Jump to content
Soundtrack Board

Harald Kloser - 2012


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 89
  • Created
  • Letzte Antwort

Top Posters In This Topic

grad neulich erst wieder in SINKING OF JAPAN reingezappt und festgestellt dass Emmerich sich treu bleibt und nicht eine einzige eigene Idee zustande bringt... natürlich alles grösser und fetter, aber letztlich genau gleiche Szenen und die Story an sich ist ja auch dieselbe, ausser dass halt nicht Japan versinkt, sondern die ganze Welt... schämen sollt er sich!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte Leute, hier gehts um den Score und nicht den Film selber, dazu gibt es einen Film/Trailer Thread. Es sollte ja mittlerweile klar sein, dass Filme von Emmerich meist nur fürs Auge sind (genau wie bei Michael Bay), da hat sich seit Jahren nichts geändert und wird wohl auch so bleiben. Ich für meinen Teil finde den 5-Min. Clip auch lächerlich aber toll siehts aus und im Kino bestimmt ein tolles Erlebnis, sofern man sein Hirn vorher an der Kinokasse abgibt.

Und nun zurück zur Filmmusik, meiner Meinung nach klingt das nicht schlecht, könnte was tolles werden (das letzte Stück als die Stadt versinkt fand ich super). Anscheinend gibt es aber noch keine CD Ankündigung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich ich mir letztens "10000 B.C." angesehen habe war ich von der Musik doch positiv überrascht worden. Klang zwar teilweise ähnlich wie "King Arthur" muss aber deswegen nicht schlecht sein. : )

Auf Klassik-Radio liefen mal die Main Titles von "The Day After Tomorrow" ohne das ich es vorher wußte. Hat sich für mich auch gut angehört. Deswegen werde ich die Musik "2012" mal unter Beobachtung stellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte Leute, hier gehts um den Score und nicht den Film selber, dazu gibt es einen Film/Trailer Thread. Es sollte ja mittlerweile klar sein, dass Filme von Emmerich meist nur fürs Auge sind (genau wie bei Michael Bay), da hat sich seit Jahren nichts geändert und wird wohl auch so bleiben. Ich für meinen Teil finde den 5-Min. Clip auch lächerlich aber toll siehts aus und im Kino bestimmt ein tolles Erlebnis, sofern man sein Hirn vorher an der Kinokasse abgibt.

Das ist halt die Gefahr, wenn man einen für's Auge gemachten Clip als Grundlage für die Beurteiling der Musik nimmt. Die Hälfte ist nicht zu hören bzw. stechen nur noch die Percussions hervor. Der Rest klingt für mich nach solidem Underscoring, das mich allerding wieder an einige andere Komponisten erinnert hat.

Die Clips auf der Homepage find ich für eine Beurteilung unzureichend. Sie klingen für sich genommen reichlich nach Standard, aber diese 40 Sekunden geben keinen Aufschluss über die Qualität des Scores. The Day After Tomorrow hatte auch ein eingängiges RCP-like Thema, aber der Rest hat mich wahrlich nicht überzeugt. Ein, zwei "Highlights" machen leider noch keinen guten Score ... However, das ist Spekulation und vielleicht werden wir ja mal von was Großartigem überrascht ;).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

lt. Herrn Kloser wird die CD bei Sony erscheinen und ist ca. 50 Min. lang. Wir hatten das Vergnügen ein 7 Min. Ausschnitt mit und ohne Musik (auch nur mit Musik) anzuschauen und der Film scheint unterhaltsam zu werden ... wieder wird die Welt vernichtet, diesmal halt ein bißchen mehr. Die Musik hat mir ganz gut gefallen (auf jeden Fall hat dieses Stück bei weitem besser als Day After Tomorrow geklungen).

Freue mich schon auf den Film! :D

[nomedia=http://www.youtube.com/watch?v=JVSMWxb8KUI]YouTube - 2012 - Exclusive 5 Minute Clip[/nomedia] dieses Video ist stark gekürzt worden!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 weeks later...

Ich habe mir jetzt quasi die ganze cd angehört und bin mal wieder enttäuscht, obwohl es ein besserer score ist, als man es sonst von kloser gewohnt ist, so hat auch dieser mehr schwächen als stärken. Das größte problem ist, dass es kloser nach wie vor nicht gelingt, in seine scores einen roten faden zu bekommen, der alles zusammenhält. Dazu kommen die üblichen technischen und kompositorischen mängel, was insgesamt dazu führt, dass die musik wieder mal nicht über das niveau vom letzten production music sampler hinauskommt. Und im hinterkopf fragt man sich dann immer, was für ein feuerwerk david arnold musikalisch aus so einer weltuntergangsorgie rausgeholt hätte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Spende fürs Forum



×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum