Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

fearanddesire_art_presentation.thumb.jpg.8a240a1205a53c3c384e21aee0f92495.jpg

Caldera Records is proud to present Gerald Fried’s music for Stanley Kubrick’s films “Fear and Desire” and “Day of the Fight”.
Gerald Fried and Stanley Kubrick became friends as teenagers. The musician enabled the latter to join a baseball team while the future director served as the conduit for Fried to join intellectual circles. They would first collaborate professionally in 1951, when Kubrick needed music for his short film, “Day of the Fight.” A year previously, the photographer had portrayed boxer Walter Cartier for Look magazine, and henceforth decided to make him the subject of a moving picture. “Day of the Fight” follows Cartier during the hours preceding a seminal fight, with the tightly focused 12-minute documentary including trivia from the boxer’s life, as narrated by Douglas Edwards.
Then in 1952 Kubrick started to develop his first feature film, a drama he saw as a poetic allegory about a man lost in a hostile world. “Fear and Desire” – describing the two dominant human passions – is not to be taken literally, as it depicts the struggle of four soldiers who find themselves behind enemy lines. As opposed to opening the film with a boisterous main title fanfare (as he had done in “Day of the Fight”), he used only a solo bassoon to introduce the theme, reminiscent of Stravinsky’s famous opening of “Le Sacre du Printemps.” Kubrick loved this approach and showered his friend with compliments during the recording. Fried set out to write a profound, meaningful, touching, despairing and yet triumphant score – which he duly achieved and with which he paid tribute to the film’s qualities.
Incidentally, and although he had ended their working-relationship in 1957, Kubrick was very much inspired by a film Fried worked on in 1964: “To the Moon and Beyond” was produced for the World Fair in 1964/65 in New York. The short film, narrated by “Twilight Zone” creator Rod Serling, depicted a voyage “to the moon and beyond,” showing the earth continually shrinking while the camera zooms further and further out. Because of its Kubrick connection, we included the score for “To the Moon and Beyond” here.
The 41st CD-release of Caldera Records – a world premiere – features a detailed booklet-text by Stephan Eicke and elegant artwork by Luis Miguel Rojas. The CD was mastered by Richard Moore and produced by Stephan Eicke and John Elborg.

Music Composed and Conducted by Gerald Fried
Album Produced by Stephan Eicke
Executive Producers for Caldera Records: John Elborg, Stephan Eicke

Fear and Desire
1. Opening Credits (1:37)
2. Heading for the River (1:36)
3. All Clear (0:15)
4. Approaching the Cabin (1:12)
5. Madness (3:04)
6. “Girls Always Love Stories” (1:04)
7. Sidney and the Girl (2:48)
8. The House Down the River (0:13)
9. Mac’s Departure (3:43)
10. Waiting to Kill (5:04)
11. Drifting Through the Night (0:51)
12. End Credits (0:50)

Day of the Fight
13. March of the Gloved Gladiators (2:48)
14. Examination and Preparation (3:53)
15. Waiting for the Big Fight (2:52)
16. Victory (0:39)

17.-27. To the Moon and Beyond (9:13)

Listen to a 5 min clip here:

 

For more information please visit:
http://caldera-records.com/portfolio/fear-and-desire/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schönes Artwork. Sieht nach Saul Bass aus, bin aber nicht sicher. Da ich nicht viel von Fried habe, werd ich hier wohl zuschlagen. Ist schon mutig die frühen Sachen von Fried zu veröffentlichen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb peter-anselm:

Schönes Artwork. Sieht nach Saul Bass aus, bin aber nicht sicher. Da ich nicht viel von Fried habe, werd ich hier wohl zuschlagen. Ist schon mutig die frühen Sachen von Fried zu veröffentlichen....

Ach, mutig... Mutig sind ganz andere Sachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb peter-anselm:

Schönes Artwork. Sieht nach Saul Bass aus, bin aber nicht sicher. Da ich nicht viel von Fried habe, werd ich hier wohl zuschlagen. Ist schon mutig die frühen Sachen von Fried zu veröffentlichen....

Caldera hat immer sehr gutes Artwork. Kein Vergleich zu der unlizensierten Gerald Fried-Reihe auf Dragon's Domain mit den extrem lieblosen Covern des Labels, wo es natürlich auch um die kostengünstigste Variante geht. Thaxton verteidigt sich noch nicht einmal mehr, wenn die DD Veröffentlichungen als unlizensiert entlarvt werden. Vermute aber fast, dass die Kubrick Scores ihnen ein zu heißes Eisen mit dieser Geschäftspolitik wären. Wie Dakota schon sagte, schöne Veröffentlichung! Und vielen Dank an Caldera für den Mut, diese Fried Scores zu stemmen! :)

 

THE GERALD FRIED COLLECTION VOLUME 1

 

Caldera: ONE POTATO TWO POTATO (Gerald Fried) - Scores & Veröffentlichungen  - Soundtrack Board

 

FSM Board: Caldera: THE BABY (Gerald Fried)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Angus Gunn:

Sehr interessante Veröffentlichung. Das Hörbeispiel ist großartig. Den Film habe ich nie gesehen, werde das aber demnächst nachholen. 

Das ist ja auch erst seit ein paar Jahren möglich, erwarte dir nicht zuviel. Kubrick wusste schon, weshalb er alle Kopien des kaum in Umlauf geratenen Films verschwinden lassen wollte. Schau ihn dir am besten im Original an, die offensichtlich schnell produzierte deutsche Synchro ist nicht sehr überzeugend und wurde viel kritisiert. Aber immerhin ist in der deutschen Version Frieds Score intakt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese wunderbare Veröffentlichung ist jetzt bei Screen Archives SAE seit gut frei Wochen in den Top 10 oder sogar 5. Auch wenn man bedenkt, dass derzeit nicht so viel erschienen ist, scheint Kubrick zu ziehen. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Trekfan:

Diese wunderbare Veröffentlichung ist jetzt bei Screen Archives SAE seit gut frei Wochen in den Top 10 oder sogar 5. Auch wenn man bedenkt, dass derzeit nicht so viel erschienen ist, scheint Kubrick zu ziehen. :)

 

Bin ich jetzt reich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb peter-anselm:

Yepp, kannst den Laden dichtmachen und von der Rendite leben😆. Wie hoch sind denn die Auflagen mit denen Caldera ins Rennen geht?

Juhu, ich lad' euch auf ein Eis ein.

Die Auflage kommt immer auf das jeweilige Projekt an. Ich weiß gar nicht, wie viel John hier hat pressen lassen. 400, glaube ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum