Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gast BruceLee87

Komponisten aus Fernost

114 Beiträge in diesem Thema

Hi,

Ich muss jetzt einfach mal was loswerden.Ich bin ein riesen OST Fan und höre mir praktisch nur das an und ich habe bereits sehr sehr viele soundtracks gehört,früher fast ausschliesslich Filmmusik aus dem Westen. Natürlich gibt es Genies aus dem Westen und die machen auch tolle Sachen,aber eben nur ein Teil und das sind meistens die etwas älteren und erfahreren Komponisten. Die junge Generation aus dem Westen,ich weiss ehrlich gesagt nicht,wo sowas hinführen soll. Und die grossen Komponisten aus dem Westen sterben leider immer mehr aus oder ziehen sich zurück (John Barry,Lalo Schifrin,Morricone etc.)

Die jungen,die eigentlich deren Aufgabe übernehmen soll,weiterhin kreativ zu bleiben,versagt da meiner meinung nach kläglich. Auch habe ich ein Interview mit John Barry gelesen,der ähnliches zitiert hat.)

Leute wie David Arnold,Hans Zimmer,Newton-Howard,Elfman,giacchino und wie sie alle heissen..mein gott wie kann man nur solche Leute in eine "Besten Filmkomponisten aller Zeiten" hineintun??

Deren Musik ist fat unerträglich und einfallslos meine Güte,und das sind die angeblichen "Jungen Wilden"...Irgendwelches Orchester Mishmash das sie nicht mal selber dirigieren und mit absolut übertriebenen syntheziser beats vollkleistern..schrecklich.

Und jetzt zum eigentlichen Thema. Ich beobachte schon seit einigen Jahren die Filmmusikszene aus Fernost,speziell Japan. Und ich höre mir seit auch einigen Jahren nun sehr intensiv deren Komponisten an. Und ich muss sagen: So wirds gemacht!

Speziell jüngere wie z.B. Naoki Sato oder Taro Iwashiro sind einfach Meilen der westlichen Filmmusik im vorsprung.Ehrlich! Wenn man solch wunderschöne,passende,melodische,orchestrale Musik hört ist das einfach bezaubernd und auch zu den Filmen passts wie die faust aufs auge. Wahrscheinlich kommt das davon,dass speziell aus Japan diese Jungen Leute alle praktisch ausschliesslich Klassisch ausgebildet werden. Man merkt halt einfach einen extrem grossen Unterschied. Und das betrifft nicht nur melancholisch,ruhige Stücke sondern auch etwas actionlastigere Stücke.

Oder nehmen wir mal Akira Senju.Ein Genie! Da können die westlichen Möchtegern Superkomponisten gleich einpacken! "Mistery Of Rampo" wurde sogar aus westlichen Musikzeitungen als das "Somewhere in Time" Asiens genannt. Einfach wunderschön und kreativ.Und natürlich der wohl bekannteste Japaner Joe Hisaishi. Er wird ja immer wieder als John Williams des Ostens gennant.Ich würde ihn sogar etwas höher stellen. Hört euch nur mal "Hana-Bi" an. Es gibt wohl kaum einen so ausgefeilten,melancholischen und gleichzeitig wunderschönen Score wie diesen. Von A bis Z perfekt.kann man nicht anders sagen.

Auch die Orchestrierungen sind meiner Meinung nach dem Westen überlegen. Klar.Giacchino hat ein wahrscheinlich 100000-köpfiges orchester für "MI3" gebraucht,aber will das jemand hören? ein solches orchestrer mishmash erzeugt Kopfschmerzen. Hört euch mal "Yoshitsune" und zwar die Opening oder Ending Credist an von Iwashiro oder "Elegy" von Hisaishi aus Yamato an.So muss ein Orchestre klingen!

Na ja,das war nur ein bruchteil von Komponisten aus Nippon ich könnte da noch etliche listen.

Dies ist meine Meinung und ich stehe dazu.

Schönen abend noch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leute wie David Arnold,Hans Zimmer,Newton-Howard,Elfman,giacchino und wie sie alle heissen..mein gott wie kann man nur solche Leute in eine "Besten Filmkomponisten aller Zeiten" hineintun??

Deren Musik ist fat unerträglich und einfallslos meine Güte,und das sind die angeblichen "Jungen Wilden"...Irgendwelches Orchester Mishmash das sie nicht mal selber dirigieren und mit absolut übertriebenen syntheziser beats vollkleistern..schrecklich.

Die von dir genannten Komponisten machen ja auch eine sowas von ähnliche Musik, die kann man gar nicht auseinanderhalten...:mad:;) Und bevor das jetzt wieder jemand falsch versteht: Das war ironisch...:D. Wieviel kennst du denn von den genannten Komponisten? Es stimmt zwar, dass der Eine etwas kreativer arbeitet als manch ein Anderer der genannten, aber so eine verallgemeinerte Pauschalisierung trifft auf keinen der genannten Komponisten zu, auch in Japan gibt es gute und weniger gute Komponisten. Das ist meine Meinung und dazu stehe ich...:D. Ausserdem würde ich Zimmer, Elfman und JNH nicht mehr als "Junge Wilde" bezeichnen, da sie teilweise schon seit 25 Jahren in dem Geschäft sind...:applaus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, danke, endlich mal einer der auch die asiatische musik liebt wie ich! Du beziehst dich aber hier nur auf japanische, schon mal an die chinesischen und koreanischen komponisten gedacht? in china zum beispiel gibt es den eigentlich sänger - "ekin cheng" (Stormriders, A Man called Hero) der aber auch geniale scores produziert und korea hat "Lee Dongjune" der unter anderem den soundtrack zu "2009 Lost Memories" gemacht hat.

Unter den japanischen kann ich auf jeden fall als einer meiner lieblingscomposer "nobuo uematsu" aufzählen der für fast alle Final Fantasy Teile zuständig war, aber den kennen sicherlich mehr von euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter den japanischen kann ich auf jeden fall als einer meiner lieblingscomposer "nobuo uematsu" aufzählen der für fast alle Final Fantasy Teile zuständig war, aber den kennen sicherlich mehr von euch!

rischtisch :applaus:

Nobuo Uematsu ist leider der einzige asiatische Komponist, den ich näher kenne, aber man sollte nicht alle asiatischen Komponisten in einen Topf werfen und auch nicht die westlichen alle zusammen in den Hexenkessel.

Es gibt sicherlich talentierte Komponisten im asiatischen Raum. Doch die gibt es genauso in Europa und Amerika.

-edit-

Der Hana-Bi Soundtrack ist übrigens wirklich genial ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja natürlich hat China und Korea auch teilweise sehr tolle Komponisten mit an Board. Ich habe ja meinen Thread "Japanische Komponisten" gennant,da ich mich am meisten mit den Leuten von dort auseinandergesetzt habe. Nobuo Uematsu kenne ich auch,bin aber nicht so bewandert in der Videospielszene und habe seine Sachen noch nicht so intensiv anhören können.

Ich mag auch Ji-Wong Park aus Korea,der einfach,aber immer treffende und meistens melancholische Musik schreibt wie zb. Samaria oder 5 Seasons. Und aus Japan gibt es ja noch andere wie zb. Shigeru Umebayashi der den WIRKLICH genialen score zu House of Flying Daggers schrieb. Oder auch Veteran Isao Tomita obwohl ich sagen muss seine eher elektronisch geprägte Musik ist nicht immer so mein Stil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

war der house of flying daggers nicht von dem der auch tiger & dragon gemacht hat? das müsste dann aber TAN DUN sein.... oder verwechsel ich jetzt was? also tiger & dragon und hero waren auf jeden fall von ihm!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei japanischen Komponisten fälllt mir spontan Yoko Kanno ein. Ihr Uncharted Waters 2 Score war klasse, und die Suite, die auf dem "Orchestral Game Concert" gespielt wurde war grandios. Mehr hab ich von ihr nicht gehört.

Ein weiterer japanischer Komponist den ich sehr schätze ist Koichi Sugiyama, vor allem für Dragon Quest 6 in der Orechstralen Fassung, und Masami Ueda (Resident Evil 2) für das "Biohazard Orchestra Album".

Nicht zu vergessen Koji Kondo (Mario, Zelda).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...Leute wie David Arnold,Hans Zimmer,Newton-Howard,Elfman,giacchino und wie sie alle heissen..mein gott wie kann man nur solche Leute in eine "Besten Filmkomponisten aller Zeiten" hineintun??

Deren Musik ist fat unerträglich und einfallslos meine Güte,und das sind die angeblichen "Jungen Wilden"...Irgendwelches Orchester Mishmash das sie nicht mal selber dirigieren und mit absolut übertriebenen syntheziser beats vollkleistern..schrecklich...

Wenn ich so ein Statement lese, platzt mir der Kragen. Inhaltlich völlig daneben (meine persönliche Meinung) und außerdem schwer verständlich :applaus:;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, ein wenig deplatziert ist das Statement schon, aber darum geht es hier nicht mehr- Alex hat da schon einen Kommentar geschrieben und ich denke, dass reicht auch. Ich jedenfalls hab keine Lust auf ne neue Schlacht...:applaus:...;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
war der house of flying daggers nicht von dem der auch tiger & dragon gemacht hat? das müsste dann aber TAN DUN sein.... oder verwechsel ich jetzt was?

Ja, tust du. ;) Der Komponist von HOUSE OF FLYING DAGGERS heißt tatsächlich Shigeru Umebayashi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich jedenfalls hab keine Lust auf ne neue Schlacht.

Ich doch auch nicht ;)

Vielleicht sollte man mal in die Forenregeln aufführen, daß keine Komponisten ohne vernünftige Argumente "niedergemacht" werden sollen :applaus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich doch auch nicht ;)

Vielleicht sollte man mal in die Forenregeln aufführen, daß keine Komponisten ohne vernünftige Argumente "niedergemacht" werden sollen :applaus:

Eine angemessene Ausdrucksweise und gegenseitiger Respekt sind bereits Bestandteil unserer Regeln.

Außerdem setzen wir ein wenig Grips voraus. :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vielleicht sollte man mal in die Forenregeln aufführen, daß keine Komponisten ohne vernünftige Argumente "niedergemacht" werden sollen :mad:

Man könnte auch gleich jegliche Kritik an Komponisten verbieten - und wofür braucht man schon Meinungsverschiedenheiten, viel zu stressig... Ab sofort habe alle die gleiche Meinung! ;)

:applaus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man könnte auch gleich jegliche Kritik an Komponisten verbieten - und wofür braucht man schon Meinungsverschiedenheiten, viel zu stressig... Ab sofort habe alle die gleiche Meinung! ;)

:applaus:

Wenn ich einen Deiner Lieblingskomponisten einfach als "doof" bezeichnen würde ohne Argumente dafür zu nennen, fändest Du das sicherlich auch nicht lustig.

Und wenn BruceLee87 die Musik von Arnold, Zimmer, Newton-Howard, Elfman und Giacchino als "fast unerträglich und einfallslos" kritisiert, hätte er dafür ja auch Gründe nennen können. Um mehr ging es mir auch garnicht :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin dafür das man ab sofort alle Kritiken an "Harry Gregson-Williams" verbietet! Die rechtlichen Komposter... ähhh Komponisten sind mir egal :mad:

Ne, Spaß beiseite :D.... Ich finde Kritik ist hier im Forum ab und an wirklich etwas zu krass geschrieben, man sollte schon eine gewisse Form halten...

Hinzu kommt das die meiste Kritik einfach "ohne kommentar" stattfindet, wenn also einer schreibt "hans zimmer's mucke - gääähn" was soll das?!

wenn einer sachlich darauf eingeht das einem die themes nicht gefallen oder die orchestrale richtung daneben gegangen ist, hat keiner was dagegen.

Also einfach nur als BITTE:

WENN KRITIK dann SACHLICH und auch BEGRÜNDEN!

Ich habe auf meiner seite einen der hat mal in mein Gästebuch geschrieben: "Wir mögen Harry nicht. Er ist schlecht. RUPERT GREGSON-WILLIAMS AN DIE MACHT!!!!!!!" Das ist einfach nur unsachlich, und ich habe den Eintrag trotzdem drinnen gelassen, weil ich nicht will das einer sagt ich würde fremde Meinungen nicht akzeptieren...

(ich nehme absichtlich kein beispiel aus eurem forum)

So und da ich hier keinen :applaus: verbreiten möchte, nun wieder zum Thema:

@TomTom (Navigationssysteme?! :D)

vielen dank! auf jeden fall wenn schon mal erwähnt sollte ich noch mal sagen das TAN DUN ein genialer composer ist, ich habe übrigens neu von ihm hier den soundtrack zu "the banquet" liegen der hat mich leider ein wenig enttäuscht, aber was er zu "tiger & dragon" sowie "hero" gemacht hat verursacht nicht nur gänsehaut bei mir! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Tan Dun's The Banquet hat mich auch ein wenig enttäuscht.Ist halt nicht mit Tiger and Dragon oder Hero zu vergleichen,sehr anders,sind ja auch andere Filme. Nichtsdestotrotz finde ich Shigeru Umebayashi's House of Flying daggers noch ein Stück besser als die beiden Tan Dun Scores. Hat jemand von euch von The Curse of te Golden Flower gehört,ebenfalls von Umebyashi? Ebenfall ziemlich gut,jedoch nicht so gut wie house of flying daggers,da es kein eigentliches hauptthema hat,zumindest macht es keinen gebrauch davon,aber ist trotzdem guter score.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kennt einer den soundtrack zu "tokyo raiders"? ich glaube der ist nie auf CD erschienen, und ich wüsste auch nicht wer der composer war, aber der soundtrack war genial!!! (einige tracks waren von ekin cheng)

oder die soundtracks zu "running out of time 1 & 2"!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe auch Yoko Kanno für mich entdeckt. Ich finde die orchestralen Scores der Escaflowne-Reihe richtig klasse. Muss mir unbedingt mehr von ihr kaufen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hehe also ich bin ein jrockfan also wenn du einen guten japanischen komponisten suchst würd ich dir "gackt" empfeheln ja komischer name aber der kerl hats drauf

nicht zu vergessen wäre da miyavi liefert immre eine geile bühnenshow ab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@BruceLee87

Mal Hand aufs Herz: meinst du nicht, dass du ein bisschen übertreibst? Es klingt ja bei dir als ob de Westen gegenüber den Japanern keine Chance mehr hätte.

Allerdings frage ich mich wie du deren Musik dann so hochstellen kannst, wenn doch das Orchester eigentlich aus dem Westen stammt...? Zumal auch die Kompositionsweise von Ost und West eine ganz andere war Jahrhunderte lang und der Westen mit seinen diversen Kompositionstechnicken diesen Leuten überlegen war. Und die Japaner ja gerade diese wesentlichen Techniken heute verwenden um dir deine "bezaubernen" Filmmusiken aufs Notenpapier zu hauen.

Zu deinem Einwurf Filmmusik: es gibt sicherlich gute Japaner - aber: Steiner, Rózsa, Alfred Newman, Herrmann oder Korngold. Da wird es dann schwierig. Diese Herren konnte mit dem Orchester souveräner umgehen als du es dir erträumen könntest von deinen japanischen Zöglingen.

Es gibt sicherlich gute japanische Komponisten, aber das der Westen nun sich ständig verschlechtert? Das ist wohl etwas weit hergeholt. Zugegeben, wir haben momentan eine leichte Kriese, aber das wird schon wieder, das war schon immer so in der Musikwelt. Was ist den mit Nachwuchstalenten wie Desplat oder Beltrami? Die haben Potiental. Und auch David Arnold, James Newton Howard haben Potential, würden sie es richtig nutzen, genauso wie James Horner. Oder wie sieht es mit Thomas und David Newman aus oder Christopher Young? Auch das Joe Hisaishi John Williams überlegen ist, halte ich für ein Gerücht.

Ich finde deine Theorie etwas sehr weit geholt... Die japanischen Komponisten haben vielleicht einzig und allein den Vorteil, dass ihnen der Hollywooddruck- und Wahn nicht immer im Nacken steht. Aber auch unsere westlichen Komponisten haben fast alle eine klassische Ausbildung, können kreativ sein, haben Potential. Wenn die von dir kritisierten Leute: Elfman, Howard, Arnold mal richtig ihr Talent ausfahren würden.... Halleluja.... die Filmmusikszene würden boomen.

Du hast meine ich in einer Zeit von Klischees und Massenlast auf dem japanischen Markt eine passende Ersatzwelt für dich gefunden, die dich mehr begeistert. Aber pauschal zu sagen, dass die japanischen Komponisten unseren überlegen währen und werden, dass halte ich für falsch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@BruceLee87

Ich glaube nicht, dass er das liest, schließlich war er seit mehr als einem Jahr nicht mehr hier. ;)

Ich habe auch Yoko Kanno für mich entdeckt. Ich finde die orchestralen Scores der Escaflowne-Reihe richtig klasse. Muss mir unbedingt mehr von ihr kaufen!

Du solltest unbedingt in "Wolfs Rain" reinhören!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wolfs Rain ist top. Mir gefällt vor allem das kurze Escape vom zweiten Teil. Am besten gefällt mir bisher der Soundtrack von Lovers Only auf der Escaflowne Reihe ;)

Sonst noch irgendwelche Tipps zu Yoko Kanno? Die gute Frau hat ja schon ein großes Schaffen hinter sich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sonst noch irgendwelche Tipps zu Yoko Kanno? Die gute Frau hat ja schon ein großes Schaffen hinter sich

[ame=http://www.amazon.com/Arjuna-another-world-Original-Soundtrack/dp/B0001IXT40]Amazon.com: Arjuna: into the another world: Original Soundtrack,Yoko Kanno (composer): Music[/ame]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier einmal eine kleine Sammlung:

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=-QAGPUDV-0c]YouTube - Joe Hisaishi - Piano and Nine Cellos - Madness[/ame]

[nomedia=http://www.youtube.com/watch?v=hVedc-xB2YE&feature=related]YouTube - Broadcast Yourself.[/nomedia]

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=NBvwhnmUxDA]YouTube - Kenji Kawai Concert - Reincarnation (from Ghost in the Shell)[/ame]

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=vJsEYwguuj8]YouTube - Kenji Kawai Concert - (Ghost in the Shell: Innocence) - Kugutsuuta kagirohi ha yomi ni mata muto[/ame]

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=-iu8c6gS6g0]YouTube - Tribute to Ghibli - Ai no rinkaku[/ame]

Und diesen Song gibt es erst seit kurzem auf Youtube :D

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=ZAqEEhe6Opc]YouTube - Yoko Kanno - Arjuna[/ame]

Ein kleiner Nachtrag:

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=myk1lLdU7Ww]YouTube - noir - Le Grand Retour[/ame]

bearbeitet von MCQ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0