Jump to content
Soundtrack Board
Gast Lucas

John Williams

Empfohlene Beiträge

Johnny hat mal wieder ein neue, fantastische Fanfare aus dem Ärmel geschüttelt!

 

Schade, dass er in dieser Art seit ca 20 Jahren keine Filmmusik mehr schreibt :mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade, dass er in dieser Art seit ca 20 Jahren keine Filmmusik mehr schreibt :mellow:

 

Ich weiß ja was du meinst aber das er wirklich gar nichts mehr in dieser Art komponierte stimmt nicht ganz.

 

Einiges bei Potter, den Prequels und Indy 4 ließ den Oldschool-Williams noch mal hervorscheinen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einiges bei Potter, den Prequels und Indy 4 ließ den Oldschool-Williams noch mal hervorscheinen.

 

Momenteweise. Aber eben nicht durchgängig. (Wobei mir seine HARRY POTTER-Arbeiten da noch am Besten gefallen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momenteweise. Aber eben nicht durchgängig. (Wobei mir seine HARRY POTTER-Arbeiten da noch am Besten gefallen)

 

Absolute Zustimmung in allen Punkten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Forum,

 

durch die Star Wars Begeisterung meines 11jährigen Neffen (übrigens auch für die Musik, was in mir die Hoffnung weckt, dass er die Filmmusik-Hörtradition in unserer Familie aufrecht erhalten wird ;) ) habe ich die Musiken zu Star Wars nochmal durchgehört.

 

Da "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" mein erster Star Wars im Kino war, habe ich zu diesem Film einen besonderen Bezug, auch zur Musik. Das Ur-Album dass ich auf CD hatte, war nie so ganz befriedigend.

1997 hatte ich die Chance verpasst mir die kompletten Musiken zuzulegen, aber als Sony dann die Musik mit "Nagel mich an die Wand"-Booklet veröffentlicht hat, habe ich dann zugeschlagen. Besser spät als nie...

 

Nur so fehlen mir leider einige Infos die mich natürlich interessieren, vor allem die neue "Victory Celebration" die ja 1996 in den Abbey Road-Studios von Shawn Murphy und Jonathan Allen aufgenommen wurde. Ist das eine "neue" Komposition von Williams oder hat die jemand anderes geschrieben, denn mein Poster-Booklet macht dazu keine Angaben. Wohl zu dem neuen Jabba-Song, aber nicht zur Celebration!

 

Auf Seite 712 des Album-Anhörbeitrages im Forum wird zwar kurz auf die neue Version eingegangen und dass Fans damals nicht zufrieden damit waren, aber ich weiß nicht von wem sie ist...

 

Könnt Ihr mir helfen? Ich hab dazu bislang keine Informationen finden können. Was hielt Williams davon, sofern es nicht von ihm war? Was hielt er vom neuen Song?

 

Schade finde ich, wenn wir gerade dabei sind, dass man die Kapazitäten der Doppel-CD's von "The Return of the Jedi" nicht genutzt hat und die alte Victory-Celebration und den alten Jabba-Palast-Song nicht noch mit draufgepackt hat. Das wäre auf jeden Fall möglich gewesen!!!

 

Insgesamt finde ich die Alben zur Ur-Trillogie schon gelungen, wobei zwecks besser Programmierung einzelne (wenn dann auch teilweise kurze) Stücke auf die CD besser gewesen wären, anstatt sie zu Monster-Cues zusammenzufügen...aber das ist letztlich wohl jammern auf hohem Niveau!

 

Vielleicht noch kurz: obschon objektiv betrachtet sicherlich "Das Imperium schlägt zurück" und/oder "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" als das Magnum Opus der Star-Wars-Reihe anzusehen ist, lässt sich die "...neue Hoffnung" irgendwie besser hören...finde ich.

 

Gruß

 

Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Jens

 

Die neue Victory Celebration ist eine Komposition von John Williams die er für die Special-Edition 1997 schrieb.

Was er von "Jedi Rocks" hielt ist leider nicht bekannt.

"Lapti Nek" war meiner Ansicht nach wesentlich besser.

 

Warum sind Empire und/oder Jedi objektiv betrachtet das Magnum Opus?

 

Die "Monster-Cues" gefallen mir auch nicht besonders, dennoch bin ich natürlich froh über die kompletten Ausgaben der Scores.

Immerhin mussten wir zwanzig Jahre darauf warten! Die Trilogy-Box von 1993 bietet eigentlich das zwar kürzere aber dennoch schönere Hörvergnügen.

Sie beinhaltet kürzere Cues, den ursprünglichen Mix, Lapti Nek, Ewok Celebration sowie die Konzertversion des Hauptthemas welches Kurioserweise ebenfalls auf der SE-Version von New Hope fehlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sind Empire und/oder Jedi objektiv betrachtet das Magnum Opus?

 

Die "Monster-Cues" gefallen mir auch nicht besonders, dennoch bin ich natürlich froh über die kompletten Ausgaben der Scores.

Immerhin mussten wir zwanzig Jahre darauf warten! Die Trilogy-Box von 1993 bietet eigentlich das zwar kürzere aber dennoch schönere Hörvergnügen.

Sie beinhaltet kürzere Cues, den ursprünglichen Mix, Lapti Nek, Ewok Celebration sowie die Konzertversion des Hauptthemas welches Kurioserweise ebenfalls auf der SE-Version von New Hope fehlt.

 

Hallo Martin,

 

besten Dank für Deine Antwort, damit fällt es mir etwas leichter, die neue Victory-Parade zu akzeptieren.

 

Was das Magnum Opus angeht, so meinte ich damit, dass in den meisten Rezensionen immer das Empire bzw. die Jedis höher bewertet werden. Wie schon gesagt, was das Hörvergnügen angeht, komme ich mit der New Hope eigentlich besser klar.

 

Die Box von 1993 ist leider an mir vorbei gegangen. Aber ich denke ich werde da bei der Bucht irgendwann mal zuschlagen. :) Das das auf jeden Fall das "rundere Hörvergnügen" ist, habe ich schon gehört. 

 

In Sachen "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" hat mittlerweile auch das Höralbum, dass das damals veröffentlicht wurde an Reiz gewonnen, alleine schon deswegen, weil das alte Finale enthalten ist.

 

Aber wie Du richtig sagst: im Prinzip muss man/ist man froh, dass man die komplette Musik bekommen hat. 

 

Danke nochmals für die Info.

 

Gruß

 

Jens 

 

PS: Mir gefiel das Lapti Nek auch besser! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was das Magnum Opus angeht, so meinte ich damit, dass in den meisten Rezensionen immer das Empire bzw. die Jedis höher bewertet werden. Wie schon gesagt, was das Hörvergnügen angeht, komme ich mit der New Hope eigentlich besser klar.

 

Geschmackssache, klar - ich halte TESB bzw ROTJ für ausgereiftere Musiken und schönere Hörerfahrungen...

 

Die Box von 1993 ist leider an mir vorbei gegangen. Aber ich denke ich werde da bei der Bucht irgendwann mal zuschlagen. :) Das das auf jeden Fall das "rundere Hörvergnügen" ist, habe ich schon gehört.

 

Die ist toll und garnicht teuer ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So dumm schaut er nie drein.

So schlank war er wohl mal in den 50er Jahren.

Weiß trägt er auch nur selten.

Kurz: Hübsch hässlich. :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum