Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Hans Zimmer macht das Inferno...

 

Hans Zimmer is officially set to reteam with director Ron Howard on the upcoming film adaptation of Dan Brown’s bestselling novel Inferno. Tom Hanks returns to reprise his role as Robert Langdon and is joined by Felicity Jones as Dr. Sienna Brooks, Irrfan Khan as Harry Sims, Omar Sy as Christoph Bruder and Sidse Babett Knudsen as Dr. Elizabeth Sinskey. The movie follows the Harvard symbolist as he wakes up in an Italian hospital with amnesia and teams up with a doctor he hopes will help him recover his memories and prevent a madman from releasing a global plague connected to Dante’s immortal tome. David Koepp (Spider-ManJurassic ParkWar of the Worlds) has written the screenplay. Howard is also producing the project with Brian Grazer (A Beautiful MindApollo 13Friday Night Lights). Michael De Luca (The Social Network, Moneyball, Captain Phillips) and Andrea Giannetti are overseeing the film for Columbia Pictures. Zimmer has previously scored Howard’s first two Dan Brown adaptations The Da Vinci Code and Angels & Demons and has also collaborated with the director on such features as BackdraftFrost/NixonThe Dilemma and RushInferno will be released on October 14, 2016 by Sony Pictures. (via Hans-Zimmer.com)

Quelle: http://filmmusicreporter.com/2015/04/04/hans-zimmer-to-score-ron-howards-inferno/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe ich anders. Finde Angels & Demons weitaus besser als Da Vinci Code.

 

 

Ist aber in diesem Fall eine Zimmer-Ankündigung, bei der ich mich freue. Hoffentlich bringt er das Robert Langdon Thema nochmal in eine andere Richtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Score wird diesmal komplett anders werden..

 

Was sind neben der Tour Ihre nächsten Projekte?

Ich bin derzeit mit „Inferno“, dem dritten Teil des „Da Vinci Code“ beschäftigt. Eigentlich wollte ich noch nicht darüber sprechen, aber es wird ein komplett analoger elektronischer Soundtrack – fast ein musikalisches Geschichtsbuch des Synthesizers.

Quelle: http://www.ksta.de/kultur/film-komponist-hans-zimmer--spielen-wie-ein-grosses-kind--23959662

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kein Fan von?

Bin einfach nur enttäuscht, dass nach "Da Vinci" und "Illuminati" nun sowas kommt... aber soll er ruhig Freude an seinem Synthisizer haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein analoger elektronischer Soundtrack?? Wo bleibt das Orchester? Wo bleibt der Chor?

Auf den Film freue ich mich schon, glaube kaum, dass mich der Score interessieren wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

laut dem typen von hans-zimmer.com, der mit den rcp leuten im engen kontakt steht, soll es sehr viel chor geben und soviel ich weiß arbeitet auch eric whitacre an dem film mit. aber diese viel chor information ist schon 1 jahr alt. kann sich natürlich komplett geändert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein komplett elektronischer Score und dann auch noch mit alten analogen Synthies für einen Blockbuster fände ich toll. Orchester- und Chor-Bombast gibt es zur Genüge, aber dieses Konzept klingt erst mal gar nicht übel. Bin auch gespannt, wie sich das am Ende anhört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der vorgänger hatte ja auch schon etliche synth passagen. 160 bpm war komplett elektronisch, sogar der chor. also von daher eigentlich eine konsequente weiterführung....

Eben. Es gibt auch Scores mit synthetischem Chor, der sich toll anhört. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber ist das irgendwie vom Film/Buch ausgehend inhaltlich motiviert?

Solange es zum Film passt... ;)...INTERSTELLAR war filmisch eigentlich auch überhaupt nicht für einen Score mit Orgel prädesteniert, dennoch hat es super funktioniert.

 

Es kommt drauf an, was Hans daraus macht. Scheinbar ist es immer noch ein Vorurteil, dass, wenn man von einem synthetischen Score spricht, manche nur an dräuende Brumm-Scores denken. Dabei gibt es auf dem Gebiet viele tolle Sachen, es kommt eben darauf an, was der Komponist daraus gemacht hat. Wenn er Ahnung von Programming und Sounds hat, kann dabei ein Score rauskommen, der ebenso wuchtig und "groß" ist wie ein Orchesterscore.

 

Auch ein elektronischer Score kann wie für ein Orchester komponiert sein, selbst Goldsmith hat das ja gemacht. Bei ihm war eben der Nachteil, dass er niemanden hatte, der sich mit dem Programming so gut auskennt, dass nicht nur die quasi voreingestellten und am billigsten klingenden Sounds Verwendung fanden. Sehr oft hat sein Sohn Joel für Jerry das Programming der Keyboards übernommen. Dass es auch besser geht, zeigen Scores wie THE SEVENTH SIGN von Jack Nitzsche oder auch Carpenters PRINCE OF DARKNESS, die auch aus den 80ern sind. Nitzsche hatte Ex-Tangerine-Dream-Mitglied Michael Hoenig, der sich mit dem Equipment auskannte und Carpenter hatte Alan Howarth, der immerhin viele Jahre lang Sound Designer bei LUCASFILM war. Beide haben mit ihrem Programming und der Abmischung dafür gesorgt, dass der elektronische Score amtlich klang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20160315_OTS0102/hollywood-filmmusik-in-synchron-stage-vienna-aufgenommen

Wie ihr seht scheint es sich doch nicht um einen rein elektronischen score zu handeln Ist wohl wieder eher dem Marketing zuzuschreiben.

vielleicht wurde zimmers aussage ja auch nur falsch übersetzt. ansonsten kann ich nicht begreifen, wie zimmer zu so einer aussage kommt, wenn er doch weiß, dass es orchesteraufnahmen gab. aber vielleicht wurden die ja auch wieder verworfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht wurde zimmers aussage ja auch nur falsch übersetzt. ansonsten kann ich nicht begreifen, wie zimmer zu so einer aussage kommt, wenn er doch weiß, dass es orchesteraufnahmen gab. aber vielleicht wurden die ja auch wieder verworfen.

 

Klar.. es ist bekannt, dass Zimmer gerne deutsche Interviews in deutsch beginnt und in englisch endet, weil das mittlerweile die Sprache ist, mit der Tag ein und Tag aus redet. Jedoch wenn es so war, wie bei den anderen Interviews hier in Deutschland während der Tour, dann hat Zimmer komplett deutsch gesprochen. Wenn es schriftlich war, dann denke ich schon, dass Zimmer noch deutsch schreiben kann. Dazu hat er auch bei jedem Konzert hier in Deutschland in deutsch gesprochen, wie ich gehört habe..

Meine Vermutung: Die Aussage war wieder reines Marketing. Zimmer ist halt der perfekte Geschäftsmann und verkauft seine Scores immer sehr gut an die Fans. Sei es das Drum-Set bei Man of Steel, sei es der eine Ton für den Joker oder sei es die Orgel bei Interstellar. Das ist aber etwas, was man ihm aber nicht vorwerfen kann. Gehört bei ihm halt dazu, seine Musik immer wieder mal als etwas ganz spezielles zu verkaufen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verstehe nicht ganz, was das mit marketing zu tun haben soll. entweder der score ist komplett elektronisch oder er enthält auch orchesterpassagen. da gibt es nix dazwischen. man of steel hatte nen drum set, der joker nur eine note und interstellar die orgel. alles tatsachen. und anscheinen gab es orchesteraufnahmen für inferno. das wiederspricht aber zimmers aussage....wo da der marketingaspekt liegen soll erschließt sich mir nicht.... entweder die haben das musikkonzept umgekrempelt oder zimmer erzählt blödsinn/lügen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verstehe nicht ganz, was das mit marketing zu tun haben soll. entweder der score ist komplett elektronisch oder er enthält auch orchesterpassagen. da gibt es nix dazwischen. man of steel hatte nen drum set, der joker nur eine note und interstellar die orgel. alles tatsachen. und anscheinen gab es orchesteraufnahmen für inferno. das wiederspricht aber zimmers aussage....wo da der marketingaspekt liegen soll erschließt sich mir nicht.... entweder die haben das musikkonzept umgekrempelt oder zimmer erzählt blödsinn/lügen

 

Ich vermute, Zimmers Aussage war Marketing.. Wir wissen nicht, wie lange die Aufnahmen schon geplant sind, vielleicht sind die nun auch kurzfristig eingeplant worden, weil man nach dem gegebenen Interview gemerkt hat, dass Zimmers Idee, die er dem Interviewer erzählt hat, doch nicht greifen kann und man doch etwas Orchestersound braucht. Was nun ist und alles.. werden wir erst wissen, wenn der Score rauskommt. Danach müssen wir halt hoffen, dass jemand ihn interviewt und dann auf genau diese Aussage anspricht, was er dann dazu zu sagen hat und natürlich müssen wir dann auf eine ehrliche Antwort seinerseits hoffen. Bis dahin bleibt diese verständliche Verwirrung, was nun Fakt ist und was nicht.

Bis dahin heißt es warten..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke auch dass das dem Marketing zuzuschreiben ist. Zimmer stellt immer die besonderen Aspekte eines Scores heraus auch wenn 80% so klingen wie man es gewohnt ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich mich frage ist, ob Zimmer das klassische Stück (im Buch glaub ich erst Finale) oder Teile davon einarbeitet? Ich weiss leider den Namen gerade nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum