Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Disney hat LucasFilm gekauft und will wohl nun das Star Wars Franchise weiterführen...

Kathleen Kennedy, current co-chair of Lucasfilm, will become Lucasfilm's president, reporting to Walt Disney Studios chair Alan Horn as part of stock and cash transaction.

The Walt Disney Company has acquired Lucasfilm for $4.05 billion in cash and stock, and announced a new Star Wars movie to be released in 2015.

Kathleen Kennedy, current co-chair of Lucasfilm, will become Lucasfilm's president, reporting to Walt Disney Studios chair Alan Horn as part of stock and cash transaction. More to come...

Quelle: http://www.hollywood...-billion-384448

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Disney hat LucasFilm gekauft und will wohl nun das Star Wars Franchise weiterführen...

Ein neuer STAR WARS-Film? Schon 2015? Ein CLONE WARS-Ding, oder?

Und wer bekommt eigentlich das ganze schöne Geld? George?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe es mal in einen eigenen Thread verschoben.. macht mehr Sinn bei so einer Hammermeldung

Ein neuer STAR WARS-Film? Schon 2015? Ein CLONE WARS-Ding, oder?

Und wer bekommt eigentlich das ganze schöne Geld? George?

Star Wars 7 sozusagen wird kommen..

Hier mehr Informationen darüber

Continuing its strategy of delivering exceptional creative content to audiences around the world, The Walt Disney Company has agreed to acquire Lucasfilm Ltd. in a stock and cash transaction. Lucasfilm is 100% owned by Lucasfilm Chairman and Founder, George Lucas. Under the terms of the agreement and based on the closing price of Disney stock on October 26, 2012, the transaction value is $4.05 billion, with Disney paying approximately half of the consideration in cash and issuing approximately 40 million shares at closing. The final consideration will be subject to customary post-closing balance sheet adjustments.

"Lucasfilm reflects the extraordinary passion, vision, and storytelling of its founder, George Lucas," said Robert A. Iger, Chairman and Chief Executive Officer of The Walt Disney Company. "This transaction combines a world-class portfolio of content including Star Wars, one of the greatest family entertainment franchises of all time, with Disney's unique and unparalleled creativity across multiple platforms, businesses, and markets to generate sustained growth and drive significant long-term value."

"For the past 35 years, one of my greatest pleasures has been to see Star Wars passed from one generation to the next," said George Lucas, Chairman and Chief Executive Officer of Lucasfilm. "It's now time for me to pass Star Wars on to a new generation of filmmakers. I've always believed that Star Wars could live beyond me, and I thought it was important to set up the transition during my lifetime. I'm confident that with Lucasfilm under the leadership of Kathleen Kennedy, and having a new home within the Disney organization, Star Wars will certainly live on and flourish for many generations to come. Disney's reach and experience give Lucasfilm the opportunity to blaze new trails in film, television, interactive media, theme parks, live entertainment, and consumer products."

Under the deal, Disney will acquire ownership of Lucasfilm, a leader in entertainment, innovation and technology, including its massively popular and "evergreen" Star Wars franchise and its operating businesses in live action film production, consumer products, animation, visual effects, and audio post production. Disney will also acquire the substantial portfolio of cutting-edge entertainment technologies that have kept audiences enthralled for many years. Lucasfilm, headquartered in San Francisco, operates under the names Lucasfilm Ltd., LucasArts, Industrial Light & Magic, and Skywalker Sound, and the present intent is for Lucasfilm employees to remain in their current locations.

Kathleen Kennedy, current Co-Chairman of Lucasfilm, will become President of Lucasfilm, reporting to Walt Disney Studios Chairman Alan Horn. Additionally she will serve as the brand manager for Star Wars, working directly with Disney's global lines of business to build, further integrate, and maximize the value of this global franchise. Ms. Kennedy will serve as executive producer on new Star Wars feature films, with George Lucas serving as creative consultant. Star Wars Episode 7 is targeted for release in 2015, with more feature films expected to continue the Star Wars saga and grow the franchise well into the future.

The acquisition combines two highly compatible family entertainment brands, and strengthens the long-standing beneficial relationship between them that already includes successful integration of Star Wars content into Disney theme parks in Anaheim, Orlando, Paris and Tokyo.

Driven by a tremendously talented creative team, Lucasfilm's legendary Star Wars franchise has flourished for more than 35 years, and offers a virtually limitless universe of characters and stories to drive continued feature film releases and franchise growth over the long term. Star Wars resonates with consumers around the world and creates extensive opportunities for Disney to deliver the content across its diverse portfolio of businesses including movies, television, consumer products, games and theme parks. Star Wars feature films have earned a total of $4.4 billion in global box to date, and continued global demand has made Star Wars one of the world's top product brands, and Lucasfilm a leading product licensor in the United States in 2011. The franchise provides a sustainable source of high quality, branded content with global appeal and is well suited for new business models including digital platforms, putting the acquisition in strong alignment with Disney's strategic priorities for continued long-term growth.

The Lucasfilm acquisition follows Disney's very successful acquisitions of Pixar and Marvel, which demonstrated the company's unique ability to fully develop and expand the financial potential of high quality creative content with compelling characters and storytelling through the application of innovative technology and multiplatform distribution on a truly global basis to create maximum value. Adding Lucasfilm to Disney's portfolio of world class brands significantly enhances the company's ability to serve consumers with a broad variety of the world's highest-quality content and to create additional long-term value for our shareholders.

The Boards of Directors of Disney and Lucasfilm have approved the transaction, which is subject to clearance under the Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvements Act, certain non-United States merger control regulations, and other customary closing conditions. The agreement has been approved by the sole shareholder of Lucasfilm.

Quelle: http://www.comicbook...fe1fbRe7bUOA.99

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ladies and Gentlemen,

George Lucas has left the building!

Mir sind hier gerade die Chips aus dem Gesicht gefallen. Nach einem Blick aufs Datum (ich habe wirklich geguckt, ob der 1. April ist) musste ich doch kurz überlegen. Aber ok... Ergibt alles Sinn irgendwie. Die Beziehungen zu Disney bestehen seit den 80ern, und GL hat schon vor geraumer Zeit angekündigt, sich zurückzuziehen.

Womit das alles überhaupt nicht zusammenpasst, ist Lucas´ lebenslanger Wunsch nach künstlerischer Unabhängigkeit. Und nun verkauft er den Laden ans "Imperium". Wahnsinn.

Doppelwahnsinn ist die Ankündigung des nächsten "Star Wars"-Films. Wann wird er spielen, von was wird er handeln, wer wird ihn schreiben und wer wird Regie führen? Oder fließen da die ganzen Vorbereitung für die Real-Serie ein? Eigentlich konsequent...

Ist nicht wirklich der 1. April?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja die Real-Serie war ja eigentlich als Brücke zwischen Episode III und IV gedacht, also glaube ich kaum, dass die Vorarbeit da viel bringt, auch wenn ich mir trotzdem die Serie wünsche. Das Fernsehen braucht mal wieder ne gute Space Opera-Serie.:D

Film wird natürlich spannend...Wann spielt er? Müssen Luke usw. dann neu besetzt werden? Regie? Kehr John Williams wieder zurück?

Fragen über Fragen, aber wer dachte, dass dieser Tag wirklich mal kommen wird.

:demut:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Womit das alles überhaupt nicht zusammenpasst, ist Lucas´ lebenslanger Wunsch nach künstlerischer Unabhängigkeit. Und nun verkauft er den Laden ans "Imperium". Wahnsinn.

Disney ist schlimmer.... Vor denen würde sogar ein Darth Vader weglaufen... Dort zählt Geld... Die Cash Cow wird gemolken bis sie blutet und darüber hinaus. Ohne Gnadenschuss.

Und bei Star Wars werden sie eine Menge verdienen. Gibt ja noch sehr viele Fans... Die zu Millionen in die Kinos rennen, wenn was neues kommt. Und sei es nur, sich davon zu überzeugen, dass der Film Murks ist ;)

Habe höchstens Sorgen, dass Disney demnächst dann Amblin schluckt und wir 2030 einen komplett neuen E.T. kriegen..

Hoffe, dass ILM sich nicht ändern... Was den Rest angeht, wir werden sehen.

Glaube, bin wohl die einzige, die dem ganzen recht gespannt entgegen sieht.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Womit das alles überhaupt nicht zusammenpasst, ist Lucas´ lebenslanger Wunsch nach künstlerischer Unabhängigkeit. Und nun verkauft er den Laden ans "Imperium". Wahnsinn.

Ich bin da anderer Meinung: Das ist ein Rückzug aus einem doch eher belastenden Tagesgeschäft, vlt. dreht der George, vom STAR WARS-Ballast befreit, jetzt ja doch nochmal ein paar kleine, schräge Avantgarde-Filme...

Ach, drüben bei FSM sabbert man schon, weil jetzt ja vielleicht ENDLICH! die KOMPLETTEN Scores zu den STAR WARS- und INDIANA JONES-Filmen erscheinen könnten. Bei INTRADA!

Und jemand hat auch schon gemutmaßt, jetzt könnten dann endlich die drei STAR WARS-Filme in der Kinofassung auf BR erscheinen... ^_^

Disney ist schlimmer.... Vor denen würde sogar ein Darth Vader weglaufen... Dort zählt Geld... Die Cash Cow wird gemolken bis sie blutet und darüber hinaus. Ohne Gnadenschuss.

...

Habe höchstens Sorgen, dass Disney demnächst dann Amblin schluckt und wir 2030 einen komplett neuen E.T. kriegen..

Disney hat auch Marvel gekauft, da haste nicht gejammert. Und Amblin gibts als Firma schon lange nicht mehr, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für "Star Wars" wirft das einiges durcheinander - zumindest was die Macherriege angeht. Die Frage ist ja: Wer wird da hinter der Kamera stehen, wer wird das Drehbuch schreiben und: von wem stammt die Story? Wird das tatsächlich das, was Lucas mal als ursprüngliche Episode VII angemerkt hatte? Wie gesagt: Kehrt Williams zurück?

Für die Tochterfirmen wie Skywalker Sound und ILM sehe ich da viele mögliche Vorteile. Bislang waren das unabhängige Firmen. Jetzt steht aber mal so richtig Kohle zur Verfügung, um die Konkurrenz platt zu machen. Kann natürlich auch nach hinten losgehen, wenn Disney den Rotstift ansetzt. Aber zu dem Zweck kauft man ja nicht solche Firmen... Naja...

Passt gut zu unserer heutigen Diskussion. Wenn nun Disney die Vermarktung übernimmt, kommen ja vielleicht doch noch die unbearbeiteten Star Wars-Filme auf BD und alle sind glücklich. ;)

Edit: Oh, da war Souchak mit spitzer Zunge, äh, Feder wieder schneller... ;)

bearbeitet von Aldridge
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Star Wars wird ne neue Trilogie werden.. mit jedem Jahr ein Film

disneylucasfilm.jpg

The Walt Disney Company announced today it has agreed to acquire Lucasfilm and is planning Star Wars Episode 7 for 2015! In a conference call, Disney revealed that they are planning a new trilogy starting in 2015 with a new movie coming every other year. This is following such big purchases as Pixar and Marvel Entertainment.

Quelle: http://www.comingsoo...content=web_app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drehbuch: J.J. Abrams, Joss Whedon

Regie Episode 7: J.J. Abrams

Regie Episode 8: Brad Bird

Regie Episode 9: Joss Whedon

Creative Consultant: George Lucas, John Lasseter

Und Indy 5 wird von Shane Black gemacht. :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Joss Whedon wäre ja gar nicht so abwegig, dank Avengers ja schon im Disney-Konzern verbandelt...Nathan Fillion=Han Solo ;)...aber J.J. Abrams will glaube ich nicht neben Star Trek auch Star Wars haben, wobei dann wäre ja schon geklärt wer die Musik macht, wenn darauf Brad Bird folgt.;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Drehbuch: J.J. Abrams, Joss Whedon

Regie Episode 7: J.J. Abrams

Regie Episode 8: Brad Bird

Regie Episode 9: Joss Whedon

Creative Consultant: George Lucas, John Lasseter

Und Indy 5 wird von Shane Black gemacht. :)

Solang Damon Lindelof Hausverbot bekommt, warum nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MIST! Ich hätte damals wetten sollen, dass Star Wars 7-9 eines Tages kommen werden.... Ich glaubte das schon 2002 ... Ich könnte nun reich werden. Hat jemand eine Zeitmaschine? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke christopher nolan wirds machen. star wars muss einfach in ein realistischeres, dürsteres szenario gepackt werden. reale probleme müssen eingebaut und verarbeitet werden. es muss sich anfühlen, als ob es vor der haustür passieren könnte. das wird sich natürlich auch auf die musik auswirken.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dachte zuerst an einen Aprilscherz, bis mir auffiel, dass schon fast Weihnachten ist. Star Wars hat ja auch wirklich alles, was ein Disneyfilm braucht. Ne Prinzessin, sprechende Roboter, JarJar ... ganz ehrlich, ich habe Angst. Kann mir das im Moment noch nicht so vorstellen. Allerdings haben sie mit John Carter ja schon gezeigt, dass sie sowas ähnliches einigermaßen annehmbar hinbekommen. Nur um die Story mache ich mir sehr große Sorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum