Jump to content
Soundtrack Board

Boneking

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    779
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

153 Excellent

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Über Boneking

  • Rang
    Registrierter Benutzer

Soundtrack Board

  • Lieblingskomponist
    Williams, Newton Howard, Bernstein etc.
  • Anzahl Soundtracks & Scores
    3000

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. 12 Monkeys von Paul Buckmaster. Schöner letzter Track
  2. Hans Zimmer wird es machen. Wohl mit Hilfe von Benjamin Wallfisch und Lorne Balfe. https://variety.com/2020/film/news/hans-zimmer-james-bond-composer-no-time-to-die-1203458908/ Entweder wird es sowas schlimmes wie Mission Impossible 2, weil James Bond in Zimmers Augen ja Rock'n Roll bedeutet (meiner Meinung nach eher Big Band Jazz) oder es wird irgendein 0815 Dark Knight Klon mit kleinen Anleihen der klassischen James Bond Themes. Dass wir da einen fetzigen Orchesterscore à la Arnold bekommen werden halte ich für beinahe ausgeschlossen...
  3. Viele Fans von TROS scheinen mit dieser absolut gehetzten McGuffin-Jagd ja auch ihre Probleme zu haben. Nur schieben sie das Rian Johnson in die Schuhe, der ja angeblich alles mit The Last Jedi kaputt gemacht hat. Diese Argumentation werde ich aber nie verstehen. Was hat die inhaltlich absolut sinnlose erste Stunde des Films mit dem zweiten Teil zu tun? Genau, gar nix. Da muss nix gerade gerückt werden, was im zweiten Teil vermeintlich nicht richtig gelaufen ist. Es ist schlicht und einfach ein schlecht geschriebenes Drehbuch. Die Fans plappern aber im Chor alles nach, was irgendein Kritiker mal gesagt hat. So muss man sich nicht eingestehen, dass J.J. ein Hack ist. Excuse my french...
  4. Ich gebe dir absolut recht. Keinerlei Dramaturgie, eher wie ein Twitch Stream, bei dem man anderen Leuten beim Videospielen zuschaut. Es ist ja auch bezeichnend, dass Rogue One von vielen Leuten als langweilig und träge empfunden wird, obwohl dieser vom Tempo und der Storyentwicklung der alten Trilogie viel näher kommt als der hyperaktive Rise of Skywalker. Man muss den Eindruck gewinnen, dass die Aufmerksamkeitsspanne mancher heutiger Zuschauer nicht mehr ausreicht, mal mehr als 30 Minuten ohne Action auszuhalten.
  5. Ok, kann ich null nachvollziehen. Der Film hat doch null Dramaturgie und Spannungsaufbau, alles ist mega gehetzt, been there, done that. Aber gut, ist ja in Ordnung, Geschmäcker sind halt verschieden...
  6. Es würde mich echt interessieren, warum manchen hier der Film so gut zu gefallen scheint. Ich meine das nicht böse, aber reicht es euch aus, dass der Film irgendwie nach Star Wars aussieht? Oder findet ihr, dass der Film mitreißend und spannend ist? Kopfkratz
  7. So gehen tatsächlich die Meinungen auseinander. Für mich steht bei einem Film, zunächst die Story, die nicht komplex sein muss, aber gut erzählt, die Dramaturgie , Atmosphäre, Figurenentwicklung und Pacing an erster Stelle. Action, Effekte sind bei einem Sci Fi Film natürlich auch wichtig, aber dennoch bei mir eher auf den hinteren Plätzen. Wenn diese Schauwerte im Vordergrund stehen ohne Hand in Hand mit den erstgenannten Parametern zu gehen, kann ich mit den meisten Filmen dann nix anfangen. Was mich bei Star Wars 9 noch gestört hat, sind diese generischen Witzchen und Oneliner, das Erzeugen von Gefühlen durch ausgelutschte Konflikte etc. Und ja, es gibt Blockbuster, die all meine "Anforderungen" erfüllen. Dafür muss man keine Arthouse Filme anschauen
  8. Toller Score! Film besch....n. Der Film ist so schlecht, ich kann es kaum glauben. Es reicht einfach nicht, ohne vernünftige Dramaturgie und Storyline einfach irgendwelche Zitate und Anspielungen aus alten Filmen zusammen zu schmeißen. Dann noch völlig sinnentleerte Cameo Auftritte von irgendwelchen Charakteren aus den alten Filmen, Hauptsache das Publikum ruft freudig auf, ach der ist ja auch noch da. Der Film hetzt nur von einer Location zu anderen, kann keine Spannung aufbauen. Überlegt mal, the Empire strikes back hatte 3 Locations in 2 Stunden. Der Film hier hat gefühlte 15 Locations in 45 Minuten, da kann sich doch keine Atmosphäre und Spannung aufbauen. Mein Eindruck: Zielgruppe Videogamer und 5 jährige. Für mich ist Rogue One der einzige Film der neueren Filme, der es mit den alten Filmen aufnehmen kann, diese Trilogie ist für mich der Todestoß für Star Wars.
  9. Mein größtes Problem war nicht die Künstlichkeit des 2 D. Ich fand den nur megakitschig und eindimensional. Die Bösen sind ultraböse und die guten sind Heilige. Fand ich sehr platt. Ich habe Userkritken bei Amazon gelesen. Da meinten tatsächlich Leute der Film wäre anspruchsvoll, weil der Film Kapitalismuskritik enthält. Leider wurde diese dem Publikum so mit dem Holzhammer eingebläut, dass es auch der letzte Horst merken musste. Einige Actiontracks von Horners Score, die nicht auf dem offizielle Album enthalten waren, würde ich aber doch mal gerne haben..
  10. Diese Wailing Woman Titelmusik ging mir aber ordentlich auf die E...
  11. Ich sehe das ähnlich wie Sami, Sebastian oder Siddl. Orchester an sich ist zunächst einmal kein Qualitätsmerkmal. Klar, ich liebe den Orchestersound, aber nur wenn dieser auch mit interessanter Musik gefüllt wird. In Sachen Harmonie, Melodie und Rhythmik konnten mich Tyler und Giacchino selten überzeugen. Bei Giacchino am ehesten noch bei Rogue One und den Pixar Scores. Ansonsten teilt er sich mit Tyler die öde Harmonik, langweilige Ostinati rauf und runter etc. Klar, Tyler ist in meinen Augen ein orchestraler RCP Guy, während Giacchino versucht in eine oldschoolige Richtung zu gehen, ohne aber die Finesse eines Goldsmiths oder auch anderer Schwergewichte der Vergangenheit zu erreichen. Merkt man meiner Meinung nach vor allem in der Harmonik und der Instrumentierung. Wenig erweiterte Akkorde, wenig nicht- funktionale Harmonik, in der Instrumentierung viele Unisoni und Stimmdopplungen. Klingt deswegen wenig farbig und ein bisschen monoton. Ich hasse die beiden Komponisten sicher nicht, aber besonders interessant finde ich sie auch nicht. Sie sind mir, sagen wir mal, eher egal....
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum