Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

`never change a winning team' hoff ich ma!

 

Mir scheint aber, dass viel Actionmusik fehlt auf dem Album, kann mir aber auch vorstellen, dass viel Action in den Film aus dem ersten Teil getracked wurde. Der Augenmerk liegt hier doch deutlich auf Melodik... was keine Kritik sein soll, nur bei den Megaactionszenen, die der Film bot kommt es mir grad so vor, als würde da so Einiges fehlen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich konnte ihn weder bei Ebay, noch bei Chris oder Tarantula entdecken. Was kostet der denn mittlerweile so? Ich denke, es wäre eine Möglichkeit, Young selbst anzuschreiben. Der soll ja sehr nett und zuvorkommend sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch Monkey King 2 gibt es auf YouTube in Hindi. Qualität ist schlechter als bei Teil 1. Aber: ab 1:29:00 unbedingt reinzappen. Das ist schon fein. Harryhausen hätte Spaß dran gehabt! :)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Stefan Jania:

Daher: schreibe vorher eine Mail und frage nach.

Antwort ist schon da.

Laut der Mail ist es die Original-Intrada-CD.

Dann wage ich das mal...

Danke nochmals für den Hinweis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe da mal DRESSED TO KILL bestellt und keine CD erhalten, hinterhergeschrieben - keine Antwort. Habe letzten Endes mein Geld über Paypal zurückbekommen, aber bestellen werde ich da sicher nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die Musik zu den beiden MONKEY KINGS ist definitiv toll. Den zweiten Teil finde ich aber etwas stärker als den ersten. Verspielter, reicher instrumentiert und ein tolles Thema für die Bösewichtin. Den ersten Teil habe ich irgendwann auf YouTube in einer unruhigen Nacht während der Schwangerschaft angeschaut. Gestern habe ich nochmal reingeklickt in die Filme: Ich weiß nicht, wie man das ertragen kann. :D Aber in der Schwangerschaft ist ja viel möglich. ;)

 

 

Dann sind mir ein paar Dinge aufgefallen: 😉

Am 17.10.2015 um 15:42 schrieb Sebastian Schwittay:

Was ich aus dem ersten Score kenne, reicht mir, um zu wissen, dass ich um den zweiten einen großen Bogen machen werde.

 

Young hat uns im Hollywood Music Workshop einiges daraus vorgeführt (teilweise bis zu 10-minütige Filmausschnitte), und gerade in Verbindung mit den hirnverbrannten Filmbildern war das die reinste Tortur.

Wie wird man Teilnehmer bei einem Workshop mit Chris Young? Ich hätte da ein paar Fragen zu einigen tollen Violinenparts, die er komponiert hat ... :D

 

Am 17.10.2015 um 17:37 schrieb Sebastian Schwittay:

 

Youngs Herz hängt da aber auch nicht wirklich dran - er ist absoluter Avantgardemusik- und Horrorfilm-Liebhaber und sagte, dass er sich nach seiner Quasi-Rejection bei INVADERS FROM MARS einfach zusammenreißen und konventioneller werden musste, um in Hollywood zu überleben. Alles, was danach an Experimentellem von ihm kam (VAGRANT, EMILY ROSE, DRAG ME TO HELL), war dezidiert von den Regisseuren gefordert. Aus "eigenem Antrieb" hätte er das nie gemacht.

 

Quasi-Rejection?

Am 23.7.2016 um 18:34 schrieb Valentin Berger:

Jep, der dritte Teil wurde für Februar 2018 angekündigt.

Gerade weil Young leider Gottes keine großen Hollywood-Produktionen bekommt, ist es umso schöner zu hören, wie er sich hier austoben darf.

 

Wisst ihr, warum Young dann letztlich nicht mehr den Teil vertont hat?

 

 

Am 13.6.2019 um 20:47 schrieb Csongor:

Der zweite Monkey King Score ist zu den Bildern komponiert worden. Ich war bei den Aufnahmen dabei in Bratislava und da ist der Film synchron zu der Musik gelaufen. Die Musik hat bereits zu den Bildern gepasst. Mir gefällt sowohl der Score als auch der Film zum zweiten Teil wesentlich besser. :) 

 

Wie bist du zu der Ehre gekommen? 😮

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.6.2019 um 17:36 schrieb SilvestriGirl:

Wie wird man Teilnehmer bei einem Workshop mit Chris Young? Ich hätte da ein paar Fragen zu einigen tollen Violinenparts, die er komponiert hat ... :D

Indem man sich anmeldet. ;)

Young war im Sommer 2015 Kursleiter beim Hollywood Music Workshop in Baden bei Wien. Seine Schwerpunkte sind ja Moderne und Avantgarde (20. Jahrhundert), was mir natürlich sehr gelegen kam. Ich war dann auch sein "Penderecki friend", weil wir beide große Penderecki-Fans sind und wir uns in den 10 Tagen recht ausführlich über unsere Vorbilder ausgetauscht haben. War schon eine coole Woche. :)

https://www.flickr.com/photos/99551636@N07/24029997495/in/album-72157662187712269/

(Bei der Musik-Aufnahme am Ende des Workshops habe ich dann auch mein eigenes kleines Avantgarde-Stück für ein Filmprojekt aufgenommen, mit Young als Supervisor. Er meinte vorher zum Streichorchester sinngemäß: "Gebt bitte alles!" :D ). 

Am 15.6.2019 um 17:36 schrieb SilvestriGirl:

Quasi-Rejection?

Seine experimentelle elektronische Musik für INVADERS FROM MARS wurde abgelehnt, und durch elektronische Musik von David Storrs ersetzt. Nur die orchestralen Passagen seiner Musik wurden im Film verwendet. Er selbst meinte, das wäre der Moment gewesen, an dem ihm das erste Mal wirklich klar wurde, dass er sich stärker anpassen muss, um in Hollywood überleben zu können. Glücklicherweise hatte er in den Folgejahren noch öfter Gelegenheit, seltsame kleine Filme zu vertonen, die ein experimentelles Konzept erlaubten. THE VAGRANT (1992) zum Beispiel...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch zu INVADERS FROM MARS gibt es eine Intrada-CD, die rasch ausverkauft war und nur noch überteuert zu haben war. Mittlerweile hat sich das aber eingependelt und mit ca. 45,00€ ist man dabei. Immerhin: Es sind beide Fassungen drauf, aber es fehlt ein Stück, das es vorher schonmal auf LP gab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Avantgarde Sachen waren für INVADERS aber auch wirklich total fehl am Platz... was ihn da geritten hatte? Im Film dann dieser seltsame Mix zwischen Synthiemusik von David Storrs und seinem grossen Orchester (was ich ganz cool fand und der Film komplett so gebraucht hätte)...

 

gabs in dem Booklet mal was ausführlicher zu? Also was die Produzenten oder Tobe Hooper dazu zu sagen hatten? Muss doch völlige Fehlkommunikation gewesen sein oder wollte man mal was "neues" ausprobieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn's jetzt off-topic wird. Das Invaders From Mars Intrada-Booklet gibt es im Internet Archive.

https://archive.org/details/mbid-834cf504-a371-49a6-bc41-8a9f97156569

Genaue Gründe der weitgehenden Ablehnung stehen nicht drin. Nur, dass die Produzenten "dissatisfied" waren und Young auch einsah, dass er da etwas zu "avantgarde" war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh, fantastisch! Gibt es noch mehr Filmmusik-Booklets dort beziehungsweise gibt es einen "schlüssigen" Sammelbegriff, unter dem man sowas dort findet oder muss man auf Gutglück googeln?
Stefan, hattest Du in dem Originalthread zu INVADERS FROM MARS nicht sogar noch einen anderen Artikel zu der Musik reingestellt? Der ist natürlich längst nicht mehr verfügbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum