Jump to content
Soundtrack Board
Grubdo

Aufgestöbert und für gut befunden - (Film)Musikempfehlungen querbeet

Empfohlene Beiträge

Tilman Silescu Symphony No1 "Nachtllichter" Movements 1 und 2 auf youtube, hoffentlich gibts mehr und er lädt es auch hoch.Ein Videogame Komponist veröffentlicht eine Symphonie??? Kann das gutgehen?! Spoiler alarm: ES KANN UND OB ES KANN.Presto ist echt adrenalin pur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andreas und Sebastian Kübler-Der Sound des Kärnan...hüte dich vor seinem Bann

Diese CD ist auf der imascore website bestellbar.Es handelt sich um die vollorchestrale und chorale Musik zu einer Achterbahnattraktion, ein bisschen modern mit leichtem mittelatertouch, großes heroisches thema, chorpassagen mit deutschem text und auch ohne, viele tolle momente.Grob vergleichbar mit Powells How to Train your Dragon, aber düsterer.Sind leider nur 35min, die gehen aber wie im Flug vorbei,Sehr empfehlenswert! Auch sollte man die augen und ohren offenthalten, den der kübler brüder nächster (und 45min langer) Achterbahnscore ist bald bestellbar: Star Trek:Operation Enterprise, mit einer Kombination aus bekannter und neuer Musik.Es gibt ein Video von den Recording Sessions auf youtube und das ist sehr vielversprechend.werd ich gliech bestellten und meine Eindrücke davon schildern.Juli sollte es wohl soweit sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

5995fd33660df_vielekamenvorbei.jpg.1a194f28209d99dfb6775cff1c23d493.jpg

Lange Zeit in der Versenkung verschwunden und gerade wieder ausgebuddelt: VIELE KAMEN VORBEI ist eine Perle des deutschen Kriminaldramas, in teils poetischen Bildern aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt, und weit mehr als eine vordergründige Hetzjagd auf einen Frauenmörder. Die Musik von Peter Sandloff ist brillant, mal betörend schön klassizistisch und mal radikal modern, wie die Bilder, die sie begleitet. Man achte vor allem auf die psychologisch raffiniert ausgefeilte Musik während der nächtlichen LKW-Fahrt. Das hätte ein Paul Glass nicht besser hinbekommen, dessen Komposition zu "Bunny Lake is missing" mir noch am ehesten als Vergleich dazu einfällt. Für Sandloff gab´s dafür das Filmband in Silber, sowie den deutschen Kritikerpreis. 10 glorreiche Minuten von diesem Score finden sich auf Folge 6 der Reihe "Deutsche Filmkomponisten", auf der sich natürlich auch noch viele weitere Schätze befinden. Sollte man sich nicht entgehen lassen.

5995fd262fbf5_petersandloff.jpg.7771d47ed5feea758caf44e857985746.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richard Harveys Spotify seite wurde um über einen dutzend alben seiner production music erweitert.viel davon ist vollorchestral und teils choral.hatte noch nicht die gelegenheit alles durchzuhören aber die paar tracks die ich gesampelt hab waren genau mein ding.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am letzten Tag des Jahres entdeckte ich das vielleciht beste Album des Jahres...

Spirit of the Cosmos von Austin Wintory (auf Spotify)

Austin Wintory wurde durch seine intime und wundevoll-mysteriöse Musik zu dem Meisterwerk-Videogame Journey bekannt.Diese Album hier sind scheinbar voll realisierte ideen aus seiner Lehrzeit, jetzt mit Orchester und Chor.Ein wahres Feuerwerk an wundervollen, temperamentvollen Melodien voller Abwechslung, brillianten Orchestrationen, Emotionen.Das ganze mündet in eine 3teilige SciFi-Symphony.Grandios! 10 von 10.

Ein Ohrenspaziergang durch seine Spotify Seite lohnt sich.Kenne noch nicht alles aber z.b.Deformers ist ein weiterer Geniestreich aus seiner Feder.

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schönes fundstück von dir, grubdo.

danke (mal wieder) dafür.

allerdings finde ich den "spirit of the cosmos" jetzt beileibe nicht sooo gut wie du bzw. teile nicht deine überschwenglichen worte dafür.

dafür aber ist wintory's "deformers" ein echt interessanter, wenn auch schräger hingucker äh hinhörer.

ebenfalls interessant sein "journey" und sein "horn" und sein "tooth and tail"!

 

aber vielleicht hab ICH für dich und theiss1979 noch ne spotify-entdeckung, die lohnt.

 

bin durch zufall auf diese ritterspektakel von fabrice aboulker namens "excalibur" gestoßen. bietet orchestral-chorales und schöne melodien.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ergänzend muß ich hinzufügen, daß "deformers" meinem hörgefühl nach ne absolut geil klingende durchgeknallte mischung aus moderner klassik, brass, zigeunermusik und italowesternmusuk darstellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Am 1.1.2018 um 19:14 schrieb bimbamdingdong:

bin durch zufall auf diese ritterspektakel von fabrice aboulker namens "excalibur" gestoßen. bietet orchestral-chorales und schöne melodien.

Danke für den Tipp - gefällt mir außerordentlich gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen



 
bin durch zufall auf diese ritterspektakel von fabrice aboulker namens "excalibur" gestoßen. bietet orchestral-chorales und schöne melodien.


Da muss ich mich auch bedanken. Wirklich kurzweiliges Ding.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tipp für alle die (zum Beispiel) die Musik von Yentl mochten.

Das Album gehört zum Besten, was ich die letzte Zeit entdecken durfte!

"Natalie Dessay wartet mit Besonderem auf: Sie vollendet für Sony Classical den ursprünglich für Barbra Streisand von Filmmusiklegende Michel Legrand komponierten Songzyklus "Between Yesterday and Tomorrow - an Extraordinary Story of an Ordinary Woman" und zeigt hier nicht nur ihre Nähe zur Streisand, sondern auch die eigene Wandlungsfähigkeit ihrer Stimme im Kaleidoskop der fein gearbeiteten Arrangements und der Vielfalt an Farben und Rhythmen aus der Schmiede von Michel Legrand."

Titelive_0889854104924_D_0889854104924?o

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am January 15, 2017 um 09:46 schrieb Grubdo:

Starten wir das neue Jahr mit einem unveröffentlichten Juwel.

Watchman-The Motion Comic von Lennie Moore.Der Filmscore von Tyler Bates war jetzt nichts erwähnenswertes.Was aber passiert wenn dieselbe Geschichte mit einem klassischen, vollorchestralen elegant-mysteriösem Scifi Thilller Score der an spätziebziger/frühachziger Willimas und Goldsmith erinnert vom einem der besten Komponisten unserer Zeit? Hört selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=pS0r9S6HrEw

warum hat niemand das hier beachtet? kein einziger kommentar zu einer meiner wärmsten empfehlungen überhaupt.

  • Like 2
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Grubdo:

warum hat niemand das hier beachtet? kein einziger kommentar zu einer meiner wärmsten empfehlungen überhaupt.

tja, danke, JETZT hab ichs mir mal auf die fahne geschrieben. hört sich gut an.

falls du oder wer anders hier den noch nicht kennen solltest, kann ich hier auch lennie moores tollen game score "outcast" empfehlen:

https://open.spotify.com/album/58HjIHgRBwcDQ01GWjCFlg?si=R6NvZrKoTzWcqs8-7PpOuw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.3.2018 um 03:11 schrieb Grubdo:

warum hat niemand das hier beachtet? kein einziger kommentar zu einer meiner wärmsten empfehlungen überhaupt.

Stimmt - Asche auf mein Haupt...habe mir das Teil natürlich angehört und natürlich auch für sehr hörenswert eingestuft - der Mann kann was (siehe auch OUTCAST)

Ich bin gerade bei Spotify auf den dreiteiligen Score zu ORGOGLIO von einem gewissen Stefano Mainetti gestoßen, der hier im Forum bislang nur in Verbindung mit
Synthi-Scores genannt wurde. Aber das hier klingt wirklich sehr schwelgerisch und orchestral ...:music:

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

richard rodney bennet

2 unterschiedliche orchestral works vol 1 cds auf spotify.ein teil davon geht mehr in richtung "echter" klasssicher musik aber fans von old school john williams werden hier ihre helle freude haben.feinste filmscoremässige orchesterwerke.herrrlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte alle Musikbegeisterten in diesem Forum einmal einladen, die Musik des irischen Komponisten Sir (Herbert) Hamilton Harty (1879-1941) zu entdecken. Harty komponierte Musik aller Gattungen, von besonderem Interesse dürften hier natürlich seine Orchesterwerke sein. Seine Musik ist oft von einem "irischen" (folkloristischen) Tonfall und einer sehr farbigen Instrumentation geprägt. Also für alle, die eingängige Themen und Melodien in kraftvollem Orchestergewand mögen, ein Hördurchgang wert. Ich stelle hier der Übersichtlichkeit nur ein Werk vor: WITH THE WILD GEESE - eine symphonische Dichtung aus dem Jahre 1910, basierend auf zwei Gedichten, die die Nächte vor und nach der Schlacht bei Fontenoy 1745 schildern. Harty vertonte nicht nur die atmosphärische Nachtstimmung vor und die "Heimkehr" der Geister der gefallenen irischen Soldaten nach der Schlacht, sondern auch den Kampf selbst in einer packenden 18-minütigen Orchesterkomposition.

Und für alle, die mitlesen wollen, können sich hier umsonst und legal die Partitur herunterladen!

https://imslp.org/wiki/With_the_Wild_Geese_(Harty%2C_Hamilton)

 

Reinhören! Es lohnt sich! :)

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb theiss1979:

Fast unbemerkt ist ein neuer Soundtrack von Patrick Doyle erschienen:

 

Wenigstens hab ich ihn bemerkt, und ihm einen ganzen Thread gewidmet ;) 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rebecca Dale

Requiem for my Mother

Nur als mp3 erhältlich und auf spotify.Potentiel mein Album des Jahres.
Zwei werke für grosses orchester,chor und solosänger.das erste ist im stil der passion of the christ symphony aber klassischer doch genauso atemberaubend.das zweite geht mehr in richtung der don bluth animationsscores und endet in einem gewaltigen finale. volle punktzahl und freudentränen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Der Archivator

das beste kommt zum schluss: 

 

Andrew Pearce Le Visionnaire 

Die Musik für ein Museum ! Ein traumhaft schöner klassischer vollorchestral-choraler score voller Abwechslung.eines der größten highlights 2018 und steht seiner cinema symphony in nichts nach.ist auf spotify,digital bald als cd von quartet records. 

 

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Grubdo:

das beste kommt zum schluss: 

 

Andrew Pearce Le Visionnaire 

Die Musik für ein Museum ! Ein traumhaft schöner klassischer vollorchestral-choraler score voller Abwechslung.eines der größten highlights 2018 und steht seiner cinema symphony in nichts nach.ist auf spotify,digital bald als cd von quartet records. 

 

Absolut tolles Album - wie immer vielen Dank für deine Fundstücke weit ab des Mainstreams. Top! :thumbup:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum