Jump to content
Soundtrack Board
Soundtrack Composer

Hollywood Records and Marvel Music: Lorne Balfe - BLACK WIDOW

Empfohlene Beiträge

Wer Balfe auf fb folgt kann ja zurzeit verfolgen wie er ein paar Bilder von den Recording Sessions der Solisten veröffentlicht. Ich weiß jetzt nicht ob die Bilder aktuell sind und die Sessions laufen oder ob die schon letztes Jahr aufgenommen wurden. Drei Tage vor dem Release noch am Score zu arbeiten, kommt mir doch komisch vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Soundtrack Composer:

Wer Balfe auf fb folgt kann ja zurzeit verfolgen wie er ein paar Bilder von den Recording Sessions der Solisten veröffentlicht. Ich weiß jetzt nicht ob die Bilder aktuell sind und die Sessions laufen oder ob die schon letztes Jahr aufgenommen wurden. Drei Tage vor dem Release noch am Score zu arbeiten, kommt mir doch komisch vor.

ich denke er will die fans einfach etwas teasern, weil der release nun ansteht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

80-minütiges Album von Hollywood am Freitag.

bw.jpg.d605b804dadb2c376f429c6ee0f036b8.jpg

Zitat

 1. Natasha's Lullaby (3:24)
 2. Latrodectus (2:40)
 3. Fireflies (3:13)
 4. The Pursuit (2:53)
 5. The First Bite Is The Deepest (3:05)
 6. Last Glimmer (4:19)
 7. Dreykov (3:34)
 8. You Don't Know Me (2:01)
 9. Yelena Belova (3:36)
10. From The Shadows (3:44)
11. Hand In Hand (2:46)
12. Blood Ties (2:54)
13. Whirlwind (3:28)
14. Arise (2:13)
15. Natasha's Fragments (1:55)
16. A Sister Says Goodbye (4:14)
17. I Can't Save Us (1:51)
18. Red Rising (3:57)
19. The Betrayed (5:38)
20. The Descent (2:05)
21. Faces To The Sun (1:51)
22. Natasha Soars (2:19)
23. Last Love (1:59)
24. Into The Past (4:55)
25. Broken Free (3:09)
26. A Calling (2:10)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb ronin1975:

Weil? Soll immerhin russischen Chor haben…

das ist sicherlich ein grund. ich mag russischen einschlag in der musik und Balfes The Tomorrow War hat auch mehr spaß gemacht als erwartet, da die actionmusik teilweise doch mehr zu bieten hatte als langweiliges synth gedröhne. von daher schau ich dem score gespannt entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also fand Tomorrow War Score sowas von öde und einfallslos. Diese Art Scoring war doch schon vor 20 Jahren nich mehr neu. Das hab ich alles schon viel zu oft und auch besser gehört. Aber gut, zu mehr hat der Film auch kaum inspiriert denk ich mal. 
Erwarte jetzt von nem schnellen Rescore auch nich viel mehr als 0815, zumals dann noch Marvel is und die ja nich gerade durch auffällige Scores mit einprägsamen Themen arbeiten.

gerad wenn was abgelehnt wurde wird der Nächste nich plötzlich mit Originalität und Besonderem kommen. 
lediglich der Chor könnte es nett machen…

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

eine musikalische großtat erwarte ich auch nicht. bin hier aber auch total anspruchslos. russischer einschlag, ein nettes thema und action die gut rummst und ich hab meinen spaß. sowas wie der titeltrack aus Tomorrow War wäre cool. da waren neben den synths und streicher ostinati auch einige schöne orchstermomente drinne. das kombiniert mit dem schönen thema und ich bin happy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schon wieder so ein lauter Fließbandklangteppichmüll. Balfe macht echt nur noch Schrott. Mir unverständlich, wieso der so viele Triple A Filme macht bei diesem generischen Mist. Vermutlich Politik wie heute irgendwie alles. Oder der ist so teuer, dass alle denken, dass das schon gut sein muss, was der macht.

Die Tracks 1, 23 und 26 habe ich übrigens rausgeworfen, nachdem da das russische Gesinge losging. Habe ich kein Interesse dran und schön klingt's auch nicht (ich kann kein russisch).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Howard:

Schon wieder so ein lauter Fließbandklangteppichmüll. Balfe macht echt nur noch Schrott. Mir unverständlich, wieso der so viele Triple A Filme macht bei diesem generischen Mist. Vermutlich Politik wie heute irgendwie alles. Oder der ist so teuer, dass alle denken, dass das schon gut sein muss, was der macht.

Hab das Album jetzt einmal durch und kann die Einschätzung nicht ganz nachvollziehen. Der Score ist kein Vergleich zu Actionsoßenscores wie Hurricane Heist, 12 Strong, Geostorm, Bad Boys For Life oder auch Mission: Impossible 6. Black Widow ist überwiegend orchestral (kein künstlich klingendes Orchester), in der Action sicherlich mit Synths angereichert, wobei hier die Orchestermusik wesentlich interessanter gestaltet ist als in den genannten Scores. Es gibt sehr viele Chorpassagen, die auch abwechslungsreich arrangiert sind und für meinen Geschmack tollen russischen Solo Gesang. Auch finde ich das Album toll ausbalanciert mit Action, Suspense und ruhigen Momenten. Von "lauter Fließbandklangteppichmüll" kann meiner Meinung nach absolut keine Rede sein. Die 80 Minuten kann man wirklich gut durchhören, da das Album abwechslungsreich gestaltet ist. Sicherlich sind die Synthdrums in der Action überwiegend generisch, aber das Orchester gestaltet die Musik dafür dann interessant und abwechslungsreich. Ein eingängiges Hauptthema gibt es zwar nicht, aber die Motive, vorallem das für Natasha in Vocal Form, sind dennoch recht prägnant geraten. Das Album hat für mich etliche Anspieltips, wobei man schon bei Titel 1aufhorcht, weil man nicht mit so einem Stück rechnet. Insgesamt für mich mit Abstand bisher der beste Score von Balfe und auch der stimmigste und unterhaltsamste Marvel Score.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gerade noch mal meine Balfe Scores durchgeschaut. Ich habe keine musikalische Ausbildung und wenn ich sowas bewerte dann ist das immer extrem subjektiv (wie es eigentlich grundsätzlich ist). Mir fehlt bei fast allen seinen Scores irgendwie das "Herz". Es wirkt immer so lieblos hingeklatscht. Nichts tiefergehendes irgendwie. Aber vermutlich ist das einfach sein Stil.

Es gibt auch echt keine Scores von ihm die ich richtig gut fand. Am besten fand ich eigentlich Terminator Genisys. Ein, zwei gute Tracks gibt es auch bei Ironclad. Dann war's das eigentlich schon.

Vielleicht mal als allgemeiner Denkanstoß: Es ergibt überhaupt keinen Sinn, dass du versuchst, meine subjektive Meinung "nachzuvollziehen". Derartige Einschätzungen und Bewertungen sind immer subjektiv, individuell und unvergleichbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Howard:

Vielleicht mal als allgemeiner Denkanstoß: Es ergibt überhaupt keinen Sinn, dass du versuchst, meine subjektive Meinung "nachzuvollziehen". Derartige Einschätzungen und Bewertungen sind immer subjektiv, individuell und unvergleichbar.

Also so pauschal würde ich das jetzt nicht sagen. Man kann meiner Meinung nach schon objektiv feststellen, dass zwischen Hurricane Heist, 12 Strong, Terminator 5 etc. eindeutig Unterschiede im Orchester zu hören sind. Und nicht nur im Klang. Deshalb muss man Black Widow immer noch nicht gut finden, aber ich finde schon, dass qualitative Unterschiede zu früheren Actionscores erkennbar sind. Dass der gewisse Funke für dich meistens fehlt, ist dann sicher subjektiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

finde auch der Score is wieder das was man von Balfe erwartet oder halt erwarten kann... lieblos, langweilig, schlecht ausgearbeitet... der erste Cue und Natasha Soars sind wohl das Beste, aber schon beim zweiten Stück will man das Album ausmachen... los gehts mit 0815 generischer Actionmusik, die wirklich JEDER mit nem Synth zuhause hinhämmern kann und dafür nicht mal lange braucht. Da is alles so beliebig und uninteressant, da hilft auch ein russischer Chor nicht mehr viel.

Es ist und bleibt mir nach wie vor schleierhaft wie Balfe so viele Aufträge bekommt, aber meistens sinds ja doch nur Gülle-Filme und hastige Re-Scores... da isser wohl einfach verlässlich, dass er mit seiner Mannschaft in 2 Wochen noch kurz 2,5h Musik technisch fertig bekommt, die keinem mehr weh tut. Einen anderen Grund seh ich da nicht, wieso ihn irgendwer anheuert.

ich kanns auch immer nur wiederholen wie amüsant ich es finde, dass alle bemängeln wie schlecht Filmmusik heute ist, wieviel besser das früher war und dann jemanden wie Balfe bejubeln... also wer´s nicht mal schafft Mancinas Bad Boys Musik ordentlich zu adaptieren... da fällt mir nix mehr ein... sorry... Trostpunkt: Besser als TOMORROW WAR isses... harhar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab heute den Film geschaut. Was für eine Ernüchterung. Der Score war noch das Beste daran, auch wenn der leider nicht viel reißen konnte. Actionszenen vom Reißbrett. Figuren, die entweder langweilig waren (Black Widow), nervten (Vater von Black Widow) oder einfach unsympathisch waren (Mutter von Black Widow). Einzig die Schwester von Black Widow hat noch einigermaßen Eindruck hinterlassen. Den Bösewicht konnte man gleich ganz vergessen, hauptsächlich weil der fast nicht präsent war. Etwas leid taten mir die Darsteller ja schon. Was für Dialoge die von sich geben mussten. So ein dummes Gequatsche. Hinzu kam noch Marvel Humor der untersten Schublade. Dramaturgie fehl am Platz, daher ist auch das Emotionale total verpufft. Balfe hat das Beste versucht, aber wenn das Gezeigte einfach nicht zünden will, nützt auch die Beste Musik nix. Der Film hat eindrucksvoll gezeigt, dass die Figur Black Widow keinen Film alleine tragen kann. Sie war in den anderen Marvel Filmen nur eine größere Nebenfigur und auch in ihrem eigenen Film war sie es wieder. Wie schon gesagt, die Schwester hat einen wesentlich bleibenderen Eindruck hinterlassen, auch Dank der Schauspielerin. Und das trotz etlicher dämlicher Dialoge. Ein Film der zu spät kam und nichts Relevantes zum MCU oder zur Figur Black Widow beigetragen hat. Wirklich schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.7.2021 um 16:40 schrieb TheRealNeo:

...oder im Kino!

Ja. Aber dann hätte ich von hier 80 km mit dem Auto nach Köln fahren müssen. Über eine Stunde. ;)

Disney verdient nicht schlecht an dem Film. Auch durch Disney+. Wenn ich denke, was heute eine Kinokarte kostet und wie toll manche Heimkinos sind, ist Disney+ durchaus eine Alternative. Wird in Zukunft wahrscheinlich öfters vorkommen.

https://www.heise.de/news/Black-Widow-VIP-Zugang-auf-Disney-setzte-60-Millionen-US-Dollar-um-6134536.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ihn auch gerade mal gesehen. Ich fand ihn besser als alle Avengers Filme (bin ich aber auch kein Freund von).

Drei Cues haben mir ganz gut gefallen, die ruhigen natürlich :) 

A4ADD523-D229-41C3-8B80-4C7A83FD8263.jpeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.7.2021 um 04:31 schrieb ronin1975:

... Trostpunkt: Besser als TOMORROW WAR isses... harhar

Jeder Score kann nur besser sein als TOMORROW WAR! :P

Ich werde mir den Film früher oder später anschauen und dann wohl oder übel auch diesen Score mitbekommen. Extra Zeit daran verschwenden werde ich sicher nicht, nach dem was ich von diesem Komponisten schon gehört habe!

Die Komponistenwahl der Produzenten kann ich jedenfalls auch nicht nachvollziehen.  ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Csongor:

Jeder Score kann nur besser sein als TOMORROW WAR! :P

Ich werde mir den Film früher oder später anschauen und dann wohl oder übel auch diesen Score mitbekommen. Extra Zeit daran verschwenden werde ich sicher nicht, nach dem was ich von diesem Komponisten schon gehört habe!

Die Komponistenwahl der Produzenten kann ich jedenfalls auch nicht nachvollziehen.  ;) 

Der Score auf dem Album ist besser als Film. Es wurden leider einige schöne Stücke im Film nicht verwendet und abgemischt im Film ist der Score leider auch nicht gut. Höre dir zumindest Natasha's Lullaby auf dem Album an, denn das Stück fehlt im Film. Es hat tolle russische Solovocals, welche dann in russischen Chorgesang übergehen. Die Actionmusik ist auch wesentlich besser als in vorherigen Scores. Orchestraler und auch oft mit Chorpassagen versehen, auch wenn sicher noch die typischen Balfe Synths mit vorhanden sind. Aber nicht so dominant. Ich kann folgende Stücke empfehlen. Vielleicht gefallen dir ja doch einige Stücke.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Host Jon Burlingame talks to Lorne Balfe, composer of the score for Marvel Studios' new film, Black Widow. Lorne reveals how he immersed himself in Russian music and culture in order to create a memorable sound for Natasha Romanoff’s long awaited origin story. He also recounts his own musical origins, including his early beginnings as a composer and his training with Hans Zimmer.

https://disneymusic.co/ForScoresPodcast

https://www.podtrac.com/pts/redirect.mp3/traffic.megaphone.fm/ESP4211282213.mp3?updated=1626458442

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum