Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Am 9.7.2020 um 12:12 schrieb Siddl:

Schaut sich jemand den kompletten Stream an ab Morgen?

https://www.dg-premium.com/dg_stage_video/john-williams-in-vienna/

interessieren tät es mich sehr einen monat früher.. 

aber mangels paypal und kreditkarte nein.

abgesehen davon, wüßte ich gar nicht, wie man das anstellt, das zu gucken. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann.

Ich habe den Stream aufgezeichnet und spare mir damit die Blu-Ray. 

Herrlich nun auch die damals rausgeschnitten Beiträge sehen zu dürfen! Besonders WITCHES OF EASTWICK und FAR & AWAY haben mir sogar vom Mutter-Beitrag gefallen. 
Werde ich mir öfters mal geben können :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aufgezeichnet? gibt es da ne aufzeichnungsfunktion?  

und wie ist das überhaupt mit diesem link für 4 euro 90?

ist der genau freigeschalten für nur ein mal guckbar ?

oder „kauft“ man quasi den link, den stream und kann ihn dann immer wieder angucken und aufrufen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den konntest du dir an dem Tag kaufen und den Stream dafür für max. 48 Std. so oft du willst schauen. Seit Sonntag Abend ist der Stream wieder gesperrt.

Ich habe den Stream mit einem ScreenCapture Programm aufgenommen, also alles was auf meinem Bildschirm läuft. Im Endeffekt genauso wie damals mit nem Videorecorder aufnehmen, was du in der Glotze siehst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

518OCZrJe-L._SY200_.jpg

Die BluRay läuft 155 Minuten (inkl. Interview mit John Williams und Anne-Sophie Mutter) und beinhaltet die CD mit 75 Minuten Musik. Die Stücke der CD bzw. LP kann man sich bereits auf YouTube oder Spotify anhören.

Das Album stürmt gerade die Pop-Charts!  :D

John Williams zeigt den jungen Künstlern wie man es richtig macht. :P

Anne-Sophie Mutter hat auf Facebook folgendes gepostet:

Zitat

Fantastic chart news already pouring in: John Williams officially becomes the oldest living artist to have a top ten album chart hit in Japan! (taking over from Paul McCartney!)

#6 Japan Album Pop Charts
#7 German Album Pop Charts
#1 UK Classical Artist Album Chart
#1 Australian Classical Album Chart
#1 Australian Crossover Album Chart
#2 Australian DVD Chart
#42 Australian Top 50 Album Pop Chart

Fantastisch! :)

 

Hier ist das Stück "Devil's Dance" vom Konzert. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist natürlich ein schöner Erfolg, wobei man aber bedenken muss, dass das ein Album ist, welches sich wohl eher ältere Semester zulegen. Sprich, Leute, die tatsächlich noch Tonträger kaufen. Von daher sind solche Erfolge ein wenig verwässert, weil es mittlerweile reicht, wenn du 1.000 bis 5.000 CDs verkaufst, um auf Platz eins der Charts zu kommen. Oder zumindest in die Top Ten. Leute, die aktuelle Popmusik hören, kaufen sich im Normalfall keine CDs mehr und daher können ja auch Leute wie die Amigos hierzulande mehr CDs verkaufen als momentan aktuelle Künstler, weil die älteren Semester einfach noch CDs kaufen. Der Rest streamt hauptsächlich nur noch. War nicht letztes Jahr sogar in den USA ein Album mit gerade mal 1.000 verkauften CDs auf Platz eins der Charts?

Wie gesagt, soll den Erfolg nicht schmälern, aber noch in den 90ern und frühen 2000ern hätte das wohl anders ausgesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 25.8.2020 um 10:24 schrieb Alexander Grodzinski:

weil es mittlerweile reicht, wenn du 1.000 bis 5.000 CDs verkaufst, um auf Platz eins der Charts zu kommen. Oder zumindest in die Top Ten. Leute, die aktuelle Popmusik hören, kaufen sich im Normalfall keine CDs mehr und daher können ja auch Leute wie die Amigos hierzulande mehr CDs verkaufen als momentan aktuelle Künstler, weil die älteren Semester einfach noch CDs kaufen. 

Richtig. Die CD-Charts kann man als Wegweiser für die Popularität eines Albums komplett vergessen. Die Zahl der Streams ist da schon aussagekräftiger, aber auch da wird das Williams-Album nicht schlecht dastehen. Vor allem am Ende des "Sommerlochs", das sich bei Klassikalben (worum es sich hierbei schließlich handelt) besonders bemerkbar macht. 

Was die Einspielungen angeht, so würde ich den Devil's Dance und Dartmoor aus "Warhorse" positiv hervorheben; hingegen sind der Main Title aus Star Wars und das Thema aus Jurassic Park doch etwas träge, da gefallen mir zackigere Aufnahmen besser. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum