Jump to content
Soundtrack Board

Meine neueste DVD / Blu-ray


Empfohlene Beiträge

Habe ich zum Geburtstag bekommen :) :

41ttz08fgmL.jpg

Endlich kann ich mir die lange Version von AVATAR anschauen :D

hab ich mir letzte Nacht angetan gg find den Film irgendwie noch runder und ach einfach genial gg ich mag den Film sehr :P

Da ich den Film erst dieses Jahr im Januar im Kino gesehen habe, ist er für mich Film des Jahres 2010 :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

inception

summer wars - toller anime aus Japan, der wohl ne oscar nominierungschance haben soll

king of thorn - jap. anime, actionhorror, fett

a bittersweet life - koreanischer Thriller von 2005, vom TALE OF TWO SISTERS, I SAW THE DEVIL Regisseur, schöner Gangsterfilm, toll gemacht in jeder Hinsicht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dir gefällt CRASH? Dann bist du der erste, den ich kennenlerne, der den Film auch mag. :P

"Gefallen" wäre bei mir vielleicht zu viel gesagt, aber ich fand ihn, sagen wir mal, interessant...:)...hab ihn noch auf VHS, aber schon ewig nicht mehr gesehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

summer wars - toller anime aus Japan, der wohl ne oscar nominierungschance haben soll

Bei nur drei Nominierungen dieses Jahr hat Summer Wars, glaube ich, keine Chance. In meinen Augen hätte er auch keine Nominierung verdient. Ich fand den Film ganz gut (aber nicht annähernd so gut wie Hosodas voriger Film, Das Mädchen das durch die Zeit sprang), nur gab es dieses Jahr einige stärkere Animationsfilme.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Gefallen" wäre bei mir vielleicht zu viel gesagt, aber ich fand ihn, sagen wir mal, interessant...:)...hab ihn noch auf VHS, aber schon ewig nicht mehr gesehen.

Abgesehen vom gewagten, originellen Inhalt und den großartigen Schauspielern finde ich den Film auch einfach unglaublich ästhetisch - Peter Suschitzky fotografiert ja alle Cronenberg-Filme seit DEAD RINGERS wunderbar, aber CRASH ist wirklich eine Meisterleistung, was die Bildgestaltung betrifft. Die Kamerafahrten sind spektakulär, die Bilder selbst erlesen, von einer kühlen Strenge geprägt und gleichzeitig wunderbar poetisch. Der Film ist ein wahrer Augenschmaus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ah ok, dachte da gäbs auch 5... naja, bei 3 is ´ja wieder mal klar dass nur Hollywood berücksichtigt wird, find da können sie die Kategorie auch gleich einstampfen...

Es hätten fast fünf werden können, es fehlte nur ein weiterer Animationsfilm dieses Jahr! Bei 8 bis 15 in L.A. gelaufenen Animationsfilmen können drei Filme nominiert werden, ab 16 fünf. Es wurden genau fünfzehn eingereicht :).

Die Nominierungen müssten Toy Story 3, Drachenzähmen leicht gemacht, Rapunzel, L'Illusionist und Ich, einfach unverbesserlich unter sich ausmachen (die ersten beide halte ich für gesetzt). Und auch bei fünf Nominierungen sähe ich für Summer Wars keine Chance an den genannten vorbeizukommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Heute kam neu dazu

71SQXDVWN5L._SL500_AA300_.gif

Akte X - Der Film (Special Edition)

Mit den beiden Scores hab ich mir auch endlich die DVDs zu den Filmen bestellt. Montag bekam ich die Versandbestätigung und heute war sie schon da, und beim Score zum zweiten Teil kam auch Montag die Versandbestätigung und die war gestern schon da, dass nenn ich nen guten schnellen Versand... vielelicht kommt morgen der Score zum ersten Teil und die DVD zum zweiten und vielleicht auch der Rest der Sachen, die zu mir unterwegs sind... mal schauen

PS: Immer noch kein Lebenszeichen von Jerry Goldsmith - "Star Trek - The Motion Picture", heute sind es zehn Tage her, als ich die Versandbestätigung bekam. Langsam frustiert mich das und hab heute auch ne Mail an den Verkäufer geschickt, wo die Ware bleibt....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guter Film, irgendwie hat der was... sehr hintergründig und morbid, fiese Atmosphäre. Auch der Score hat recht interessantes, teils sogar ziemlich experimentelles Sounddesign zu bieten.

Mal schön eine positive Meinung über den Film zu hören :applaus:

Werd ihn mir morgen anschauen. Bin auch gespannt über den Score.

Unser Mark Snow Experte meinte ja sogar, der ist besser als der wirklich schon sehr gute Score zum ersten tollen Kinoauftritt von Mulder & Scully, den ich mir gerade angeschaut habe und wo Snow's Musik mir schonmal sehr gut gefiel.

Gut dass ich die beiden Scores ja nun habe gg werd sie mir bei Gelegenheit mal in Ruhe anhören :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guter Film, irgendwie hat der was... sehr hintergründig und morbid, fiese Atmosphäre. Auch der Score hat recht interessantes, teils sogar ziemlich experimentelles Sounddesign zu bieten.

Kurioserweise fand ich als X-Files-Fan den zweiten Film eher müde und uninteressant, besonders blöd finde ich, dass der Film überhaupt nicht auf das Ende der Serie eingeht und manche Sachen im Film der Serie im Nachhinein eher schaden als nutzen. Ohne jetzt zuviel verraten zu wollen, aber Mulder und Scully sind am Ende der Serie auf der Flucht, nicht nur vor den Supersoldaten, sondern auch vorm FBI, Mulder wird ja sogar der Prozess gemacht. Aber im Film scheint alles vergeben und vergessen zu sein, Mulder versteckt sich bei Scully, sehr einleuchtend, weil ihn da ja auch niemand vermuten würde und tatsächlich hat wohl niemand bei Scully nach Mulder gesucht, einem FBI-Agenten, der verurteilt wurde und dann vor seiner Strafe geflohen ist. Klar ist, dass man einen eigenständigen Film machen wollte, der nicht unbedingt was mit Aliens zu tun hat, aber man sollte doch schon die Gegebenheiten der Serie beachten.

Mir ist bewusst, dass der Titel "I want to believe" hier tatsächlich nichts mit Aliens zu tun hat, sondern wirklich mit dem Glauben an etwas, an sich selbst, an seine Gefühle, an die Zukunft, das wird in den Charakteren von Mulder und Scully im Film klar. Diese durchaus edle Botschaft wird aber in einem 0815-Drama-Thriller verkauft, der durchaus eine sehr einnehmende Atmosphäre hat, aber inhaltlich nicht gerade sehr originell oder überraschend ist. Dazu muss ich noch sagen, dass ich auch den ersten Film nicht unbedingt für ein Glanzstück der Serie halte, fand beide im Grunde gleich durchschnittlich. :applaus:

Mark Snows Musik zum ersten Film fand ich erst gewöhnungsbedürftig, da sie voll orchestral ist und mir die Snow´schen Klangflächen doch irgendwie gefehlt haben, aber trotzdem ist es ein feiner Thrillerscore geworden. Die Musik zum zweiten Film hat mehr synthetische Elemente, die Snow aber tatsächlich fernab von Mainstream-Drumloops und ähnlichen Sachen angesiedelt hat, dazu gibt es, wie bei Snow fast schon üblich, ein wunderschön melancholisches "Believe"-Thema, welches besonders im Track "The Surgery" zum Vorschein kommt.

Na ja, angeblich wird ja schon an einem Drehbuch für den dritten Film gearbeitet, der dann wirklich wieder auf die Mythologie der Serie eingeht, was mich bei dem schlechten Abschneiden des zweiten Filmes im Kino doch überrascht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum