Jump to content
Soundtrack Board

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch     

  1. Today
  2. Tron Legacy - Daft Punk - 16How to train your Dragon - John Powell - 10 (+1)QUIGLEY DOWN UNDER - Basil Poledouris - 10THE BROOD - Howard Shore - 15The Final Countdown - John Scott - 09THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON - Alexandre Desplat - 15MATCHSTICK MEN - Hans Zimmer - 10 (-1)THE CLAIM - Michael Nyman - 12 (+1)
  3. Sebastian Schwittay

    Award Season 2018/2019

    Von Beltrami begeistert mich in jüngster Zeit ja nicht mehr so viel, aber der war wirklich ganz gut. Minimal Music, ja - aber sehr feinsinnig instrumentiert, und auf melodischer Ebene sehr schön.
  4. Wenn die Filmmusik nicht zum Film gehört, wäre sie dann nicht austauschbar? Bezüglich individuelle Funktionalität....wie erklärst du dir dann, dass z.bsp. Alben wie Sinister oder auch Sicario 1 + 2 durchaus ihr Publikum finden? McCrearys Godzilla funktioniert für mich als 2CD Album ausgezeichnet. Warum liege ich bezüglich Godzilla aus deiner Sicht falsch? Ich halte Filmfunktionalität und Albumfunktionalität von Filmmusik gleichermaßen für subjektiv.
  5. Man kann sich das Konzert auch auf YouTube ansehen Ich finde es echt schade, dass Devil's Dance es nicht auf das Across The Stars Album geschafft hat. Hört es euch ab 00:38:38 an.
  6. Da kommst du dann wohl aus einer anderen Ecke als ich - ich bin zwar auch Cineast, aber die Filmmusikkultur ist für mich etwas Distinktives, mit der Zeit genuin Gewachsenes, etwas, das sich vom dazugehörigen Film als eigenständige Kunstform abhebt. Streng genommen gehört die Filmmusik ja gar nicht zum Film, sondern wird nachträglich dazu komponiert und in die Tonspur gemischt. Folglich kann Filmmusik (auch) als eine moderne Form der Programmmusik gesehen werden. Erst recht, wenn sie auf CD veröffentlicht wird - und da stimme ich dir auch nicht zu, dass es individuelle Geschmackssache ist, ob ein Album (also ein mehrsätziges Musikwerk) für sich stehend funktioniert: denn das ergibt sich seinerseits aus den formalen und dramaturgischen Traditionen der vergangenen Jahrhunderte, von den Tanzsuiten des Barock (die Vorform dessen, was wir heute so als "Score-Suiten" zusammenbasteln, und durchaus auch die Urform moderner Albumkonzeptionen), über die Anlage der Sinfonien Beethovens, bishin zur Form sinfonischer Dichtungen bei Richard Strauss. Ja, der Film muss immer dabei sein... Dabei ist gute Filmmusik - bzw. Programmmusik - in der Lage, die Bilder, die sie vertont, schon vor dem geistigen Auge entstehen zu lassen. Aber anstatt sich von der Musik anregen zu lassen, klebt in der Fankultur halt ständig der Film dran. Da genügt es eigentlich, gleich nur den Film schauen - spart man sich sowohl die CD als auch das Live-Orchester.
  7. In Sachen Souvenir fällt mir noch ein, dass die Filmmusikkonzerte live zum Film ja sowas in erster Linie sind. Da geht es letztlich nicht darum wie gut die Musik ist, sondern wir populär ein Film ist. wär der Film kein Riesenhit würd es sich keiner anhören... ok gut, es gab mal UNDER THE SKIN in London live zum Film aber naja, das is dann auch schon richtig Kunstkino ja wieder
  8. Leute, das heißt "The Final Countdown". "The Final Conflict" ist von Jerry Goldsmith. Tron Legacy - Daft Punk - 16 How to train your Dragon - John Powell - 09 (-1) QUIGLEY DOWN UNDER - Basil Poledouris - 10 THE BROOD - Howard Shore - 15 The Final Countdown - John Scott - 09 THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON - Alexandre Desplat - 15 MATCHSTICK MEN - Hans Zimmer - 11 (+1) THE CLAIM - Michael Nyman - 11
  9. Sasse

    Verkaufen und Verschenken

    Holla, 11 CDs / LPs aus meiner Sammlung suchen neue Regal-Zentimeter. Bei Interesse einfach mit Angebot melden, Tausch wäre auch möglich. 5 CDs sind zu verschenken): David Newman: BILL AND TED'S BOGUS JOURNEY (Intrada Special Collection, limited Edition of 1500) Vic Mizzy: THE BUGSY BODY & THE SPIRIT IS WILLING (Percepto) Vic Mizzy: THE CAPER OF THE GOLDEN BULLS & THE PERILS OF PAULINE (Percepto)  Ernest Gold: THE LAST VIKINGS (Intrada Special Collection, limited Edition of 1500) Max Steiner: THE CAINE MUTINY (Intrada Special Collection, limited Edition) (OVP) Pino Donaggio: SEED OF CHUCKY (La-La Land) Gabriel Yared: Adieu Bonaparte (CAM) Michael Giacchino: WAR FOR THE PLANET OF THE APES (Sony Classical) (OVP) David Newman: THE PHANTOM (BMG) Shantel u.a.: AUF DER ANDEREN SEITE (essay) Roland Baumgärtner: JENSEITS DER MORGENRÖTE (THE SECRET OF THE BLACK DRAGON) (Teldec-LP) zu verschenken (gern auch als Konvolut, nur Portokosten) Volodymyr Gronsky: UN AMI DU DÉFUNT (Night&Day) Rolfe Kent: NURSE BETTY (Varèse Sarabande) Mark Snow CRAZY IN ALABAMA Re-recording: MASADA & NORTH BY NORTWEST 6 SPARTACUS & THE TREASURE OF THE SIERRA MADRE & ONCE UPON A TIME IN THE WEST & THE GODFATHER & LAWRENCE OF ARABIA & BEN HUR (Brandenburgische Philharmonie) Mark Isham RACING STRIPES (Papphülle) Alle CDs in sehr gutem Zustand. Philipp
  10. Caldera Records is proud to present Zbigniew Preisner’s score for the motion picture “Lost and Love” from 2015, directed by Sanyuan Peng. “Lost and Love” tells a harrowing (and apparently true) story of loves lost. The love described in the film is the love between parents and their children. Andy Lau plays against type by portraying Lei, a poor fruit-grower. For 15 years, he has been searching for his child, traveling through the vast country in the hope of being united with his offspring. On his way from one end of China to the other, he meets up with a young mechanic who goes by the name of Zeng Shuai as played by Jing Boran. The latter is also searching, although not for his child but for his parents. For her feature film debut, Sanyuan Peng chose Zbigniew Preisner as composer who wrote one of his very best works, a delicate and yet passionate score which is rich in themes and variations. Its most prominent theme is – fittingly – a lullaby which opens the album. It is a melody which recurs throughout the score in different metamorphoses. Not only did it fit the images on screen, it also captured the overall topic of the film. The main theme, as already briefly laid out in the prominent lullaby, can be heard most prominently in “Lost and Love – Main Theme”, carried by strings, while echoes of it feature in “Retrospective”. It is reincarnated in a variation for flute, guitar, harp and orchestra in the “End Credits”, which offer a glimpse of hope to the characters in the film and therefore the audience when it is given a passionate coda. The 33rd CD-release of Caldera Records – a world premiere – features a detailed booklet-text by Stephan Eicke and elegant artwork by Luis Miguel Rojas. The CD was mastered by Leszek Kaminski and produced by Stephan Eicke and John Elborg. Music Composed by Zbigniew Preisner Album Produced by Stephan Eicke Executive Producers for Caldera Records: John Elborg, Stephan Eicke Lost and Love 1. Lullaby (1:44) 2. The Beginning of the Story (1:07) 3. Missing (0:55) 4. On the Journey (2:02) 5. Friendship (2:55) 6. Memories from Youth (3:23) 7. Woman in the Rain (1:11) 8. Retrospective (0:55) 9. False Hope (2:01) 10. Lost and Love – Main Theme (1:04) 11. Last Hope (1:39) 12. Dinner (0:51) 13. First Bridge (0:48) 14. Swathe I (0:34) 15. Village (1:40) 16. Dreams (1:01) 17. Swathe II (1:00) 18. Night (2:27) 19. Bus Stop (3:09) 20. Flashback (5:47) 21. Lost and Love – Main Theme II (0:59) 22. Lady’s Death (3:51) 23. Lullaby II (1:41) 24. In the Car (2:31) 25. Lost and Love – Main Theme III (2:40) 26. End Credits (2:49) Listen to a 5 min clip here: https://soundcloud.com/alderaecords/lost-and-love-zbigniew-preisner For more information, please visit our homepage: http://caldera-records.com/portfolio/lost-and-love/gallery/soundtracks/
  11. Stefan Schlegel

    Beat Records: BOMBER (Guido & Maurizio de Angelis)

    Magazine Music sagt mir jetzt auch nichts. Ich habe mal bei Youtube geschaut, wo sowohl die italienische wie auch die englische Version des Films zu sehen ist. Und Magazine Music wird nur im Titelvorspann der englischen Fassung als Musikverlag genannt - in der italienischen gibts witzigerweise dagegen an derselben Stelle gar keine Nennung eines Musikverlags. Die SIAE in Italien führt für ULTIMO SQUALO nur Cabum als Musikverlag auf und sonst niemanden.
  12. Tron Legacy - Daft Punk - 16 (+1)How to train your Dragon - John Powell - 10QUIGLEY DOWN UNDER - Basil Poledouris - 10THE BROOD - Howard Shore - 15The Final Conflict - John Scott - 09 (-1)THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON - Alexandre Desplat - 15MATCHSTICK MEN - Hans Zimmer - 10THE CLAIM - Michael Nyman - 11
  13. Tron Legacy - Daft Punk - 15 How to train your Dragon - John Powell - 10 HATARI! - Henry Mancini - 20 (+1) ab in die HoF THE BROOD - Howard Shore - 15 The Final Conflict - John Scott - 10 (+1) THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON - Alexandre Desplat - 15 MATCHSTICK MEN - Hans Zimmer - 10 (-1) THE CLAIM - Michael Nyman - 11 NEU: QUIGLEY DOWN UNDER - Basil Poledouris Tron Legacy - Daft Punk - 15 How to train your Dragon - John Powell - 10 QUIGLEY DOWN UNDER - Basil Poledouris - 10 THE BROOD - Howard Shore - 15 The Final Conflict - John Scott - 10 THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON - Alexandre Desplat - 15 MATCHSTICK MEN - Hans Zimmer - 10 THE CLAIM - Michael Nyman - 11
  14. weil der film für mich nunmal der ausgangspunkt für die existenz eines soundtracks ist. wenn mir das, was ich im film höre gefällt, will ich es eventuell separat auf cd oder digital hören. und zwar so oder so ähnlich wie im film. die präsentation sollte dann das wesentlich dabei abdecken. inwieweit das album dann für sich selbst stehend "funktioniert" ist doch eine individuelle entscheidung.
  15. Schönes Konzert, für meinen Geschmack müssen aber manche Stücke zu sehr als Steilvorlage für Mutters Virtuosentum herhalten, anstatt dass sich Mutter wirklich in den Dienst der Musik stellen würde. Gut fand ich deshalb "Cinderella Liberty", wo mal nicht nur auf die Tube gedrückt wurde. Zumindest ist mir jetzt klarer, warum ich Yo-Yo Ma oder Hilary Hahn so mag. Übrigens seltsam auch die Sitte, bei Live-Übertragungen immer irgendwelche Lokalprominenz zwischenzuschneiden, hässliche, geliftete Münchner, die wahlweise applaudieren oder in der Nase bohren. Das war schon bei den Wien-Konzerten so, könnte man mal wieder abschaffen. (*mecker*)
  16. neo

    Award Season 2018/2019

    Nicht nur Marco Beltrami sondern auch Ramin Djawadi für Game of Thrones (Episode "The Long Night") und Nicholas Britell für das Main Theme von Succession gewann einen Emmy. Doch viel erwähnenswerter ist der Sieg von Hildur Gudnadottir (Episode "Please Remain Calm") für die Serie CHERNOBYL! Sehr verdient.
  17. Tron Legacy - Daft Punk - 15 (+1) How to train your Dragon - John Powell - 10 HATARI! - Henry Mancini - 19 THE BROOD - Howard Shore - 15 The Final Conflict - John Scott - 09 (-1) THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON - Alexandre Desplat - 15 MATCHSTICK MEN - Hans Zimmer - 11 THE CLAIM - Michael Nyman - 11 (+1)
  18. Gestern
  19. Der Richter und sein Henker - Ennis Morricone +1 HALL of FAME !!!! Tron Legacy - Daft Punk - 14 How to train your Dragon - John Powell - 10 (+1) HATARI! - Henry Mancini - 19THE BROOD - Howard Shore - 15 The Final Conflict - John Scott - 10THE CURIOUS CASE OF BENJAMIN BUTTON - Alexandre Desplat - 15 MATCHSTICK MEN - Hans Zimmer - 11 (-1) Neu dazu THE CLAIM - Michael Nyman - 10
  20. Ich mag die Musik auch irgendwie. Gerade diese kammermusikalische Attitüde mit dem hektischen Zusammenspiel von Streichern und Blech, das ist geradezu anspruchsvoll, wenn man bedenkt, was sonst so für die Horrorschundis aus dieser Zeit und in dieser Preisklasse eingespielt wurde. Auch könnte ich mir vorstellen, dass das nicht einfach zu spielen war, und dafür klingt es überaus sauber und präzise interpretiert. Ich kann allerdings jetzt nur für die Musik aus Teil 1 sprechen. Den Filmen selber kann ich allerdings wenig abgewinnen. Fand die damals sehr öde und habe nach dem dritten Teil aufgegeben.
  21. Die Musik ist Kult...das gehauchte Motiv mit den schrillen Streichern kann sogar ein guter Kumpel von mir, der nix mit Filmmusik zu tun hat. Verglichen mit den SAW-Scores (bis auf den genialen Track 'Hello Zepp') ziehe ich hier den Manfredini vor
  22. Das sind wirklich fantastische Neuigkeiten! Mein Interesse beschränkt sich jetzt nicht nur auf Bud-Spencer-Scores, und L´ULTIMO SQUALO ist schonmal ein Titel, den ich mir sehr gerne ins Regal stelle. Im Filmvorspann ist "Magazine Music" als Publisher angegeben. Ist das denn derselbe Verein, oder wie hängt das zusammen? Bei CABUM ist auch 2019: DOPO LA CADUTA DI NEW YORK. Auf den darf man dann wohl auch hoffen?
  23. Alexander Grodzinski

    Mark Snow

    Snow Files of the Week: eine Suite aus der X-Files Episode "Post-Modern Prometheus (Der große Mutato)" (1997). Für diese Episode aus der fünften Staffel der X-Akten komponierte Mark einen ungewöhnlichen Score. Das Hauptthema, eine Art Zirkus-Tanzmusik, würde man eher von Danny Elfman vermuten. Mark verbindet das Thema mit dem eher düster-melancholischen Rest seiner Musik und begleitet den "Großen Mutato" so auf seiner schmerzvollen Suche nach etwas, wonach wir uns alle sehnen: Liebe. Im Grunde greift die Episode die Frankenstein-Geschichte auf, in der das Monster eine Partnerin sucht. Am Ende der Episode, während Mutato seinen Monolog vor den Dörflern mit den brennenden Fackeln hält, erklingt in Snows Musik wieder ein Stück von Tschaikowskis "1812 Overtüre", welches auch in seiner Musik zur "MillenniuM"-Episode "Lament" zu hören ist. Die Musik erschien zuerst als Promo-CD, später dann war sie ein Teil des ersten X-Files-Box-Sets von LLL. Ausserdem erschien sie auf der CD "The X-Files 20th Anniversary", welche 2013 von BSX veröffentlicht wurde. Allerdings handelt es sich bei den Aufnahmen auf der CD um Re-Recordings. Die CD selbst ist auf 1000 Stück limitiert und auch als Download erhältlich. Viel Spaß beim Hören!
  24. Ich mochte zumindest den Score für den ersten Film, der ja bekanntermaßen auch gleich noch für Teil 2 und 3 verwendet wurde. Gutes Handwerk mit ein paar guten Ideen. Bis Teil 6 kann man sich das anhören, wenn man Fan ist. Ab Teil 7 wird's Grütze, aber da war Harry Manfredini auch nicht mehr an Bord ...
  25. horner1980

    Cinema World

    UNSER SENDEPLAN FÜR DIE KOMMENDE WOCHE 16.09.2019 12:00 EINFACH NUR FILMMUSIK 14:00 CINEMA WORLD (Wiederholung vom 11.09.2019) 18.09.2019 18:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Geheimtipp des Monats: Saving Mr. Banks) 20:00 CINEMA WORLD SPECIAL (Interview mit John Lunn)
  26. the.lord.of.the.rings

    Tribute to Jerry Goldsmith - Echt oder Fälschung

    Hallo Ralf, ich habe meine CD 1993/1994 erhalten. Bis auf Punkt 5 stimmt sie mit deiner CD überein. Hallo Ralf,
  27. Ach, guck' an! Da der bisher nicht veröffentlicht wurde, ging ich immer davon aus, daß die Bänder verschollen sind bzw. Lizenzprobleme eine Veröffentlichung verhinderten. Wäre ja schön, wenn der käme, denn der wäre neben "Mücke" mein Favorit.
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
  • Spende fürs Forum



  • Newsletter

    Want to keep up to date with all our latest news and information?

    Sign Up
×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum