Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Intrada steigt (wieder) in die Vinyl-Produktion ein:
 

Our own label has no less than five upcoming 180 gram premium vinyl releases in pre-production now, including at least one title that will probably be exclusive on vinyl and another one that will be greatly expanded from what it once was.


Quelle: Doug's Corner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch La-La Land Records wird im kommenden Jahr Platten rausbringen:

 

We have about 6-10 vinyls planned for 2015 as well. No reason why mondo and the likes should make money off our projects. We'll have deluxe packaging original artwork...the works. Might as well make a couple bucks. smile

MV

 

Quelle: FSM Forum

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt nähere Informationen zu LLLs Vinyl Veröffentlichungen:

 

We have some great stuff coming up including some Trek related releases. I will gladly take the profits from a vinyl sale and put into a cd I have been wanting to produce.

We will not be releasing it only on vinyl. The releases will either coincide with each other or the vinyl release will be a title we have already released on cd or another label has released on cd.

Our goal for 2015 is to have a few releases out in time for Record Store Day.

MV

Das Thema bekommt gerade ziemlich viel Aufmerksamkeit und ich werde die Beiträge in ein eigenes Thema verschieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! Durch die vielen Vinyl Veröffentlichungen und Doppelposts (die mich und vielleicht auch einige andere hier im Forum absolut nicht interessieren) ist es oft unübersichtlich geworden was neu oder erweitert veröffentlicht wird oder was einfach nur als Vinyl wiederveröffentlicht wird. Warum wird für diese Infos immer in ein neuer Thread eröffnet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke! Durch die vielen Vinyl Veröffentlichungen und Doppelposts (die mich und vielleicht auch einige andere hier im Forum absolut nicht interessieren) ist es oft unübersichtlich geworden was neu oder erweitert veröffentlicht wird oder was einfach nur als Vinyl wiederveröffentlicht wird. Warum wird für diese Infos immer in ein neuer Thread eröffnet?

 

Weil wir als Board mal festgelegt haben, der Übersichtlichkeit willen jeder Veröffentlichung einen eigenen (über die Suchfunktion einfach anzusteuernden) Thread zu widmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön zu hören! Dann kann ich mir 2015 auch endlich mal was von Lalaland zulegen (ich kaufe nämlich keine CDs) - besonders was von Star Trek oder Batman würde mich freuen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um es auch hier zu erwähnen, da vielleicht reine LP-Fans die normalen Veröffentlichungs-Threads nicht lesen: Jerry Goldsmiths völlig überarbeiteter Warlock ist der erste Titel, der für eine wiederbelebte LP-Veröffentlichung von Intrada genannt wird.

 

Warlock will also be available on 180-gram vinyl later this summer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

Wieso erscheinen denn neuerdings Langspielplatten? Die LP ist doch sowas von tot. Wer hat denn heutzutage noch einen Plattenspieler bzw. wer hört heute noch Langspielplatten wenn man es viel besser, bequemer und vor allem knisterfrei auf CD hören kann? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso erscheinen denn neuerdings Langspielplatten? Die LP ist doch sowas von tot. Wer hat denn heutzutage noch einen Plattenspieler bzw. wer hört heute noch Langspielplatten wenn man es viel besser, bequemer und vor allem knisterfrei auf CD hören kann? 

Dann bist du aber nicht ganz auf dem Laufenden. ;) Zum einen ist das nichts Neues, dass wieder verstärkt LPs erscheinen. Der Trend hält schon einige Jahre an. Und zum anderen zeigen die Verkaufszahlen, dass die CD stark auf dem Rückmarsch ist, während die LP-Verkäufe alleine im ersten Halbjahr 2014 in den USA um 40% gestiegen sind. Die CD-Verkäufe sind dagegen im zweistelligen Prozentbereich eingebrochen, noch mal stärker als im sowieso schon schlechten Jahr 2013. Die "normalen" Konsumenten steigen mehr und mehr auf Streaming-Dienste um und kaufen sich weniger CDs, selbst Downloads sind zurückgegangen. Das wird dieses Jahr nicht anders aussehen.

 

Die LP war eigentlich nie ganz tot, nur verdrängt. Anfang der 90er räumten die Läden ihre LP-Regale leer, um Platz für CDs zu machen und jetzt geht es wieder anders herum. Was einige Läden mittlerweile wieder für ein LP-Sortiment haben, ist wirklich beeindruckend. Während die CD wohl ihren Wert mehr und mehr verliert, wird die LP mehr und mehr zum Sammlerobjekt. Natürlich ist der LP-Verkauf momentan nur ein Nischengeschäft, aber das steigende Angebot zeigt doch, dass die Nachfrage auch wächst. Wenn ich mich nicht täusche, dann war das sogar so, dass 2014 so viele LPs verkauft wurden, wie seit den frühen 90ern nicht mehr.

 

Wer es also digital und knisterfrei will, lauscht die Musik über Streaming-Plattformen und wer ein Sammlerobjekt in den Händen halten will, holt sich die LP. Natürlich ist auch beides zusammen kein Problem, viele LPs haben zusätzlich einen Gutschein für die digitale Version des Albums.

 

Ich war früher auch so, mir konnten die CDs nicht schnell genug kommen, damit ich endlich die knisternden und knacksenden Platten loswurde. Aber das hat sich im Laufe der Jahre tatsächlich wieder geändert. Seit über 30 Jahren habe ich einen Plattenspieler und im letzten Jahr habe ich mir so viele LPs gekauft wie in den zwanzig Jahren davor wohl insgesamt nicht. :D Dazu muss man auch sagen, dass die Qualität der LPs sich verbessert hat. Die etwas dickeren 180-Gramm-LPs, die mittlerweile schon Standard sind, halten nicht nur mehr aus als normale LPs, sie klingen auch besser und rauschfreier, zumindest empfinde ich das so.

 

Ob man es nun glaubt oder nicht, aber die LP ist dabei, der CD, zumindest in Sammlerkreisen, den Rang abzulaufen. Dass die CD irgendwann mal ganz stirbt, glaube ich zwar nicht, aber ihre goldenen Zeiten sind wohl vorbei. Mir ist eine CD zwar auch lieber als nur ein Download, aber die Entwicklung dahin ist wohl nicht mehr aufzuhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

"Strange", diese Entwicklung, die Du beschreibst. Wertvolles Sammelobjekt gut okay, ist ein Punkt. Aber ganz ehrlich. Ne Schallplatte ist ein Staubfänger. Man muß den Tonarm möglichst schonend aufsetzen (lassen), man muß die Scheibe Seitenwechseln, man kann nicht ein bestimmtes Stück ansteuern oder gar eine bestimmte Stelle, man kann nicht vorspulen oder zurückspulen oder skippen. Und zu allem Überfluß klingt ne LP auch noch weit schlechter als ne (im Vergleich zur LP) nahezu ewig haltbare und unzerstörbare CD.

Also mir fallen eigentlich nur Nachteile ein was LPs angeht und nur Vorteile was CDs angeht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Strange", diese Entwicklung, die Du beschreibst. Wertvolles Sammelobjekt gut okay, ist ein Punkt. Aber ganz ehrlich. Ne Schallplatte ist ein Staubfänger. Man muß den Tonarm möglichst schonend aufsetzen (lassen), man muß die Scheibe Seitenwechseln, man kann nicht ein bestimmtes Stück ansteuern oder gar eine bestimmte Stelle, man kann nicht vorspulen oder zurückspulen oder skippen. Und zu allem Überfluß klingt ne LP auch noch weit schlechter als ne (im Vergleich zur LP) nahezu ewig haltbare und unzerstörbare CD.

Also mir fallen eigentlich nur Nachteile ein was LPs angeht und nur Vorteile was CDs angeht. 

Immer mehr Leute scheinen das aber anders zu sehen. ;) Klar, eine LP kann ich nicht im Autoradio spielen (zumindest nicht beim Fahren ;)), alleine der Platz, den LPs im Auto einnehmen würden... :D

 

Tatsächlich empfinden viele Leute mittlerweile eher die CD als Staubfänger und steigen deshalb auf Streaming-Dienste um. Da braucht man keinen Platz für die CDs frei halten, man kann gegen eine monatliche Gebühr alles hören, was man will und wenn es einem nicht gefällt, macht das nichts, hört man es eben nicht wieder. So stehen CDs in den Regalen, die man zum großen Teil eh nicht mehr hört und das empfinden immer mehr Leute wohl als störend. In meinem Umfeld kann ich gut beobachten, wie ich teilweise schon komisch angeschaut werde, weil ich mir noch CDs kaufe. :D "Was willste denn damit? Die nehmen doch nur Platz weg. Hier auf meiner Festplatte habe ich 1000 Alben drauf, die bekäme ich auf CD bei mir nie unter und möchte das auch gar nicht." Viele Leute haben ihre Musikkollektion mittlerweile auf Sticks oder iPod (oder was auch immer) dabei und sich ganz von physischen Tonträgern verabschiedet.

 

Für viele ist Musik mittlerweile eben ein Wegwerfprodukt geworden, was sich im digitalen Zeitalter wohl nicht ändern lässt. Was interessant klingt, wird runtergeladen, gehört und bei Nichtgefallen sofort wieder gelöscht. Vorbei scheinen die Zeiten, als Musik beim Hörer noch wachsen konnte durch mehrmaliges Hören. Heute wird es sofort entfernt, wenn es beim ersten Mal nicht zündet. Allgemein gesprochen natürlich. Ende letzten Jahres habe ich in einem Artikel gelesen, dass selbst die Plattenfirmen darüber nachdenken, sich vom Album-Format zu verabschieden. Viele Leute kaufen ganze Alben gar nicht mehr, nur noch einzelne Lieder. Von daher wäre es auch für die Künstler praktischer, wenn sie einzelne Songs veröffentlichen könnten, die man sich einfach runterlädt, statt warten zu müssen, bis man die Songs für ein ganzes Album zusammen hat. Auch ein Trend, der verstärkt kommen könnte.

 

Bei Filmen ist das ja nicht anders. DVDs und Blu-rays stehen auch nur im Regal, immer mehr Leute greifen deshalb auch zu Online-Lösungen. Diese werden ja auch immer attraktiver. Deshalb wird sich der Markt, in dem noch physische Bild- und Tonträger gekauft werden, wohl mehr und mehr auf einen harten Kern fokussieren. Und dazu zählen eben auch die Sammler. Deshalb ist eine LP mittlerweile wieder etwas besonderes. Sie sieht edler aus, das Artwork wirkt in seiner Größe ganz anders als auf einer CD und der Klang ist mittlerweile nicht mehr so weit von der CD entfernt. Eine CD hingegen kostet in der Herstellung ein paar Cent, die CD selbst und die Verpackung sind aus Plastik (Digipacks mal ausgenommen) und macht daher einfach nicht so viel her wie eine LP. Daher ist die LP wohl attraktiver für einen Sammler, so scheint es mir zumindest.

 

Ich fahre momentan auch zweigleisig. Musik kaufe ich mir immer noch auf CD und was mir besonders gefällt, lege ich mir auch auf LP zu, wenn es die Möglichkeit gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Label stellen die CD-Produktion sogar völlig ein und konzentrieren sich auf LPs, wie Dual Planet.

 

"Unfortunately we will no longer be issuing our releases on CD. The sad reality is that the limited demand for this type of music on CD does not justify the costs involved. Even more unfortunate is that Chain Reaction is where we've stopped."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hoffentlich hat sich dieser LP-Unfug in einigen Jahren wieder erledigt - ich trauere der CD nicht nach, aber die LP als ernsthafte Alternative anzusehen (merke: die unhandliche Größe, der umständliche Abspielvorgang, die physische Anfälligkeit) ist der reinste Wahnwitz.

Die digitale Zukunft darf gerne kommen - ohne CD, aber auch ohne LP.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

Wieso trauerst Du der CD nicht nach?

Und wie bitte soll in einer digitalen Zukunft ohne CD die Musik in die HiFi-Stereoanlage gelangen um sie auf dem heimischen Sofa genießen zu können (oder ins Autoradio-CD-Teil?

 

Spotify-Streaming am PC is zwar ganz nett, aber kein Vergleich und erst recht kein Ersatz für die heimische HiFi-Stereoanlage!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

Das ginge bei mir schon allein räumlich nicht. Mal davon ab, daß ich Bezahlsachen grundsätzlich niemals am Fernseher oder der Stereoanlage abwickeln würde, wäre mir zu unsicher, daß die gehäckt werden könnten von außerhalb, weswegen ich allein deswegen Fernseher und Stereoanlage niemals anschließen würde ans Internet.

 

Abgesehen davon will ich Gutes auch in phsysicher Form besitzen, also auf Datenträgern. Und nicht der Gnade des Streamingdienstes ausgeliefert sein, wenn dieser bestimmte Titel aus dem Programm nimmt oder gar nicht erst reinnimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Bis auf Haptik und Nostalgie sehe ich da auch nicht viel mehr Pro-Argumente. Am meisten freue ich mich ja über den Platz, der dadurch gar nicht mehr beansprucht wird.

Gerade auch für die eher beiläufige Kost ein echter Segen.

 

Abgesehen davon will ich Gutes auch in phsysicher Form besitzen, also auf Datenträgern. Und nicht der Gnade des Streamingdienstes ausgeliefert sein, wenn dieser bestimmte Titel aus dem Programm nimmt oder gar nicht erst reinnimmt.

 

Dann lieber [nur] der Gnade des Stromwerks ausgeliefert sein.

Aber abgesehen davon: Du musst ja nicht streamen, sondern kannst ganz einfach nur auf Dateien zurückgreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abgesehen davon will ich Gutes auch in phsysicher Form besitzen, also auf Datenträgern. Und nicht der Gnade des Streamingdienstes ausgeliefert sein, wenn dieser bestimmte Titel aus dem Programm nimmt oder gar nicht erst reinnimmt.

Wenn du auf amazon oder iTunes Musik kaufst, wird die auf deinem Gerät gespeichert - du hast sie immer zur Verfügung. Streaming ist was anderes.

Ansonsten bist du nicht sonderlich up-to-date, was? Wer hat denn heutzutage noch Angst davor, dass die privaten Digital-Anschlüsse gehackt werden? Und wenn du Musik physisch haben willst, kauf dir eine Partitur. Der Geist der Musik hat nichts mit silbernen (oder schwarzen) Plastikscheiben zu tun, sondern am ehesten noch mit dem Papier, auf dem sie aufgeschrieben wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

 Und wenn du Musik physisch haben willst, kauf dir eine Partitur. Der Geist der Musik hat nichts mit silbernen (oder schwarzen) Plastikscheiben zu tun, sondern am ehesten noch mit dem Papier, auf dem sie aufgeschrieben wurde.

Was ist denn das für eine Alternative? Erstens kann ich Partituren nicht lesen. Zweitens keine Musik dadurch hören. Und drittens sind CDs sehr wohl physisch. 

 

 

Wenn du auf amazon oder iTunes Musik kaufst, wird die auf deinem Gerät gespeichert - du hast sie immer zur Verfügung. Streaming ist was anderes.

 

 

 

Davon hab ich auch nix, weil die Musik dann auf meinem "Gerät" ist, nicht aber in meiner HiFi-Stereoanlage!

 

 

Dann lieber [nur] der Gnade des Stromwerks ausgeliefert sein.

Aber abgesehen davon: Du musst ja nicht streamen, sondern kannst ganz einfach nur auf Dateien zurückgreifen.

Und was bringen mir Dateien an der HiFi-Stereoanlage?

 

 

 

Ansonsten bist du nicht sonderlich up-to-date, was? Wer hat denn heutzutage noch Angst davor, dass die privaten Digital-Anschlüsse gehackt werden? 

Es wurden ja sogar schon Autos und alle möglichen anderen Geräte, die in irgendeiner Form mit dem Internet bzw. einem Netzwerk verbunden waren, von Häckern infiltriert und entweder Kunden(zugangs)Daten gestohlen oder die Autos bzw. Geräte ferngesteuert bzw. manipuliert bzw. unbrauchbar gemacht. Darauf hab ich bei meinem Fernseher und HiFi-Stereoanlage absolut keine Lust drauf!

 

Am PC beschützt mich meine Internetsecurity-Suite davor gehäckt zu werden, aber Fernseher oder HiFi-Stereoanlage wären total ungeschützt, weil es dafür sicher keine Security-Software gäbe. Von daher werden Fernseher und HiFi-Stereonanlage prinzipiell immer offline bleiben bei mir.  

 

Bis auf Haptik und Nostalgie sehe ich da auch nicht viel mehr Pro-Argumente. Am meisten freue ich mich ja über den Platz, der dadurch gar nicht mehr beansprucht wird.

 

Ich habe einige tausend CDs und DVDs - sicher kosten die Platz. Aber soo viel Platz nun auch wieder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmpf. ;)

Babis, übernehmen Sie! Oder irgendwer anders. :D

Okay, ich übernehme:

 

Schallplatten sind was feines, hol sie Dir und erfreu Dich an der Musik (hö hö) :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

 

Was ist denn das für eine Alternative? Erstens kann ich Partituren nicht lesen. Zweitens keine Musik dadurch hören. Und drittens sind CDs sehr wohl physisch. 

 

USB-Sticks sind auch physisch.

 

Davon hab ich auch nix, weil die Musik dann auf meinem "Gerät" ist, nicht aber in meiner HiFi-Stereoanlage!

 

Und was bringen mir Dateien an der HiFi-Stereoanlage?

 

Zum einen kann man sehr bequem die möglichen Abspielgeräte (PC, Smartphone, Tablet) an die Anlage anschließen, zum anderen können das moderne Anlagen heute auch von alleine. Aber abgesehen davon, ist ja das eigene alte Equipment kein Argument gegen die Technik als solche.

 

Die Erwähnung von Dateien ist ein simples Argument dafür, dass Streaming nicht die einzige Möglichkeit ist.

 

 

Es wurden ja sogar schon Autos und alle möglichen anderen Geräte, die in irgendeiner Form mit dem Internet bzw. einem Netzwerk verbunden waren, von Häckern infiltriert und entweder Kunden(zugangs)Daten gestohlen oder die Autos bzw. Geräte ferngesteuert bzw. manipuliert bzw. unbrauchbar gemacht. Darauf hab ich bei meinem Fernseher und HiFi-Stereoanlage absolut keine Lust drauf!

 

Am PC beschützt mich meine Internetsecurity-Suite davor gehäckt zu werden, aber Fernseher oder HiFi-Stereoanlage wären total ungeschützt, weil es dafür sicher keine Security-Software gäbe. Von daher werden Fernseher und HiFi-Stereonanlage prinzipiell immer offline bleiben bei mir.  

 

Ich verstehe solche Ängste, aber du kannst dir sicher sein, wenn ein wirklicher Hacker deine Daten haben möchte, dann wird deine Security-Software zum Grußaugust degradiert. Aber abgesehen davon, werden deine Daten, wenn du beispielsweise bei iTunes oder Spotify angemeldet bist, ja auch bei beiden auf dem Server gespeichert, was de facto keinen Unterschied macht, ob du da nun von deiner Anlage oder deinem PC aus zugreifst.

Was meine Daten angeht, erfährt man in den meisten Fällen nicht wesentlich mehr über mich, als nicht auch früher schon im Telefonbuch zu finden war.

 

Ich habe einige tausend CDs und DVDs - sicher kosten die Platz. Aber soo viel Platz nun auch wieder nicht.

 

Das ist natürlich eine persönliche Präferenz. Ich meinte das auch lediglich für mich, der sich da gerne stoisch gibt und flexibel sein möchte. Da ist jede CD, jede Schallplatte und jedes Buch ein Exemplar zu viel.

 

Nur um das richtig verstanden zu wissen: Soll jeder handhaben wie er will und wenn Angebot und Nachfrage sich regeln, soll mir das recht sein, wenn Schallplatten über die Ladentheke wandern. Aber die meisten Argumente, die in der Sache zu Felde geführt werden, sind dann doch eher schlapper Natur. Ich erkenne Nostalgie, Haptik, Ästhetik und bis zu einem gewissen Grad auch Qualität als Gründe ohne Probleme an, aber grundsätzlich, wenn es um den Kern der Sache geht, gibt es nicht viele Argumente, die gegen Dateien und Streaming sprechen. Persönliche Präferenzen eben, weshalb bei mir der Pragmatismus einfach die Überhand gewinnt. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso trauerst Du der CD nicht nach?

Und wie bitte soll in einer digitalen Zukunft ohne CD die Musik in die HiFi-Stereoanlage gelangen um sie auf dem heimischen Sofa genießen zu können (oder ins Autoradio-CD-Teil?

 

Spotify-Streaming am PC is zwar ganz nett, aber kein Vergleich und erst recht kein Ersatz für die heimische HiFi-Stereoanlage!

 

Jede halbwegs brauchbare HiFi-Anlage hat heute einen USB-Port. Da kannst Du einen Stick anschließen. Jede halbwegs brauchbare HiFi-Anlage kann heute Mediaserver ansteuern. Da kannst Du von Festplatte Deine Musik hören. Sogar lossless, unkompromiert - falls Dir das was sagt. Selbst mein Autoradio hat heute keinen CD-Player mehr, sondern USB- und Kartenleser.

Downloads gibt es heute in Qualitäten, die auf CD nicht erreichbar sind (z.B. mit 24bit Auflösung). Mir scheint es, als ob Du wirklich nicht mit der technischen Entwicklung up-to-date bist - und es nach Deinen anderen Aussage auch gar nicht sein willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum