Zum Inhalt springen
Soundtrack Board

TheRealNeo

Mitglied
  • Gesamte Inhalte

    10.868
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle Inhalte von TheRealNeo

  1. Das wird dann was, wenn die Golden-Age-Conaisseure auf die Zimmer-Headbanger warten müssen, weil sie sonst nicht weiter kommen.
  2. Ich kenne ihn auch, aber habe ihn nie als wirklich spannenden Komponisten abgespeichert. Den Film meine ich auch gesehen zu haben, aber blieb wohl zu wenig hängen.
  3. Okay, dann war ich nie auf der richtige Spur. Danke fürs Rätsel.
  4. 😆 Bin erstmal verwirrt. Vielleicht kann ja wer helfen.
  5. FEARLESS - Anne-Kathrin Dern - 10 (-1) JOHNNY ENGLISH - Edward Shearmur - 12 L'HERITIER - Michel Colombier - 11 STAR TREK III: THE SEARCH FOR SPOCK - James Horner - 12 (+1) JUNE AGAIN - Christopher Gordon - 11 THE KENTUCKIAN - Bernard Herrmann - 15 THE PERSONAL HISTORY OF DAVID COPPERFIELD - Christopher Willis - 18
  6. Da wurde auch Antonio Sanchez geboren. Moment, der Komponist hat mit der Hauptfigur aus dem Film zusammengearbeitet?
  7. Der erste Tipp passt sogar noch zu meinem modernen Obsthändler… beim Zweiten tappe ich aber noch im Dunkeln. Wenn du da aber von Goldsmith sprichst, würde es immernoch passen, aber dann hast du sehr clever editiert bei der Musik.
  8. Also ich war übrigens bei BIRDMAN von Antonio Sanchez. #### Nun bin ich aber wieder bei was in Richtung Apfel…Aber dazu passt das jazzige nicht.
  9. Oh, das verwirrt mich jetzt mit den Seeräubern. Ich war einem auf der Spur, der nicht soo viel für Film komponiert hat und fast für einen Oscar nominiert worden wäre, aber es etwas Brimborium über die Nicht-Nominierung damals gab.
  10. Oh ich glaub ich hab’s, wenn man dafür dann doch schon in die 2010er muss…
  11. Puh. Nachdem ich bisher immer fälschlicherweise dachte, dass ich das vielleicht kenne, erinnert das mich erst mal nicht an etwas. Die jazzigen Einschläge dürften vielleicht in eine Richtung lenken, aber ich weiß noch nicht in welche. Erinnert zuweilen an einen Bernard Herrmann im Taxi Driver-Modus. Habe aber gegen Ende das Gefühl, dass es weitaus jünger ist als aus den Siebzigern.
  12. Ich würde sogar sagen, dass er sich seit LOST doch auch etwas weiterentwickelt hat. Damals waren die ruhigen Momente, doch von langsamen Klavier-Melodien geprägt, auch gut erkennbar bei MISSION: IMPOSSIBLE III, da arbeitet er hier doch auch vielschichtiger. Klar sowas wie "Susy Passes" mit Piano und Streichern ist schon wieder dieser Typus, aber so haben eben die Komponisten auch ihre Stilismen, die sie nicht ablegen. Horner hätte die Truppe wahrscheinlich auch hier und da mit dem Danger-Motiv über die Gipfel geblasen. Sowas wie "First Scout" ist doch nochmal etwas vielschichtiger, aus meiner Sicht, wie seinerzeit bei LOST die dramatische Musik war. Und dabei mochte ich aber auch LOST, so ist es nicht. Und selbst in der zweiten Hälfte von "Susy Passes" würde ich sagen, dass man etwas mehr Reife oder Selbstbewusstsein sieht, die Momente nicht immer mit mehrern Instrumenten vollzukleistern. Auch im Vergleich zu seinen Scores zu den Apes-Filmen, die ich auch sehr mag. Aber sehe dann in sowas wie "Nando Returns" auch den Mut zu Beginn einfach zu etwas mehr Ruhe, wenn man versteht, was ich meine. Ob das Album zu lang ist? Womöglich. Wobei die bei Giacchino ja tendenziell schon immer länger waren. Auffallend hier, dass er sich gar keinen Spaß mehr mit den Tracktiteln macht.
  13. Dann kannte ich den doch noch nicht, aber nehme ich nun als Tipp mit. Danke!
  14. Der ganz junge und leider schon verstorbene ist James Horner?
  15. Versteckt sich da etwa mit dem Glas Wein ein Hinweis....
  16. Hmm...ich meine das sagt mir was, aber ich denke da sind wieder mal ein paar mehr Tipps bei mir nötig.
  17. Muss dann wohl so sein. Danke für die Infos!
  18. Da geben sie sich mal Mühe...:D Wobei so was gezeichnetes schon irgendwie aus dem Nichts kommt.
  19. Scheint schon physisch keinen interessiert zu haben. Weil keiner das komplett braucht? Für mich war/ist David Newman auch einer, wo ich nicht den einen Lieblingsscore habe, dabei hat er mit ICE AGE oder GALAXY QUEST auch paar bekanntere Titel dabei, die ich aber nicht im Ohr habe.
  20. Was für ein bekanntes Stück verarbeitet er da eigentlich? Mir kommt das Thema aus dem Prolog oder Track 3 so bekannt vor...
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung