Jump to content
Soundtrack Board
Oliver79

La-La Land Records: Bride of Frankenstein (Franz Waxman)

Empfohlene Beiträge

Via FSM-Board:

Zitat

UNIVERSAL PICTURES FILM MUSIC HERITAGE COLLECTION and LA-LA LAND RECORDS
CELEBRATE OFFICIAL WORLD PREMIERE RELEASE OF
THE ORIGINAL 1935 FRANZ WAXMAN SCORE RECORDING
"THE BRIDE OF FRANKENSTEIN"
WITH A SPECIAL SCREENING OF "BRIDE" AT
SLEEPY HOLLOW INTERNATIONAL FILM FESTIVAL
IN SLEEPY HOLLOW AND TARRYTOWN NY!

SUNDAY, OCT 13, 5pm at TARRYTOWN MUSIC HALL
TICKETS AVAILABLE STARTING 9/6 at www.TarrytownMusicHall.org

Live Q&A with composer Franz Waxman's son, John Waxman, Universal Pictures Film Music Heritage Collection executive Alexia Baum and album producer/restoration expert Mike Matessino

"THE BRIDE OF FRANKENSTEIN" limited edition CD will be available for purchase at the event in the Music Hall lobby, ahead of the CD's official release date.

Universal Pictures Film Music Heritage Collection, La-La Land Records and Sleepy Hollow International Film Festival (SHIFF) present the 1935 classic feature film THE BRIDE OF FRANKENSTEIN, starring Boris Karloff and Elsa Lanchester, and directed by James Whale. Arguably unparalleled in its genre, THE BRIDE OF FRANKENSTEIN has, and continues to enthrall generations with its cinematic power, a vital part of which is the film's astounding original music score by legendary composer Franz Waxman (REBECCA, SUNSET BLVD., SUSPICION, A PLACE IN THE SUN). This screening celebrates the world premiere release (in any format) of the original BRIDE score recording, which has been discovered and meticulously restored.

The official, limited edition THE BRIDE OF FRANKENSTEIN CD will be available for purchase exclusively at this show, ahead of its release date, in the Music Hall lobby.

Post-screening Q&A with John Waxman, son of the composer, Alexia Baum, chief executive of the Universal Pictures Film Music Heritage Collection, and film music restoration producer Mike Matessino — who will take the audience behind the scenes of this beloved classic film and its immortal score.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hatte kürzlich noch hier von einem solchen Album geträumt! :)

Rebecca, Taras Bulba., Prince Valiant, A Place in the Sun, alles Waxman vom Feinsten. Aber Bride of Frankenstein würde ich immer noch darüber ansiedeln, kann den Score glatt mitpfeifen. Und das Ganze jetzt mit dem Matessino-Touch! Sie würden es nicht mit soviel Tamtam ankündigen, wenn er aus dem Score jetzt nicht richtig was hat rausholen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Momentan bin ich eh wieder auf dem "Franz Waxman Trip" und höre ein paar Alben wieder intensiver und neuentdeckender durch. Da kommt mir dieser Score gerade recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommentar von Ray Faiola zu dem Album:

Zitat

As for the CD, it is mastered from an existing transfer of the discs in the Waxman collection at Syracuse University. But, it also includes one cue - "Introducing Pretorius" that Mike Matessino obtained from an alternate source. The CD also includes a few alternate takes. As expected, the Main Title is taken from the composite soundtrack, with the final bars mixed in from the End Cast (which was itself a repeat from the main title recording) for a clean playout. Mike's restoration is excellent and these recordings (Mike and I both surmised they were probably aluminum based discs) sound better than I've ever heard them.

So while the score is far from complete, it is the best presentation of the original soundtrack we are likely to hear. And, based on the comments of Alexia Baum of Universal, it appears unlikely that there are surviving soundtracks in the studio storage facilities that represent the 30's and 40's. Nothing from BRIDE came from Universal.

La La Land gets a big Hoorah from me for getting this out and giving it the best presentation possible. Excellent design; great notes on the film and music by Frank DeWald; and fine notes on the release and restoration by Mike Matessino.

und jemand hat die Titelliste abgetippt:

Zitat

01. Main Title - The Bride of Frankenstein............................1:23
02. Prologue - Minuet...........................................................5:55
03. The Monster's Entrance..................................................2:20
04. Introducing Pretorius......................................................1:22
05. You'll Need A Coat...........................................................0:43
06. Pastorale - Village - Chase..............................................3:22
07. Danse Macabre................................................................2:40
08. The Creation..................................................................11:21
09. Presenting The Bride - The Explosion..............................4:14
TOTAL SCORE CUES..............................................................33:10

FOUR BONUS TRACKS
10. Pastorale - Village - Chase (Alternate Take Segment)....2:01
11. Danse Macabre (Alternate Take Segments)...................4:24
12: The Creation (Alternate Take Segments)........................3:05
13. The Creation (Finale).......................................................0:28

Of note, the End Cast music is not included. The explanation was that it was a repeat of previous cues.
But so what! In a CD that runs only 43:30, why not include it? But that's just me.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Prinzip dann also hauptsächlich eben doch nur das, was man bereits auf CDR hat, nun in etwas besserer Qualität. Ist natürlich schon mal ein gehöriger Dämpfer, daß Universal selbst hier rein gar nichts beisteuern konnte und auch ansonsten so gut wie alles aus den 30ern und 40ern dort verloren ist. Was die 50er betrifft wirds dort demnach auch nicht gerade rosig aussehen.
Somit dürften die Rózsa-Film Noir-Scores für Universal auch vom Tisch sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Stefan Schlegel:

Im Prinzip dann also hauptsächlich eben doch nur das, was man bereits auf CDR hat, nun in etwas besserer Qualität.

Man sollte schon meinen, dass ein Masteringexperte wie Matessino hier erheblich was rausholen konnte gegenüber dem alten Transfer. Dazu dann ein Booklet in LLL-Qualität.

Dämpfer für mich ist, dass sie nicht die Handvoll Azezate zu Invisible Ray mit draufgepackt haben. Wäre ein schöner Bonus gewesen und immerhin auch ein von Waxman vertonter Streifen innerhalb des legendären Laemmle Horrorzyklus' bei Universal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Stefan Schlegel:

Im Prinzip dann also hauptsächlich eben doch nur das, was man bereits auf CDR hat, nun in etwas besserer Qualität

Also ich hab das nicht auf CD-R. Ich war aber auch nie so tief in diesen Bootleg-Zirkeln involviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die große Zeit, als solche Masterbänder und Azetat-Kopien von Scores vor allem aus den 40ern und 50ern in der Sammlerszene über alle Länder hinweg getauscht wurden, war so vor rund 15 Jahren. Die Zeit ist eigentlich längst vorbei, da die Quellen inzwischen auch ziemlich erschöpft sind. Ich habe aber auf alle Fälle noch einige Dutzend Titel mit solchen Golden Age-Scores, die es bislang immer noch nicht auf offiziellen CDs gibt, und bin deshalb auch sehr froh über diese Schätze in meiner Sammlung.
Die Azetat-Kopien von BRIDE OF FRANKENSTEIN dürfte ich sicher seit etwas mehr als 12 Jahren schon haben. Also schon sehr lang. Das hätte in der Art (gekoppelt mit den 9:42 Minuten aus dem originalen INVISIBLE RAY-Score und noch ein bißchen was aus LILIOM und FURY) an 2004/2005 sogar in der zweiten Filmmusik-Serie vom deutschen Bootleg-Label Membran auf CD erscheinen sollen. Denen sind nur damals einige sehr unangenehme Dinge dazwischengekommen und insofern kam es eben dann auch nicht mehr zu dieser und anderen geplanten Veröffentlichungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann jemand was zur Soundqualität sagen? Der Score an sich ist über jeden Zweifel erhaben, einer - wenn nicht der beste - Score Waxmans. Ein Musterbeispiel für eine gothic Musik. Das "Creation"-Thema ist sinnlich, unheimlich und wunderschön zugleich und erweckt die Erinnerung an den Film zum Leben. Toll, dass der erschienen ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Über Lautsprecher, nicht über Kopfhörer gelauscht:
Klingt angenehm und transparent. Rauschpegel und Azetat-Laufgeräusche kommen mal mehr mal weniger durch, sind aber die meiste Zeit sehr dezent. Trotzdem gehen auch leisere Töne nicht verloren, wie z.B. der gleichförmige Takt bei CREATION, der die ganze Zeit über mittrommelt oder die Harfen- und Celesta-Klänge in PRESENTING THE BRIDE. In den lauten, hohen Tönen, bei Trompeten oder Orchestertutti neigt die Aufnahme natürlich zu Verzerrungen, aber nie soweit, dass es wirklich unangenehm auffiele. Zur Not hat Matessino dann auch in problematischen Passagen den Pegel mit sicherer Hand reduziert, so dass es eigentlich keine klanglichen Ausfälle gibt.

Als subjektives Fazit würde ich sagen: Knapp auf dem Niveau von Disneys SNOW WHITE, aber nicht so gut wie FSM´s NORTH WEST PASSAGE. Für einen Fan der Musik (und Waxman generell) führt eigentlich kein Weg dran vorbei, alleine schon wegen des stilvollen, 20-seitigen Booklets.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum