Jump to content
Soundtrack Board

horner1980

Administratoren
  • Gesamte Inhalte

    15658
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von horner1980

  1. UNSER SENDEPLAN FÜR DIE KOMMENDE WOCHE 10.08.2020 12:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Wiederholung vom 05.08.2020) 12.08.2020 20:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Inkl. Geheimtipp des Monats: The Man Who Killed Hitler and Then the Bigfoot) Natürlich nur auf www.radio-zoom.de
  2. ** Contains previously unreleased music Der Teil, wo der Chor das, ich nenne es mal "Missing my Family"-Thema mitsummt, ist eventuell neu, aber bin mir gerade selbst nicht so sicher. Leide gerade etwas an starker Müdigkeit.
  3. Es gibt kleine und es gibt große Blöcke und um genau die geht es heute in EINFACH NUR FILMMUSIK. Da gibt es zum Beispiel gleich zum Anfang einen wirklich riesigen Block, in dem es nur Musik von Komponisten gibt, deren Vornamen mit einem S beginnen wie zum Beispiel Shirley, Søren, Steve, Sebastian, Stephen oder auch Sven. Ein weiterer größerer Block betrifft die Filmmusik-News und dann gibt es natürlich auch ein paar kleinere Blöcke: Geheimtipp des Monats (The Man who killed Hitler and then the Bigfoot von Joe Kraemer) und den CW-Favoriten-Block, der den Horner- und Goldsmith der Woche beinhaltet. Ihr merkt, um 20 Uhr wird euch in Sachen Filmmusik einiges geboten. Das Einzige, was ihr dafür machen müsst: Pünktlich auf www.radio-zoom.de gehen und den Stream einschalten.
  4. Jemand hat die Theorie, dass die Namen der Star Wars-Filme nicht so recht zusammenpassen, daher tauschte er sie einfach. Ich finde, dass seine Erklärungen dafür sogar logisch sind und tatsächlich würden diese Namen besser zu den jeweiligen Episoden passen.
  5. Neues Projekt für Pemberton...
  6. Ich höre zum Beispiel Filmmusik in erster Linie als Musik. Der Film dazu ist mir im Grunde, wenn ich das Album anhöre, total egal. Daher sollte ein Score für mich als Musikalbum funktionieren und nicht als irgendeine Erinnerung an den Film. Auch wenn ich den Film dazu kenne und liebe, denke ich beim Hören der Musik nur extrem selten an den Film. Dazu bin ich auch jemand, der einem nie sagen kann, ob da auf dem Album ein wichtiges Stück fehlt, da ich das Album halt in seiner Gänze genieße und beim Filmschauen merke ich nur sehr selten, ob da was in Sachen Musik dabei ist, was auf dem Album nicht drauf ist. Das muss schon extrem auffallend sein, damit ich das bemerken würde. Selbst dann bin ich mir meist unsicher, ob das nicht eh auf dem Score istDie meisten Expanded-Alben hab ich nur, weil ich die Musik ganz besonders mag und da sehr gerne mehr Musik haben wollte oder das Originalalbum nicht mehr verfügbar war.
  7. UNSER SENDEPLAN FÜR DIE KOMMENDE WOCHE 03.08.2020 12:00 EINFACH NUR FILMMUSIK XXL (Wiederholung vom 29.07.2020) 05.08.2020 20:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Inkl. Geheimtipp des Monats: The Man Who Killed Hitler and Then the Bigfoot) Natürlich nur auf www.radio-zoom.de
  8. Bei "Willow" kann ich es auch nicht verstehen. Ich find das alte Album perfekt wie es ist, aber viele wünschen sich halt kürzere Tracks und/oder halt jeden Schnippsel der Musik, den man bekommen kann. Manche der 30 Minuten Vareses finde ich sogar richtig gut, denn da braucht es nicht selten nicht mehr Musik wie zum Beispiel bei vielen Silvestris, aber das ist etwas, was man immer von Score zu Score entscheiden muss, denn ja es stimmt: Nicht jedes alte Album ist perfekt zusammengesteltl und bei manchen zeigt gerade eine erweitererte Fassung die volle Pracht der Musik, wie zum Beispiel in meinem Fall "Small Soldiers" von Goldsmith, der für mich sein bester Score für einen Dante-Film ist. Da war zwar die alte Fassung okay, aber ich finde, dass sich bei der Deluxe Edition die Musik noch besser entfaltet. Hiermit meine ich übrgiens den Hörfluss, denn ich bin einer, der findet, dass bei einem Score, egal ob es die normale, erweiterte oder komplette Fassung ist, der Hörfluss stimmen muss. Bedeutet ich muss mich zurücklehnen können und der erste Track bis zu den (falls vorhanden) End Credits durchhörbar sein muss. Ich bin nämlich kein "Track by Track"-Hörer, sondern genieße Alben immer im ganzen (minus die Bonus- und Alternativ-Tracks, die ich selten bis nie anhöre).
  9. Ich musste lange warten, da immer wenn ich nach der CD geschaut habe, sie meist mehr bzw sogar viel mehr als 50 Euro gekostet hat. Das meinte ich auch mit "Glück". Da muss man eben öfters schauen und dabei Glück haben, dass der Preis gerade soweit in Ordnung ist, dass sie bezahlbar ist. Dann hatte ich aber besonders viel Glück, denn Sebastian hat die CD hier verschenkt und Thomas Nofz hat sie bei ihm für mich reserviert und so kam ich dann zu meiner "Land Before Time"-CD. Anne alias Laubwoelfin hatte da nicht viel Glück, denn jedesmal wenn sie geschaut hat, hat sie 40 oder mehr gekostet. Daher legten Thomas, ich und eine weitere Freundin zusammen und unterstützen sie soweit, dass sie sich die CD hat leisten können. Ja, derzeit hat man sogar Glück, denn die CD gibt es gerade bei Discogs für 23 Euro ohne Versand. Die restlichen Preise sind dann schon eher der Standard bei der CD und bei ebay gibt es den Soundtrack ab 32 Euro.
  10. Ich bin mir fast sicher, dass es bei "The Land Before Time" nicht um eine erweiterte Fassung der Musik geht, sondern dass der Score einfach wieder erhältlich ist. Bei der bisherigen CD muss man ja viel Glück haben, um die zu einem guten Preis zu bekommen.
  11. Bist du dir sicher, dass es "Heaven is a Place on Earth" war? Frauen performen auf einem Dach einen Song, viel Schlagzeug: Das erinnert mich doch stark an "Bandits" und diesen Song. Hier im Musikvideo sieht man ein paar Ausschnitte davon.
  12. Okay.. bei Casper könnte ich schwach werden, aber anderseits find ich das alte Album schon perfekt wie es ist.
  13. und dazu ist das auch keine Highlights-Ausgabe, sondern auch hier einfach nur ganz faul alle Musik aus sämtlichen Folgen draufgeschmissen, also der gesamte Inhalt der bisherigen Veröffentlichungen. Daher ist das auch nichts für mich und werd das ebenfalls skippen wie die digitalen Releases, die für mich schon eine absolut bescheuerte Idee waren.
  14. Ich bin ja totaler Fan der Slasher-Filme im Stile von Scream und der Film, den ich abseits der Scream-Filme, da am meisten mag, ist "Ich weiß was du letzten Sommer getan hast" und den hab ich mir nun endlich mal auf DVD besorgt
  15. UNSER SENDEPLAN FÜR DIE KOMMENDE WOCHE 27.07.2020 12:00 EINFACH NUR FILMMUSIK 14:00 CINEMA WORLD (Wiederholungen vom 22.07.2020) 29.07.2020 18:00 EINFACH NUR FILMMUSIK (Inkl. Geheimtipp des Monats: Angels in America) 20:00 CINEMA WORLD (Inkl. Album des Monats: The Fantastic Four) Natürlich nur auf www.radio-zoom.de
  16. Die Tracks von Jesper Kydd finde ich nicht so toll. Das klingt ein wenig nach 08/15 Vikinger-Musik, wie sie mich schon aus der Serie "Vikings" gelangweilt hat. Dafür überrascht mich Saran Schachner, dessen Beiträge doch etwas besser waren. Warum überraschen? Weil ihr bisheriger Beitrag für die AC-Reihe nicht wirklich berauschend war. Hier aber macht sie ihre Arbeit meiner Meinung doch zufriedenstellend und vor allem besser als die von Kydd. Ich find es halt schade, wenn sie da eine gewisse Zeit als Setting haben und dann doch nur das Standardzeug abspielen, wie zum Beispiel Lorne Balfe, Brian Tyler und auch Sarah Schachner. Anne erzählte mir, dass dieses Zeitsetting in der Musik auch "The Flight" für "Odyssey" gut hinbekommen haben. Der für mich beste AC-Score ist der von Olivier Deriviere für den Black Flag-Teil "Freedom Cry". Was er hier wieder mal für Ideen in seine Musik einbringt, ist wirklich beeindruckend. Diese Mischung aus den Percussions, dem afrikanisch klingenden Chor und die orchestralen Elemente ist wirklich ganz große Klasse. Der Score und viele andere von ihm (11 - 11: Memories Retold ist für mich mit Abstand die beste Musik, die je für ein Videospiel komponiert wurde) sind der Grund warum er für mich der beste Komponist aus dem Videospiel-Musik-Bereich ist.
  17. Neues Projekt für Marco Beltrami
  18. Soll ich vielleicht die Beiträge von dort hier in diesen Thread verschieben? Was meinst du oder was meint das Board?
  19. Ich hau das mal hier rein...
  20. Außerdem war Bruce Broughton irgendwie mit dabei und auch Joseph Trapanese, der wohl den größten Teil gemacht hat, auch wenn er in Interviews meist das Gegenteil behauptet und sagt: Er habe nur arrangiert. Wie zum Beispiel bei Anne und mir im Interview, wo er behauptet hat, dass Daft Punk fast alles selber geschrieben haben und er da fast nichts machen musste. Dabei ist das ein offenes Geheimnis, dass er da weitaus mehr machte, als er zugeben kann oder darf. Dazu muss man auch bedenken: Für Daft Punk war die Filmmusikszene komplett neu und auch die Musik sollte wohl nur sehr selten an ihren Stil erinnern (In den Clubszenen hörte man noch am deutlichsten ihren Musikstil), daher war hier wohl jede Menge Hilfe notwendig. Das werfe ich ihnen aber nicht vor, denn eigentlich finde ich es sogar gut, dass sie so offen sind und halt deutlich machen, dass sie das auf keinem Fall alleine schaffen konnten und sich dafür professionelle Hilfe geholt haben. Für den nun wohl kommenden dritten Teil haben sie aber gesagt, dass sie mittlerweile mehr dazu gelernt haben und nun besser auf dieses Abenteuer vorbereitet sind. Man darf gespannt sein.
  21. Ja, keine Ahnung, warum das nicht mehr geht. Jedoch hab ich nun mal das Cover mit dem Spotify-Link verlinkt. Also einfach auf das Cover in deinem Beitrag klicken und schon kommt man zu dem Spotify-Release.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum