Jump to content
Soundtrack Board
Souchak

Crunch Time (11): Kenji Kawai

Crunch Time (11): Kenji Kawai  

7 Stimmen

  1. 1. Crunch Time (11): Kenji Kawai



Empfohlene Beiträge

In loser Folge mal ein Stimmungsbild gebastelt: Geht der Daumen bei einem bestimmten Komponisten für Euch nach oben oder nach unten? Erklärungen dazu gerne, aber hier gibt es keine Grauzone.

Diesmal: Kenji Kawai.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

seine musik hat was. Die Sieben Schwerter, Ip Man, Guardian Of The Spirit oder auch Battle Of Kingdoms haben schön episch melodische scores. sogar sein elektronikscore zur filmischen gurke Assault Girls gefiel mir recht gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich könnte mir vorstellen, dass eine abstimmung bei asiatischen komponisten nicht gerade repräsentativ ausfallen wird, da nicht wirklich viele hier asiatische filmmusik hören (glaub ich zumindest). bei Joe Hisaishi könnte es gerade noch funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte gedacht, besonders die (imho etwas überschätzten) Soundtracks zu den GHOST IN THE SHELL-Filmen wären geläufig. Ich bin Kawai jenseits von AVALON sehr zugetan wegen seinen weitgehend ambienten Klängen (aber auch Spannungsmomenten) meines all-time-keine-diskussionen-lieblings-animes PATLABOUR 2. Hier ein kurzes, flächiges Stück: Im Film ein guter Moment, weil die Montage von Tokio unter Militärrecht ohne Dialoge bleibt:

Wer mehr auf der Canto Pop (Nippon Pop?) Schiene unterwegs ist...

Ich räume aber absolut ein, dass es sich bei mir und Kawai eher um einen Fall von Fan-Begeisterung handelt... B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Stimme: Nay

Seine Scores zu Patlabor 1+2 und Ghost in the Shell 1 (Diesen finde ich ganz und gar nicht überbewertet, ist sicherlich seine beste und in sich stimmigste Arbeit) sind auf jeden Fall originell, Ranma 1/2 hat auch ein paar schöne Momente, Avalon geht noch gerade eben so (bis auf dieses "Konzertstück", das geht gar nicht!) der Rest ist aber nix!

Besonders seine Horror-Scores bewegen sich irgendwo zwischen K-board-Pop, schlechten Orchesterparts (uaaaa, das kann er wirklich nicht!) und belanglosen Klangkollagen.

Seit neustem versucht er ein wenig auf RC zu machen. Geht natürlich voll in die Hose. Alles wird zu einem einzigen Klangbrei zusammengemanscht, kein Klischee bleibt ausgespart.

Patlabor 1+2 und GITS sind wirklich gut, den Rest kann man sich IMO sparen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vampire Princess Miyu (1988) find ich grausig. Nur Old-School-J-Pop. Bisher kein zweites Mal angehört die Platte. Larvas Walzerthema ist noch ganz nett, aber diese Synths.. x__X

The Sky Crawlers (2008) dagegen find ich gut.

Patlabor ebenso und GitS ist ja eh mein Favo, sowohl der erste als auch zweite Teil.

Ich kann nicht ausschließen, dass auch bei mir ein gewisser Grad an Fanboyismus mitschwingt… aber ich sag Yea und werde auch in Zukunft tunlichst seine Horror-Scores meiden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kawai ist für mich ein typischer Japaner... meist kitschig verspielt und dann aber auch wieder äußerst anspruchsvoll! "Ghost in the Shell" ist ein Meisterwerk:) Allein dafür ein klares... Yea!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum