewesen.
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum