Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Soundtrack Composer

La-La Land Records/WaterTower Records: Joseph Bishara vertont THE CONJURING

Empfohlene Beiträge

Joseph Bishara neuster Film:

 

Joseph Bishara has signed on to score the supernatural horror thrillerThe Warren Files. The film reunites the composer with director James Wan (Saw). They previously worked together on last year’s hit horror filmInsidious. The Warren Files stars Patrick Wilson and Vera Farmiga as a husband and wife team of demonologists and psychic investigators who enter the most horrifying case of their career, spirits in a Rhode Island farmhouse. Ron Livingston, Lily Taylor, Hayley McFarland, Shanley Canwell are co-starring in the thriller. Chad and Carey Hayes (House of Wax, The Reaping) have written the screenplay and Rob Cowan (The Crazies, The Shipping News), Tony DeRosa-Grund (Josie and the Pussycats) and Peter Safran (Buried) are producing the New Line Cinema film

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

James Wan bekommt langsam ja richtig super Schauspieler... also der Cast kann sich sehen lassen... hoffe das Budget bleibt trotzdem klein, so dass er weiter freie Hand haben kann... mal sehen was Bishara da diesmal macht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super! Bin schon sehr gespannt (Film wie auch Score). Da Joseph ja nun ein eigenes Label hat wird bestimmt ne CD rauskommen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieht so aus als ob Herr Wan auch seinen Schauspielern treu bleibt :) Bin echt schon gespannt auf Josephs Score!! Auf seiner Homepage kann man ja in seine anderen Kompositionen reinhören: alle echt verstörend wie ich finde :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sogar summer movie nun? naja, horrorfilme habens in der zeit ja eher schwer... siehe DRAG ME TO HELL und so... nun gut, erwartet sicher auch keiner, dass der Film 200 Mille macht... is sicher wieder recht preisgünstig. Aber schön zu sehen, dass James Wan sich als wohl sehr populärer Horrorfilmer macht... wen gibts da sonst schon heute noch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sogar summer movie nun? naja, horrorfilme habens in der zeit ja eher schwer... siehe DRAG ME TO HELL und so... nun gut, erwartet sicher auch keiner, dass der Film 200 Mille macht... is sicher wieder recht preisgünstig. Aber schön zu sehen, dass James Wan sich als wohl sehr populärer Horrorfilmer macht... wen gibts da sonst schon heute noch?

Vorallem wird James Wan mit Insidious 2 nun zwei Horrorfilme nächsten Sommer präsentieren. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

och INSIDIOUS 2 könnt wieder lustig werden... find man muss aber so Sachen nicht zu endlos Franchises machen wie SAW oder PARANORMAL ACTIVITY... schön dass er erstmal was anderes macht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.amazon.com/gp/product/B00CM9JO6I/

 

Release: 16. Juli 2013

 

Tracklist:

1. the Conjuring 1:01
2. dead birds 0:35
3. clap game 5:23
4. Witch perch 2:32
5. Maurice 0:59
6. touring Haunted planes 1:37
7. taped Occurrences 2:00
8. Black bile 1:04
9. she saw Something 1:10
10. look what She made me do 0:35
11. Sleepwalker 1:34
12. wall searching 0:28
13. Hanging drop 2:14
14. water corpse Vision 1:44
15. You look very pretty 1:49
16. Souls pulled in 1:43
17. Witch comes through 1:29
18. birds pulled in 1:15
19. murderous offering 0:58
20. the Soaring entities 3:15
21. Ritual casting 3:25
22. cellar tone 0:59
23. Annabelle 3:32
24. doll box 0:48
25. Family Theme by Mark Isham 4:35

 

post-1620-0-45862500-1371655890_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum Glück nur das Theme von dem... haha... da wollte man wohl unbedingt irgendwie nen Namen noch haben, wobei ich mich immer frage für wen, der Ottonormalzuschauer weiss doch eh nicht wer das is oder sagt sich "ui toll, Isham hat die Musik gemacht"...

 

die Frage ist auch ob das mehr als einmal im Film vorkommt...

 

und zuallerletzt kann auch einfach sein, dass Bishara zwar gut gruseln, aber kein nettes Family Theme schreiben konnte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und zuallerletzt kann auch einfach sein, dass Bishara zwar gut gruseln, aber kein nettes Family Theme schreiben konnte...

 

Natürlich ist das der Grund. Wer legt schon Wert auf "den Namen Isham"? (Nichts gegen Isham, aber bleiben wir realistisch.)

 

Wan wollte wohl einfach noch ein schönes Americana-Kitsch-Thema, und dafür ist ein Gothic-Typ wie Bishara natürlich nicht der Richtige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Musik ist nicht ganz so aggro 70ies Stil wie INSIDIOUS, aber wieder ganz stimmungsvoll gruselig. Schwer zu sagen wie weit das eigentlich Synthie oder Live ist... Isham liefert ein typisches Familien-Heile-Welt Thema... für Horror-Fans, die so atonales Gewummer und so abkönnen :-)

 

gefällt mir so spontan auf jeden Fall besser als die sonst so inflationären Synthie-Sample-Grusel-Scores. Bishara kann das echt ganz gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist den Samples nach zu urteilen ein "netter" aleatorischer Score für Orchester, Chor und Elektronik geworden. Dürfte von der Orchesterbesetzung wohl der größte Score von ihm sein. Allerdings wird das Orchester selten im Tutti verwendet...  

 

 

Schwer zu sagen wie weit das eigentlich Synthie oder Live ist.

In irgendeinem Interview hat er gesagt, dass er in Teilen das Live Orchester digital nachbearbeitet hat. Also so ähnlich wie Zimmer Nur das Ergebnis klingt ganz anders... :lol2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Klingt gar nicht mal übel. Schön getrieben und das letzte Stück von Isham fügt sich da ganz gut ein.

Zu schade, dass ich wohl zu solcherlei Scores nie die Filme sehen werde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

haha trau dich! :-)

 

Habe letztens WOMAN IN BLACK gesehen und hatte wohl selten ein schrecklicheres Erlebnis. Wobei es schon interessant war, da mir zum ersten Mal wortwörtlich ein Schauer den Rücken runtergelaufen ist. Brrrr. :wacko: Ich bleibe da mal lieber bei Tinkerbell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ach naja, WOMAN IN BLACK... random loud noises... sowas schockt doch gar nicht. Für mich muss ein Schock schon wirklich gut aufgebaut sein, bestenfalls auch inhaltlich motiviert sein. So ewiges, einfach mal so "Tür knallt zu" is doch null gruselig und nur ermüdend. Da gehört Woman in Black zu und auch INSIDIOUS, der mir immerhin dadurch gefiel, dass er mit sehr kleinem Budget arbeitete und in den letzten 30 Minuten dermaßen viel Terror auf Terror packt, das war schon beeindruckend.

 

Naja, aber dann empfehl ich dir um sowas wie THE DESCENT nen grossen Bogen zu machen... da rannten welche mit Heulkrämpfen raus weil sies nicht mehr ausgehalten haben... :-) schöne Musik aber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

denke mal der arbeitet eh nicht hauptsächlich im Filmbereich... der ist "Künstler"... ne Riesenkarriere im Film-Horrorbereich strebt der denke ich gar nicht an...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist eigentlich mit Charlie Clouser? Warum wollte den James Wan nicht mehr?

Mal schauen, wenn er bei seinem Fast&Furious nimmt/nehmen darf.

Charlie Clouser wäre bei Fast&Furious allerdings irgendwie lustig und cool....

Wilde Verfolgungsjagten in dem Stil.......

http://www.youtube.com/watch?v=dwp5MhF86YI

Da würd ich dann noch mehr zusammenzucken bei jedem geschrotteten Auto... Und wär die perfekte Musik dafür.. Ich hab ungern heldenhafte Action-Musik, wenn schicke Karren sich in Metallbrösel verwandeln.... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Film fand ich Bisharas Musik leider eher stereotyp und sehr berechenbar: Dissonanzen, angeschrägte Streicher, Horror-Movie-Grusel-Sound wie anno Toback. Gewinnt vielleicht auf Platte irgendeinen Reiz, im Kino ist das bestenfalls funktionell (und das Isham-Stück eine eher unvorteilhafte Erinnerung daran, was man bei dem recht hübschen Film anders, vielleicht auch besser hätte machen können).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum