Jump to content
Soundtrack Board

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Zweimal Weltkulturerbe. Twin Peaks: From Z to A Piratensender Powerplay
  3. Der Soundtrack zur Netflix Serie "The Witcher" , komponiert von Sonya Belousova & Giona Ostinelli wurde veröffentlicht. Auf Spotify ist das ganze über 3 Stunden lang! Laut Milan soll auch eine CD und Vinyl-Veröffentlichung folgen. https://open.spotify.com/album/5tdmyKWNxDlCvYCdJQKGoS?si=5v9xfB9uSnSZQhfmeVknYQ
  4. Und damit hat es dann nichts mehr mit der biblischen Erzählung, sondern reiner Fiktion der Drehbuchautoren zu tun. Das birgt Konfliktpotenzial.
  5. Also ich habe gestern Abend den Film geschaut und hatte viel Spaß dabei. Die Boys sind einfach irgendwie cool. Der Soundtrack lebt eigentlich nur von Mancinas Thema, ohne variiert zu werden oder es zu entwickeln oder sonst was. Das hätte aber auch jeder Musikstudent gekonnt. Gleichzeitig muss man sagen: Mancinas Thema ist auch einfach geil. Ansonsten ist der Soundtrack ein typischer Balfe. Business as usal. Und ja, Balfe ist kein großer Tonsetzer. Nichtsdestotrotz wirkt das ganze. Es verleiht dem Film zwar keine Tiefe, aber passt. Die Aufregung von dir, lieber @neo, kann ich daher auch nur bedingt nachvollziehen. Das ist hier einfach eine Auftragsabwicklung. Kann man nicht anders nüchtern konstatieren. Finde den Soundtrack dennoch besser als den von Rabin. Der war eine Themenverfehlung.
  6. dürfte wohl der titel Take Back What's Ours sein. hat vielleicht leichte ähnlichkeit zu seiner musik aus M:I Fallout....
  7. die tracks 2,4,5 und 7 finde ich tatsächlich sehr gelungen. hab am klang wirklich nichts auszusetzen. finde die instrumente sind klar rauszuhören. ich sagte ja, dass der score ausschließlich von mancinas thema lebt und ohne dieses absolut austauschbar wäre. für mich ja auch der schwächste der reihe, aber diese 4 titel finde ich dennoch sehr geil. ich hoffe ja, dass Rabin irgendwann zu Bruckheimer zurückkehrt und Balfe nicht der neue haus- und hofkomponist für Bruckheimer ist.
  8. Ach komm, man muss es dann auch nicht versuchen schön zu reden... und 6 Albumtitel von 12 sind immerhin auch schon die Hälfte. Und was genau klingt da ordentlich? Mancina hat wenigstens noch die eine oder andere finesse und variation in das Theme gebaut (Track "Prologue - The Car Jacking"), aber hier wurde einfach nur die Theme über das Cello geschmettert und gut ist. Klang für die Fallah-Brüder wohl auch richtig cool und heroisch.. yeah! Der Score zu Bad Boys 2 war im Vergleich zum ersten auch nicht wirklich hervorragend aber das nochmals zu unterbieten ist schon ein starkes Stück. Ein Ludwig Görsannson hätte das um einiges besser hinbekommen ohne den Track mit 100en von Soundlayern vollzustopfen, wie es Lornes RCP Kollege Tom Holkenborg ja auch gerne tut...
  9. Ich wäre fast beim Vorspann eingeschlafen. Das "Thema" hat für mich irgendwie keine Struktur und dazu noch die schrille ressikanische Flöte. Und warum benutzt er immer diese nervenden Celli? Es gibt doch auch andere Instrumente. Da gefällt mir das "Disco"-Thema ein wenig besser. Aber ich mache seit "Enterprise" sowieso einen Bogen um die Star Trek-Musik. Mal sehen, wie die Serie wird. Nach einer Folge ist eine Beurteilung kaum möglich.
  10. eigentlich sind es doch nur 6 titel, in denen mancinas thema vorkommt. track 1 kommt im film glaub ich so gar nicht vor und titel 10 dürfte die end credits sein. der großteil gehört zu den 2 großen actionszenen aus der zweiten filmhälfte. sicherlich verwurstet er die favela musik aus Modern Warfare 2, aber gemixt mit mancinas thema klingt das recht ordentlich finde ich. das orchester ist auch immer gut rauszuhören. aufgrund der albumlänge kann man sich den score gut geben finde ich. aber insgesamt schneidet die musik schlechter ab als teil 1 und 2.
  11. Das war fraglos das qualitativ beste und gleichzeitig emotionalste Konzerterlebnis überhaupt. Einfach unbeschreiblich! Wie transparent und präzise die Töne in diesem Saal klangen. Wie exakt man auch die leisen Instrumente orten konnte. Und wie minimalistisch und doch absolut bestimmend der Maestro auf dem Podium die Macht hatte. Auch Anne-Sophie Mutter fügte sich strahlend dem Dirigat. Und wie den Philharmonikern das glückliche Grinsen ins Gesicht gemeißelt schien. Und wie das Publikum jede Note aufsog, bis zum Ende ausklingen ließ und dann raste und tobte. Highlights: Das faszinierende Hin und Her zwischen Violine und Orchester bei „The Duel“ aus THE ADVENTURES OF TINTIN. Und gleich das erste Stück, „Flight To Neverland“ aus HOOK, bei dem dieses grandiose Orchester sofort alle Register zog. „The Dance of The Witches“, bei dem Anne-Sophie Mutter ihre ganze Klasse beweisen konnte. „Remembrances“ aus SCHINDLER'S LIST, weil es den ganzen Saal zu Tränen rührte. Und das „Main Theme“ von STAR WARS, weil ich es noch nie so perfekt gespielt gehört habe. Das wird's nie wieder geben...
  12. Russo bezüglich des Themas: Ich kann verstehen das für diese Serie ein sanfteres Thema gewählt wurde aber das hier ist mir dann doch etwas zu lieblich. Zündet für mich irgendwie nicht. So oder so. Ich freue mich riesig auf die Serie. Snacks und Bier liegen für heute Abend bereit!
  13. Ging mir genauso. Erheblich gelungener als sein krudes Thema zu Discovery, wo ich mittlerweile immer vorspule, um den schrägen Übergang am Ende nicht ertragen zu müssen. Natürlich trotzdem kein großer Wurf. Und um bei den TV-Serien zu bleiben, auch nicht mit McCarthy, Chattaway, Bell oder Baillargeon. Da hat bei Discovery nicht viel überzeugt bisher.
  14. Hübsch, aber kaum vergleichbar mit Goldsmith, Horner oder Courage.
  15. Gefällt viel besser als sein Thema für Discovery, weil es auch runder und vor allem flüssiger klingt als seins für die andere Serie, was ich immer noch misslungen finde, auch weil ihm da der Übergang vom ruhigen zum flotteren Teil nicht gelungen ist. Hier aber hat er das Problem nicht, und am Ende das Thema von Goldsmith ist auch schön eingebaut. Gut, es könnte etwas flotter sein und natürlich prägnanter, aber ab und zu mag ich sowas ruhiges. Ja, klingt nicht schlecht.
  16. So nachdem ich mir den Score nun auch angehört habe muss ich ehrlich sagen.... Was für ein Bullshit! In diesem Score wurde NULL Effort gegeben, das den Score vom 1. Teil nur ansatzweise würdigt. In fast jedem Track wurde das Main Theme von Mancina quasi durchgemelkt und vergewaltigt, das ist jenseits von gut und böse und wirkt schon fast eine Parodie. Ist das wirklich alles was Balfe drauf hat oder hatte er einfach kein Bock?! Das Recycling von Modern Warfare 2 Themes (und das nicht mal nur ansatzweise sondern teilweise ganze Themen!) haut dem dann noch eine Krone drauf. Die restlichen Stücke waren nur Rausch-Krawall-Synth-Schrott erster Güte. Ich bin gerade so wütend, weil diese Qualität im Film gar nicht so mies rüber kam. Sorry für mich ist der Score eine reinste Lachnummer und hätte lieber gar nicht veröffentlicht werden sollen. So nicht, Lorne!
  17. Damit dürfte die Rolle für Jesus-Darsteller Jim Caviezel ja dann diesmal wohl eher unter "Nebendarsteller" laufen.
  18. Die Amazon-Rezensionen zum Film sprechen von einer Filmmusik, die viel zu penetrant ist und oft zu laut abgemischt ist im Verhältnis zu den Dialogen. Aber alleinstehend wird das von Marcel Barsotti bestimmt nicht schlecht sein. CD wirds aber keine geben?
  19. Original Soundtrack THE BIBLE CODE. Seit heute steht der Soundtrack zum ersten Mal weltweit auf allen Download- und Streaming Plattformen zur Verfügung, u.a. spotify, itunes, apple music, youtube music, cd baby oder napster. Der 180 minütige, internationale SciFi-Fantasy Thriller von Mr. Robot Regisseur Christoph Schrewe wurde komplett neu gemastered, mit neunem Cover und läuft seit 2008 weltweit in über 50 Länder und wurde in über 10 Sprachen übersetzt. Die knapp 80 minütige, mystische Orchestermusik von Marcel Barsotti unterstreicht das mystische Fantasy-Epos um die Entschlüsselung des Bibel Codes.
  20. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Film schon final geschnitten ist.
  21. Es taucht als erstes im Film auf, als der Sohn seine Mutter befreit. Da hatte ich das als 'Thema' identifiziert, auch wenn es nicht sehr viel variiert wird im weiteren Verlauf des Films.
  22. Ich bin wieder in Deutschland, falls jemand Interesse an Titeln hat, einfach anschreiben. Es sind noch um die 2.000 Stück. Immer noch viel ist von folgenden Labels da: - Moviescore Media - LA-LA LAND - INTRADA - FSM - Kritzerland
  23. Arbeit dürfte er jedenfalls genug haben wenn diese Meldung stimmt http://www.filmstarts.de/nachrichten/18529279.html
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Spende fürs Forum



  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?
    Sign Up
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum