Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Man lernt immer dazu, habe das kleine Flötenstück in "The Inner Light" nie groß wahrgenommen, aber das Thema in der Titelmusik zu Picard ist Jay Chattaways "Lullaby #2":

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tatsächlich.. fast 1:1 kopiert, aber das kann man schon mal übersehen, denn jeder kennt halt nur die eine legendäre Melodie aus "The Inner Light", dabei hat da Chattaway ja weitaus mehr für die Folge geschrieben. Ist bekannt, ob das auch offiziell gemacht wurde, dass das von Chattaway ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb TheRealNeo:

Wird auch im Abspann von PICARD genannt.

Danke dir.. das find ich toll. Das macht das Main Theme nun doch um einiges durchdachter als ich anfangs dachte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und ich muss sagen, dass Jeff Russos Musik mich anfangs nicht begeistern konnte. Damit meine ich den Score, der sich über die jeweilige Folge erstreckt.

Aber seit Episode 6 und insbesondere als die düsteren Szenen begonnen innerhalb des Borg-Würfels, wurde der Score richtig gut und kann mit Ron Jones' Sound gut mithalten.

Schön, dass es zwar ein Score Album von Picard gibt, aber ich hätte gerne eines von den späteren Episoden der ersten Staffel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 39 Minuten schrieb TheRealNeo:

Das bekommt bestimmt noch...ich befürchte aber, dass es bei einer digitalen Veröffentlichung bleibt. :(

Glaube ich auch. Und ich glaube auch, dass man seeeeeehr lange auf eine Blu-Ray zur Serie zu warten hat, die ich gerne hätte (mit schickem Making-of, usw.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.3.2020 um 13:18 schrieb Stese:

Glaube ich auch. Und ich glaube auch, dass man seeeeeehr lange auf eine Blu-Ray zur Serie zu warten hat, die ich gerne hätte (mit schickem Making-of, usw.).

 

Am 15.3.2020 um 14:07 schrieb TheRealNeo:

Wieso sollte man da anders verfahren als bei STAR TREK DISCOVERY?
Ich denke Herbst/Winter wird es soweit sein.

Jetzt kommt erstmal eine Blu-Ray zu den Short Treks, allerdings nicht mit dem Kurzfilm zur Picard-Serie. Der kommt dann wohl in der Serienbox.

https://blog.trekcore.com/2020/03/star-trek-short-treks-coming-to-blu-ray-in-june/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Teil 2 vom Soundtrack kommt am 3. April.

Die Version von "Blue Skies" die im Staffelfinale zu hören ist, wird von Soji-Darstellerin Isa Briones gesungen. Zur Erinnerung: In "Star Trek: Nemesis" wurde der Song von Data auf der Hochzeit von Riker und Troi gesungen.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Picard ist eine unterhaltsame Serie mit guten Effekten und einem Patrick Steward der sichtlich Spaß an dieser Performance hatte. Der Score bleibt bis auf ein paar wenige Momente durchwegs blass und unscheinbar ... lediglich wenn Goldsmith's Thema hier und da auftaucht wird einem wieder klar, welch qualitativen Unterschiede es zwischen den Kompositionen gibt.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Picard" ist eine total bekloppt-bescheuerte Serie, in der ein 100-jähriger Alzheimer-Captain (in TNG und "Picard" "Irumodisches Syndrom" genannt) total mies von Steward (der Schreibfehler ist Absicht!) dargestellt wird und nicht mal einen Schatten seines ursprünglichen Charakters widerspiegelt. Was hat den bloß geritten, seine in sieben Staffeln TNG toll entwickelte Figur dermaßen zu demontieren? Die 750000 Dollar pro Folge? Wahrscheinlich. Seine neue 4,3 Millionen Dollar Villa muß er ja schließlich bezahlen. Zudem ist die Crew dermaßen unsympathisch, daß ich mich glatt gefreut hätte, wenn sie alle spätestens in der zehnten Horrorfolge umgekommen wären. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so dermaßen fühle ich mich von der Serie verarscht. Ich hätte nicht gedacht, daß das "Disco"-Niveau noch unterboten werden kann, aber JJA, Kurtzman und die anderen BadRobot-Affen haben das vortrefflich gemeistert.

Spoiler

Einziger Lichtblick war der Abschied von Data, den man zwar hätte besser machen bzw. aber auch verhindern können, was noch besser gewesen wäre. Wie schwer kann es im 24. Jh. sein, Datas Dateien in einen neuen Androidenkörper zu laden? Mit Picard haben sie es ja auch gemacht und da war es ein Mensch! Logiklöcher, Faulheit seitens der Autoren und Klauen aus anderen Filmen bestimmten diese Serie. Das bisher mieseste Trek (?) der Star Trek-Historie. Ich gehe jetzt eine ENT-Folge gucken, was bisher für mich die schlechteste Serie war, bevor "Disco" und "Picard" kamen.

P.S.: Musik war zum Einschlafen. Effekte so lala. Und das die Föderation neuerdings nur noch eine Raumschiffklasse hat, war absolut lächerlich (CGI zu teuer?).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

TNG kenne ich nicht, habe ich nie gesehen, bis auf ein paar Minuten, wo mal Whoopi Goldberg hinter der Theke stand und Drinks servierte mit einem lustigen Hut auf dem Kopf. :P 

Die TNG-Crew kenne ich nur aus den Filmen 7-10. Die ursprüngliche Serie aus den 60ern habe ich als Kind gesehen und geliebt. Die hatte viel Humor, Herz und war zudem sehr unterhaltsam. So waren auch manche der Star Trek-Filme. Die Folge-Serien, die es vor allem in den 90ern gegeben hat habe ich nicht mehr verfolgt, da hatte ich besseres mit meiner Zeit anzufangen. 

Bei Star Trek oder Star Wars nach Logik zu suchen ist meines Erachtens nach vergebene Liebesmüh, denn bei den vielen Drehbuchautoren, Filmemachern gibt es soetwas nicht. 

Spoiler

Ich wußte noch nicht einmal, dass Picard mal ein Borg war. Sind das Roboter-Menschen oder was?  

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du ein Netflix-Abo hast, dann schaue dir doch einfach mal die Doppelfolge BEST OF BOTH WORLDS aus TNG dazu an. :)
Ansonsten, wenn du FIRST CONTACT kennst, solltest du ja zumindest schon etwas Hintergrundwissen haben. Und wenn du die ganze erste Staffel von PICARD nun angeschaut hast ohne mal nach Borg zu googlen, war das dann nicht etwas verwirrend? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FIRST CONTACT habe ich mir vor etwa 15 Jahren angesehen, kann mich aber an nicht mehr erinnern worum es da gegangen ist. Solche Filme sind für mich eher zur kurzweiligen Unterhaltung da. Anschauen, nicht weiter darüber nachdenken. Da gibt es wesentlich interessantere Filme für mich, mit denen ich mich gerne längere Zeit auseinander setzte. Ich befürchte, die Borg gehören nicht unbedingt dazu. :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ist Picard doch ein Mensch ... er wurde nur irgendwann für eine gewisse Zeit zu einem Borg, wenn ich das richtig verstanden habe. 

Spoiler

Jetzt ist er ja ein Roboter geworden :P haha

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab nun die ersten zwei Folgen gesehen und muss sagen, dass für mich die Musik nur in den ruhigen gefühlvollen Momenten überzeugt. Sobald es in eine andere Richtung (Action/Suspence) geht, wirkt die Musik für mich zu belanglos, modern und vor allem irgendwie lieblos. Das einzige positive, was ich dann für die Musik zu sagen habe, dass sie wenigstens nicht stört in der Serie, wenn sie in diese andere Richtung geht. Es hinterlässt aber trotzdem einen enttäuschenden Nachgeschmack, denn da hatte ich mir schon mehr vorgestellt.
Also wenn ich nur mal die Musik aus den ersten zwei Folgen nehme, dann hat für mich Jeff Russo nur für die ruhigen Momente was doch ganz zufriedenstellendes komponiert. Den Rest kann man meiner Meinung nach vergessen.
Ansonsten kurz zu den ersten Folgen: Ich mag die Serie, aber das liegt vor allem bzw fast nur an Patrick Stewart, seiner tollen Synchronstimme von Ernst Meincke und die kleinen Hinweise auf TNG, auch wenn ich zu Beginn lieber die Enterprise-E anstatt die Enterprise-D gesehen hätte.
Die Story selbst ist nur in Ansätzen TNG-tauglich, aber es war für mich klar, dass sie nur die weiterentwickelten Figuren zurückbringen und ihnen eine neue moderne Art von Geschichte geben. Das ist für mich auch okay, denn solange Picard, meine Lieblingsfigur aus dem ganzen Star Trek-Universum, immer noch als Picard zu erkennen ist, auch wenn er um einiges älter ist, bin ich erst einmal zufrieden gestellt. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum