Jump to content
Soundtrack Board
Stempel

Das Board nominiert die Scores für die Oscar-Verleihung 2014 (Teil 1)

Oscars 2014  

27 Stimmen

  1. 1. Block 1

    • “Admission,” Stephen Trask
      0
    • “Ain’t Them Bodies Saints,” Daniel Hart
      0
    • “All Is Lost,” Alex Ebert,
    • “Alone Yet Not Alone,” William Ross
      0
    • “The Armstrong Lie,” David Kahne
      0
    • “Arthur Newman,” Nick Urata
      0
    • “At Any Price,” Dickon Hinchliffe
      0
    • “Austenland,” Ilan Eshkeri,
      0
    • “Before Midnight,” Graham Reynolds
      0
    • “The Best Man Holiday,” Stanley Clarke
      0
    • “The Book Thief,” John Williams
    • “The Butterfly’s Dream,” Rahman Altin
      0
    • “The Call,” John Debney,
      0
    • “Captain Phillips,” Henry Jackman
    • “Closed Circuit,” Joby Talbot,
      0
    • “The Company You Keep,” Cliff Martinez
    • “The Conjuring,” Joseph Bishara
    • “Copperhead,” Laurent Eyquem
    • “The Counselor,” Daniel Pemberton
    • Keinen dieses Blocks
  2. 2. Block 2

    • “The Croods,” Alan Silvestri
    • “Despicable Me 2,” Heitor Pereira,
    • “Elysium,” Ryan Amon,
      0
    • “Ender’s Game,” Steve Jablonsky
    • “Enough Said,” Marcelo Zarvos,
      0
    • “Epic,” Danny Elfman
    • “Ernest & Celestine,” Vincent Courtois
    • “Escape from Planet Earth,” Aaron Zigman
    • “Escape from Tomorrow,” Abel Korzeniowski,
    • “Evil Dead,” Roque Baños
    • “47 Ronin,” Ilan Eshkeri
    • “42,” Mark Isham
      0
    • “Free Birds,” Dominic Lewis
      0
    • “Free China: The Courage to Believe,” Tony Chen
      0
    • “Fruitvale Station,” Ludwig Goransson
      0
    • “G.I. Joe: Retaliation,” Henry Jackman
      0
    • “Gangster Squad,” Steve Jablonsky
    • “Gravity,” Steven Price
    • “The Great Gatsby,” Craig Armstrong
    • Keinen dieses Blocks
  3. 3. Block 3

    • “The Hangover Part III,” Christophe Beck
      0
    • “Hansel & Gretel Witch Hunters,” Atli Örvarsson
    • “Haute Cuisine,” Gabriel Yared,
      0
    • “Her,” William Butler and Owen Pallett
    • “The Hobbit: The Desolation of Smaug,” Howard Shore,
    • “Hollywood Seagull,” Evgeny Shchukin
      0
    • “Hours,” Benjamin Wallfisch
    • “How Sweet It Is,” Matt Dahan,
      0
    • “The Hunger Games: Catching Fire,” James Newton Howard
    • “Identity Thief,” Christopher Lennertz,
      0
    • “The Incredible Burt Wonderstone,” Lyle Workman
      0
    • “Insidious: Chapter 2,” Joseph Bishara
    • “Instructions Not Included,” Carlo Siliotto,
      0
    • “The Internship,” Christophe Beck
      0
    • “The Invisible Woman,” Ilan Eshkeri
      0
    • “Iron Man 3,” Brian Tyler
    • “Jack the Giant Slayer,” John Ottman
    • “Jobs,” John Debney
      0
    • “Kamasutra 3D,” Sreejith Edavana and Saachin Raj Chelory,
      0
    • Keinen dieses Blocks
  4. 4. Block 4

    • “Labor Day,” Rolfe Kent
      0
    • “Lee Daniels’ The Butler,” Rodrigo Leão
      0
    • “Live at the Foxes Den,” Jack Holmes
      0
    • “Love Is All You Need,” Johan Söderqvist,
    • “Mama,” Fernando Velázquez
    • “Man of Steel,” Hans Zimmer
    • “Mandela: Long Walk to Freedom,” Alex Heffes,
    • “The Missing Picture,” Marc Marder,
      0
    • “Monsters University,” Randy Newman
    • “The Mortal Instruments: City of Bones,” Atli Örvarsson
      0
    • “Mud,” David Wingo
      0
    • “Murph: The Protector,” Chris Irwin and Jeff Widenhofer
      0
    • “Now You See Me,” Brian Tyler
    • “Oblivion,” Anthony Gonzalez and Joseph Trapanese
    • “Oldboy,” Roque Baños
    • “Olympus Has Fallen,” Trevor Morris
      0
    • “Oz The Great and Powerful,” Danny Elfman
    • “Pacific Rim,” Ramin Djawadi
    • “Pain & Gain,” Steve Jablonsky
    • Keinen dieses Blocks
  5. 5. Block 5

    • “Percy Jackson: Sea of Monsters,” Andrew Lockington
    • “Philomena,” Alexandre Desplat
    • “The Place beyond the Pines,” Mike Patton
      0
    • “Planes,” Mark Mancina
    • “Prisoners,” Jóhann Jóhannsson
    • “R.I.P.D.,” Christophe Beck
      0
    • “Reaching for the Moon,” Marcelo Zarvos,
      0
    • “Romeo & Juliet,” Abel Korzeniowski
    • “Runner Runner,” Christophe Beck,
      0
    • “Rush,” Hans Zimmer
    • “Safe Haven,” Deborah Lurie
    • “Salinger,” Lorne Balfe
      0
    • “Saving Mr. Banks,” Thomas Newman
    • “The Secret Life of Walter Mitty,” Theodore Shapiro
    • “Short Term 12,” Joel P. West
      0
    • “Side Effects,” Thomas Newman
    • “The Smurfs 2,” Heitor Pereira
      0
    • “The Spectacular Now,” Rob Simonsen
      0
    • “Star Trek Into Darkness,” Michael Giacchino
    • Keinen dieses Blocks
  6. 6. Block 6

    • “Stoker,” Clint Mansell
    • “Thor: The Dark World,” Brian Tyler
    • “Tim’s Vermeer,” Conrad Pope,
      0
    • “Trance,” Rick Smith
      0
    • “Turbo,” Henry Jackman
      0
    • “12 Years a Slave,” Hans Zimmer
    • “2 Guns,” Clinton Shorter
    • “The Ultimate Life,” Mark McKenzie
    • “Unfinished Song,” Laura Rossi
      0
    • “Wadjda,” Max Richter
      0
    • “Walking with Dinosaurs,” Paul Leonard-Morgan
      0
    • “Warm Bodies,” Marco Beltrami and Buck Sanders
      0
    • “We Steal Secrets: The Story of WikiLeaks,” Will Bates
    • “We’re the Millers,” Theodore Shapiro and Ludwig Goransson,
      0
    • “What Maisie Knew,” Nick Urata
    • “Why We Ride,” Steven Gutheinz
      0
    • The Wind Rises,” Joe Hisaishi
    • “Winnie Mandela,” Laurent Eyquem
    • “The Wolverine,” Marco Beltrami
    • Keinen dieses Blocks


Empfohlene Beiträge

habe mich für folgende entschieden:

 

The Croods - Alan Silvestri; Now You See Me - Brian Tyler; Pacific Rim - Ramin Djawadi; Planes - Mark Mancina und Saving Mr. Banks - Thomas Newman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Das sehe ich genauso. Ein wiederkehrendes Problem in unseren Kreisen - und das ist keine Kritik an Einzelnen, eher eine Beobachtung bei vielen - ist doch, dass man sich lieber sattsam bekannte Namen zulegt und konsensfähiges Mittelmass, immer nur den US-Mainstream im Blick hat, statt sich mal auf neue Komponisten, Klangbilder oder Herkunftsorte einzulassen.

 

Der HOBBIT ist vielleicht noch ein besonderer Fall, aber mich wundern immer wieder die Kaufreflexe, ob das der BOOK THIEF-Score oder eine MAN OF STEEL-BluRay ist. Ist jedem überlassen, mit seinem Geld und seiner Zeit zu machen, was er will, aber letztlich stellt es viele Board-Diskussionen in Frage, wenn die gleichen Leute, die anhand von Hörproben, Soundcloud- oder Spotify-Streams erst Unzufriedenheit ausdrücken, dann aber trotzdem kaufen, kaufen, kaufen.

 

Ich möchte dieses Problem bzw. die Fragestellung ausdrücklich unterstreichen. Verstärkt wird diese Frage, meiner Meinung nach, dadurch, dass auch Diskussionen abrupt mit dem Erhalt enden und so diese offenbaren Widersprüche nicht aufgelöst werden. Klar, jeder kann, wie es gefällt. Aber Diskussionen und das Abziehen von Fragezeichen werden damit nicht gefördert.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss auch sagen, für die erste Runde taugt der BOOK THIEF noch. Das hat aber auch mit dem Mangel an spannenden Alternativen zu tun, denn wenn ich sowas wie NOW YOU SEE ME für den Funcharakter nominiere, dann kann ich auch Williams für gediegene Langeweile nominieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessantes Experiment.

Ich weiß zwar nicht wie die Nominierungen über die Bühne gehen, kann mir aber vorstellen dass die Verantwortlichen vor den gleichen Problemen stehen wie wir.

Wer hört schon ernsthaft 114 Scores durch?

Das erklärt so manche Fehlnominierung der Vergangenheit.

bearbeitet von Stempel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso sind eigentlich schon wieder zwei Scores unter den Favoriten, bei denen sich der Großteil des Boards einig ist, dass es langweilige Routine ist (THE BOOK THIEF, HOBBIT)?

Ich habe meine Stimme für THE BOOK THIEF gegeben, weil mir der Score gut gefällt und ich nicht der Meinung bin, dass es langweilige Routine ist! :)

Bei HOBBIT muss ich Dir aber Recht geben ... Die Sache ist die, viele kennen von den vielen Scores wohl nur den HOBBIT und drei-vier andere Blockbuster. :D

Mich wundert, dass Mansell so viele Stimmen erhalten hat :o

Wer hört schon ernsthaft 114 Scores durch?

Das erklärt so manche Fehlnominierung der Vergangenheit.

... und wer hört schon ernsthaft 114 Scores in Zusammenhang mit dem jeweiligen Film dazu an, für den die Musik komponiert worden ist? Die meisten Academie-Mitglieder sind selber berufstätig, dass hieße sie müssten sich fast jeden zweiten Abend einen Film anschauen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde den neuen Hobbit gut, auf jeden Fall überdurchschnittlich. Wenn man die Deluxe Edition auf ne dreiviertel Stunde zusammenkürzt kann man damit eine sehr unterhaltsame Zeit haben. Es ja auch nicht so, dass jeder hier den Hobbit bzw. Book Thief wählt. Mit aktuell 7 bzw. 5 von 16 Stimmen kann man immer noch sagen, dass der größte Teil des Boards diese Soundtracks nicht gewählt hat. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr schön Thomas.

Keine Sorge, dieser Score ist schon eine Runde weiter.

Ich habe für diese Abstimmung einige neue Ideen.

Ich will nicht zuviel verraten. Nur soviel: deutlich mehr als 10 kommen in die nächste Runde, in der ich mal was neues ausprobieren möchte. Lasst euch überraschen.

Alles weitere am Mittwoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Sehr schön Thomas.

Keine Sorge, dieser Score ist schon eine Runde weiter.

Ich habe für diese Abstimmung einige neue Ideen.

Ich will nicht zuviel verraten. Nur soviel: deutlich mehr als 10 kommen in die nächste Runde, in der ich mal was neues ausprobieren möchte. Lasst euch überraschen.

Alles weitere am Mittwoch.

 

Ich bin gespannt. Aber Frage: Darf ich dann auch jetzt mehr als 10 mit einem Häkchen versehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bin auch erstaunt wieviel davon ich nicht kenne... 47 ronin klingt so beim clip hören doch sehr anhörbar... hm aber ob das fürn klick reicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meine Auswahl ist: Copperhead und Romeo & Juliet. Beim "Hobbit" habe ich lange mit mir gerungen, weil ich ihn eigentlich mag. Und mein Soundtrack des Jahres "Summer in February" fehlt leider...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Runde läuft noch bis morgen (Mittwoch) Mittag.

Zeitgleich startet die zweite Runde die DREI WOCHEN offen sein wird.

 

Warum und wieso?

Verrate ich morgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Diese Runde läuft noch bis morgen (Mittwoch) Mittag.

Zeitgleich startet die zweite Runde die DREI WOCHEN offen sein wird.

 

'Drei Wochen' klingt gut. Ich muss sagen, dass mir das mir jetzt das erste Zeitfenster wahrlich zu kurz war. Ich habe gerade mal den ersten Block (so gut wie) ausgiebig durchgehabt. Aber du hast ja bereits ein paar Extras für die nächste Runde angekündigt.  :)

 

Meine zehn Kandidaten dieser Runde:

 

Alex Ebert - All is Lost
Danny Elfman - Oz the great and powerful
Vincent Courtois - Ernest & Celestine
Ilan Eshkeri - 47 Ronin 
Steven Price - Gravity 
Howard Shore - The Hobbit: The Desolation of Smaug 
James Newton Howard - The Hunger Games: Catching Fire 
Ramin Djawadi - Pacific Rim 
Andrew Lockington - Percy Jackson: Sea of Monsters 
Hans Zimmer - 12 Years a Slave 
 
Teilweise sehr offensichtliche Kost, die mir aber doch sehr haften geblieben ist. Manche Werke konnte ich leider nicht zur Gänze hören, weshalb es da sicherlich noch Verschiebungen gegeben hat. 47 RONIN habe ich jetzt nach sehr kurzem Hören angeklickt, da mag sich also für mich noch einiges in den nächsten Tagen ändern. CATCHING FIRE habe ich übrigens mit ziemlich offenen Armen durchgewunken, da mir der Score doch besser gefällt, als zwischenzeitlich angenommen. Zwar einiges an Leerlauf, aber doch auch mit wenigen Höhepunkten, die das für mich wertvoller als so manch anderen Score machen.
Meine Punkte der Kategorie "Interessant" gehen hier an 12 YEARS A SLAVE und ALL IS LOST.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich brauch mal wieder viel zu viel Zeit um

mir alles so anzuhören das ich die Scores auch fair bewerten kann. Bei einigen - wie dem Hobbit- investiere ich auch mal mehrere Stunden. Wie bei vielen Abstimmungen werde ich erst in einer der nächsten Runden einsteigen. So bleibt meine Hörarbeit übersichtlicher ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum