Jump to content
Soundtrack Board

And the "Oscar" goes to......


Stempel

Empfohlene Beiträge

Ich würde auch auf GRAVITY oder HER tippen.

 

Hier nochmal folgendes Video, dass schon einmal gepostet wurde, aber jetzt immerhin zwei der fünf Oscar-Nominierten (mitsamt ihrer aktuellen Arbeiten im Gepäck) vorzuweisen hat.

 

 

 

Die Preisidee halte ich für nett, aber nicht unter diesen Umständen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Unter welchen Umständen dann?

 

Unter aussagekräftigeren Umständen. Die Umfrage war ja von Anfang an limitiert auf die Oscarauswahl, dann gab es erst die Regeländerung und dann haben von der kleinen Nerd-Gemeinde gerade einmal 22 Leute abgestimmt. Das hat alles Spaß gemacht, hatte auch seinen Sinn, aber bevor ich irgendwem ne Medaille mitsponsore, muss das dann doch auf festeren Beinchen stehen, was das Prozedere und Eigenständigkeit betrifft.

Das ist keine Kritik an der Umfrage, aber für den nächsten Schritt für mich zu wenig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gestern vergessen, mein Kreuzchen zu machen. Dabei hätte meine Stimme wohl noch was ausgemacht. Verdammt. ;)

War das eigentlich schon einmal der Fall, das der Golden Globe Gewinner nicht mal eine Oscar-Nominierung bekommt?

Ja, bei Shores AVIATOR 2004.

Finde es auch sehr schade, dass ALL IS LOST nicht dabei ist. Bis auf HER somit leider eine langweilige Standard-Auswahl. Muss mir HER mal anhören, ansonsten habe ich bei dieser Auswahl gar keinen Favoriten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

THE PAINTED VEIL von Desplat wurde, wenn ich das jetzt nicht falsch gesehen habe, auch nicht, trotz Globe, für den Oscar nominiert. ALL IS LOST ist aber insgesamt irgendwie nicht sonderlich vertreten bei den Oscars. Hätte ich im Vorfeld - ohne den Film gesehen zu haben - irgendwie anders eingeschätzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nominierungswürdig sind beide nicht, aber welcher von den Nominierten ist das tatsächlich? ;)

Gravity ist in meinen Augen (und Ohren) schon auf jeden Fall eine Nominierung wert. Einen technisch so durchperfektionierten Film wie Gravity, der auf die größtmögliche Authentizität aus ist, zu vertonen, ist schon eine große Herausforderung. Price hat es meiner Meinung nach geschafft, sowohl der dunklen Stille des Alls, als auch der drohenden und unmittelbaren Gefahr eine eigenständige musikalische Signatur zu verleihen. Diese eigenwillige Mixtur aus Musik, Sound Design und Ambience passt irgendwie perfekt zu den glasklaren Bildern. Und am Ende kommt sogar noch der Emotionalitätsfaktor wenn wir als Zuschauer die Erlösung der Hauptfigur durch die entsprechende Musik selbst durchleben.

Ich will hier keine Gravity Diskussion entfachen, aber den Begriff Nominierungswürdig halte ich für gewagt.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, ein Rennen zwischen Banos und Korzeniowski wäre in der Tat interessant gewesen, aber wenn man soooo lange herumtrödelt, gell Sebastian ... ;) hehe

 

Gibt es irgendwo Hörbeispiele zu HER? Auf Anhieb habe ich leider Nichts gefunden.

 

Ich finde es schade, dass Tom Hanks für seine brillante Rolle in Captain Philips nicht nominiert worden ist!

 

Bin mir sicher, dass Robert Redford in All is lost auch eine überaus großartige Darstellung geliefert hat.

 

Wäre Beyond the Candelabra in USA auch ins Kino gekommen, dann hätte der Film den anderen ordentlich Konkurenz gemacht ... Michael Douglas wäre der Oscar sicher gewesen. Ich verstehe sowieso nicht, warum der nicht in die Kinos gebracht worden ist, die Produzenten hätten doch die erkennen müssen, was sie für ein großartiges Werk von Soderbergh und Douglas bekommen haben!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe Gravity im Kino gesehen und halte den Film für überschätzt. Technisch ist er perfekt umgesetzt. Aber finde doch zu viele Dinge zu unrealistisch und Hollywoodtypisch um wirklich großartig zu sein.

Die Musik gefiel mir in den ersten zwei dritteln des Films recht gut, was dann kam fand ich unter aller Kanone: Melodramatisches-Zimmer- Hollywood-Scoring der übelsten Sorte, das meiner bescheidenen Meinung nach das Ende, wenn nicht den ganzen Film ruiniert hat. Da ist für mich schon die bloße Nominierung ein Schlag ins Gesicht. Dann lieber Man of Steel nominieren, der ist zwar auch unterirdisch aber da schadet das Scoring zumindest nicht dem Film (wie auch?!).

Würde mich für Newman und Desplat freuen, auch wenn es nicht ihre besten Arbeiten sein sollten. (Titanic war ja auch nicht gerade Horners Gipfelstürmer)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Lust auf die Oscars sinken jedes Jahr irgendwie immer weiter. An und für sich bin ich mit den Oscarnominierungen einmal wieder nicht einverstandenm es ist leider  alles nur noch Kommerz und Politik. Die Nominerungen bei den Golden Globes finde ich immer gelungener. Ich habe noch keinen Kandiaten - aber John Williams würde ich an seinem Lebensabend schon noch einaml einen goldenen Jungen als Anerkennung für sein brillantes Wirken in der Filmmusik wünschen - so wie bei Maestro Ennio Morricone vor ein paar Jahren.

 

PS: Ich finde es spannend das in dem Video ausgerechnet Silvestri und Zimmer nebeneinander sitzen - haben sie ja beide durch "Fluch der Karibik" eine gemeinsame "Vergangenheit" um es mal so zu sagen und wie er und Jackman ihn am Ende loben ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Lust auf die Oscars sinken jedes Jahr irgendwie immer weiter. An und für sich bin ich mit den Oscarnominierungen einmal wieder nicht einverstandenm es ist leider  alles nur noch Kommerz und Politik. Die Nominerungen bei den Golden Globes finde ich immer gelungener. Ich habe noch keinen Kandiaten - aber John Williams würde ich an seinem Lebensabend schon noch einaml einen goldenen Jungen als Anerkennung für sein brillantes Wirken in der Filmmusik wünschen - so wie bei Maestro Ennio Morricone vor ein paar Jahren.

 

Die Oscars waren auch schon vor fünfzig Jahren nicht sonderlich durchdrungen von der Objektivität des Feuilleton. Glanz und Glamour standen schon immer ganz weit oben in der Prioritätenliste. Das Wort Akademie sollte man da nicht zu ernst sehen. Der Beweis, dass das alles mal grundlegend anders war, muss erst noch erbracht werden. So kann man die Oscars mit ruhigem Gewissen und Spaß bei der Sache als das sehen (oder eben nicht sehen), was sie sind.

 

Btw: Ariana, magst du nicht einmal auf eine etwas kantigere Schriftart umsteigen?

 

PS: Ich finde es spannend das in dem Video ausgerechnet Silvestri und Zimmer nebeneinander sitzen - haben sie ja beide durch "Fluch der Karibik" eine gemeinsame "Vergangenheit" um es mal so zu sagen und wie er und Jackman ihn am Ende loben ...

 

Da weiß der Alan auch nicht viel zu sagen. Aber an sich fand ich die Runde schon recht interessant. Auf jeden Fall schon ein gutes Stück mehr als das übliche Marketing Geblubber.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollte sie, ich finde es gut, dass sie ihre eigene Schrift hat! :)

 

Ich sehe das schlicht wie Stempel: Der Text lässt sich dann nicht mehr ganz so flockig lesen. Je eher die Schriftart zum Schnörkel neigt, desto unklarer wird sie. Und das kann in einem Forum mit viel Text oder grundsätzlich in einem längeren Text ermüdend wirken. Ich will hier niemanden irgendetwas vorschreiben und schon gar niemanden seine Individualität aus der Schrift mopsen, aber für mich persönlich liest es sich eben nicht allzu angenehm. Es ist selbstverständlich als Bitte zu verstehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dazu muss ich noch sagen das Arianes Schriftart auf dem PC eine andere ist als auf dem Smartphone. Am PC ist sie gut zu lesen und kein Problem aber auf dem Handy ist sie noch verschnörkelter und logischerweise sowieso kleiner und dadurch wirklich kaum noch zu lesen.

Ich habe erst jetzt am PC ihren Beitrag überhaupt lesen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Oh das tut mir leid. Ich wollte euch nicht verägern mit meine Wahl von der Schriftart. :-(

 

Verärgert war ich gar nicht. Und abgesehen von der Schriftart finde ich den Inhalt deiner Beiträge äußerst reizvoll.  ;)​  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 weeks later...

ich finds auf jeden Fall gut, dass die Oscars nicht einfach dieselben Noms haben wie bei den GG... dass aber wieder mal Desplat und wieder mal Newman und wieder mal Williams dabei sind, is schon irgendwie nervig. die 3 Scores konnte man schon vor 12 Monaten voraussagen, dass sie ne Nominierung kriegen...  die sind ja sicher alle 3 auch ganz ok, aber auch nur ok...

 

immerhin wurden mit Gravity und Her 2 Neulinge nominiert. Wobei ich mich echt frage wo HER auf einmal herkommt...

 

so sehr ich auch mir wünsche und es verdient halte für Gravity, fürchte ich schlägt HER alle anderen... als Trostpreis und weils von ner Band is (mehr oder minder), das is dann so ala Atticus Ross und Trent Reznor...

 

alle anderen Oscarnominierungen dieses Jahr sind eh wieder nen Witz und vorhersehbar... ich schau den Kram schon seit Jahren nicht mehr. Kann man doch nicht ernst nehmen, tut von allen Leuten in Hollywood doch auch keiner wirklich...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wird wohl ein Oscar-Konzert oder so geben..

 

The Academy of Motion Pictures Arts and Sciences (AMPAS) will present the first-ever live ”Oscar Concert” celebrating this year’s nominated scores and songs on Thursday, February 27, at 8 p.m. at UCLA’s Royce Hall in Los Angeles. The program will feature an 80-piece orchestra performing suites from each of the nominated original scores, conducted by their composers:

William Butler and Owen Pallett – Her
Alexandre DesplatPhilomena
Thomas Newman Saving Mr. Banks
Steven Price - Gravity
John Williams - The Book Thief

The composers will also participate in a brief onstage conversation with film critic and radio host Elvis Mitchell about creating their scores. 

In addition, the concert also will feature this year’s nominated original songs, including Let It Go from Disney’s Frozen, performed by the songwriters Kristen Anderson-Lopez and Robert Lopez, and Happy from Despicable Me 2, performed by Jill Scott. The performers of the other two nominated songs, Ordinary Love from Mandela: Long Walk to Freedom and The Moon Song from Her, will be announced later. Tickets for the event are available online at Ticketmaster.

Quelle: http://filmmusicreporter.com/2014/02/13/academy-to-present-live-concert-celebrating-nominated-scores-and-songs/#more-23035

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wird wohl ein Oscar-Konzert oder so geben..

Dass den Oscar-Leuten ausgerechnet in solchen Jahren so was einfällt. Hätte z.B. bei den Verleihungen 2012 besser gepasst, da gab es mit Scores wie THE ARTIST, HUGO, TINTIN oder TINKER TAILOR SOLDIER SPY wesentlich Konzert-tauglichere (und auch überhaupt beeindruckendere) Musiken.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum