Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Marcus Stöhr

La-La Land Records: KRULL - James Horner (Reissue)

Empfohlene Beiträge

La-La Land Records wird am 14.07.2015 die Musik zu KRULL von James Horner erneut veröffentlichen. Die Doppel-CD ist identisch mit der 2010 erschienenen Ausgabe und wird auf 2000 Exemplare limitiert sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab nur die Supertracks doppel CD von daher ist die schon interessant aber so ein kleines bisschen wie Leichenfledderei ist das jetzt schon, oder? Sorry, ich hoffe das kommt jetzt nicht falsch rüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus der Pressemitteilung:

KRULL: LIMITED EDITION RE-ISSUE (2-CD SET) LLLCD 1360

Music by James Horner

Limited Edition Re-Issue of 2000 Units

RETAIL PRICE: $24.98

STARTS SHIPPING JULY 14th

ORDER “KRULL: LIMITED EDITION RE-ISSUE (2-CD SET)” at www.lalalandrecords.com on JULY 14 starting at 12noon (PST).

NOTE: This re-issue presents the same content and packaging as our initial release. The back tray art has been revised slightly to reflect a limited edition of 2000 units.

La-La Land Records and Sony Entertainment present renowned composer James Horner’s (STAR TREK II: THE WRATH OF KAHN, ALIENS, GLORY, TITANIC) remastered motion picture score to the 1983 Columbia Pictures sci-fi/adventure/fantasy KRULL, starring Ken Marshall, Lysette Anthony and Liam Neeson and directed by Peter Yates. Previously out of print, this 2-Disc re-issue of one of Mr. Horner’s most striking film scores is produced by Ford A. Thaxton and remastered by James Nelson, and features bonus tracks. 16 Page CD Booklet features exclusive, in-depth liner notes by Jeff Bond and art design by Mark Banning. Limited Edition Re-issue of 2000 Units.

TRACK LISTING:

DISC ONE:

1. Main Title And Colwyn’s Arrival (7:34)

2. The Slayers Attack (9:18)

3. Quest For The Glaive (7:23)

4. Ride To The Waterfall (0:53)

5. Lyssa In The Fortress (1:28)

6. The Walk To The Seer’s Cave (4:10)

7. The Seer’s Vision (2:18)

8. The Battle In The Swamp (2:39)

9. Quicksand (3:38)

10. The Changeling (4:04)

11. Leaving The Swamp (1:58)

Total Time - Disc One: 45:23

DISC TWO:

1. Vella (3:46)

2. The Widow’s Web (6:18)

3. The Widow’s Lullaby (5:01)

4. Ynyr’s Death (1:41)

5. Ride Of The Firemares (5:22)

6. Battle On The Parapets (2:53)

7. Inside The Black Fortress (6:13)

8. The Death Of The Beast And The

Destruction Of The Black Fortress (8:31)

9. Epilogue And End Title (4:52)

BONUS CUES:

10. Colwyn And Lyssa Love Theme (2:35)

11. The Walk To The Seer’s Cave

(Album Edit) (2:16)

12. Theme From Krull (4:48)

Total Time - Disc Two: 54:16

Total Running Time: 99:39

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum limitieren die die CD eigentlich wenn sie diese dann ein paar Jahre später nochmal limitiert rausbringen.. unverändert... nur mit anderer Limitierung????? 

Da sieht man mal wie scheiß egal manchen Labels die Limitierung einfach ist... nur Verkaufspsychologie um dem Kunden zu täuschen... Schande über euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum limitieren die die CD eigentlich wenn sie diese dann ein paar Jahre später nochmal limitiert rausbringen.. unverändert... nur mit anderer Limitierung????? 

Da sieht man mal wie scheiß egal manchen Labels die Limitierung einfach ist... nur Verkaufspsychologie um dem Kunden zu täuschen... Schande über euch!

 

Vermute eher.. diese Veröffentlichung ist hier eher ein Dienst an die Horner-Fans, die damals die CD verpasst haben und gerade aufgrund seines Ablebens nun die verpasste Chance hinterherweinen. Weil normal ist es nicht, das nur nach wenigen Jahren so ein Score nochmal bei LLL veröffentlicht wird. Das ist gerade einzigartig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt eben einfach so ein paar Titel, die waren damals schnell ausverkauft und werden seitdem zu hohen Preisen gehandelt. Das war bei COMMANDO so, bei 1941 und auch bei MillenniuM. Für ein Label wie LLL ist die Wiederveröffentlichung so eines Titels eine relativ einfache Geschichte und die Chancen stehen gut, dass sich die CD wieder gut verkauft. Man nimmt also einfach nebenher mal schnell vermeintlich leicht verdientes Geld mit. Aber der starke Rückgang von CD-Verkäufen in den letzten Jahren ist längst auch bei den Nischenlabels angekommen, sodass schnelle Ausverkäufe heute eigentlich kaum noch vorkommen. Ausserdem werden langsam die Titel knapp, die man noch veröffentlichen kann. Und eher unbekannte Sachen gehen in den seltensten Fällen gut.

 

Zu den ganzen Wiederveröffentlichungen von LLL passt, dass letztens auf FB, ich glaube, in der Intrada-Gruppe, jemand Carpenters BIG TROUBLE IN LITTLE CHINA gepostet hat, der als Doppel-CD von LLL kam und ausverkauft ist. Auf einen Kommentar, der sinngemäß bedauerte, dass es die Ausgabe nur noch zu hohen Preisen gibt, antwortete jemand aus dem LLL-Team, dass bald ein Jubiläum anstehe. 2016 wird BIG TROUBLE 30 Jahre alt, könnte also bereits ein Hinweis sein, dass LLL nächstes Jahr BIG TROUBLE neu auflegen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber den Zusatz "limitiert" kann man sich ja wirklich schenken...

 

wahrscheinlich ists wohl so die haben dann nur nen Deal auf 2000 st bekommen... wenn man also wieder neu auflegen will muss man auch neu ans Studio zahlen und könnt nich einfach so lange pressen wie Interesse da ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann deine Meinung irgendwie nicht so ganz nachvollziehen. Es ist doch insgesamt fantastisch, dass gute und gefragte Titel für ein breiteres Publikum erhältlic sind, bzw. eine gute Chance, für diejenigen, die den Sell Out verpasst haben und das Release für einen normalen Preis bekommen können. Ich finde es gerade gut, dass LLL versucht, die Neuauflagen so originalgetreu wie möglich zu präsentieren, bei einem neuen Cover, neuer Schriftart für die Liner Notes etc. würden sich bestimmt einige zwanghafte Bottlecap-Komplettisten das Release nochmal kaufen, kann man sich sparen.

 

Als Filmmusikfan sollte man auch wissen, dass Limtierungen nicht immer zutreffend sind (siehe FSM, wo bestimmte Titel jahrelang nachgepresst wurden). Ich sehe überhaupt nichts schlimmes daran, eine "Second edition" oder ein "Reissue" aufzulegen. Was soll deine Meinung ausdrücken, als eine gekränkte Sammlerehre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird wohl niemand außer Soundtrack- und Briefmarkensammlern je verstehen, warum der Erhältlichkeitsstatus einer Musik-CD die Gefühle offenbar bis zum morgendlichen Degenduell reizen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Grunde genommen sind alle CDs limitiert, auch reguläre. Nur die Stückzahl ist dort eben um einiges höher. ;) Diese Limitierungsangabe ist sowieso eher psychologischer Natur, um den Käufer schneller zum Kauf zu verleiten, weil er Angst haben muss, dass die Auflage bald vergriffen ist. Intrada schreibt die Limitierungen nun ja schon lange nicht mehr auf ihre Alben, dafür nehmen sie diese eben einfach aus dem Programm, wenn die Verkäufe zum Erliegen gekommen sind. Mich stört das nicht, dass CDs immer wieder neu aufgelegt werden. Man muss sie sich ja nicht nochmal kaufen und andere Fans, die vielleicht erst seit wenigen Jahren Sammler sind, haben so die Möglichkeit, zum normalen Preis an die CDs zu kommen. Wenn die neu aufgelegten Alben jetzt beispielsweise günstiger wären als die Erstauflage, dann wäre das sicher etwas anderes, aber so sehe ich da keinen Schaden für irgendjemanden. Ausser, dass dieses Gefühl der Exklusivität eines Titels etwas verloren geht. Aber wer CDs nur sammelt wegen der Limitierung und nicht wegen der Musik macht sowieso etwas falsch. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kann ich deine Aussage verstehen, aber ich versteh dann den Sinn der Limitierung durch das Label nicht! Das Exklusivietãtsgefühl geht wahrlich verloren bzw. Für mich auch wenn ich etwas mehr Geld in eine vergriffene CD investiere und dann kommt ne woche später die allerselbige nochmal raus! Für deutlich weniger Geld. dann sollen se die Limitierung komplett rausnehemn wenn diesr ohnehin nichts zu bedeuten hat! Und deinen letzten Satz kann man nicht pauschalisieren: ich höre die musik sehr sehr gern, täglich, auf dem weg in die arbeit, auf dem weg nach hause, zu hause. Aber wenn ich ne neue scheibe bekomm und dann noch hinten limited auf 500 stück steht dann is das halt irgendwie noch das zuckerle obendrauf bei dem ich mir denke.. cool so viele gibts nicht davon.. deswegen ist das Hobby der Filmmusik ja auch ein Sammelhobby geworden. Ich find das so nicht gut.. lll treibt weiter seine Masche mit limitieren und die leute verarschen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klar kann ich deine Aussage verstehen, aber ich versteh dann den Sinn der Limitierung durch das Label nicht!

Na ja, die Label haben mit dem Studio eben einen Vertrag abgeschlossen, der es ihm erlaubt, eine bestimmte Anzahl an CDs pressen zu lassen, ohne, dass gleich Unsummen an Gebühren dafür fällig werden. Häufig liegt die Grenze eben bei 3.000 Stück, manchmal bei 5.000, in seltenen Fällen bei 10.000 (wie beispielsweise bei STAR TREK TMP, aber da kam die Vorgabe für die Höhe der Stückzahl eben vom Studio selbst, LLL hätte vielleicht nur 5.000 davon gepresst. Aber der Deal war eben 10.000 oder gar nicht). Bei manchen Titeln hat LLL vielleicht eine Grenze von 5.000 Stück, lässt aber nur eine 3.000er Auflage machen. Dann kann man später, wenn das Ding ausverkauft ist, eben noch mal 2.000 Stück nachschieben, ohne sich noch mal mit dem Studio einigen zu müssen. Wenn die 3.000 sich nicht gut verkaufen, dann lässt man es eben sein, weil die Nachfrage doch nicht so groß ist. Das machen Intrada und Co. sicherlich auch nicht anders, Intrada veröffentlicht dazwischen auch immer wieder Titel, die einst schnell weg waren und die werden sicherlich nicht jedes Mal neu mit dem Studio verhandeln. Ausnahmen sind natürlich, wenn sich die neue Auflage unterscheidet von der alten, also neue Musik, neues Artwork, dann kann ich mir schon vorstellen, dass wieder neu verhandelt werden muss.

 

Aber so ist nun mal eben die Verkaufstaktik. Wenn man eine Limitierung von 5.000 Stück gleich von vornherein angibt, dann ist der Lauf auf die CD sicherlich nicht so groß wie bei 3.000 Stück oder weniger, da man sich sicher sein kann, dass 5.000 Stück davon sich lange halten werden. Also macht man die Auflage niedriger und behält sich einen zweiten Schwung für später auf, wenn es ein Titel ist, der sich lohnt. Aber ebenso erscheinen Titel, die bei einem Label vergriffen sind, dann eben bei einem anderen Label wieder. So ist das nun mal, jede Frederik-Wiedmann-CD, die LLL veröffentlicht, wird sicher keinen reissenden Absatz finden, trotz 1.000er Limitierung. Das Geld holen sie dann eben mit einem Titel wie KRULL wieder rein, aber es ist gewährleistet, dass man auch in Zukunft eher unbekanntere Sachen veröffentlichen kann und nicht nur auf Verkaufsschlager setzen muss. Das Feld ist mittlerweile sowieso recht dünn geworden.

 

Ich kann verstehen, dass es sich besser anfühlt, wenn man dieses Gefühl der Exklusivität einer CD hat. Aber das Thema dürfte sich mittlerweile sowieso von selbst erledigt haben. Wenn man sich mal ansieht, wie lange selbst "große" Titel mittlerweile erhältlich sind, einfach durch die Übersättigung des Marktes und den bereits erwähnten Rückgang der CD-Verkäufe, dann braucht man sich wohl keine so großen Sorgen mehr zu machen, einen Titel zu verpassen. Vor ein paar Jahren war das noch ganz anders, da waren Sachen wie EXPLORERS und COMMANDO ratzfatz weg, mittlerweile sind das im Grunde reguläre CDs, für die man sicherlich keine 150 Euro mehr bekommt. Und eine CD, die sich einst sehr gut verkauft hat, wird früher oder später wieder aufgelegt, das ist reine Marktwirtschaft. Ist doch im regulären Bereich auch so, wenn man sich mal ansieht, wieviele Varianten nicht nur bei Veröffentlichung von einem Album erscheinen, sondern auch, wie oft das Album im Laufe der Jahre wieder veröffentlicht wird als Deluxe Edition, Remastered Edition, etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum