Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Thomas Newman


Gast T.Newman
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Wie denkt ihr denn hier drüber ?

Ich persönlich finde das T. Newman der einzige Komponist ist in der Brauche wo seiner Stücke haarsten genau in jeden soundtrack wiederspiegeln.

z.B ich habe mir The Green Mile, Findet Nemo und Road to Perdition die Tage nochmals angehört und es ist erstaunlich wie es in jeden der drei Titel die musik sich mit den anderen verbindet. Es hört sich alles gleich an. Er ist für mich der einzige in Hollywood der sowas kann. Ok Hans Zimmer macht sowas auch aber nicht mit so einer klarheit wie der Newman.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Monate später...
Oh ja Thom verkauft sich ja auch besser als sein Bruder Dave, weil er einfach mehr Dramen und Romanzen vertont und wenige Komödien!

Wo du es gerade sagst: Er hat ja den Soundtrack zu Jim Carrey's neuestem Film "Lemony Snicket's A Series of Unfortunate Events" geschrieben, was ja ne Komödie und ein Kinderfilm ist. Und wenn die Musik im offiziellen Filmtrailer von ihm ist (also der Anfang ist definitiv von ihm), dann hat er sogar seinen Stil ein wenig geändert. Klingt stellenweise ein wenig wie John Williams oder so... :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Mein Favorit von Newman ist sein sensibler Score zu AMERICAN BEAUTY - wunderschönes Klavierthema in "Mental Boy".

Zu den wirklich hervorragenden Komponisten würde ich ihn allerdings (noch) nicht zählen. Seine Scores bringen mit ihrer experimentellen Note etwas frischen Wind in die Filmmusikszene, teilweise klingt´s dann aber doch ein bisschen nach Collage als nach richtig auskomponierter Filmmusik.

Gruß, Sebastian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist sie aber.

Bei Newman sollte und muss man einfach abgehen vom typisch leitmotivisch durchkonzipierten Filmscoring. Seine besondere Fähigkeit - und weshalb er durchaus zu den herausragenden Filmkomponisten zählt - liegt darin, daß er mit seiner Musik weniger die Handlung eines Films beschreibt (wie so viele seiner Kollegen), sondern vielmehr seine Stimmung, die zugrundeliegende Atmosphäre der Bilder. Daher erinnert sie zugegeben oft an eine Art Collage, wobei ich Newmans Klangschöpfungen eher als Musikmalerei bezeichnen würde. Seine Scores sind so sehr und so tief mit den Bildern und Szenen verwurzelt, dass sie für manche Hörer abseits des Films (also auf CD) beinahe schon fremdartig wirken, unzugänglich. Dabei ist das, was Newman macht, Filmmusik par excellance, weil eben die Noten ausschließlich für den Film und dessen Bedürfnisse geschrieben worden sind.

Ausgeglichen wird dieses emotionale "Eintauchen", dieses atmosphärisch-akustische Definieren der Bilder durch ein unglaublich feines Musikgespür und einen Sinn für Nuancen, wunderschöne, zerbrechliche Melodien und zarte Farben, die man mit Musik erzeugen kann. Damit haben wir es bei einem Newman-Score oftmals weniger mit Themen und Motiven zu tun, die variiert werden, sondern vielmehr mit dem Streben nach der Essenz eines Films bzw. mit dem Versuch, mit Noten ein musikalisches "Gewand", eine Art Perfum für den Film zu zaubern, der ihn unverwechselbar macht.

Genauso verhält es sich dann auch mit Newmans Scores: sie sind unverwechselbar und einzigartig. Ich kenne keinen anderen Filmkomponisten, der in annähernd gleicher Weise mit seiner Musik malt, abgesehen vielleicht vom verstorbenen Georges Delerue.

Nehmen wir doch nur mal WHITE OLEANDER als Beispiel. Diese Musik mögen viele nicht. Sie ist tatsächlich nicht mehr als ein zartes Nichts. Dennoch paßt sie perfekt zu bzw. in dem Film, verleiht ihm eine innere Kraft, eine Art kristallenes, zerbrechliches Schimmern... die exakt die Gefühlswelt des heranwachsenden Mädchens widerspiegelt, die nach Halt und Liebe in dieser Welt sucht.

Newmans Musik darf man nicht verstehen (wollen), sondern fühlen. So einfach ist das. :)

Cheers, Tom

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Beschreibung trifft es sehr gut, finde ich.

Trotzdem wirkt es für mich nach dem zwanzigsten Score in diesem Stil etwas ermüdend. Newman sollte mal einen Score für einen Horrorfilm komponieren, sodass er sich stilistisch noch etwas weiter entfalten kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Gast tomsentwins

Hi,

auch mich schließe mich TomToms Meinung an. Newman ist sicherlich "der" Avantgard-Filmkomponist der heutigen Zeit. Keiner hat dieses zerbrechliche Etwas in seinen Kompositionen, mehr Klangcollagen denn eigentliche Orchestermusik, mehr Andeutung als Deutlichkeit und mehr Gefühl für die Emotionen der Protagonisten wie sonst ein anderer Komponist. Er ist auch einer meiner ganz großen "Lieblinge". Ohne seine Musik wäre die Filmmusik um einen ganz besonderen Komponisten ärmer. Papa Alfred wäre stolz auf ihn.

Mein Tip zum hören wer es etwas experimentell mag: The Salton Sea

Greez

tomsentwins

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
Gast Finkelstein

Weiß jemand, welches Instrument Newman nutzt in beispielsweise der Vorstellung des Fotografen in <Road to Perdition> oder auch in <American Beauty> in den Traumliebesszenen Lesters mit der Freundin seiner Tochter. Klingt ein bisschen wie eine verstimmte Sitar oder so..irgendeine Idee?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute es ist ein gesampletes oder verändertes Xylophon, welches er sehr gerne benutzt,..am besten kommt es in Warteszenen zu Gute!!! :)

Instrumente der Art also Percussion können auch:

HarpsiChord, Glockenspiel sien aber ich vermute es ist das gute alte Xylophon :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! :)

Das Instrument, welches Finkelstein meint, hat nichts mit Xylophon, Marimba oder Glockenspiel zu tun (das sind nämlich Schlaginstrumente, und danach klingt es nun wirklich nicht).

Das gesuchte (sitar-ähnliche) Instrument ist ein Saiteninstrument, gespielt von Newmans langjährigem Music-Editor-Buddy Bill Bernstein: eine "detuned mandolin".

Cheers, Tom

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung