Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Track der Woche


Thomas Nofz
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Mein Track der Woche stammt aus meinem aktuellen Lieblingssoundtrack. Das Stück heißt You Are Always Shining Too Bright To Me, wurde von Judah Earl komponiert und stammt aus dem Soundtrack zur koreanischen Dramaserie Itaewon Class.

Ich finde diese simple Melodie wunderschön und sehr ausdrucksstark und dabei überhaupt nicht aufdringlich. Dies ist das 2. Hauptthema der Serie und wird öfter variiert. Dieses Stück ist in der entsprechenden Szene schlicht perfekt eingesetzt und ließ mich beim Schauen auch sofort aufhorchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Mein Track der Woche stammt diesmal auch wieder von Judah Earl, dessen Musik mir zu Itaewon Class schon positiv aufgefallen ist. Dieses Stück ist zwar keine Filmmusik, es erinnert mich stilistisch jedoch durchaus an seine Stücke zu Itaewon Class. Der Track heißt Beginnings und ist aus dem recht kurzen Album Becoming von 2018. Ich finde die Melodie einfach wunderschön und dann mit dem Cello und Vocals. Schlicht ein Feel Good Track.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 1 Monat später...

Mein Track der Woche stammt aus dem Score zum Videospiel Days Gone, heißt I Remember und wurde von Nathan Whitehead komponiert. Ich finde das Thema wirklich sehr schön melancholisch von der Gitarre gespielt und zum Ende dann etwas heroischer vom ganzen Orchester. Tolles Stück.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...
  • 3 Wochen später...
  • 2 Monate später...
  • 7 Monate später...
Gast Stefan Jania

Manche Sampler sind echt eine Entdeckung. CAM hat kürzlich mit Paura einen Querschnitt durch italienische Horrorfilm-Musik veröffentlicht. Digital. Das letzte Stück von Daniele Patucchi aus Belve Feroci ("Wild Beasts") erinnert mich extrem an ein anderen Film aus den frühen 80'ern. War glaube ich irgendetwas mit einer Gefängnisinsel oder so. :D Absolut cooles und völlig hemmungsloses Rip-Off, das sogar Spaß macht.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Ich hatte ja schon hier kurz von USED CARS gesprochen:

https://www.soundtrack-board.de/topic/5003-ich-höre-gerade-folgendes-albumteil-2/page/764/#comments

7970.jpg&key=827f9776c302cb958e49c22c5c0

 

Und für 2022 ist mein bisheriger Track des Jahres genau aus diesem Album - und zwar von Ernest Gold Let's Move Out!/ More Speed (outtake) (4:35)   bzw. USED CARS End Credits (outtake) (3:33), welche sich beide auf das gleiche Thema beziehen.

Auf youtube habe ich es leider nicht gefunden, dafür hier nur die kurze 1-minütige Hörprobe von LaLaLand:

https://johndadlez.com/MP3/UsedCars/UC_30_LMO_MS.mp3

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...
Gast Stefan Jania

Schon 11 Jahre alt, aber für all die armen Fans, die der heutigen Star Wars-Musik von Ludwig Göransson oder Natalie Holt nichts mehr abgewinnen können, weil sie immer nur den gleichen Stil haben wollen. ;)

Für mich selber ist das heute nichts mehr. Zu plakativ over-the-top Williams. Ich mag Göransson und Holt. Kaska ist trotzdem toll.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 9 Monate später...
  • 3 Wochen später...

Bin mir nicht sicher, ob er auf Tonträger erschienen ist:

Die Eröffnungssequenz aus dem Film REGEN IN DEN BERGEN, die Musik begleitet die drei Protagonisten beim Aufstieg zum buddhistischen Kloster bis sie von zwei Mönchen in Empfang genommen werden. Film gestern gesehen, von der Melodie dieser Sequenz habe ich dann in der Nacht geträumt... 🤭

https://www.arte.tv/de/videos/002606-000-A/regen-in-den-bergen/

Gemeint ist die Passage von 2:12 bis 6:07

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Monate später...

Fand es spannend und schön, wie im Thread zu DIAL OF DESTINY von John Williams wieder ein paar Tracks etwas mehr Platz und auch Eindrücke/Beschreibungen bekommen haben.
Vielleicht kann man das ja auch hier wieder etwas mehr nutzen und auch was zu den Stücken schreiben, als nur zu posten. :)

Fange dann mal ganz kontrovers mit einem Actiontrack von Michael Giacchino an, der hier glaube ich nicht immer ganz kritikfrei gesehen wird.
Und ja, der Track ist ihm gleich ganz klar zuzuordnen, was ich aber erstmal nicht als Malus sehen, ganz im Gegenteil.
Ich mag, wie sich die ersten beiden 2 Minuten quasi das Unheil auftaucht, bis es dann nach etwa zwei Minuten zum 'Ausbruch' kommt und sich danach hektische mit ruhigen Parts das Duell geben, ohne das der Track zu lange dauert. Womöglich also genau die Länge, die die Idee auch trägt ohne zu repetitiv zu werden.

Und nun zerfleischt gerne ihn oder mich. :D

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung