Jump to content
Soundtrack Board

Back Lot Music: Michael Giacchino - Jurassic World: Dominion


Empfohlene Beiträge

Zitat

Michael Giacchino has signed on to score the upcoming sci-fi action adventure Jurassic World: Dominion. The film is directed by Colin Trevorrow and stars Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Sam Neill, Laura Dern, Jeff Goldblum, Jake Johnson, Omar Sy, Daniella Pineda, Justice Smith, BD Wong and Isabella Sermon and BD Wong who are reprising their roles from the previous Jurassic World and Jurassic Park films. They are joined by new cast members Mamoudou Athie, Dichen Lachman, DeWanda Wise and Scott Haze. No plot details have been announced yet. Trevorrow also wrote the screenplay with Emily Carmichael (Battle at Big Rock, Pacific Rim: Uprising). Frank Marshall (Raiders of the Lost Ark, The Sixth Sense) and Patrick Crowley (The Bourne Identity) are producing the Amblin Entertainment production. Giacchino has previously scored the Trevorrow-directed 2015 Jurassic World movie, as well as the 2018 sequel Fallen Kingdom. He also composed the music for Trevorrow’s last feature The Book of Henry. Jurassic World: Dominion is set to be released on June 11, 2021 by Universal Pictures.

 

Giacchino’s other upcoming projects include Matt Reeves’ The Batman, Thomas Bezucha’s Let Him In, the animated feature Extinct (co-scored with Mick Giacchino) and Brandon Trost’s An American Pickle, for which he provided the themes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 year later...
  • 6 months later...

Score is raus. Film war FÜRCHTERLICH. Da is auch Giacchino nichts mehr zu eingefallen. Streckenweise Egitarren und Bourne-Anleihen (is ja schliesslich die ganze Szene dazu nen Bourne-Verschnitt) muss man ertragen.

bei 1.47h findet man schon ein paar gute Actioncues, aber hat man doch auch alles schon x-mal von ihm gehört. 
Am unterhaltsamsten sind ja dann doch die Tracktitel!

aber: wer hat denn das Albumcover verbrochen??!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So, bin jetzt mit den 107 Minuten Score auf Spotify „durch“.

„Durch“ im doppelten Sinne. Die Musik ging im Film schon ziemlich unter, aber auch im Höralbum mußte ich mich zwingen, dabei zu bleiben. Viel Musik, wenig Inhalt.

Als Giacchino-Fan ziemlich enttäuschend. Grade so ein Abenteuer-Score böte einem Komponisten ja die Möglichkeit, groß und schön klangfarbig zu malen, aber Giacchino tut das Gegenteil. Vieles, fast Alles klingt mit nem hipp-schicken Beat unterlegt ziemlich klein, beliebig und ja, generisch. Und ja, ziemlich nach ner Schreibe a la „Bourne“ oder „Paycheck“ oder „Knight of Day“…die ich mag, die ich aber nicht als „JURASSIC WORLD“-Musik passend finde. Gut, es gab so „Bournige“ Actionpassagen im Film. Aber eben nicht nur solche Szenen.

Was mich am nun solo gehörten Score am meisten enttäuscht und erschreckt, ist daß Michael Giacchino kaum bis gar nicht auf seine schöne, große und ausschweifende teils schwelgerische Musik aus den beiden Vorgängerfilmen „Jurassic World 1 & 2“ zurückgreift bei „Jurassic World 3“, auch nicht auf die Actionmusik aus den beiden Vorgängern. Mir vollkommen unverständlich, wieso Giacchino auf dieses Pfund nicht setzt. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb bimbamdingdong:

So, bin jetzt mit den 107 Minuten Score auf Spotify „durch“.

„Durch“ im doppelten Sinne. Die Musik ging im Film schon ziemlich unter, aber auch im Höralbum mußte ich mich zwingen, dabei zu bleiben. Viel Musik, wenig Inhalt.

Als Giacchino-Fan ziemlich enttäuschend. Grade so ein Abenteuer-Score böte einem Komponisten ja die Möglichkeit, groß und schön klangfarbig zu malen, aber Giacchino tut das Gegenteil. Vieles, fast Alles klingt mit nem hipp-schicken Beat unterlegt ziemlich klein, beliebig und ja, generisch. Und ja, ziemlich nach ner Schreibe a la „Bourne“ oder „Paycheck“ oder „Knight of Day“…die ich mag, die ich aber nicht als „JURASSIC WORLD“-Musik passend finde. Gut, es gab so „Bournige“ Actionpassagen im Film. Aber eben nicht nur solche Szenen.

Was mich am nun solo gehörten Score am meisten enttäuscht und erschreckt, ist daß Michael Giacchino kaum bis gar nicht auf seine schöne, große und ausschweifende teils schwelgerische Musik aus den beiden Vorgängerfilmen „Jurassic World 1 & 2“ zurückgreift bei „Jurassic World 3“, auch nicht auf die Actionmusik aus den beiden Vorgängern. Mir vollkommen unverständlich, wieso Giacchino auf dieses Pfund nicht setzt. 

Vielleicht durfte er einfach nicht? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und der Film gab das auch einfach nicht her. Der Score klingt durchweg so als hätt er den seinen Praktikanten überlassen. Lieblos das alles.

naja falls JP noch fortgesetzt wird kommt sicher nen reboot mit neuem Team. Dann is auch MG dann raus. Zeit fürn Wechsel oder ach, gar nicht mehr fortsetzen den Mist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und genau DAS hatte ich befürchtet und im THE BATMAN Thread auch geschrieben, dass es hoffentlich kein Trend bei Michael Giacchino ist, sich bei zukünftigen Filmen immer weniger musikalisch reinzuhängen und hinter seinen (melodiösen) Fähigkeiten bleibt.

Nach dem Motto: "Oh, den Produzenten gefällt sogar das was ich da komponierte?! Na, dann kann ich ja weiterhin 60% geben!"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Stese:

Und genau DAS hatte ich befürchtet und im THE BATMAN Thread auch geschrieben, dass es hoffentlich kein Trend bei Michael Giacchino ist, sich bei zukünftigen Filmen immer weniger musikalisch reinzuhängen und hinter seinen (melodiösen) Fähigkeiten bleibt.

Nach dem Motto: "Oh, den Produzenten gefällt sogar das was ich da komponierte?! Na, dann kann ich ja weiterhin 60% geben!"

DAS läßt nicht grade hoffen auf seinen THOR LOVE AND THUNDER. Ich befürchte angesichts des Trailers, daß Giacchino hier eher den RocknRoller raushängen läßt mit ebenfalls reichlich lässigen Beats, als den Symphoniker.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb theiss1979:

Da finde ich das obere (wie auf Spotify) ja noch fast besser. Die Sache mit der Weltkarte als Zeichnungsmuster ist zwar etwas plakativ, aber immerhin ein Detail. Auf dem unteren findet sich nichtmal mehr der Filmtitel...

Die Weltkarte ist mir gar nicht aufgefallen! :D :D  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe den Score nun auch komplett durchgehört.

Naaaaaaaaaaajaa. Meine erste Frage war: Wie KLEIN war denn das Orchester? Es wirkt alles flach wie für ein PC-Game, oder eine TV-Episode geschrieben. Oder liegt es an der Instrumentierung, dass sich (womöglich) 100 Musiker wie 35 anhören?

Schlecht ist der Score nicht. Erst recht nicht, wenn Giacchino es wie Williams klingen lässt. Dann sind ein paar Sekunden richtig schön und man ist den Tränen nahe, weil urplötzlich nostalgische Gefühle aufkommen.

Aber ich denke, dass dieses "flache" dem Sounddesign des Filmes geschuldet ist und es überall zu jeder Zeit mit Effekten kracht. Wiederum: Es gibt Soundtracks wo es vor lauter Effekten knallt, der Komponist es aber trotzdem auch hat krachen lassen vor lauter Kreativität und Volumen.

Ich kaufe mir noch die CD wenn sie erscheint, mache einen zweiten Hördurchlauf und das wird es dann gewesen sein. 

Um am JURASSIC PARKWORLD Franchise musikalisch wieder Freude zu haben, muss ich in Kürze mal wieder THE LOST WORLD von John Williams anhören. DOMINION hätte nämlich genau die exotischen Percussion-Instrumente gestanden, wie sie Williams für den zweiten Film verwendete und diese eine willkommene und rasant-klingende Abwechslung zum Erstling brachten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also für nur noch einmal Anhören dann das Geld ausgeben???

Für die paar "schönen Sekunden" kannste doch die alten Scores anwerfen und musst dich nicht durch diesen Score mühsam suchen... so klein finde ich klingt der Score aber nicht. klingt eigentlich wie immer... aber ggfs mag sowas auch durch coronabedingte Aufnahmen entstanden sein. Mir ist der Score zu egal um  mir darüber Gedanken zu machen.

Ein ganz ordentlicher Qualitätsabstieg zu den ersten beiden JW Score und den ersten 3 JPs sowieso.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 35 Minuten schrieb ronin1975:

also für nur noch einmal Anhören dann das Geld ausgeben???

Fragte ich mich auch grade. Abgesehen davon, daß ich schon lange keine Musik oder Filme mehr kaufe (Spotify, Netflix und Co. reichen mir), würde ich kein Geld ausgeben für Etwas, das mir gar nicht oder nicht sonderlich gefällt, nicht mal aus Komplettheitsgründen.

vor 37 Minuten schrieb ronin1975:

Ein ganz ordentlicher Qualitätsabstieg zu den ersten beiden JW Score und den ersten 3 JPs sowieso.

Aber SOWAS VON! Bin immer noch sehr enttäuscht und fürchte Schlimmes für THOR LOVE AND THUNDER, daß es Giacchino da NOCH mehr krachen läßt, was Beats und Modernes angeht und wenig orchestraler Score bei rum kommt.

Der letzte wirklich gute Score von Giacchino war SPIDERMAN NO WAY HOME, der mir wirklich sehr gut im Film und gut im Spotify Album (weil weniger Dr.Strange-Themen als im Film enthalten waren) und selbst in SPIDERMAN NO WAY HOME hatte Giacchino in manchen Tracks schon mit diesen hippen Beats angefangen. 

 

2022 war bis jetzt filmmusikalisch enttäuschend mit THE BATMAN, DR STRANGE IN THE MULTIVERSE OF MADNESS und jetzt JURASSIC WORLD DOMINION.

Auf alle drei Scores hatte ich mich richtig doll vorgefreut.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 10 Stunden schrieb ronin1975:

Übrigens ist der Thread Titel falsch geschrieben: dominion heisst das, nicht dominon… kann das wer ändern?

Das zweite "i" in Dominion hatte Angst vor den Dinosaurier, aber ich konnte es beruhigen und nun hat es sich auch wieder rausgetraut. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ich werde mir die CD kaufen, weil ich sie in der Sammlung haben möchte. 

Ich will den Score auch nochmal über die Anlage hören, da ich nur via Smartphone und Kopfhörer gehört habe.

Und ja, ich halte der CD weiterhin die Treue mit einem Kauf, auch wenn entsprechende Titel kaum noch im Player landen, weil ich es einfach danke, dass überhaupt eine CD erscheint.

Auf Giacchinos THOR fokussiere ich mich null. Ein Highlight erwarte ich eher in seinem LIGHTYEAR, von dem er bereits einen soliden Track veröffentlicht hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aha, jetzt weiß man auch wie 107 Minuten auf eine einzelne CD passen, nämlich gar nicht. Der Soundtrack auf CD ist gekürzt und enthält 10 Tracks weniger als der Download:

1 Jurassi-logos/Dinow This - 2:33
2 It's Like Herding Parasaurolophus – 2:46
3 Upsy-Maisie – 1:42
4 Clonely You/The Hunters Become the Hunted – 2:37
5 The Campfire in Her Soul – 1:45
6 Hay of The Locusts – 1:11
7 A Sattler State of Affairs/Alan for Granted/Sattler? I Barely Know Her – 2:42
8 The Wages of Biosyn – 3:49
9 Free-Range Kidnapping – 4:32
10 A-Biosyn' We Will Go – 3:53
11 This Dodgson Burns Bright/The Maltese Dragons – 4:54
12 In Contempt of Delacourt/Dance of The Atrociraptors – 5:24
13 The Geneticist's Gambit/Cicadian Rhythms – 6:14
14 A Dimetrodon a Dozen – 4:14
15 She Shoots, She Scorches – 3:12
16 Gigantosaurus on Your Life – 1:52
17 Ladder and Subtract/What's Your Major Malcolm Function/Six Degrees of Evacuation – 3:49
18 Gotta Shut Down the Blah Blah Blah – 1:38
19 Wu-ing For Redemption – 1:46
20 Battle Royale with Reprise/Six Days Seven Denouements - 5:09
21 All the Jurassic World's A Rage - 2:43
22 Suite, Suite Dino Revenge - 8:58
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum