Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Hallo Board,

 

ich würde euch gerne auf ein sehr spannendes und ehrgeiziges Filmprojekt aufmerksam machen, das im August in Mainz und Ludwigsburg gedreht wurde, und zu dem ich gerade die Musik schreibe. Es geht um den Spielfilm "sub rosa" von Regisseur Philipp Link, eine düstere Mileustudie, die das Leben einer tiefreligiösen Familie in einer Sekten-ähnlichen Gemeinschaft porträtiert.

 

 

 

 

 

Im Mittelpunkt des Films steht eine fünfköpfige Familie, die nach den Regeln einer fast sektenähnlichen religiösen Gemeinde lebt. In diesem beengenden Umfeld versuchen sowohl die Tochter Anna als auch ihr älterer Bruder Alexander sich selbst und ihren Weg durch die Welt zu finden.
Anna entscheidet sich für die Rebellion und lehnt sich offen gegen die Dogmen und Verbote der Gemeinde auf. Alexander hingegen verhält sich nach außen hin konform und lebt seine Sehnsüchte und Triebe im Verborgenen aus. Die Mutter als unumstrittenes Oberhaupt der Familie versucht übereifrig, der Gemeinde zu dienen und das Bild einer perfekten Familie zu wahren. Der Vater dagegen überlässt der Mutter die Familienführung und ergibt sich ganz seiner Passivität.
Als sich der Konflikt zwischen Anna und ihrer Mutter verschärft und Alexanders dunkles Wesen sein geregeltes Leben zu gefährden scheint, droht das trügerische Bild der Vorstadtidylle zusammenzubrechen und die Figuren unter sich zu begraben.
Dem Zuschauer offenbart sich, einmal eingetaucht in die scheinbar heile Welt einer Familie mit hohen moralischen Ansprüchen, die Kehrseite dieser Hingabe. Das über Jahre hinweg entwickelte System aus Ordnung, Bestrafung und Demut zerrüttet die Beziehungen der Charaktere untereinander zunehmend.
Vor der Kulisse der religiösen Gemeinde verwebt 'sub rosa' eine unkonventionelle Coming-of-age-Geschichte mit Elementen des Dramas.

 

 

Weitere Informationen zum Projekt, das vermutlich im kommenden Frühjahr/Frühsommer seine Premiere feiern wird, findet ihr auf der offiziellen Webseite http://sub-rosa-film.de , sowie auf der Startnext-Präsenz unter http://www.startnext.de/sub-rosa .

 

Ein Trailer-artiger Prolog zum Film gibt es bereits seit längerem auf YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=nITFJkUTUvg

 

 

Vielleicht gibt es bald mal ein paar Hörproben oder musikalische Appetizer, ich halte euch hier im Thread auf dem Laufenden. :)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Arbeiten an "sub rosa" sind abgeschlossen, am kommenden Samstag findet die Teampremiere statt, nach der der Film dann seine Reise auf diverse Filmfestivals antreten wird. :)

 

Im Mai wird es dann auch eine ca. 16-minütige Suite des Scores auf meiner SoundCloud-Seite geben. Stay tuned! :)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, auf Soundcloud gibt es nun eine 15-minütige Suite aus meiner Musik. Freue mich über eure Kommentare und Anmerkungen! :)

 

https://soundcloud.com/sebastian-schwittay/sets/sub-rosa-2014

 

 

Tracklisting:

 

1. Secrets / Family Ties (Main Title) / Chorale (3:13)

2. Anna (1:55)

3. Bible Study (3:10)

4. Hallway / Collapse (2:02)

5. Night Stalking / Temptation (2:37)

6. Gone (2:00)

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habs mir zwei Mal angehört. Sehr schön und spröde. Werde es mir nochmal auf meiner Heimanlage zu Gemüte führen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bible Study ist ein echt tolles Stück geworden! Wunderbar experimentell! Schräge (im positiven Sinne) Klangfarben die du da mischst. Interessante Harmonien erzeugen hier eine herrlich bedrückend/verstörende Stimmung. Super Arbeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank! Freut mich, wenn es Anklang findet. :)

"Bible Study" ist auch mein persönliches Lieblingsstück. Die dazugehörige Filmszene zeigt eine Jugend-Bibelstunde der christlich-fundamentalistischen Gemeinde, in der die jungen Gemeindemitglieder indoktriniert werden. Die Kamera kreist dabei ständig um die Gruppe. Der Regisseur wollte dieses "Einkreisende" und Einnehmende (sowohl im ideologischen Sinne als auch im Sinne der Kamerabewegung) auch in der Musik umgesetzt haben, was mir wohl auch ganz gut gelungen ist. War aber in jedem Fall auch die am anspruchsvollsten zu vertonende Szene des Films.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der Sebastian hat eindeutig Talent, auch wenn die schrägen Töne mir nicht so zusagen.. meine liebsten Stücke sind "Anna" und "Gone".. das Piano in diesen Stücken hat mich berührt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Orchester-/Instrumenten-Librarys nutze ich gar keine, habe dafür bislang leider noch nicht die nötigen Finanzen aufwenden können - und das Glück einiger anderer Jungkomponisten, Librarys kostenlos "unter der Hand" zur Verfügung gestellt bekommen, ist mir bisher leider auch noch nicht widerfahren. ;)

 

Ich benutze das Yamaha-Keyboard PSR-S950 und daneben immer mal wieder Live-Instrumente. In "sub rosa" ist es ein Solo-Cello, das ich zu Hause mit meinen (glücklicherweise sehr guten) Mikrofonen aufgenommen habe. Ein Tonstudio zur Aufnahme der Live-Instrumente war bislang nur einmal möglich, und zwar letztes Jahr bei "Die wiedergefundene Melodie".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, unter der Hand habe ich auch nichts bekommen. Und 375 Euro für die VSL SE sind natürlich kein Pappenstiel, auch wenn es ein echt guter Einstiegspreis ist.

In Sub Rosa ist das Cello in Bible Study wirklich sehr gut eingesetzt. Das hätte mich auch gewundert, wenn das gesampelt gewesen wäre. Was für ein Mikrofon nutzt du?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In Sub Rosa ist das Cello in Bible Study wirklich sehr gut eingesetzt. Das hätte mich auch gewundert, wenn das gesampelt gewesen wäre. Was für ein Mikrofon nutzt du?

 

Ich nutze einen H2N Handy-Recorder von Zoom (die sind mittlerweile richtig, richtig gut), und ein älteres Sennheiser-Mikrofon, wo ich gerade die genaue Modellbezeichnung nicht im Kopf habe.

 

Das Cello wäre so mit Samples auch nicht machbar gewesen. Gerade die ganzen die Flageoletts, Flageolett-Glissandi und Tremoli hätte man so kaum hinbekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja, ich kenne die. hab das H4n. Finde ich auch klasse. Und dazu ein Rode-Mikro. Da kann man schon ganz gute Sachen machen. Und ja, das Cello-Tremolo, das nach Hubschrauber klingt, findet man nicht in Libraries denke ich. Ich hatte etwas ähnliches auch bisher nur in Fire Water Paper von Goldenthal gehört...

 

Was ich übrigens empfehlen kann, ist Zebralette als Synthie. Ist der kleine Bruder von Zebra2, mit dem Zimmer arbeitet. Kann nicht ganz so viel, aber ist Freeware und man hat auch dort schon extrem viele, gut ausbalancierte Klänge dabei als Presets. Wenn man sich ein bisschen auskennt, kann man auch ganz gute eigene Klänge erstellen. Ich bin da nicht so gut, aber habe auch schon mal ein paar ganz brauchbare Sachen hinbekommen, auch wenn ich eher der klassische Typ bin, der Synthies eher nebenbei nutzt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"sub rosa" feiert am Donnerstag, den 23. Oktober seine offizielle Weltpremiere auf den 48. Hofer Filmtagen und ist dort auch für den Förderpreis Neues Deutsches Kino nominiert. :)

 

Mehr Infos findet ihr hier: http://hofer-filmtage.com/spielfilme-2014/page/5/

 

 

Des Weiteren hat der Film auf dem New Wave International Film Festival in Los Angeles Preise für das beste Drehbuch und die beste Kamera gewonnen. 

 

 

post-26-0-94930000-1413651000_thumb.jpg

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag, gibts irgendwo die Möglichkeit den Film zu sehen?

Würde mich schon Interessieren.

 

Denke mal, dass er bald veröffentlicht wird - momentan dreht er ja noch seine Runden auf den Festivals (mit einigem Erfolg). 

 

Zur Feier des Tages (Deutschland-Premiere des Films auf den Hofer Filmtagen) gibt´s nun die neue "sub rosa"-Suite auf YouTube: 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"sub rosa" lief heute auf dem FILMZ-Festival in Mainz - parallel hat auch der SWR über den Film berichtet. :)

 

Hier der Beitrag, auch mit einigen Ausschnitten aus dem Film:

 

http://www.ardmediathek.de/tv/Landesart/Philipp-Link-und-sein-Film-sub-rosa/SWR-Rheinland-Pfalz/Video?documentId=25035736&bcastId=1026398

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

 

Der Beitrag ansich ist ja aber fürchterlich "inszeniert". ;) Ojeoje...

 

Da muss ich zustimmen. Die Intervieweinlagen sind ja schlimm gestellt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Och, was habt ihr denn? ;) Ich find´s eigentlich ganz schick so, gerade für SWR-Verhältnisse.

 

 

"eindringlicher Musik". :)

 

Ja, war auch erfreut und überrascht über die Erwähnung, gerade bei der Bibelstunden-Szene, die ich auch am stärksten finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum