Jump to content
Soundtrack Board
Andre Moghimi

Veröffentlichung - A Symphony of Hope: The Haiti Project

Empfohlene Beiträge

Many of the worlds top composers are coming together to write and record a new symphonic work that will be available on both CD and DVD to music lovers around the world. All proceeds from this project will go to Hands Together in order to help the people of Haiti. The recording will take place in May of 2010 in Los Angeles and will be available this summer.

Composers lending their talents include:

Hans Zimmer

Dave Grusin

Marvin Hamlisch

John Debney

Christopher Young

Mark Isham

Brian Tyler

Tyler Bates

Theodore Shapiro

Christoph Beck

Christopher Lennertz

Don Davis

Bruce Broughton

George S. Clinton

Ed Shearmur

Alex Wurman

Deborah Lurie

David Kitay

John Swihart

Timothy Michael Wynn

Michael Wandmacher

and others...

More news to follow.

Klingt doch genial, ich freu mich drauf ;):applaus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bruce Broughton:

"A bunch of composers are writing a "symphony" based on a Haitian tune. I've

already done my bit. How it's all going to sound when it's finished should

be very interesting. It's being organized by Christopher Lennertz."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die CD ist SOWAS von gekauft, da gibts garkeine Frage mehr...allein das Promovideo klang doch schon gut. Aber ehrlich, ich finde die Idee des Projektes toll und hoffe dass sich viele CDs verkaufen damit viele Spenden zusammenkommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Musik im Video gefällt mir sehr gut. Es ist nur traurig, dass etwas so schreckliches hat passieren müssen, damit so ein Werk zustande kommt. Die CD wird gekauft!

Ich frage mich nur, warum die ganz großen Komponisten Hollywoods nicht gefragt worden sind mit zu machen, wie die Newmans, Williams, Horner, Silvestri, Howard, Shore, Goldenthal oder Zimmer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin sicher die meisten wurden gefragt.

Musik gefällt mir! Echt klasse Projekt, lässt unsere Lauscher doch echt auf gehen B)

Freue mich auf's Endprodukt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss ganz ehrlich sagen: ich halte dieses projekt für ziemlich pervers. Es ist eine sache, wenn filmkomponisten im kino fiktives leid in noten ausdrücken um damit geld zu machen. Aber wenn man aus offensichtlichen publicitygründen eine cd herausbringt mit dem titel the haiti project und damit echtes leid hollywood-artig versoften will, dann hörts einfach auf. Die riesen berge an finanziellen hilfen, die bisher zusammengekommen sind, verpuffen weil die hilfsprojekte entweder aus grotesken gründen nicht vorankommen oder andere probleme dazukommen. Viele der kleinen siedlungen haben nach wie vor keine hilfe bekommen. Nicht, weil es kein geld gibt sondern weil sie für keine der beteiligten organisationen "interessant" genug sind, um dort etwas zu machen. Man will ja sein logo im fernsehen zeigen können.

Alle beteiligten komponisten an diesem projekt haben offensichtlich einfach nur ein interesse an der publicity. Wenn es wirklich um die menschen dort gehen würde, dann würden diese 21 (and others!) geschlossen nach haiti fahren, am besten in eines der dörfer weit ab der hauptstadt wo bisher garnichts passiert ist, und selber was aufbauen. Das ist nämlich der einzige weg wirklich sicherzugehen, dass sich etwas bewegt. Alles andere ist in meinen augen nur bauernfängerei.

bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Harte Worte, aber sicher nicht unrichtig...

Wobei die Diskussion über den tatsächlichen Nutzen von Spendengeldern eine lange wäre, und in einem Filmmusikforum wohl etwas deplatziert. Wer von uns setzt sich außerdem schon in 'nen Flieger und begibt sich nach Haiti, Japan oder sonstwohin, um aktiv zu helfen?

Grundsätzlich find ich die Idee dieses Projektes nicht schlecht ("Band Aid" mit Soundtrack-Komponisten halt).

Ein jeder kann nur mit seinen eigenen Mitteln & Talenten dazu beitragen, daß sich etwas verändert. Und damit auch auf etwas aufmerksam machen.

Musikalisch bin ich eher mal zurückhaltend gespannt; zu viele Köche...?

Gruß aus Österreich! B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sicher ist die diskussion um den nutzen in einem filmmusikforum deplaziert aber mit filmmusik hat dieses projekt auch nix zu tun. Nüchtern betrachtet hätte dieses ganze topic hier nix verloren, denn dieses projekt erhebt nunmal den anspruch, karitativ und damit auch politisch zu sein. Da muss die frage nach dem sinn des ganzen zwangsläufig gestellt werden.

Ich persönlich kenne über ein paar ecken jemanden, der nach japan gegangen ist um zu helfen. Davor habe ich respekt. Von so einem publicity-projekt, dass den machern mehr nutzt als den menschen, halte ich dagegen garnichts. Und da ist es auch egal, ob da zimmer, broughton oder elton john sich profilieren. Ich will übrigens garnicht sagen, dass alle hilfsorganisationen schwarze schafe sind. Im gegenteil. Aber gerade die großen haben eher das interesse, den status quo aufrechtzuerhalten, anstatt wirklich strukturellen aufbau zu betreiben (aufbau im sinne von hilfe zur selbsthilfe anstatt die 1000ste behilfsbude).

bearbeitet von BigMacGyver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Babis

Das eine muss das andere ja nicht ausschließen. Man kann ja auch so ein Projekt starten und darüber hinaus anderweitig helfen. Alles ist besser als nichts tun.

Und jedem die Absicht der Profilierung zu unterstellen, würde der Sache nicht gerecht werden und sät eher Zwietracht denn möglichen Dünger für einen hilfreichen Nährboden.

Dennoch stimme ich damit überein, dass es zu viele schwarze Schafe gibt, die sich selbst beweihräuchern. Ob nun unter den "Stars" oder dem "Pöbel" zu finden.

Inhaltlich zum Projekt: klingt doch ganz interessant und nett. Werde mir gerne bei Gelegenheit mehr davon anhören.

Btw, es gibt doch ein Unterforum für politische Diskussion. Vielleicht wäre es da ganz gut aufgehoben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na immerhin mit 8 seiten booklet... denke mal on demand is auch einfach noch um möglichst Kosten zu sparen, damit man mehr nach Haiti schicken kann bzw. den Preis nicht hochschrauben muss... is schon ok...

aber wie BMG nun sagen kann die tun das nur um sich zu profilieren... also vielleicht is ja wer von denen da auch hingefahren und hat ne Hütte zusammengebaut oder nen paar Millionen gespendet... is doch ne supersache so Geld zusammen zu bekommen und auch weiterhin die Aufmerksamkeit dann auf Haiti zu lenken...

denke mal die haben auch genug Connections um sicherzugehen dass die Kohle irgendwo richtig ankommt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also vielleicht is ja wer von denen da auch hingefahren und hat ne Hütte zusammengebaut oder nen paar Millionen gespendet... is doch ne supersache so Geld zusammen zu bekommen und auch weiterhin die Aufmerksamkeit dann auf Haiti zu lenken...

denke mal die haben auch genug Connections um sicherzugehen dass die Kohle irgendwo richtig ankommt...

Jeder glaubt woran er will kann ich dazu nur sagen. Fakt ist, dass in haiti die menschen hilfe nur sporadisch und sehr ungezielt bzw. ineffizient bekommen und so in einer spirale der bedürftigkeit gefangen bleiben. Meiner Meinung nach ist richtige Hilfe unter diesen umständen nicht mit einer CD produktion zu erreichen. Wenn sie in zukunft überzeugende ergebnisse vorweisen können, dann ändere ich vielleicht meinen standpunkt zu dem projekt. So wie sich die hilfe in haiti aber insgesamt entwickelt sieht es nicht danach aus. Wer sich wirklich zu dem thema informiert wird ganz schnell begreifen, dass dieses projekt bestenfalls denen dient, die sich daran beteiligen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist traurig, aber leider dürfte es genau so sein wie es BigMc geschildert hat. Wenn jemand helfen möchte, hat er zwei Möglichkeiten, a ) sich in ein Flugzeug zu setzen und vor Ort selber mitzuhelfen (durch finanzielle - oder physische Hilfe) oder b ) er spendet eine bestimmte Summe einer Organisation und hofft, dass seine Spende an die bedürftigen Leute ausgeteilt wird ... diesbezüglich bin ich etwas skeptisch.

Bei diesem Projekt geht es mir persönlich rein um die Musik ... ich bin neugierig wie eine Symphonie klingt, die von 20 verschiedenen Komponisten komponiert worden ist.

Ich finde, sie hätten € 2-5 mehr für eine CD verlangen können und dafür auch eine richtige(!) CD zu produzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja toll dann kannste ja auch sagen Penderecki hat sich Hiroshima auch nur angenommen um sich nen Namen zu machen und mal wieder in die Presse zu bringen! man kanns doch schon mal so sehen, wenns das Projekt nicht gäbe hätt kein Schwein von uns noch über Haiti heute nachgedacht, das is bald 3 jahre her und hat offensichtlich immer noch Hilfe nötig. Wenn durch das Projekt wieder Aufmerksamkeit und noch etwas Geld zusammenkommt hats doch schon was gebracht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum