Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

vor 1 Minute schrieb TheRealNeo:

Ich verstehe die Begründung, aber gerade in unserem Filmmusik-Bereich sind es ja auch Titel, die wir hierzulande gar nicht kaufen könnten.

Doch. Kannst alles kaufen. Nur musst Du eben selber Steuern dafür zahlen, wie jeder andere einheimische Händler auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb Stefan Jania:

Das ist aber nicht neu und wurde hier schon erschreckend aufgenommen. 😲

 

Soll ich vielleicht die Beiträge von dort hier in diesen Thread verschieben? Was meinst du oder was meint das Board?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist der Mod. 😜 Kannst die Beiträge da aber lassen, denn auch Diskussionen zum Thema werden daran nichts mehr ändern. Das Kaufen im Nicht-EU-Ausland wird ab 2021 mächtig heftig teurer und ist wahrscheinlich auch mit mehr lästigem Aufwand (-> Besuche beim Zollamt) verbunden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stefan Jania:

Doch. Kannst alles kaufen. Nur musst Du eben selber Steuern dafür zahlen, wie jeder andere einheimische Händler auch.

Na aber die Begründung war doch die einheimischen Händler dadurch zu stärken, aber das wird schwierig, wenn Labels eben nur aus dem Ausland verschicken/verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Ausnahmen bestätigen die Regel. :D

Interessant wird es ja dann bei Varese und ihrem UK-Shop. Der könnte dann plötzlich für alles außerhalb der UK uninteressant werden. Ob dann Varese nochmal reagiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.7.2020 um 19:58 schrieb Stefan Jania:

Nenn mal einen Titel, den Du nicht bei Chris oder Tarantula bekommen kannst.

Ich denke, ein wichtigere Aspekt hier ist der Faktor "Zeit". Sicherlich gibt es den ein oder anderen "exotischen" Titel, den man weder bei Chris, Tarantula oder gar Amazon findet (selbst habe ich bspw. das Isaac Schwartz 6-CD-Set nur in Russland bekommen, evtl. hat sich mittlerweile etwas an der Liefersituation geändert...) - ebenso wichtig ist aber der Faktor "Zeit". Es nützt ja nichts, wenn man eine CD "jetzt" sucht, wenn sie mal vor 10 Jahren bei Chris oder Tarantula vorhanden war nun aber nicht mehr und evtl. nur wenige internationale Verkäufer noch ein Second-Hand-Exemplar haben...

Dies nur ein paar Off-Topic-Gedanken hierzu, denn Einfluss auf das Thema Zoll haben diese natürlich keine.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessante News von Ford Thaxton. Anscheinend müssen alle Shops, die nach UK versenden, ab dem 1.1.2021 erhebliche Hürden nehmen. Für den EU-Raum gilt das dann ab dem 1.7.2021. Ich muss mich da jetzt noch weiter einlesen. Aber wie schon oben erwähnt: ab 2021 wird es heftig für die, die noch immer selbst "importieren".

https://filmscoremonthly.com/board/posts.cfm?threadID=142468&forumID=1&archive=0

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Varese im U.K. Shop, bestelle ich nicht mehr. 

Ich musste für 2 CDs rund 9,- Euro Zoll bezahlen, zuzüglich der deutschen Bearbeitungsgebühr von knapp 6,-€. 

15,-€ einfach so extra. Hat das mit dem Brexit zu tun? Weil alle vorherigen Bestellungen dort gingen wunderbar durch, obwohl ich drei oder vier CDs im Lieferumfang hatte.

Für mich heißt das: Tschüss Varese UK, hallo teurere deutsche Händler (bei denen ich dann rechnerisch günstiger wegkomme).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Stese:

Bei Varese im U.K. Shop, bestelle ich nicht mehr. 

Ich musste für 2 CDs rund 9,- Euro Zoll bezahlen, zuzüglich der deutschen Bearbeitungsgebühr von knapp 6,-€. 

15,-€ einfach so extra. Hat das mit dem Brexit zu tun? Weil alle vorherigen Bestellungen dort gingen wunderbar durch, obwohl ich drei oder vier CDs im Lieferumfang hatte.

Für mich heißt das: Tschüss Varese UK, hallo teurere deutsche Händler (bei denen ich dann rechnerisch günstiger wegkomme).

Mach mir nun keine Angst. Ich hab am 1.4 dort "Looney Tunes" bestellt. Bisher ist sie noch nicht da, aber wenn da nun auch noch Zoll und Bearbeitungsgebühr dazu kommt, dann wird es auch das erste und letzte Mal sein, das ich da bestellt habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe dieses Jahr schon zweimal jeweils eine CD in England bestellt, und bislang keine Probleme mit Zoll gehabt, wurde beide Male durchgewunken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Antineutrino:

Habe da auch Looney Tunes am 2.4. bestellt.... bisher erst einmal dort bestellt und damals problemlos.

Das beruhigt.. hast du die CD schon erhalten?

vor 2 Minuten schrieb scorefun:

Ich habe dieses Jahr schon zweimal jeweils eine CD in England bestellt, und bislang keine Probleme mit Zoll gehabt, wurde beide Male durchgewunken

Auch deine Meldung beruhigt. Wie lange dauert das denn im Durchschnitt, dass die CD ankommt? Sind da zwei Wochen normal?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider war das schon länger her und ich meine, das war vor dem Brexit. Meine CD ist auch noch nicht angekommen. Auch irgendwie mutig, den Europa-Shop ausgerechnet in UK zu eröffnen. War mit Colosseum irgendwie einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Antineutrino:

Leider war das schon länger her und ich meine, das war vor dem Brexit. Meine CD ist auch noch nicht angekommen. Auch irgendwie mutig, den Europa-Shop ausgerechnet in UK zu eröffnen. War mit Colosseum irgendwie einfacher.

Ja, das stimmt. Ja, Colosseum war toll. Ich glaube von Colosseum war auch hier im Board einer unterwegs. So hatten wir da auch einen Ansprechpartner. Hoffen wir das Beste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

UK ist heute wie USA, China, etc. Stese hat eben Pech gehabt. Ab 1.7.2021 wird es, wie weiter oben schon beschrieben, dann ganz heftig:

Zitat

Ab dem 1. Juli 2021 fällt die bisherige Freigrenze von 22 Euro weg. Das bedeutet, dass Sie in der Regel für jede Ware, die Sie in einem Drittland (z.B. USA, Großbritannien, China) bestellen, Einfuhrabgaben bezahlen müssen.

Link

Kassieren wird das der "Beförderer", der alle Formalitäten übernimmt und seinen Obulus noch aufschlägt. Einfach auf den Link klicken und lesen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Stefan Jania:

UK ist heute wie USA, China, etc. Stese hat eben Pech gehabt. Ab 1.7.2021 wird es, wie weiter oben schon beschrieben, dann ganz heftig:

Link

Kassieren wird das der "Beförderer", der alle Formalitäten übernimmt und seinen Obulus noch aufschlägt. Einfach auf den Link klicken und lesen.

 

Also am besten freunde ich mit einem Engländer an, lass das bestellte Zeug zu ihm schicken und er schickt es mir dann als private Post zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb horner1980:

Also am besten freunde ich mit einem Engländer an, lass das bestellte Zeug zu ihm schicken und er schickt es mir dann als private Post zu.

Muss die Sendung dann nicht trotzdem eine Zoll-Inhaltserklärung haben, da sie ja aus einem Nicht-EU-Land kommt? Eine CD geht vielleicht noch als private Sendung durch, aber bei mehreren, vor allem eingeschweissten, CDs dürfte das durchaus schwierig werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Stese:

Bei Varese im U.K. Shop, bestelle ich nicht mehr. 

Ich musste für 2 CDs rund 9,- Euro Zoll bezahlen, zuzüglich der deutschen Bearbeitungsgebühr von knapp 6,-€. 

Bin ich froh dass ich meine Varese CD noch letzten Sommer besteht habe. Da gab es noch kein Zoll. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb TempeltonPeck:

Der Zoll winkt durch wenn die anfallende Gebühr weniger als 5€ beträgt.

Ab 1.7.2021:

Zitat

Abgaben von weniger als einem Euro werden jedoch nicht erhoben. 

Link siehe oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob sich der Aufwand für die Erhebung von € 2-3 Gebühren lohnen wird? 

Bei deutschen Bearbeitungsgebühren von knapp € 6,- wahrscheinlich schon ;)  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die "deutschen Bearbeitungsgebühren" haben rein gar nichts mit dem Zoll zu tun. Die verlangt der Beförderer für die Dienstleistung der Zollabwicklung. Also DHL, UPS oder wer auch immer.

Im übrigen: gilt auch für Österreich ab dem 1.7.2021. ;)

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20200721_OTS0021/abschaffung-der-22-euro-steuerfreigrenze-fuer-pakete-aus-drittlaendern-ab-1-juli-2021

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum