Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Jordan Jurtschak ist tot. Film- und Filmmusik-Liebhaber par excellence. Nachdem ich heute nach zwei Wochen Urlaub etliche Threads bei FSM quergelesen habe, war ich bei diesem hier einfach fassungslos. Vor 20 Jahren bin ich irgendwie auf sein Filmmusik-Magazin "Scoretime" gestoßen. Jordan war damit beinahe ein Internet-Pionier. Jeder der nur vier erschienenen Print-Ausgaben lag eine Diskette mit ausgewählten Beiträgen bei, die Jordan gesammelt hatte. Zum Beispiel aus rec.music.movies, falls sich noch jemand an die Newsgruppe erinnert (oder Newsgruppen generell). Erst ein Jahr später war ich selber dann "online". Jordan hatte auch einen kleinen Filmmusik-Versand aufgebaut. So haben wir damals ein- oder zweimal die Woche telefoniert. An ein Gespräch erinnere mich noch heute. Ich habe gesagt "Du hast was? Bin gleich da!". Das "gleich" beinhaltete eine Autofahrt aus der Eifel nach Düsseldorf. Es folgte ein großartiger Nachmittag und Abend mit tollen Gesprächen über Filme und Filmmusik. Und ich fuhr glücklich nach Hause. Das "was" war das 5-CD-Promo-Set von Christopher Young, das Intrada produziert hatte (Species, Virtuosity, Tales From The Hood, Head Above Water, Unforgettable). In den letzten Jahren haben wir uns leider etwas aus den Augen verloren. Bei FSM sind wir uns noch einige Male begegnet (er war Calvin69). Und jetzt ist Jordan tot. Mit nur 53. Fünf Jahre älter als ich. Ich bin traurig und erinnere mich immer noch gerne an den tollen Tag in Düsseldorf. Ruhe in Frieden.

 

 

Hallo Stefan, wenn ich Deine Zeilen lese, dann bin ich sehr traurig. Es tut mir leid, dass Du einen guten Soundtrack-Kumpel verloren hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Name kommt mir irgendwie bekannt vor.

 

Entweder aus der o. g. Newsgroup oder weil ich schon mal die ein oder andere CD von ihm bei Ebay ersteigert hatte oder er von mir.

 

R.I.P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Nacht zu Mittwoch verstarb Elisabeth Wiedemann mit 89 Jahren.

 

Damit sind sie nun alle vier nicht mehr unter uns.

 

sie-waren-ein-herz-und-eine.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Junge, Junge.

Es gibt Meldungen, bei denen man echt sprachlos ist.

Wie wenig Einfühlungsvermögen manche Organisatoren haben......

http://mobil.stern.de/panorama/gedenkfeier-kz-ravensbrueck-plastik-fuer-ueberlebende-porzellan-fuer-prominente-2189705.html?mobil=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was für Arschlöcher ! Mehr fällt mir dazu nicht ein . Ich mag das auch nicht mit fehlendem Einfühlungsvermögen entschuldigen, da man sonst immer ungemein bestrebt ist jedes Wort auf die Goldwaage zu legen und mit Büßermiene vor die TV-Kameras zu treten. Welch ein pharisäerhaftes Verhalten....

Teeren und federn sollte man die Organisatoren und sich bei den Hinterbliebenen entschuldigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

unglaublich. Aber das dann keiner es schafft vor Ort den Mund aufzumachen. Ich weiss nicht recht, ich steh nicht gerne im Mittelpunkt aber bei so einer Sache hätt ich mir, glaub ich, ein Herz gefasst und den feinen Herren das an Ort und Stelle zurückgemeldet. Ich denke dann wäre eine grosse Flut an negativen Gefühlen und Äusserungen aus mir herausgeströmt.

Ach und überhaupt, Protokoll? Befohlenes Trauern? Und die ganzen Promis sind genauso schuld wie die Veranstalter. Ich hör jetzt lieber auf.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

unglaublich. Aber das dann keiner es schafft vor Ort den Mund aufzumachen. Ich weiss nicht recht, ich steh nicht gerne im Mittelpunkt aber bei so einer Sache hätt ich mir, glaub ich, ein Herz gefasst und den feinen Herren das an Ort und Stelle zurückgemeldet. Ich denke dann wäre eine grosse Flut an negativen Gefühlen und Äusserungen aus mir herausgeströmt.

Ach und überhaupt, Protokoll? Befohlenes Trauern? Und die ganzen Promis sind genauso schuld wie die Veranstalter. Ich hör jetzt lieber auf.  

 

Weißt ja nicht, ob das nicht auch passiert ist. Das passiert ja auch meistens, aber was soll schon Großartiges daraus resultieren, zumal bei diesen Gästen sicherlich auch Security etc. anwesend waren. Wenn die Begründung stimmt, die ja nichts mildert, dann ist "Protokoll" schon so ein Faktum, das für sich spricht.

Aber mal abgesehen davon, dass "Promis" da bevorzugt worden, kann man, denke ich, den Blick dennoch getrost auf die anderen Menschen ruhen lassen.

 

Und abgesehen davon, um da mal die ganz dicke Keule zu schwingen: Eine schöne Analogie zum tagtäglichen Weltgeschehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Kann ich auch absolut nachvollziehen! Ich orientiere mich da sehr gerne an Ghandi:

 

Wenn du im Recht bist, kannst du dir leisten, die Ruhe zu bewahren; und wenn du im Unrecht bist, kannst du dir nicht leisten, sie zu verlieren.

 

(Ich orientiere mich daran, eben weil ich es sehr sehr schlecht kann und ich viele Aggressionen bezüglicher solcher Dinge in mir trage und es leider keinesfalls immer so gut schaffe).

 

:mellow:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Pierre Brice ist tot.

Der französische Schauspieler und „Winnetou” Darsteller sei am Samstag in einem Krankenhaus in Paris gestorben, teilten das Management und der Anwalt des 86-jährigen Schauspielers der Deutschen Presse-Agentur mit.

 

Dies meldet gerade die http://www.bild.de/bildlive/2015/breaking-news/winnetou-darsteller-pierre-brice-gestorben-41248862.bild.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

James Last ist tot. Ich bin quasi passiv mit seiner Musik aufgewachsen, mein Vater ist ein großer Fan seiner Musik. Er gilt als Erfinder der "Happy Music", sein Sound war immer unverkennbar. Bis zuletzt hat er Musik gemacht, vor allem in den USA war er mit seinem Orchester auf Tournee. 86 Jahre ist ein stolzes Alter, dennoch wieder eine Legende, die abtritt. Ruhe in Frieden, Hansi.

 

2328326,uOeGytIbUsdx6FhgJM1QUQM3oUgeGO40

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Durch ihn hörte ich in einer Unterhaltungssendung 1978 zum ersten Mal die Star Wars Melodie.

Dennoch habe ich seinen Sound immer abgrundtief gehasst!

Last machte aber immer einen freundlichen Eindruck und war in dem was er tat sehr erfolgreich.

Ich werde ihn nicht vergessen. Schon allein deswegen, weil ich mich auf Flohmärkten immer durch tonnenweise James Last LPs graben muss, um Gold auszugraben.

R. I. P.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab die erste filmmusikalische Berührung mit der zuckersüßen Malpass Verfilmung "Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung" gehabt. Definitiv nicht mein Ding, mochte Waldo de los Rios da schon lieber. Trotzdem: Chapeau vor seinem Lebenswerk (bis ins hohe Alter).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die italienische Schauspielerin und ehemalige Lebensgefährtin von Filmstar Jean-Paul Belmondo, Laura Antonelli (https://de.wikipedia.org/wiki/Laura_Antonelli), ist tot.
Wie italienische Medien berichteten, wurde sie tot in ihrer Wohnung in Ladispoli bei Rom aufgefunden. Antonelli wurde 73 Jahre alt. Zu den Umständen ihres Todes wurde zunächst nichts bekannt. Antonelli wurde 1941 in Pula im heutigen Kroatien geboren; damals hieß die Stadt Pola und gehörte zu Italien. Bekannt wurde Antonelli vor allem durch ihre Rollen in Erotik-Komödien Ende der 60er und in den 70er Jahren, wie etwa in dem Film „Malizia” aus dem Jahr 1973. Anschließend arbeitete sie mit den großen Namen des italienischen Kinos wie Luchino Visconti, Dino Risi, Ettore Scola und Luigi Comencini.

Quelle: Bild 12:11 Uhr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Gerade gelesen: James Horner ist tödlich verunglückt. Kann ich jetzt gar nicht glauben... In den achtzigern hat mich seine Musik lange und intensiv beschäftigt.

 

Hallo Apfelfreund. Ja, die Nachricht hat uns gestern auch alle den Boden unter den Füßen weggerissen: http://www.soundtrack-board.de/topic/14751-james-roy-horner-14-august-1953-%E2%80%93-22-juni-2015/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum