Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

Water Tower Music: Graeme Revell & David Russo - GOTHAM (Season One)

Empfohlene Beiträge

Graeme Revell wird für die Musik für die kommende DC-Serie "Gotham" schreiben

 

Graeme Revell is set to score the upcoming Fox drama Gotham. The show is based on characters from the DC Comics universe and explores the early years of Commissioner James Gordon as an idealistic rookie detective in Gotham City and the rogues’ gallery of villains that made the city infamous. The series’ cast includes Ben McKenzie, Erin Richards, Donal Logue, David Mazouz as Bruce Wayne, Jada Pinkett Smith, Robin Lord Taylor, Sean Pertwee, Zabryna Guevara and Camren Bicondova. Bruno Heller (The Mentalist, Rome) wrote the pilot and will serves as the showrunner. He is also executive producing the Warner Bros. Television production with John Stephens (Gossip Girl). Danny Cannon (Judge Dredd, Nikita) has directed the pilot episode and will also serve as an executive producer. Revell has previously collaborated with Cannon on the first season of CSI: Miami, as well as on the features Phoenix and Goal! The Dream Begins. The composer’s other credits include such titles as Daredevil, Pitch Black/Chronicles of Riddick, Pineapple Express, From Dusk Till Dawn and Sin City. Gotham is set to premiere this fall on Fox. For updates on the series, visit the official show website.

Quelle: http://filmmusicreporter.com/2014/07/01/graeme-revell-to-score-foxs-gotham/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest interessant. Manch Gutes hat der Mann immerhin schon komponiert. Und die Hoffnung stirbt - wie stets - zuletzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pardon, wo haben die denn Revell ausgegraben?

 

Ich vermute, das liegt daran, das einer der Produzenten und Regisseurs des Piloten Danny Cannon ist, mit dem Revell schon öfters zusammengearbeitet hat. Ansonsten hat er sich wirklich rar gemacht.. letztes Jahr war er mit dem neuen Riddick-Teil mal wieder im Gespräch... aber sonst ist er eher auf der unauffälligen Schiene gefahren... da mal ein kleiner Film, da mal eine Serie.. nichts, mit dem er im großen Rampenlicht auftauchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich will Graeme nix Böses und gönn' ihm jeden Auftrag. Aber seine Besetzung lässt mich doch etwas an der Ernsthaftigkeit der WB-Oberen in Sachen GOTHAM zweifeln: Revell ist weder ein junges Talent, von dem man innovative Ansätze erwarten kann, noch ein gefeierter Veteran mit eigener Handschrift. Komisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat mich auch sehr überrascht, aber wie Dino sagte.. warten wir es mal ab, vielleicht macht Revell da ja einen guten Job. 

 

Aus dem Grund hab ich mal ein wenig YT nach seiner Musik für die Cop-Serie "Dark Blue" durchsucht, wo vielleicht der Stil dem von "Gotham" ähnlich sein könnte und was ich da gefunden habe, klingt doch recht anständig.. 

 

 

 

nur bei dem Stück könnte man glauben, Revell würde sich um eine Aufnahme im RCP-Team bewerben, aber ok Produzent der "Dark Blue"-Serie ist ja auch Jerry Bruckheimer gewesen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine das Revell vor einigen Jahren gesagt hat (wahrscheinlich in Filmscoremonthly), dass er eigentlich keine Lust mehr hat für Filme Scores zu schreiben. Wollte glaube ich mehr in die Drehbuchrichtung gehen und muss dann wohl festgestellt haben, dass er da nicht so richtig Fuß fasst. Wenn man aber erst mal viele Aufträge abgelehnt hat ist man eben nicht mehr so präsent bei den Agenten und wird nicht mehr angerufen, selbst wenn man wieder Interesse hat. Deswegen freue ich mich, dass er von alten Produzentenkumpels jetzt eine Chance für Gotham bekommt. Nicht alles was Revell geschrieben hat war toll, doch einige Sachen von ihm haben mir gut gefallen(Childs Play 2, Street Fighter, Power Rangers: The Movie, Strange Days, Titan A.E., den rejected Score von the 13th Warrior etc.)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt: Ich wünsch ihm (und uns) viel Erfolg, aber seine Glanzzeiten - siehe z.B.

 

einige Sachen von ihm haben mir gut gefallen(Childs Play 2, Street Fighter, Power Rangers: The Movie, Strange Days, Titan A.E., den rejected Score von the 13th Warrior etc.)  

 

- liegen schon ganz schön lange her...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

RIDDICK war ganz nett, schade, dass der nicht rauskam... woran das wohl gelegen hat?

 

Naja und nach Mistscores wie SHARK NIGHT muss Revell sich auch nicht wundern, dass die Jobs rar wurden...

 

ne Serie ist allerdings, wenn sie nen Hit wird, eine irre Geldmaschine, reicht eigentlich wenn man die Titelmusik gemacht hat, dann kann man sich allein davon zur Ruhe setzen... daher ist sowas Revell vielleicht auch nur Recht, hier und da mal ne Serie, oder für nen Kumpel die Musik machen, sich nicht totarbeiten...

 

Revell hat viel Schrott gemacht, aber auch einige echt sehr nette Scores, die ich immer wieder gerne höre... insgesamt war er aber immer sehr hitnmiss... hoffe mal, dass DEAD CALM irgendwann mal richtig gut rausgebracht wird... das war echt nen Spitzenscore und ungewöhnlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so rar gemacht hat sich revell doch gar nicht. kann ja nicht jeder soviel raushaun wie tyler oder desplat. zudem sind scores wie Goal!, Call Of Duty 2, Marigold oder Dafur Now ganz nette sachen geworden. hinzu kommen seine serien, die jetzt mal auch nicht so übers knie gebrochen wurden. sicherlich waren kaum blockbuster dabei, aber dass muss ja jeder selbst wissen. und bei den bruckheimer tv serien wird er nicht schlecht verdient haben, auch wenn nur CSI: Miami die erfolgreichste davon war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu blöd, dass da kein toller Kinofilm dabei war in den letzten Jahren.

Ach komm, das ist doch egal: Christopher Gordon vertont auch kaum Kinofilme, und ist in Sachen Qualität ganz, ganz, ganz (!) vorne und auch sehr gut beschäftigt.

Die Fixation auf Kinofilme finde ich hinderlich bei der Beurteilung von und der Beschäftigung mit Filmkomponisten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Serien ala CSI sind allerdings auch das Letzte, was man (aus künstlerischer Sicht) als Komponist braucht... und als Hörer... das braucht man sich echt nicht schönreden.

 

Aber jemand wie Bear McCreary sieht sicherlich kaum Veranlassung überhaupt ins Kino zu wollen, der verdient sich garantiert dumm und dusselig mit seinen Serien und kann sich da auch noch kreativ ausleben wie kaum ein anderer im Serien-Geschäft...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fixation auf Kinofilme finde ich hinderlich bei der Beurteilung von und der Beschäftigung mit Filmkomponisten.

 

Worauf soll man sich bei Filmkomponisten sonst fixieren?

 

Und, sorry, Gordon ist ja nun wirklich eine völlig andere Preisklasse als Revell...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Worauf soll man sich bei Filmkomponisten sonst fixieren?

 

Da Filmkomponisten mittlerweile oft Medien-übergreifend tätig sind (Musik für TV, Computerspiele oder den Konzertsaal), ist eine Gesamtwerkschau eben nur möglich, wenn man sich als Rezipient eben nicht nur auf ein Medium beschränkt.

 

Und ja, Gordon ist eine andere Klasse als Revell, aber darum ging´s ja primär nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ja, Gordon ist eine andere Klasse als Revell, aber darum ging´s ja primär nicht.

 

Ganz genau.

 

Da Filmkomponisten mittlerweile oft Medien-übergreifend tätig sind (Musik für TV, Computerspiele oder den Konzertsaal), ist eine Gesamtwerkschau eben nur möglich, wenn man sich als Rezipient eben nicht nur auf ein Medium beschränkt.

 

Die Filmkomponisten, die mich interessieren, haben auch mal TV- oder Game-Scores gemacht, klar; einige Fernseharbeiten (wie Barrs TRUE BLOOD, die Trek- oder DC Animated-Scores) finde ich ich schick. Insofern beschränke ich mich nicht auf ein Medium, sondern auf ausgewählte Komponisten. Und bei Revell muss ich wirklich noch davon überzeugt werden, dass da noch was Interessantes kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FInally.. wenn auch nur digital, aber besser als nichts.

Zitat

 

WaterTower Music has released the first soundtrack album for the Fox drama Gotham. The album features selections of the original score from the show’s first season composed by David Russo (Nikita, The Tomorrow People) and Graeme Revell (The Crow, Lara Croft: Tomb Raider, Pineapple Express, The Chronicles of Riddick). The soundtrack is now available to download on Amazon, where you can also listen to audio samples. Gotham is developed by Bruno Heller based on the DC Comics characters and stars Ben McKenzie, Donal Logue,David Mazouz, Zabryna Guevara, Sean Pertwee, Robin Lord Taylor and Erin Richards. The drama, which follows Detective James Gordon’s rise to prominence in Gotham City in the years before Batman’s arrival, will return for its fifth and final season on January 3, 2019 on Fox. Visit the official show website for updates.

tedcas-18-300x300.jpg

Here’s the track list of the album:

1. Gotham Main Title (Extended) (1:07)
2. Blood in the Streets (0:53)
3. Falcone’s Theme (1:29)
4. Meet Oswald Copplepott (1:36)
5. Meet The Gcpd (2:23)
6. Bruce Wayne Meets Jim Gordon (2:50)
7. Bruce Gives Gordon His Badge Back (1:25)
8. Penguin Lurks (1:23)
9. Penguin Strikes (1:06)
10. Selina the Survivor (1:08)
11. Falcone Sends a Message (1:15)
12. Arkham Proposal (1:05)
13. Jim Saves the Mayor (3:57)
14. Evil Rises (1:08)
15. Bruce Wayne Meets Selina Kyle (1:22)
16. Meet Victor Zsasz (3:12)
17. Penguin’s Alive! (1:22)
18. Fish & Liza in the Confessional (1:38)
19. Jim Defeats the Mask (3:12)
20. Bruce Wayne & Selina Kyle: Catch Me, You Can Kiss Me (1:06)
21. Bruce Wayne & Selina Kyle: Broken Children (2:12)
22. Don Falcone Strangles Liza (4:51)
23. Gertrude Visits Penguin’s New Club (1:30)
24. Penguin Meets Nygma (1:45)
25. Jerome’s Interrogation (3:24)
26. The Red Hood Gang (1:09)
27. Nygma’s 1st Kill (1:04)
28. Gotham End Credits (0:52)
29. Falcone’s Empire in Flux (1:53)
30. Moral Decisions (2:06)
31. Gotham Underbelly (1:52)
32. Gotham Tragedy (1:29)
33. Gordon’s Theme (2:07)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum