Jump to content
Soundtrack Board
neo

Lakeshore Records: Clint Mansell & Lorne Balfe - GHOST IN THE SHELL

Empfohlene Beiträge

Schade, hätte gern wieder etwas von Mansell gehört. Vielleicht bringt ja ein anderes Label den Score noch raus. Klingt aber schon nach Rechteproblemen, wenn es so kurzfristig gestrichen wird...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oha. Rechteprobleme?

Fand ja das Stück, was es oben in dem Live-Video gab, ganz vielversprechend. Hatte einen gewissen Reiz.

Hoffentlich gibts da noch was!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb philip_ppac:

Oha. Rechteprobleme?

Fand ja das Stück, was es oben in dem Live-Video gab, ganz vielversprechend. Hatte einen gewissen Reiz.

Hoffentlich gibts da noch was!?

Das Stück des Livemittschnitts ist das Titelthema aus dem original Anime von 1995 komponiert von Kenji Kawai . Wenn es dir um diese Musik geht, ist bzw. war der Score ja Jahrelang erhältlich.

Der score aus dem aktuellen Film erschien mir leider nicht besonders interessant, da blieb nichts hängen. Im Vergleich zum Original einfach zu einfallslos, hatte mir von Mansell mehr erhofft. Der score ist leider mit das schwächste am Film.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Kusanagi:

Das Stück des Livemittschnitts ist das Titelthema aus dem original Anime von 1995 komponiert von Kenji Kawai . Wenn es dir um diese Musik geht, ist bzw. war der Score ja Jahrelang erhältlich.

Tatsächlich? Wieder was gelernt! Danke, ich werde mich mal umschauen heute Abend!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also den Soundtrack vom Anime fand ich abgesehen vom coolen Thema in Chant I, Chant II und Floating Museum ziemlich öde.
Ist eben nur Percussion...

Da ist der Soundtrack zu Innocence wesentlich cooler!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem ersten Kinobesuch war mir die Mucke ziemlich wumpe gewesen. Wie bei Kusanagi ist nix hängen geblieben, austauschbares Synth-Geschwurbel (allerdings gut eingesetzt). Nach dem zweiten Besuch nun hab ich immerhin die Passagen lieb gewonnen, in denen die Komponisten den Chor einsetzen; die hätte ich jetzt doch gerne im Regal stehen :>

 

Am 17.11.2016 um 23:16 schrieb neo:

Scheint dann aber doch nur ein Event mit Live Musik gewesen zu sein, weiss jemand ob das Theme denn so auch im Film vorkommen wird oder nicht?...

Am 4.4.2017 um 19:01 schrieb philip_ppac:

Fand ja das Stück, was es oben in dem Live-Video gab, ganz vielversprechend. Hatte einen gewissen Reiz.

Hoffentlich gibts da noch was!?

Am 5.4.2017 um 00:43 schrieb Kusanagi:

Das Stück des Livemittschnitts ist das Titelthema aus dem original Anime von 1995 komponiert von Kenji Kawai . Wenn es dir um diese Musik geht, ist bzw. war der Score ja Jahrelang erhältlich.

 

Dazu kann ich sagen, dass das Stück in dem Live-Video eine modifizierte Version ist mit ein paar neuen musikalischen Einfällen, die es so nicht im Original gibt.Titel: "Utai IV: Reawakening": >klick mich<. Der Titel wurde auf dem "inspired by"-OST veröffentlicht, der seit dem 31. März raus ist. Immerhin etwas.

Dieselbe CD enthält auch einen Remix, den ich (die ersten 93 Sekunden) eigentlich ganz spannend finde, da der Chorgesang mit Streichern neu harmonisiert wird. Aber sobald der Dubstep-Teil los geht, bin ich raus. >klick mich nochmal<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu kann ich sagen, dass das Stück in dem Live-Video eine modifizierte Version ist mit ein paar neuen musikalischen Einfällen, die es so nicht im Original gibt.Titel: "Utai IV: Reawakening":
Der Titel wurde auf dem "inspired by"-OST veröffentlicht, der seit dem 31. März raus ist. Immerhin etwas.


Das ist ein Medley von "Chant I" aus GitS und "Ballad Of Puppets" aus GitS Innocence.
Man hört hier sehr schön, dass der Soundtrack zu Innocence wesentlich melodischer ist als der zu GitS.


Dieselbe CD enthält auch einen Remix, den ich (die ersten 93 Sekunden) eigentlich ganz spannend finde, da der Chorgesang mit Streichern neu harmonisiert wird. Aber sobald der Dubstep-Teil los geht, bin ich raus.



Puh, was soll ich sagen...
Scheußlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Eisselmann:


Das ist ein Medley von "Chant I" aus GitS und "Ballad Of Puppets" aus GitS Innocence.

Die Melodiestrecke bei "Utai IV" ist aber eine andere, ab 01'37''. Vor allem die kurze Passage 01'48'' bis 01'50'' ist neu, kommt weder bei GitS noch bei Innocence vor.
Aber ja, die "Ballade of Puppets" find ich auch spannender als "Making of a Cyborg".

Noch zu Innocence: Track 10 "The Ghost Awaits In The World Beyond" ist auch so ne Nummer. Ein 10 Minuten-Marathon, der sich zum Ende hin in jenem Thema entlädt, zu dem sich der Major im ersten Movie quasi selbst richtet. Awe, für diese Auflösung lohnt sich das Ausharren immer wieder. Du weißt bestimmt, welches Thema ich meine, Stichwort "Floating Museum".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Film vergangenes Wochenende gesehen.

Gott, was eine grottige Gurke!
Da ist quasi nichts mehr von GitS, wenn man die Szenen, die sie aus dem Anime genommen haben wegnimmt.

Die Musik hat mich sehr an Michael McCanns Deus Ex Musik erinnert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe :>

Ich war ziemlich glücklich mit dem Film. Und zwar so sehr, dass ich ihn mir insgesamt drei Mal angetan habe. An der Story kann's nicht gelegen haben, denn die ist weit ab vom deepen Shit der Vorlage und daher ist es völlig unnötig, des Verständnisses wegen drei Mal reinzugehen.

Aber auch wenn die Hauptstory in der Form überhaupt nicht existiert (weder in den Filmen, noch in den Serien), wurden in dem Remake doch so viele Motive aus den Anime vereint, dass es sich für mich immer vertraut angefühlt hat. Der original Spirit wurde imo gut eingefangen: asiatischer Moloch als Handlungsort, multinationaler Cast, Beat Takeshi darf die ganze Zeit im Original Dub samt Hängelippe sprechen °-°, dazu hat der Film eine unerwartete, vergleichsweise ruhige und damit der östlichen Tradition angenäherten Gangart... und halt ganz viel Fan-Service. Meine geheime Lieblingsszene: der Badass-Einzeiler von Saito zum Schluss.

Für mich ist der Film also eine sehenswerte Ergänzung.

 

Das einzige Score-Fragment, was so im Netz rumgeistert, ist das "Lights of Soho"-Video. Der erste Teil ist diese "die Kamera fliegt über die Straßen"-Mucke (dann kurz ein paar unerwünschte Soundeffekte) und der zweite Teil ist dem Finale entnommen, wenn Major zum Ausklang ihren Monolog hält. >klick mich<

Mittlerweile gibts auch eine GitS-Kampagne mit eigens eingerichtetem Twitter Account Mal gucken, ob die was reißen =D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Petittionsmäßig hat sich noch nicht viel getan; die Zahl der Unterzeichner dümpelt so bei 1500 vor sich hin.

Allerdings sind auf yt drei Tracks aufgetaucht. Keine Ahnung, ob es sich dabei um Leaks handelt, die Kommentarfunktion wurde ausgeschaltet. Mitschnitte aus dem Film sind's jedenfalls nicht: zu gute Quali, keine sfx. Für Interessierte:

Untitled Track 1 (Mucke während der Autofahrten u.a.)

Untitled Track 2 (Vertonung der Geisha-Szene)

Project 2571 (die "Making Of A Cyborg"-Szene. Das hier scheint dann doch ein Filmmitschnitt zu sein, stört aber nicht weiter, da da sfx-mäßig eh nix passiert. Mit Kopfhörern fällt einem höchstens die niedrige kbps-Zahl auf)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde ja zu gerne wissen weshalb die das Album gecancelt haben.

Wenn das wirklich NICHT mehr kommt kriegt der Film quasi posthum doch mehr Aufmerksamkeit, als er verdient... :/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann durchaus ja sein, dass da am Ende einige Komponisten am Werk waren und im Film das wild zusammengeschnipselt wurde und danach keiner der Komponisten mehr seinen Namen drauf haben wollte... gibts ja hin und wieder... doll war die Musik im Film auch nicht ehrlich gesagt... zwar war der Film eh nicht doll, aber nen ambitionierter Komponist hätt da wenigestens thematisch und so doch ordentlich was machen können... auf CD würde mich bestenfalls das interessieren was Mansell mal anfangs allein gemacht hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gabs das Problem nicht schon bei Fast & Furious 6 bei Lucas Vidal wo dann Lorne Balfe auch aushelfen musste und kein Score veröffentlicht wurde? Langsam ergibt sich ein Muster...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kiners Track "The Leap" wird bis 3'30'' so wie er ist  in der Geisha-Szene verwendet.
Beim "Rabbit Fox"-Track aber kann es durchaus sein, dass er keine Verwendung findet. Die entsprechende "Rabbit Fox"-Passage im Film jedenfalls wird anders vertont.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Balfe lädt seit gestern Tracks in besserer Qualität auf Youtube hoch.

"Hanka Robotics" und "The Ambush" sind schon online.

Nach wie vor keine Info, weshalb der Release nicht erfolgte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum