Jump to content
Soundtrack Board
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Hildegunst von Mythenmetz

La-La Land Records: JADE (James Horner), STAR TREK V: THE FINAL FRONTIER (Jerry Goldsmith), HOME ALONE (John Williams) und BATMAN RETURNS (Danny Elfman)

Empfohlene Beiträge

TMP ist ja für mich sowieso einer der ultimativen scores, nicht nur von goldsmith sondern auch allgemein. Dieser score steht einfach jenseits jeglicher bewertung, weil die skala erst noch erfunden werden muss, die dessen genialität erfassen könnte. ;)

Das ist richtig! ;) TMP ist so ein richtiger 11/10 Score und DEEER beste STAR TREK Score überhaupt!

Jetzt muss ich mir STAR TREK V noch einmal anhören ... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PS: wie ist nun eigentlich JADE? Wirklich so schlecht, wie es anfangs hieß oder doch noch was hörbares drin?

Klares NEIN

Ich find den sogar richtig gut, aber ist halt mein Geschmack. Ist eher ein Atmosphärischer Score, nicht so einer mit großen Melodien, vereinzelte Instrumente wie Keyboard, Gitarre, Shakuhachi, ChineseFlute und anderen chinesischen Instrumenten bestimmen hier das Geschehen.

Für mich ist da wirklich jeder Track von Horner richtig gut. Erinnert teilweise an die Musiken eines Mark Snows, wenn ich mich nicht ganz täusche.

Ich würd ihn weiter empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das ist ja fast ne beleidigung für Mark Snow, wo doch bekannt ist das Horner absichtlich schlechte musik für den film gemacht hat ;-P

Ich bin Mark Snow Fan und mir gefällt auch der Jade-Score :)

Jedem das seine, wenn es heißt, Horner hätte hier absichtlich schlechte Musik gemacht, dann darf er das ruhig wieder machen :D

Mir gefällt wirklich, der Score lief gestern noch in einer Endlosschleife.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muß (als Horner-Fan) zugeben, dass ich mir die CD noch nicht zugelegt habe (abgeschreckt durch die bislang durchweg negativen Meinungen). Oli, könntest du bitte mal eine kleine Suite basteln (und bitte nicht "quälen"! :)), damit man einen etwas besseren Eindruck von der Musik bekommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich muß (als Horner-Fan) zugeben, dass ich mir die CD noch nicht zugelegt habe (abgeschreckt durch die bislang durchweg negativen Meinungen). Oli, könntest du bitte mal eine kleine Suite basteln (und bitte nicht "quälen"! ;)), damit man einen etwas besseren Eindruck von der Musik bekommt?

Genau DAS hatte ich eh vor :D Nach den ersten Tracks war mir klar, dass ich davon eine Suite machen muss, aber nochwas, ich kann die Leute verstehen, die ihn schlecht finden. Sowas ist nicht jedermans Geschmack :applaus:;)

... wie macht man denn absichtlich schlechte Musik :)

das hab ich mir auch gedacht.

Nochwas der berühmte Dirigent Zubin Mehta mag sogar den Jade-Score, wenigstens noch einer, der neben mir die Musik toll findet (steht im Booklet) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nach den ersten Tracks war mir klar, dass ich davon eine Suite machen muss, aber nochwas, ich kann die Leute verstehen, die ihn schlecht finden. Sowas ist nicht jedermans Geschmack

Naja... solange er nicht NOCH schlechter ist als UNLAWFUL ENTRY... :)

nochwas der berühmte Dirigent Zubin Mehta mag sogar den Jade-Score, wenigstens noch einer, der neben mir die Musik toll findet

Steht das im Booklet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steht das im Booklet?

"the great opera conductor Zubin Mehta loved JADE, and the score..."
erzählte William Friedkin, der übrigens stolz auf den Film und den Score ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... wie macht man denn absichtlich schlechte Musik :)

Das geht schon ... man wählt die 10 langweiligsten Underscore-Minuten aus und präsentiert diese ohne die Highlights zu berücksichtigen :applaus:

Am Beispiel von BEYOND BORDERS könnte ich Dir eine schöne interessante - und eine sich in die Länge ziehende Suite basteln ... auf CD wirkt alles sehr gut (für mich) aber einige Stellen diverser Stücke sollten da nicht aus dem Kontext gerissen werden, denn sonst funktionieren sie nicht. :D

Das selbe könnte man aber auch mit TITUS oder POLTERGEIST II oder oder oder anstellen ...

Ich bin ein großer Horner-Fan ... aber JADE ist die reinste Zeitverschwendung für mich. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin ein großer Horner-Fan ... aber JADE ist die reinste Zeitverschwendung für mich. :)

Das Problem bei JADE ist, dass die Musik kaum CONTENT bietet. Zu sagen, die Musik wäre schlecht, trifft es nicht; eigentlich ist sie garnix, mit ein paar (kürzeren) Passagen, die eine musikalische Entwicklung zumindest andeuten, dh die 25 Minuten die da sind, sind musikalisch eher formloser Underscore ohne Anfang und Ende.

Dass Friedkin auf diesen mäßigen TV-Thriller stolz ist zeigt, dass er mal wieder eine DVD von FRENCH CONNECTION einwerfen sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde JADE auch nicht so schlecht, wie er hier geredet wird. Der Vergleich mit Snow hinkt etwas, da Snow tatsächlich wesentlich thematischer arbeitet, auch bei seinen Underscore-Sachen, als es Horner hier macht. Der Score ist wieder einer der Sorte "Atmosphärenmusik", sprich, die Musik packt den Hörer nicht durch erkennbare Melodien, sondern durch eine Stimmung, die er verbreitet. Sich darauf einzulassen als klassischer Themen-Hörer erfordert anscheinend mehr, als sich nur von der Musik berieseln zu lassen, hier muss man seine Vorlieben "großorchestraler Themenbombast a la Williams" nach hinten stellen und sich von einer ganz anderen Seite der Musik nähern.

Tomandandy machen auch oft solche Scores, die ähnlich schlechte Resonanzen bekommen, weil auch sie viel "Atmosphärenmusik" machen, aber Scores wie "The Mothman Prophecies" oder "The Strangers" fesseln mich durch die düstere, kalte Stimmung, die sie verbreiten, aber man muss sich eben darauf einlassen und in die Musik eintauchen, die keine Themen als "Tauchhilfe" bietet...:)...ok, beim "Mothman" gibt es schon einige Motive, die auftauchen, für mich ist der Score sowieso ein perfektes Beispiel für die Symbiose aus Sounddesign und kleinem Orchester, aber für den durchschnittlichen Mainstream-Hörer ist das schon eine härtere Nuss, da viele ja auch gleich die Worte "Müll" und "Schrott" durch die Gegend werfen, wenn sie den Begriff "Sounddesign" hören, aber auch zu einem gelungenen Sounddesign-Score gehören Talent und Verständnis für die Wirkung der Collage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab´ mir nun auch mal Home Alone bestellt - mein erste Bestellung von LaLaLand - bin mal gespannt :)

Home Alone steht eh schon länger auf der Wunschliste ;)

MfG aus München

audio123

;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen!

Ich weiß, das Thema ist schon wieder etwas älter und ich komme wohl wiedermal zu spät, aber gibts den Star Trek 5 noch irgendwo zu bezahlbaren Konditionen? Weiß das wer?

Danke und Gruß

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallöchen!

Ich weiß, das Thema ist schon wieder etwas älter und ich komme wohl wiedermal zu spät, aber gibts den Star Trek 5 noch irgendwo zu bezahlbaren Konditionen? Weiß das wer?

Danke und Gruß

Dirk

Das günstigste nach erster Sichtung dürfte für 49,99 € bei Tarantula sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dirk, wirklich: Wenn du nix verpassen möchtest solltest du wenigstens einmal monatlich ins forum schauen. Star Trek V war nun wirklich recht lange erhältlich für einen so nachgefragten titel. Ich würde dir vor allem empfehlen, um die weihnachtszeit und zu anderen feierlichkeiten reinzuschauen, weil dann meistens die richtigen knüller angekündigt werden. Klar, es ist schade, dass man immer auf dem sprung sein muss aber es lässt sich halt auch nicht ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank, Leute!

Tja, ich halte mich schon halbwegs auf dem Laufenden. Aber leider habe ich halt oft nicht so das Geld für grade die doch oft recht kostspieligen limitierten Neuerscheinungen. Is leider so. Da muss ich dann echte Prioritäten setzten. Und da ist ST 5 halt leider irgendwie etwas untergegangen. Und jetzt war denn auch "Black Hole" erstmal viel wichtiger. Is ja auch ein heiliger Gral von mir. ;-)

Tja, mal sehen, ob ich ST5 dann vielleicht nächsten Monat noch mein Eigen nennen können werde.

Danke und Gruß

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist natürlich ärgerlich wenns am geld hängt. Da gibts dann leider auch keine alternative. Und die tatsache, dass die cds nach ausverkauf eher teurer als billiger werden macht die sache nicht leichter. Bei STV halten sich die preise aber noch relativ im rahmen. 40-50 euro würde ich für die doppel cd gerade noch zahlen. Obs auch mehr sein darf muss jeder mit sich selbst und der geldbörse abklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ja, der Preis ist noch verschmerzbar. Hoffentlich dann nächsten Monat.

Nur was z.B. bei Transformers 1 abging, da hab ich mich dann bei Ebay ausgeklingt und den Versuch, den noch zu bekommen, erstmal dran gegeben. Ich verstehe bis heute nicht, warum der so schnell ausverkauft sein konnte.

Aber ich baue mich jetzt mal wieder auf mit: The Black Hole! The Black Hole! The Black Hole! The Black Hole! Yipeeee!!! :-D

Gruß

Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nemesis beinhaltet doch tolle Musik...wenn ich den Score mit dem neuen Star Trek von Giacchino vergleiche, dieses seltsame asiatisch anmutende Thema für Vulkan (seufz), die langweilige Actionmusik, der Track "Enterprising Young Man" (so hieß er glaube ich) hat was, da ist das ansonsten eher langweilige neue Star Trek Theme gekonnt verarbeitet.

Bei Nemesis gibt es tolle Musik, ob die wehmütigen Tracks "My Right Arm" (Hochzeitsszene) und "A New Friend" (Data's Tot)... da hat Giacchino aber noch einiges aufzuholen, wenn er was Melancholie und Gefühlsausdruck angeht dort auch nur annähernd mithalten will. (Sogar Dennis McCarthy's "Kirk's Death" ist rührender als alles traurig anmutende von Giacchinos Star Trek und McCarthy hat ja jetzt auch nicht DEN großen Namen in der Filmmusikbranche)

Dann der 1. und 2. Track, düstere Atmosphäre aufbauend, sehr passend für den Film und voller Ausdruck.

Die Tracks "The Scorpion", "Engage" (Die Enterprise rammt die Scimitar) und "Final Flight" - alter Schwede, das ist Goldsmith's Actionstyle at it's best!!!

Beim neuen Star Trek V sind mir die Musik aus der Vorspannsszene (Sybok in der Wüste) und natürlich die wohl beste Version des Klingon-Themes mit den faszinierenden hyäneartigen Lauten (weiß jetzt leider nicht wie das Instrument heißt) am wichtigsten.

The Mountain ist natürlich auch wirklich fantastisch und gehört mit zum besten was Star Trek zu bieten hat, war allerdings schon auf dem original Release enthalten.

Zu Home Alone:

Es ist falsch, dass Home Alone 2 sowieso bessere Musik enthält als der erste Teil. Bitte, es gibt doch auf der CD des ersten Teils tolle Weihnachtsmusik von Williams (!!), die die vo nTeil 1 schon übertrifft würde ich mal sagen, alleine der Track " Oh Holy Night" ist einfach wunderschön, Home Alone 2 ist aber natürlich auch toll, auch was die Weihnachtsmusik betrifft.

Gut, die Temptracks sind auf dem neuen Release von Teil 1 nicht mehr mit dabei: Please Come Home For Christmas, White Christmas, Chuck Berrys Run Run Rudolph war es ja noch nie (was schon skandalös ist!!). Aber es geht hier ja auch um ECHTE Filmmusik und nicht um für den Film verwendete Pop-Musik.

Hallo Dirk.

Ja, The Black Hole hab ich auch, OST und die neue Special Edition, schon ein Leckerbissen!! :applaus: :applaus:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim neuen Star Trek V sind mir die Musik aus der Vorspannsszene (Sybok in der Wüste) und natürlich die wohl beste Version des Klingon-Themes mit den faszinierenden hyäneartigen Lauten (weiß jetzt leider nicht wie das Instrument heißt) am wichtigsten.

Ich glaube nicht, dass diese Laute eine Hyäne darstellen sollen. ;) Die Schiffe der Klingonen heissen "Bird of Prey" (oder in der deutschen Fassung "Raubvogelklasse", wobei auch schon mal "Bird of Prey" in der deutschen Fassung verwendet wurde). Von daher ist es naheliegend, dass dieses "Schreien" das eines Raubvogels ist, wenn er zum Angriff übergeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte, es gibt doch auf der CD des ersten Teils tolle Weihnachtsmusik von Williams (!!), die die vo nTeil 1 schon übertrifft würde ich mal sagen, alleine der Track " Oh Holy Night" ist einfach wunderschön

Ja... nur, dass "O Holy Night" (siehe Booklet) nicht von Williams komponiert wurde, sondern von Adolphe Adams. ;)

Ansonsten stimme ich dir zu. Für mich persönlich bietet HOME ALONE (Teil 1) den etwas höheren Weihnachtshörgenuß-Mehrwert... und mir genügt auch vollkommen die liebgewordene, gut austarierte Melange aus Score und Songs des alten CBS-Albums, so daß ich die LLL-Fassung gar nicht benötige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Thomas@

Ich meinte natürlich das die Musik des ersten Home Alone die des ZWEITEN Teils übertrifft (sonst ergibt das ja keinen Sinn), zumindest vom weihnachtlichen her (mal wieder ein dummer Schreibfehler von mir).

Oh, ups, schade, wusste nicht, dass O Holy Night nicht von Williams ist :wandsch , vielen dank für die Info, trotzdem ein schönes Lied :D .

Alexander@

Danke, ich weiß das die Schiffe der Klingonen Bird of Prey heißen, trotzdem vielen Dank für die Erklärung. Ich meinte ja HYÄNEARTIG, was nicht per se heißen soll, das Klingonen etwas mit Hyänen zu tun haben. Dennoch sind es auch Raubtiere.

Und wenn man ja allgemein sagt (Bonus DVD von Zwei Glorreiche Halunken, Dokumentation, Leone Biografie von Sir Christopher Frayling etc...), dass bei The Good, The Bad and The Ugly am Anfang, das erste "ahaha" (hoffe du erkennst was ich meine :D ) von einer Hyäne stammen soll, bzw, dem auf jeden Fall ähnlich ist, kann man denke ich schon zu der Meinung kommen, das die Laute in dem Klingontheme aus Teil 5 zumindest denen einer Hyäne ähnlich sind. ;)

Wegen dem Zitat von Carpenter: Gut, er ist natürlich umstritten, aber so wie das Herr Carpenter darstellt - dass ist auch eine subjektive Sichtweise. Ich jedenfalls mag Zimmer sehr gerne. Doch es stimmt, das mit den mehreren Komponisten (RCP), die an manchen seiner Werke mit rumtüffteln ist mir schon auch suspekt.

Ich kapiere auch einfach oft nicht bei einzelnen seiner Scores WAS jetzt von ihm ist und was eher nicht :motz: , auch nicht nach der zuletzt gesehenen, neuen und wie ich finde sehr sehenswerten Doku über ihn (ZImmer) auf Bayern 3 (hat die jemand gesehen?).

Wenn ich ihm mal über den Weg laufen sollte, werde ich ihn auf jeden Fall diesbezüglich fragen :cool:

Doch ich bleibe dabei: er bereichert "seine" Filme ungemein, wie bei Last Samurai, Gladiator. Vielleicht hocken ja bei den Golden Globes und den academy Awards, den Grammys und und und, nur Idioten in den Jurys, dass sie ihm die ganzen Auszeichnungen und Nomminierungen verleihen. B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hyänen sind Raubtiere, aber keine Vögel, weshalb das bei "BIRD of Prey" dann nicht so viel Sinn machen würde. ;)

Das Carpenter-Zitat aus meiner Signatur stammt aus der Doku-Reihe "Durch die Nacht mit...", aus der Folge mit Carpenter und Franka Potente. Dort besuchen sie die RCP-Studios und reden natürlich auch mit Hans. In den Studios wird gerade am ersten Fluch-der-Karibik-Film gearbeitet und Franka fragt Hans, warum er nur so wenig Zeit hat (10 Tage), um die Musik zu schreiben, worauf Hans meint, dass es jemand nicht geschafft hat und sie nun dabei wären, die Leichen wegzuschaffen. Eine Umschreibung des Umstandes, dass Alan Silvestri kurz zuvor vom Projekt gefeuert wurde. ;)

Während der Szene in den RCP-Studios sagt Hans zu Carpenter, dass der einzige Score, von allen Scores, an den er sich am besten erinnern kann, Carpenters Score zu seinem Film "Assault on Precinct 13" ist. Hans bezeichnet den Score dann sogar als Meisterwerk, von dem er oft versucht hat zu "klauen" (genau sagt er "I´ve often tried to steal from it"). Carpenter meint darauf hin nur "Bedien dich." ;)

Sie treffen auf ihrer RCP-Tour auch Badelt und Pereira (die Person, die neben Badelt sitzt, könnte Djawadi sein), als Franka und John dann wieder ins Auto steigen, fällt dieser Satz von Carpenter, "Er hat sechs Leute, die für ihn die Musik schreiben, aber er ist der Komponist?". Das ist in dem Moment ja keine Meinung von Carpenter, sondern nur eine erstaunte Frage.

Edit: Hier ist der Ausschnitt (leider fehlt der Satz von Carpenter am Ende):

http://www.youtube.com/watch?v=AOO56MpssMI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat jemand letztens kurz vor dem "Sold Out-Gehen" auc noch Batman Returns be LaLaLand bestellt und schon erhalten?

Kam be mir immernoch ncht an.

Der dagegen viel später bestellte "The Dark Crystal" schon...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum