Jump to content
Soundtrack Board

Roland Seidel

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    77
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Roland Seidel

  1. Neben Wyatt Earp der beste Großorchester Score von JNH. Sehr erfreulich diese expandierte Neuausgabe. Leider hatte JNH, für mich, ab den 2000ern nur noch wenig interessante Filme zu vertonen. Zur Rolle von Mark Isham: http://www.soundtrack.net/content/article/?id=153
  2. Über den Dächern von Nizza / Toko-Ri sind eine echte Großtat von Intrada. Mag geschmackabhängig sein, aber das entschädigt fürs ganze letzte schwache Intrada-Jahr. Ein früher James Newton Howard, aus seiner imperialen Zeit, ist natürlich auch nie ein Fehler.
  3. Bitteschön: La-La Land is proud to announce an exciting new digital release from their good friends over at Relativity Music weiter geht es hier: http://secure.campaigner.com/Campaigner/Public/t.show?5zopr--34tl8-rdqvb45&_v=2
  4. Also ich finde es zunächst mal toll, als langjähriger Anhänger des CPO´s, dass sie die Geschicke nach dem Tod von Mr. Kunzel und dem ihres alten Plattenlabels (denn das ist wirklich mausetot) in die eigenen Hände nehmen. Eines der weltbesten Crossover-Orchester hat es verdient auf diesem Wege auch mit neuem Dirigenten in der Welt gehört zu werden. Es ist auch erfreulich zu lesen, dass, wie bei früheren Aufnahmen üblich, ordentlich in die Orchester-Arrangements investiert wurde. Denn hier liegt einer der maßgeblichen Haupterfolge dieses Orchesters. Schmissiges, fetziges Spiel, dass zwar nicht jedem Klassik/Scorefan gefallen mag, aber dass ist immerhin ein Alleinstellungsmerkmal auch in Bezug auf die Spezialisierung in den Bereich der Filmmusik, den dieses Orchester neben anderem Material eben hat. Und zum Schluss nochmal erfreulich: Michael Bishop, ihr alter Telarc-Tonmeister stand ihnen für die Aufnahme zur Verfügung. Einziges Schade: Das es wohl keine SACD mit Mehrkanalton, wie in den letzten Telarc-Jahren üblich, werden wird. Sorry wenn das da oben ein bischen fanlike klingt, aber es ist ja ein Fanforum hier. ;-)
  5. Sieht nach ganz großem Schmonz aus, und hört sich auch so an. Aber man wird sehen und hören.
  6. Diese ist sehr, sehr gut. Und dazu verkloppt Sony sie inzwischen für sehr kleines Geld. Die einzige Scheibe die den heraufbeschworenen Hype des Herrn Fake rechtfertigen würde wäre für mich "Lawrence von Arabien". .
  7. Falls es interessiert. http://milanrecords.com/releases/releases.php?release_name=LAST_NIGHT
  8. Hollywood in Vienna 2012 (22. Oktober) Ehrung von Lalo Schifrin. http://www.hollywoodinvienna.com/ Wie ich finde, eine gute Wahl.
  9. Wer es schon schneller möchte kann auch die UK-Version in Erwägung ziehen. Wert ist es der Soundtrack allemal. http://www.invada.co.uk/ (21.5.2012)
  10. Hier noch die Laufzeiten der Tracks, der Score ist mit knapp 42 Minuten dabei. Abel Korzeniowski - W.E.
  11. Weil es kein "reiner" Animationsfilm ist, sondern ein Film im Performance-Capture - Verfahren, also mit richtigen Schauspielern, gedreht wurde, die dann anschließend eine grafische Oberfläche am Computer verpasst bekommen haben. Mein Favorit wäre "Rango". Bitter dürften die Nominierungen bei Pixar aufstossen, die haben wohl (allerdings bei Cars 2 auch in berechtigter Weise) erstmals seit X-Jahren keine Nominierung in dieser Kategorie bekommen. Ich schließe mich übrigens Sebastian an. Ich finde die Auswahl in den Hauptkategorien, auch dieses Jahr, wie meistens, sehr ausgewogen.
  12. Dürfen ausländische Filmemacher den Deutschen nicht den Spiegel vorhalten? Sorry, dass ist mir zu provinziell und darum geht es auch überhaupt nicht. Wichtig ist doch das es überhaupt passiert und das es zur Diskussion führt, von wem gemacht ist doch total Banane.
  13. Stalingrad, Der Untergang, Der Pianist, Schindlers Liste waren kein Kassengift und wurden auch hierzulande lobend gefeiert.
  14. Genau so ist es. Der berüchtigte Spiegel in den man selbst nicht schauen mag und Fremdschämen geht für die meisten schon überhaupt nicht.
  15. Alle Filme seit "Matchpoint" sind in Sachen Buch, Regie und Fotografie ganz hervorragend und dabei durchaus unterschiedlich und somit ist diese Nominierung mehr als gerechtfertigt. Scorsese habe ich garnicht gelobt.
  16. Aua, die Doppelnominierung von Williams ist ja dumm. Das vermindert seine Chancen ja sogar; denn das er nun von seinen Befürwortern in der Academy die Mehrheit für einen der beiden Filme bekommt, ist ja höchst unwahrscheinlich. Wenn doch, dann bitte für Tintin. Bei den Regiepreisen finde ich es ja fein, das man mal an Woody Allen denkt. Der hat wirklich ein tolles Spätwerk. Und ich glaube es wird beinhart schwer für "The Artist" in den Hauptkategorien.
  17. Bis jetzt habe ich nur eine (Album) Trackliste gesehen, die von 12 Tracks, inkl. Madonnas Golden Globe-Song "Masterpiece" berichtet. Der Stream hat aktuell 17 Tracks, ohne Madonnas Song, der aber definitiv dabei sein soll, da er nicht auf ihrem eigenen Album, dass im Frühjahr kommt, erscheinen soll und auch keine Single werden soll. Allerdings insgesamt noch nicht wirklich was Offizielles bezüglich Trackliste zu finden. Abweichend zum Stream, scheint das Album aber einen Re-Edit zu haben, womöglich wird ein Teil der Musik nur als Bonus exklusiv über die MP3 ITunes/Amazon Downloader angeboten, die Promo hatte immerhin 27 Tracks und ich meine auch die erste Stream-Version. Zwei (deutsche) Anbieter für das (CD) Album, für intessessierte Mitleser. Im UK wird die Scheibe laut amazon.uk über Polydor (auch UMG) vertrieben, in etwa gleicher Preis. http://www.amazon.de...27085449&sr=1-1 http://www.jpc.de/jp...ic/hnum/1941497 nochmal der offizielle Stream-Link: http://twcguilds.com/film/we#score
  18. Keinesfalls. Shore und Williams wird man sicher nicht noch einen Preis hinterherschmeißen und Reznor/Ross waren im Vorjahr dran und haben deutlich langweiliger produziert als für "The Social Network". Und an verlinkte Orakelei wie obenstehend glaube ich nun überhaupt nicht.
  19. Abel Korzeniowski ist mit seinem "W.E."-Score für den Golden Globe nominiert. Der Wettbewerb dürfte sich wohl zwischen ihm und Ludovic Bource entscheiden. http://www.goldenglobes.org/blog/2011/12/the-69th-annual-golden-globe-awards-nominations/ Wie es zur Zusammenarbeit kam: http://www.variety.com/article/VR1118047373/
  20. Damit implizierst du aber auch festlegen zu wollen was berechtigte Kritik ist. Das kannst du nicht, das kann aber niemand, denn eine Meinung ist eine Meinung und sollte ob nun PRO oder CONTRA von der Meinungsgegenpartei deshalb nicht ständig hin- und hergezogen werden, denn das ist sinnlos, womöglich sogar verletzend und fördert definitiv nicht die Diskussionskultur in einem Forum. Also liebe Foristen, einfach auch mal die Meinung der/des Anderen einfach so stehen lassen, das fördert Meinungsvielfalt und die Luft wird sowieso deutlich besser.
  21. Nach Sichtung des Films, welcher (auch wider eigener Vorbehalte/Erwartungshaltung) gut gelungen ist und mir gut gefallen hat, kann ich den obigen Vorbehalten zur Filmmusik nur zustimmen, denn die ist langweilig, uninspiriert und äußerst klischeehaft. Leider, denn sie hätte den Film noch weiter aufwerten können. Kloser und Wander waren hier eine Fehlbesetzung und das ganz im Gegensatz zum restlichen Filmpersonal einschließlich eines eher ungewöhnlichen Regisseurs für diesen Stoff.
  22. Nur der Korrektheit wegen: Der Film ist eine Co-Produktion zwischen Tristar Pictures (Sony) und Touchstone Pictures (Disney). Die Kino und Videoverwertung obliegt in Nordamerika Sony. Den Soundtrack gibt es neben der CD auch als separate Spur auf der Sony-US-DVD komplettmöglichst.
  23. Da ich auf Teamwork stehe: 9 Punkte. Davon gehen 8 an John Willams, 0,5 Punkte an Shawn Murphy den Reglergott und 0,5 Punkte an Steven Spielberg den Inspirator, Für die 10 fehlt eigentlich nur so ein ganz großes ausschweifendes Thema. Aber der Film ist nun mal so wie er ist. Nämlich auch 9 von 10.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum