Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Boneking

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    867
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Williams, Newton Howard, Bernstein etc.
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    3000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Leistungen von Boneking

Alter Forumshase

Alter Forumshase (4/4)

181

Reputation in der Community

  1. Anscheinend wurde auch mit echtem Orchester gearbeitet und nicht nur mit Samples. Damit wäre dieser Eindruck auch erklärbar.
  2. Zum neuen Slasher von Ti West haben Tyler Bates und Timothy Williams einen ungewöhnlich großorchestralen und üppigen Score geschrieben: Hier kann man schon mal das Hauptthema hören: https://www.youtube.com/watch?v=zyyNa5Lul18&ab_channel=TylerBates-Topic
  3. Jupp, habe sie mir auch vorbestellt, als ich die Clips gehört habe. Tolle Aufnahmequalität wie immer bei Chandos und interpretatorisch auch erste Sahne
  4. Der 7/8 bei Sauron ist sicherlich rhythmisch interessant. Aber auf harmonischer Seite passiert leider nicht viel. Statisch und für mich nicht besonders interessant
  5. Hmm, Galadriel hat an manchen Stellen ganz nette harmonische Wendungen, die mich manchmal an Joe Hisaishi erinnern, aber Sauron ist absolut generisch und nichtssagend. Hoffe der Rest des Scores ist etwas interessanter
  6. Es ist Natalie Holt https://www.vanityfair.com/hollywood/2022/04/obi-wan-kenobi-composer-natalie-holt-john-williams
  7. Der Produzent/Director ist der Boss. Wenn die sagen, ich möchte hier mehr Synths dann machste das. Sonst haste vielleicht Pech und wirst rejected. Ein Komponist ist nur ein Dienstleister und muss das machen was von Seiten der Produktion gewollt ist. Die wenigsten können einfach das komponieren was sie selbst für sinnvoll halten.
  8. IMDB ist bei den Credits meist nicht vollständig. In irgendeinem Interview war tatsächlich von Nicholas Dodd als Orchestrator die Rede.
  9. Ist das Ganze vor allem in der Actionmusik nicht ziemlich zimmrig? Oder tatsächlich eher orchestral und symphonisch so wie der erste Teil von Trevor Jones?
  10. Meine Meinung: Der Oscar sagt null über die musikalische Qualität aus. Ist ja bekannt, dass die Mitglieder der Academy ihre Stimme für was abgeben, das sie in vielen Fällen nicht gesehen oder gehört haben, nach dem Motto. Puh, keine Ahnung was ich in dieser Kategorie ankreuzen soll. Hatte keine Zeit mit die Scores anzuhören. Hach nehme ich mal den Zimmer.
  11. Ja, ich muss sagen, echt gute Aufnahmen. Vielleicht etwas rauher und nicht ganz so polished wie die Originalaufnahmen, aber technisch spielt das Orchester auf hohem Niveau. Ich mag sogar diese etwas aggressivere Herangehensweise in der Interpretation, vor allem in den Blechbläsern, sehr gerne.
  12. Ja, gar nicht übel. In den End Credits hört man am Schluss endlich auch mal die Bassposaune und Tuba in der Basslinie, die unter der Rebel Fanfare abläuft. Bei den Williams Aufnahmen war mir die immer zu leise bzw. zu weichzeichnerisch ? Sagt ein Bassposaunist hehe
  13. Doch, ich weiß es. Cluster sind eng zusammenliegende Töne, die gleichzeitig gespielt werden. Meist recht dissonant, wie z.B. der Intervall der kleinen Sekunde. https://de.wikipedia.org/wiki/Cluster_(Musik) FX Pads sind Sounds aus Sample Libraries, die Komponisten zum komponieren verwenden. Meist handelt es sich um die genannten Cluster, Streichereffekte, dissonante Flächensounds. Manche dieser FX Pads sind sehr leicht rauszuhören. Ich denke, dass Silas so was meinte. Hier ein Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=Es-TRcTBUKI
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung