Jump to content
Soundtrack Board
Alexander Grodzinski

Quartet Records: THE TAKING OF PELHAM ONE TWO THREE (CD & Vinyl) (David Shire)

Empfohlene Beiträge

Zitat

THE-TAKING-OF-PELHAM-ONE-TWO-THREE-CD.jp

Quartet Records and Metro-Goldwyn-Mayer present a remastered, limited-edition reissue of the electrifying funk/jazz/groove masterpiece score by David Shire (THE CONVERSATION, ALL THE PRESIDENT’S MEN, RETURN TO OZ, ZODIAC) for Joseph Sargent’s famous classic urban thriller THE TAKING OF PELHAM ONE TWO THREE (1974), starring Walter Matthau, Robert Shaw, Martin Balsam and Hector Elizondo.

Based on the popular novel by John Godey, the film is about  four men, dressed alike in trench coats, who take a subway car hostage and demand $1 million in ransom. In crafting his music to PELHAM, David Shire invented one of the most individual and exceptionally well-realized scores from the 1970s. Conscious that the sounds of the subway and excitement would crowd the film’s sound mix, the composer shrewdly elected to energize the frequency spectrum from below and above. The foundation of the composer’s hand-picked roster of musicians provides a pervasive, fat bass ‘womp, womp, womp’ ostinato with weight and heft courtesy of angry tuba, snarling trombones, electric bass and timpani; the ceiling comes from screeching reeds, explosive trumpets, tinkling (electronic) piano and feverish percussion. Drums, utilizing both rock and jazz rhythms, provide forward propulsion.

This David Shire classic never had an LP release at the time, although it was eagerly requested by fans throughout the years. In 1995, it was finally released on CD by Retrograde Records—the first album produced by Lukas Kendall, which led to the birth of the essential and sorely missed Film Score Monthly label. This new edition contains the same music as the previous edition (with around 15 minutes of music not included in the film), mostly in stereo with some cues in mono. The sound has been entirely restored and mastered by Chris Malone from tapes courtesy of the composer’s archive. The lavishly illustrated booklet includes an essay by Tim Greiving about the film and score, including a new and exclusive interview with Mr. Shire.

  1. Main Title (2:21)
  2. The Taking (3:11)
  3. Dolowitz Takes a Look / Dolowitz Gets Killed (2:29)
  4. Blue and Green Talk (2:04)
  5. Money Montage (3:55)
  6. Fifty Seconds / The Money Express (4:50)
  7. Conductor Killed / The Money Bag (1:50) 
  8. The Pelham’s-Moving-Again Blues (3:13)
  9. I’m A Police Officer / Renewing Disguises (1:46) 
  10. Goodbye Green, Hello Garber, Goodbye Hippie / Smoking More, Enjoying It Less (1:29) 
  11. Mini-Manhunt (2:15)
  12. End Title (3:02)
Zitat

PELHAM.jpg

NOTE: CDs and LPs ordered at the same time will be shipped separately, with separate shipping charges. See Shipping Page for details

  • Pressed on 180 GM Black Vinyl
  • Specially Mastered for Vinyl by Chris Malone
  • Limited edition of 500 units

Quartet Records and Metro-Goldwyn-Mayer present the premiere LP release of the electrifying funk/jazz/groove masterpiece score by David Shire (THE CONVERSATION, ALL THE PRESIDENT’S MEN, RETURN TO OZ, ZODIAC) for Joseph Sargent’s famous classic urban thriller THE TAKING OF PELHAM ONE TWO THREE (1974), starring Walter Matthau, Robert Shaw, Martin Balsam and Hector Elizondo.

Based on the popular novel by John Godey, the film is about  four men, dressed alike in trench coats, who take a subway car hostage and demand $1 million in ransom. In crafting his music to PELHAM, David Shire invented one of the most individual and exceptionally well-realized scores from the 1970s. Conscious that the sounds of the subway and excitement would crowd the film’s sound mix, the composer shrewdly elected to energize the frequency spectrum from below and above. The foundation of the composer’s hand-picked roster of musicians provides a pervasive, fat-bass ‘womp, womp, womp’ ostinato with weight and heft courtesy of angry tuba, snarling trombones, electric bass and timpani; the ceiling comes from screeching reeds, explosive trumpets, tinkling (electronic) piano and feverish percussion. Drums, utilizing both rock and jazz rhythms, provide forward propulsion.

This David Shire classic never had an LP release at the time, although it was eagerly requested by fans throughout the years. In 1995, it was finally released on CD by Retrograde Records—the first album produced by Lukas Kendall, which led to the birth of the essential and sorely missed Film Score Monthly label. This premiere vinyl release contains the same music as the previous CD edition (with around 15 minutes of music not included in the film). The sound has been entirely restored and mastered by Chris Malone from tapes courtesy of the composer’s archive. 

Pressed on 180 GM black vinyl, the package includes a 2-page insert with the original poster art and an essay by Tim Greiving about the film and score, including a new and exclusive interview with Mr. Shire.

SIDE A

  1. Main Title (2:21)
  2. The Taking (3:11)
  3. Dolowitz Takes a Look / Dolowitz Gets Killed (2:29)
  4. Blue and Green Talk (2:04)
  5. I’m A Police Officer / Renewing Disguises (1:46)
  6. Money Montage (3:55)

SIDE B 

  1. Fifty Seconds / The Money Express (4:50)
  2. Conductor Killed / The Money Bag (1:41)
  3. The Pelham’s-Moving-Again Blues (3:13)
  4. Goodbye Green, Hello Garber, Goodbye Hippie / Smoking More, Enjoying It Less (1:29)
  5. Mini-Manhunt (2:15)
  6. End Title (3:02)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde es interessieren, wie stark die Tonqualität verbessert wurde? Ich denke mir immer: Analogbänder werden auch nicht jünger, wenn diese nochmal zur Grundlage einer Digitalisierung herhalten müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Klang der alten Retrograde/FSM war aber schon sehr gut. Die CD war ewig greifbar. Trotzdem schön, dass diese Musik weiterhin verfügbar ist. Ohne zu zögern kann ich sagen, einer meiner zehn Scores "für die einsame Insel"! :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon der dritte "Remix". Ich habe noch die Erstveröffentlichung (FSM-DS-123). Später hat FSM den Score nochmal neu rausgebracht (FSM-80123-2). Mit mehr Hall, was schon viele Fans damals nicht gemocht haben. Diese Fassung habe ich nicht mehr zum Vergleich vorliegen. Die neue Quartet hat auch wieder viel Hall. Mein Favorit ist der coole, klare, trockene Klang der ersten CD.

Von Malone im Booklet:

123.thumb.jpg.e4ceca4fd623338c39766c6c51595761.jpg

Und einer meiner berüchtigten Vergleiche. Zuerst die erste FSM, dann die neue Quartet.

123.mp3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.6.2021 um 17:10 schrieb Trekfan:

Der Klang der alten Retrograde/FSM war aber schon sehr gut. Die CD war ewig greifbar. Trotzdem schön, dass diese Musik weiterhin verfügbar ist. Ohne zu zögern kann ich sagen, einer meiner zehn Scores "für die einsame Insel"! :)

 

Ich hätte es persönlich da etwas schwerer und müsste mich zwischen REAR WINDOW - FAREWELL, MY LOVELY und THE CONVERSATION entscheiden.  PELHAM ist aber musikalisch (und auch als Film) unbestritten grandios!  Mit der Musik zum Remake konnte ich hingegen rein gar nichts anfangen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb JuergenH:

Ich hätte es persönlich da etwas schwerer und müsste mich zwischen REAR WINDOW - FAREWELL, MY LOVELY und THE CONVERSATION entscheiden.  PELHAM ist aber musikalisch (und auch als Film) unbestritten grandios!  Mit der Musik zum Remake konnte ich hingegen rein gar nichts anfangen.

Da haben wir alle doch unsere eigenen Favoriten! :)

Also ich vor Jahren des erste Mal in New York war, bin ich auch gleich mit der Pelham Linie gefahren und habe erfreut festgestellt, dass teilweise genau diese alten Wagen wie die im Film mit dem Schaffner zum Schließen der Türen noch im Einsatz waren. 

Ich präferiere übrigens auch die erste FSM CD des Scores. Die Straffung bzw. Kürzung des Programms für die zweite Edition ging wohl auf Wünsche von Shire selbst zurück. Vermutlich hat er auch das veränderte Klangideal abgesegnet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.6.2021 um 17:10 schrieb Trekfan:

Der Klang der alten Retrograde/FSM war aber schon sehr gut. Die CD war ewig greifbar. Trotzdem schön, dass diese Musik weiterhin verfügbar ist. Ohne zu zögern kann ich sagen, einer meiner zehn Scores "für die einsame Insel"! :)

 

Ich habe mal hoppladihopp die beiden Main Title an einer Stereoanlage verglichen: In der Tat ist die Filmscore Monthly Ausgabe schon sehr sehr gut vom Klang gewesen. Im Prinzip kein so großes Update für mich wie gedacht. Trotzdem wird das einer der wenigen Soundtracks sein, von dem ich zwei Ausgaben in der Sammlung behalte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 10.7.2021 um 16:00 schrieb Stefan Jania:

Schon der dritte "Remix". Ich habe noch die Erstveröffentlichung (FSM-DS-123). Später hat FSM den Score nochmal neu rausgebracht (FSM-80123-2). Mit mehr Hall, was schon viele Fans damals nicht gemocht haben. Diese Fassung habe ich nicht mehr zum Vergleich vorliegen. Die neue Quartet hat auch wieder viel Hall. Mein Favorit ist der coole, klare, trockene Klang der ersten CD.

Von Malone im Booklet:

123.thumb.jpg.e4ceca4fd623338c39766c6c51595761.jpg

Und einer meiner berüchtigten Vergleiche. Zuerst die erste FSM, dann die neue Quartet.

123.mp3 951.83 kB · 6 downloads

Danke für die Vergleichsmöglichkeit.  Hat mich leider vom (erneuten) Kauf abgehalten und mich in meinem Skeptizismus zu neueren Wiederveröffentlichungen bestärkt. ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich höre den Hall gar nicht so raus, bzw. empfinde das nicht als störend. Mir kommt es so vor als wäre die Quartet CD das gleiche Master wie das der FSM-CD. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum