Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

Lars Potreck

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    8.845
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle Inhalte von Lars Potreck

  1. Stephane Humez schrieb im HZ Forum nun noch, dass die Entscheidung bezüglich Armageddon wohl ausschließlich bei Rabin liegt. Wenn der sagen würde, ich möchte einen Complete Armageddon, würde Harry sein OK geben, auch wenn der nix von Expandierungen hält. Bei The Rock gab er ja auch sein OK. Und die meisten Labels möchten gerne das OK der Komponisten, anstatt was hinter ihrem Rücken zu machen, auch wenn sie es problemlos mit den Studios abwickeln könnten. Somit ist es wohl überwiegend Trevors Schuld, dass bisher noch keine erweiterten Fassungen seiner Scores veröffentlicht wurden. Und eventuell trifft das auch auf die unveröffentlichten zu.
  2. Ich habe zwar keine Lieblingsscores in diesem Genre, aber einige die öfter im Player landen. - The Midnight Meat Train (Robert Williamson & Johannes Kobilke) - Sinister (Christopher Young) - The Texas Chainsaw Massacre: The Beginning (Steve Jablonsky) - Hostel 1 + 2 (Nathan Barr) - Haunted Hill (Don Davis)
  3. Schrieb er nicht. Ich hatte aber nicht bis zum Schluss gelesen. Er schrieb noch, dass Trevor auch nicht viel von Expandierungen hält. Also liegt es wohl tatsächlich an beiden Komponisten. Dann kann man bei Rabin nur noch auf bisher unveröffentlichte Scores hoffen. Kein Armageddon, Con Air, Deep Blue Sea oder National Treasure.
  4. Stephane Humez, der dies Album zusammenstellte und produzierte und hans-zimmer.com betreut, schrieb dort im Forum, dass Harry nicht viel von Expandierungen hält und man von seinen Scores auch dementsprechend nichts erwarten kann. Und da Harry bei Armageddon recht viel beigesteuert hat, könnte dies nun tatsächlich auch an ihm liegen, dass da nichts kommen wird.
  5. Und dennoch hat er es auch ohne dies Wissen zu dem Zeitpunkt letztlich weit gebracht. Ob man ihm jetzt wegen dieses Nichtwissens keine Kompetenz attestieren kann, kann man sicherlich diskutieren.
  6. Das Interview ist von 1998. Da stand Harry noch relativ am Anfang. Aber ist doch schön, dass er diese Musik toll findet.
  7. Es fehlt das Love Theme von Harry, das Thema für die Astronauten und gleich die Flötenversion von Rabins World Anthem am Anfang des Films, welche von Jablonsky ist, der damals Harrys Assistent war. Man hätte damals ein 60 Minuten Album voll bekommen. Von Rabins Musik hätte man ca. 15 Minuten weglassen können und dafür mehr von Harrys Material draufpacken können. Der Score wäre dann perfekt repräsentiert gewesen. So fehlen leider einige äußerst gelungene Stücke. Das nächste Problem bei einer Expandierung wäre auch die Musik von Hans Zimmer und John Van Tongeren zur Burn Around The Moon Szene. Der Score war wohl damals sehr kompliziert zu händeln. Wie so häufig bei Michael Bay.
  8. Hier das Interview mit Harry. Zumindest hier wird deutlich, dass er keine offizielle Veröffentlichung seiner Musik im Nachhinein wollte. Rabin war damals als einziger Hauptkomponist engagiert und das blieb auch offiziell so. Obwohl Harry die Hälfte des Scores geschrieben hat und es wohl auch Diskussionen über einen Co-composer credit gab. https://www.ifiji.com/yumbo/hgwinfo.htm
  9. Im FSM Forum schrieb jenand, dass Roger von Intrada sagte, dass Armageddon nichts wird, weil der Komponist es nicht möchte. Ob damit nun Rabin gemeint ist oder Gregson-Williams, der in einem Interview wohl meinte, dass seine Musik nicht veröffentlicht werden soll, ist jedoch nicht spezifiziert.
  10. Ich finde auch einige Stücke aus Hans Zimmers und Klaus Badelts Musik zu The Pledge passen zur unterkühlt mystischen Herbststimmung.
  11. Ich finde Nancy Wilsons Score zu Elizabethtown passt gut zur Herbststimmung. Zwar jetzt nicht so das Kühle, aber dafür das Farbige.
  12. Ja ist anders. Wäre natürlich cool, wenn sie Nick Glennie-Smiths Demo Themen mit aufs Album packen würden. Die haben zwar tatsächlich nicht wirklich zum Film gepasst, aber hübsch klingen sie trotzdem. Und das Original Album muss jetzt nicht unbedingt dabei sein, da ich dieses schon habe und dies mein erstes Filmscore Album war und ich somit vorhabe auch zu behalten. Und auch wenn es pedantisch sein mag. Aber könnte man eventuell Nick Glennie-Smith als erstes im Thread Titel erwähnen? Er war immerhin der Original Komponist und wird auch im Film sowie auf den Alben als erstes genannt. Interessant ist auch, dass Harry Gregson-Williams noch vor Hans Zimmer zum Projekt dazustieß. Zimmer war letztlich die Feuerwehr.
  13. Ist halt das gleiche Cover wie beim Original Soundtrack. Nur die Beschriftung ist anders. Ich würde ein anderes Cover begrüßen.
  14. 1947 Road To Boston - Lee Dong June After Everything - George Kallis American Underdog - John Debney Diabeł - Andrzej Korzynski
  15. Die Auflösung bei Mord im Orientexpress war für dich offensichtlich? Bezüglich Musik. Da Branagh diesen Scorestil ja haben wollte, dürfte die Liste der Alternativen ja jetzt nicht so lang gewesen sein. Bist du denn zu einer Erkenntnis gekommen, wer den Film unter den entsprechenden Vorgaben BESSER vertont hätte?
  16. Erik Woods hatte auf Facebook auch geschrieben, dass Doyle ihm gesagt hatte, dass er gar nicht angefragt wurde und Branagh schlicht einen anderen Komponisten haben wollte. Ich finds auch in Ordnung, wenn mal der Komponist gewechselt wird. Vor allem, wenn die Stile so unterschiedlich sind.
  17. Sorry, aber das CGI in Tod auf dem Nil ist doch offensichtlich. Alles dermaßen künstlich. Hab den damals auf Disney+ in 4K geschaut. Furchtbar getrickst der Film. Man sieht in etlichen Szenen, dass die Schauspieler vor nem Greenscreen stehen.
  18. Also wenn Ramin Djawadi bei ihm schon hinter John Williams auf Platz 2 rangiert, ist die Chance jetzt nicht so gering, dass er auch Gefallen an Brian Tyler und Tyler Bates finden könnte. Zumindest mehr Gefallen als Du.
  19. Weshalb möchtest du ihm The Hunted (Tyler) und The Way (Bates) verbieten?
  20. STAR TREK STRANGE NEW WORLDS: SEASON ONE, Nami Melumad & Jeff Russo Ich habe kürzlich die 1. Staffel geschaut und bin von Serie und Musik begeistert. Tolle Crew, gute Geschichten mit Star Trek Feeling, fantastische Effekte und sehr schöne thematische Musik ebenso mit Star Trek Feeling. Vor allem die ruhigen thematischen Passagen haben es mir sehr angetan. Bereichern die entsprechenden Szenen ausgezeichnet.. Und mein absolutes Highlight. Wunderschöne Szene und auch generell eine tolle Folge.
  21. Der Shop von KeepMoving Records ist wieder verfügbar. https://keepmovingrecords.com/
  22. Hab den Film kürzlich gesehen. Gefiel mir zumindest besser als der Vorgänger, Dank des ordentlichen Härtegrads. Die Hauptfiguren sind aber weiterhin unsympathisch. Score war immerhin sehr effektiv. Teil 2 gefiel mir immer noch am besten. Auch Teil 4 hatte was.
  23. Mir gefallen die 2 Songs sehr. Bin schon auf das Album gespannt, das am 08. Oktober 2023 erscheint.
  24. Genau. Und ein Name aus der Media Ventures Ecke fehlt ja seit Jahren bei LLL Veröffentlichungen. 😁
  25. THE NUN II, Marco Beltrami Sehr gelungener orchestraler Horrorscore, mit einem schönen Hauptthema, gut eingesetzten Chorpassagen und effektiver Horroractionmusik.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung