Jump to content
Soundtrack Board

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Gestern
  2. Schlimm, dass Quartet sich jetzt zu dieser Rechtfertigung genötigt sieht:
  3. Also ich hab sie bestellt und bin sehr froh über jede Herrmann Veröffentlichung
  4. 3 TRACKS a 18 min sind wesentlich besser als 60 die nur 50 sek oder so dauern
  5. horner1980

    Was habt ihr zuletzt gesehen?

    Kleine Ziege, sturer Bock Story ist an sich nicht neu, und gab es in der Variante schon öfterst: Weil die Mutter ihrer Tochter erzählt, dass ihr Freund nun bei ihnen inkl. dessen zwei Söhne einziehen wird, wird diese trotzig und sagt ihr, dass sie endlich ihren Vater kennen lernen will. Dieser hat gar keine Ahnung, dass er ein 12jähriges Kind hat, und lebt sozusagen in einer anderen Welt als die beiden. Denn während die Mutter erfolgreich als Opernsängerin unterwegs ist, ist er jemand, der sich als Elvis Double über Wasser hält. Er erfährt aber genau zu dem Zeitpunkt von seiner Tochter, als er einen neuen Job bekommt, bei dem er eine Ziege nach Norwegen transportieren soll. So hat er also nicht nur eine Ziege an seiner Seite, sondern auch sein etwas zickiges Kind, von dessen Existenz er gar nichts wusste. Wie gesagt.. wirklich neue Story ist das nicht, und klar, man weiß, wie die Geschichte endet,aber wenn diese so charmant erzählt wird, dann ist mir das persönlich mehr als nur egal. Hier stimmt einfach alles.. beginnend von den großartigen Schauspielern, allen voran natürlich Wotan Wilke Möhring als "Loser" mit dem Herz am richtigen Fleck und Sofia Bolotina als seine Tochter. Die Chemie zwischen den beiden ist einfach wunderbar. Diese Natürlichkeit, welche die beiden so ausstrahlen. Man könnte denken, die Rollen wurden nur für sie geschrieben. Klasse. Auch Julia Koschitz, welche ich schon aus dem Film "Hin und Weg" kenne, spielte ebenfalls ihre Rolle überzeugend. Übrigens "Hin und Weg" ist auch ein Film, den ich sehr gerne weiterempfehle. Natürlich auch gelungen ist die Filmmusik von Christoph Zirngibl, einer meiner liebsten deutschen Filmmusikkomponisten. In seinem so herrlichen Stil untermalt er die Szenen wirklich sehr passend, und gibt dem Film noch mehr von dieser Leichtigkeit und dem Charme, welche er eigentlich schon von Haus aus besitzt. Dazu hat er auch an so gut wie alle Songs mitgeschrieben, und war auch beim Arrangement der Elvis-Songs mit an Bord. Ja, ein Road-Movie mit traumhaften Bildern, der unterhaltsam und auch gefühlvoll ist, und das ohne sich in irgendwelche Rührseligkeiten zu verlieren. Gefällt mir.
  6. Man sollte auch in Stromberg nicht den ewigen Heilsbringer der Neuaufnahmen sehen. Schön, dass auch andere nun an so etwas herangehen. Die Hörproben zu dieser neuen Einspielung klingen nun wirklich vielversprechend. Bei Stromberg war auch nicht alles Gold, was glänzt. Wenn ich allein an die saft- und kraftose Aufnahme von Korngolds Deception denke oder bei den etwas neueren Alben Herrmanns Fahrenheit, wo ihm gerade auch die schwelgerischen Passagen lieblos und lapidar geraten sind. Da hat man im Vergleich mit der längere Suite mit dem Los Angeles Philharmonic Orchestra unter Salonen die bessere Alternative.
  7. Die Arbeit mit Spielberg scheint Silvestris Musik neue Frische eingehaucht zu haben, denn die Hörproben klingen ja wirklich fantastisch.
  8. Alexander Grodzinski

    Meine neueste DVD / Blu-ray

    Running Man - 4-Disc Limited Collector s Edition im Mediabook (Blu-ray + DVD + Soundtrack-CD + Bonus-Blu-Ray) [Blu-ray] Endlich ist auch RUNNING MAN ungekürzt in einer schicken Edition erhältlich. Das Mediabook sieht sehr edel aus, Arnolds Name und der Filmtitel sind silbern in das Cover gestanzt. In dieser 4-Disc-Edition ist nicht nur Faltermeyers Score auf CD dabei, es gibt auch ein neues, 15-minütiges Interview mit ihm im Bonusmaterial.
  9. Da darf man doch mal gespannt sein, wie das Silvestri musikalisch angehen wird.
  10. Letzte Woche
  11. Das Stromberg-Statement ist an und für sich auch schon wieder Schnee von gestern, da Quartet selbst offensichtlich im Booklet der BRIDE WORE BLACK-CD eine Neueinspielung von ENDLESS NIGHT wieder mit demselben Orchester für 2019 ankündigt. Das berichten diejenigen, die die Quartet-CD bereits erhalten haben. Insofern ist Stromberg da nun erneut ausgebootet worden.
  12. Kommt von Backlot Music.. und Silvestri darf sogar mal wieder mal die End Credits durchscoren..
  13. Bei Tarantula Records angekommen und zur Abholung bereit. Für mich die beste Golsmith-VÖ der letzten Jahre. Wenn jetzt noch "Chairman" irgendwann in einer verlängerten Fassung erscheint, bis ich selig!
  14. Herrman geht immer und ich finde es großartig, dass neben Tadlow und Intrada (zumindest früher) nun auch Quartett Neueinspielungen wagt. Zumindest gehen sie bei diesem Werk kein Risiko ein, da es bisher ja nur einen kleinen Ausschnitt von 11 Minuten bei Kritzerland gab. Aber erstaunlich, dass auch Stromberg gerade diesen Score einspielen wollte. Ein ähnliches Problem gab es seinerzeit ja auch bei der "Obsession", die Tadlow einspielen ließ und die dann von Music Box als Originalscore veröffentlicht wurde. Aber wenn Stromberg dass in Erwägung zieht, "Endless Night" einzuspielen, war es am Ende doch für etwas gut. Wenn er es schon so andeutet, bin ich sicher, dass der früher oder später kommt. Und das wäre eine noch größere Bombe als "TBWB"!
  15. bimbamdingdong

    Dubois Records: PETERLOO (Gary Yershon)

    gefällt mir. die musik hört sich interessant an, danke!
  16. Weiß jemand, ob die CD Version die gleiche Laufzeit hat oder weniger Titel? Die CD gibt es nämlich bei Amazon.de für 15,99 €.
  17. Sebastian Schwittay

    Dubois Records: PETERLOO (Gary Yershon)

    Der neue Score von Gary Yershon (MR. TURNER, ANOTHER YEAR): Sind zwar nur 12 Minuten, aber die sind durchaus hörenswert. Gerade der siebenminütige erste Track ist ein schön durchkomponierter Satz, der alle Elemente der Musik zusammenfasst. Yershon arbeitet - ähnlich wie bei MR. TURNER - kammermusikalisch, mit Harfe, Streichquartett und einigen Holzbläsern, dazu kommt diesmal prominent die Trompete. Das melodische Material orientiert sich an altenglischem Liedgut (möglicherweise sind es auch direkte Zitate, das weiß ich nicht). Die Tonsprache des Komponisten ist gewohnt fordernd, weit abseits der Hollywood-Standards - aber ich fand das schon bei seinen vorherigen Scores sehr reizvoll.
  18. bimbamdingdong

    MORTAL ENGINES von Tom Holkenborg

    yep, aber auch unüberraschend eintönig 08/15 synthie&drumroll-gestampfe in den doch mit der zeit eintönigen actionkrawallpassagen, die dann doch arg an rcp erinnern. aber die ruhigen, lyrischen, streichergetragenen stücke, oder auch „alive and together“ sind echt schön. und halt die perverse „london suite“!
  19. Siddl

    Podcast: Art of the Score

    Cool! Hab mir damals von ART OF THE SCORE den Back To The Future-Beitrag angehört und fand' ihn sehr unterhaltsam. Die anderen höre ich mir auf jeden Fall auch mal an.
  20. ChiefController

    Podcast: Art of the Score

    Klar, gehört zu meinen Lieblingspodcasts. Weitere empfehlenswerte sind z.B.: https://www.soundtrackpodcast.com/ http://www.settlingthescorepodcast.com/ http://underscorepodcast.blogspot.com/ Wie bei Art of the Score auch, sind die von Leuten gemacht, die wirklich Ahnung von der Materie haben, weil sie selbst Komponisten sind. Da wird dann auch mal unter der Oberfläche gekratzt. Und hier noch was für die Goldsmith-Fans: http://www.goldsmithodyssey.com/
  21. ronin1975

    MORTAL ENGINES von Tom Holkenborg

    Überraschend orchestral... da hat Pope echt viel mitgemischt... find das Synthie-Gestampfe eher unnötig, aber nach Mad Max klingt das jetzt gar nicht so sehr wie man vermuten könnte... einige Themen gibts auch... bzw. Motive... z.b das für Hester und Shrike, das dann eine Ähnlichkeit aufweist, was ja schon mal Sinn macht... (son bisschen ala DRACULA von Kilar) is halt alles immer bis zum Anschlag, was aber vermutlich bei dem Dauerkrach bei den Riesenmaschinen einfach sein muss, sonst würds man ja gar nicht hören... auf 70min ganz schön totschlag... ich bin einfach nicht ganz so ein Fan von diesen Drum-Rollen oder wie man das nennen soll... trotzdem is das ja schon mal was, wenn Themen und Motive sogar hängen bleiben...
  22. Sehr schöne VÖ, zusammen mit The big country gekauft, von dem ich dann mittlerweile vier CD VÖs habe.
  23. peter-anselm

    Eure Errungenschaften im Dezember

    Zufällig bei Ebay drauf gestoßen. Angeboten durch Kollegen Queenie.
  24. scorefun

    Eure Errungenschaften im Dezember

    fehlt mir auch noch...Hast Du eine Quelle?
  25. peter-anselm

    Eure Errungenschaften im Dezember

    Life before her eyes (Horner), einer der wenigen Horner, die mir noch fehlen Soldier (McNeely) Aegis (Trevor Jones) The Mummy (Goldsmith, ISC) Collateral damage (Revell)
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum