Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

 

Zitat

 

.f?h=77dbfc89f4fd58966809

Premiere expanded 2-CD release of fanciful 1987 James Horner soundtrack! Steven Spielberg presents for Amblin Entertainment, Matthew Robbins directs, Spielberg, Kathleen Kennedy, Frank Marshall executive produce, Brad Bird co-writes from a story by Mick Garris, legendary acting couple Hume Cronyn & Jessica Tandy star, Universal Pictures releases. Adding to all those megawatt names is James Horner with a lengthy, fanciful, richly emotional score full of fantasy, excitement, nostalgia and color. Originally slated as an episode of Steven Spielberg’s television series Amazing Stories, story impressed famed director to develop it for the big screen instead. Composer Horner steps up to the plate with his involved, moving musical tapestry to share the vision. Small diner setting allows for several of the composer’s signature swing-style numbers, mean-spirited tactics of real estate developers to tear down the dwelling affords Horner opportunity to infuse music with solid degree of serious drama, tender love stories both aging and young bring in nostalgia, romantic ideas while arrival of two tiny spaceships with extraordinary abilities lets Horner aim for musical fantasy and magic in healthy doses! Resulting score is dynamic meld of nostalgia, warmth, intense drama, exciting fantasy action all play in equal doses, albeit tender material supporting two leads remains at heart. Nowhere is this sensitive manner better revealed than an unusually gentle, even fragile “Getting Old” sequence - previously unreleased - featuring oboe, soprano sax and bassoon, followed by flute, harp. Delicate Coplandesque writing displays Horner at his most haunting! At the other end of the spectrum, Horner provides “The Basement” (also previously unreleased) with powerful orchestral outbursts underlining the tension of pending arson sequence. And for rousing excitement, Horner provides lengthy “Aerial Ballet” and even lengthier “The Flying Lesson” - yet two more previously unreleased sequences - to the fore. Top drawer 80’s-style Horner! Other cues balance between all previous orchestral flavors to create so much more depth than original MCA label album allowed for. Twice as much in fact! Entire 2-CD Intrada release is assembled and mastered from original 1987 two-track stereo masters engineered by Shawn Murphy at The Burbank Studios across seven days in May, 1987 and vaulted by Universal in pristine condition. Flipper-style cover art prepared by Kay Marshall for colorful booklet offers two distinctive artwork campaigns. Informative liner notes from Frank K. DeWald provide insight to release edited, mastered and produced for Intrada by Douglass Fake with executive production work from Roger Feigelson. Since complete score (90 minutes) requires two CDs, second disc also features remastered presentation of Horner’s original 1987 album. Greig McRitchie, Billy May orchestrate, James Horner composes, conducts. A knockout! Intrada 2-CD set available while quantities and interest rmain!

CD 1 Complete Soundtrack
01. Main Title (4:55)
02. Cuban Memories (3:40)
03. Cafe Swing (3:32)
04. Getting Old (1:32)
05. Night Visitors (8:49)
06. The Morning After (2:46)
07. Riley’s Café (2:52)
08. The Bread Box (1:41)
09. Carlos (2:11)
10. Aerial Ballet (6:05)
11. Marisa And Mason (1:56)
12. New Babies (3:45)
13. Hamburger Rhumba (3:39)
14. Blocked Plumbing (1:35)
15. Marisa’s Paintings (1:02)
16. The Flying Lesson (7:51)
17. The Basement (4:47)
18. Babies Buzz New York (2:26)
CD 1 Total Time: 65:57
   
CD 2 Complete Soundtrack(Continued)
01. Times Square And Farewell (6:07)
02. Arson (6:08)
03. Out Of The Ashes (2:51)
04. A New Family/End Credits (8:30)
Time: 23:45
Total Soundtrack Time: 89:42

Original 1987 Soundtrack Album
05. Main Title (4:55)
06. Night Visitors (8:49)
07. Hamburger Rhumba (3:39)
08. New Babies (3:45)
09. Cafe Swing (3:32)
10. Times Square And Farewell (6:07)
11. Arson (6:08)
12. A New Family/End Credits (8:30)
Album Time: 45:43
CD 2 Total Time: 69:33

Quelle: http://store.intrada.com/s.nl/it.A/id.11603/.f

 

   
bearbeitet von horner1980
Cover, Info und Trackliste hinzugefügt. Beim nächsten Mal bitte daran denken, neben den Link auch Cover, Infos und Trackliste mit in den Thread einzufügen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

media.nl?id=15534&c=ACCT67745&h=77dbfc89

 

Wow! Das sind wahrlich fantastische Neuigkeiten!!!! :music:

... wunderbare 90 Minuten zu einem liebenswerten Film, und keine Minute zu viel! :D  Sonst bin ich bekannterweise ein Verfechter der Original Soundtracks, aber hier hat einfach so viel gefehlt ...  James Horner hat jede einzelne der 90 Minuten des Scores zu wirklichen Highlights gemacht. Ich freue mich auf diesen Re-Release ganz besonders! :) 
 

CD 1 Complete Soundtrack
01. Main Title (4:55)
02. Cuban Memories (3:40)
03. Cafe Swing (3:32)
04. Getting Old (1:32)
05. Night Visitors (8:49)
06. The Morning After (2:46)
07. Riley’s Café (2:52)
08. The Bread Box (1:41)
09. Carlos (2:11)
10. Aerial Ballet (6:05)
11. Marisa And Mason (1:56)
12. New Babies (3:45)
13. Hamburger Rhumba (3:39)
14. Blocked Plumbing (1:35)
15. Marisa’s Paintings (1:02)
16. The Flying Lesson (7:51)
17. The Basement (4:47)
18. Babies Buzz New York (2:26)
CD 1 Total Time: 65:57

CD 2 Complete Soundtrack(Continued)
01. Times Square And Farewell (6:07)
02. Arson (6:08)
03. Out Of The Ashes (2:51)
04. A New Family/End Credits (8:30)
Time: 23:45

Total Soundtrack Time: 89:42
Original 1987 Soundtrack Album
05. Main Title (4:55)
06. Night Visitors (8:49)
07. Hamburger Rhumba (3:39)
08. New Babies (3:45)
09. Cafe Swing (3:32)
10. Times Square And Farewell (6:07)
11. Arson (6:08)
12. A New Family/End Credits (8:30)
Album Time: 45:43
CD 2 Total Time: 69:33

Play all clips 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

media.nl?id=15537&c=ACCT67745&h=79b53ef8

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich eigentlich nur an die Swing Musik erinnern, die fast genauso klingt wie Cocoon. Ist die Musik auch zu empfehlen wenn man eher auf den großsymphonischen Horner steht oder handelt es sich eher um einen intimen Score?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Boneking:

Ist die Musik auch zu empfehlen wenn man eher auf den großsymphonischen Horner steht oder handelt es sich eher um einen intimen Score?

Dieser Score beinhaltet sehr viele Aspekte von dem typischen Horner-Style. Ich wusste bis heute nicht, dass so viele wunderbare Passagen gefehlt haben. 

Ich würde Dir raten die Sound-Clips anzuhören, dort findest Du bestimmt die Antwort auf Deine Frage. ;)  Play all Clips

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einer von Horners Klassikern in seinem Star Trek - Krull - Cocoon usw Stil. 

Genau der Horner, den ich am liebsten mag. 

Habe den Score seit Jahrzehnten auf LP. 

Nun kann kann ich mir das Werk endlich auf CD und erweitert zulegen. 

Freue mich darauf....

PS. Danke fürs bearbeiten meines eingangsbeitrages. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte da eigentlich schon im letzten Jahr mit gerechnet (30 Jahre...) Ist - glaube ich - die einzige Horner-CD, die mir noch fehlt, war aber nicht bereit,
die horrenden preise auf dem Sammler-Markt zu bezahlen (Es dürften die Preise allerdings jetzt fallen...)
Manchmal - und gerade in der heutigen Zeit - lohnt sich das Warten 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Roger Feigelson:

Zitat

In one of the more annoying discoveries, we opened up the new set only discover that the plant had forgotten the second disc. That's a pretty big and frustrating miss. The plant has been notified and will be fixing as quickly as possible, but needless to say this release will be delayed a bit. Thanks Obama!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Yay! Tolles Potpourri aus Großsinfonik, Big-Band-Jazz, Mickey-Mousing und intimen, fast kamermusikalischen Momenten. Wunderschönes Hauptthema, ein bisschen wie ein Weihnachtslied, dazu ein Schuß Prokofiew (Passagen aus "Cinderella") und Richard Strauss (das Silberrosen-Motiv aus dem "Rosenkavalier" gibt hier die Signatur für die Aliens).

Für mich einer der Filme, die mich als Kind zur Filmmusik und auch näher an die Klassik heranbrachten! Mit heutigen Augen gesehen ist der Film wohl kaum mehr als nett und sicher schlechter gealtert als andere Amblin-Produktionen aus der Zeit. Damals aber wars magisch und die Musik hatte großen Anteil daran!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum