Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

La-La Land Records: TERMINATOR: DARK FATE von Tom Holkenborg

Empfohlene Beiträge

Da spricht er doch aber noch von der Erstellung seiner Demo, oder? Zumal ich diesen kehlig-jauchzenden Streicherklang noch mit am interessantesten in dieser rumpelnden Klangcollage fand.

Aber ja, dieses ganze "I bought some Instruments and had fun with them" oder "and then we got some stuff and sampeled the hell out of it" sind diese typischen "Spielkind"-Inszenierungsfloskeln, mit denen ja auch gerade Zimmer Schule gemacht hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Mephisto:

Da spricht er doch aber noch von der Erstellung seiner Demo, oder? Zumal ich diesen kehlig-jauchzenden Streicherklang noch mit am interessantesten in dieser rumpelnden Klangcollage fand.

Hast recht... Jener jaulende Streicherklang von ihm wurde aber offenbar wirklich in der Endfassung genommen, vgl. 57:42 (Youtube-Soundtrack) / 21:35 (Studiovideo).

Und die Solo-Gitarre klingt mindestens verdammt ähnlich, vgl. 3:06 (Youtube) / 6:52 (Studio).

vor 15 Stunden schrieb Mephisto:

Aber ja, dieses ganze "I bought some Instruments and had fun with them" oder "and then we got some stuff and sampeled the hell out of it" sind diese typischen "Spielkind"-Inszenierungsfloskeln, mit denen ja auch gerade Zimmer Schule gemacht hat.

Da glaube ich komplett dran. Ich glaub nicht, dass Künstler nur durch Professionalität zu ihrem Werk kommen. Wer Professionalität auf der einen und kindlich Spielerisches, ohne Regeln und innerem Zensor, auf der anderen Seite verbinden kann, ist mit Inspiration definitiv besser dran. Besser als der, der nur ernst / regelkonform / rational inspiriert sein will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb Ewigmorgig:

Da glaube ich komplett dran. Ich glaub nicht, dass Künstler nur durch Professionalität zu ihrem Werk kommen. Wer Professionalität auf der einen und kindlich Spielerisches, ohne Regeln und innerem Zensor, auf der anderen Seite verbinden kann, ist mit Inspiration definitiv besser dran. Besser als der, der nur ernst / regelkonform / rational inspiriert sein will.

Das Spielerisch-Experimentelle ist ja auch beileibe keine aktuelle Entwicklung. Nicht unbeträchtliche Teile großer Mainstream-Studio-Musiken wie ALIEN³ sind vor 30 Jahren nach dem gleichen Prinzip entstanden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

https://open.spotify.com/album/0ryTnqLdxn7Rm1nssVSnDj?si=eIbuYHMSQyKXOj3v_rgkTw

Finde den einfach nur schlecht. Wie schon erwähnt wirkt die Gittare oft als Fremdkörper und der Rest ist nur Gedudel. Das einzigste was so etwas wie eine erkennbare Melodie bietet ist das Einstreuen der alten Themen, vorallem bei letzten Track. In anbetracht des Komponisten wenig verwunderlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern mal versucht wirklich an einem Stück ganz zu hören und das war dann doch nicht auszuhalten... stimme TempletonPeck zu, dass die Gitarrensachen völlig belanglos sind und die Action wird dann streckenweise sowas von überladen (dieses Stück mit der Alarmsirene... man könnte meinen Feuer ist im Haus ausgebrochen), dass einem die Ohren wehtun... musikalisches Chaos kann ja mal ganz cool sein, aber das is nur noch ein Kampf der Samples, wer am Lautesten ist... unglaublich anstrengend und letztlich ziemlich schlecht zusammengehauen mit xmal gehörten "Action" und "Spannungs"-Samples... da schwingt für mich richtig mit "hört eh keiner ausser dem BRABRA alles 4 Sekunden, wozu sich Mühe geben"...

nur das Technodancemotiv für den Rev9 find ich nach wie vor ganz cool

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

TERMINATOR - DARK FATE: LIMITED EDITION LLLCD 1522
Music by Tom Holkenborg
Limited Edition of 3000 Units
RETAIL PRICE: $15.98

STARTS SHIPPING NOV 18

Orders start 12 noon (pst) on 11/12 at www.lalalandrecords.com

TerminatorDarkFate-cover-Web.jpg La-La Land Records and Paramount Pictures proudly present the original motion picture score to the sci-fi action big screen event TERMINATOR: DARK FATE, starring Linda Hamilton, Arnold Schwarzenegger and Mackenzie Davis, produced by James Cameron and directed by Tim Miller. Acclaimed composer Tom Holkenborg (MAD MAX: FURY ROAD, DEADPOOL, ALITA: BATTLE ANGEL) astounds with a riveting orchestral and electronic action score that expertly complements all the big-scale thrills, suspense and intense drama embodied within this new, blockbuster installment of the famed TERMINATOR franchise. Like the film itself, Holkenborg’s striking music recalls the past, but also charges ahead into exciting new sonic territory. Produced, mixed and mastered by the composer, this special CD release is limited to 3000 units. The art design is by Dan Goldwasser.

 

TRACK LISTING:

1. Terminated 1:29
2. My Name Is Dani 3:39
3. REV 9 3:10
4. Iron Spike 2:52
5. Enter Sarah 0:59
6. Grace 4:24
7. Drones Coming 1:46
8. The Wall 4:12
9. Terminator 2:57
10. Coyote 2:18
11. The Picture on the Fridge 0:42
12. C5 4:10
13. HUMV 1:59
14. You Saved Me 5:41
15. Screaming Turbines 4:13
16. For John 7:59
17. Epilogue* 1:10
18. Dark Fate* 4:19
TOTAL ALBUM TIME: 58:03

*Contains The Terminator Theme written by Brad Fiedel, published by Universal Polygram International Publishing, Inc., on behalf of Euphonious Music (ASCAP)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

Eigentlich bin ich mit Tom H bisher sehr zufrieden gewesen, und auf den Terminator Soundtrack habe ich mich sehr gefreut.
Leider ist der Score nicht das was ich im mindesten von Ihm erwartet habe.

Ich bin kein Profi in der Sprache der Musik, aber ich höre schon 30 Jahre Scores und kenne alles von Tom Holkenburg, in diesem Score hat er total den faden verloren,
Ein  bisschen Terminator 1-2 hätte er schon einspielen lassen können, und Ja die Gitarre hat mich die ersten 5x anhören auch sehr verwirrt.

Schade sehr schade, der Score ist nicht halb so Gut wie Mad Max: Fury Road und für einen Terminator leider total eintäuschend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem diese scheinheilige Begründung für die Gitarre, um dadurch den Latino Cast zu unterstützen. Das Ding funktioniert einfach nicht in einem Terminator Film. Punkt. Aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum