Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Also GRENDEL ist oft etwas anstregend, was aber mein generelles Problem mit Opern ist, aber eine richtige CD wäre allemal wünschenswert. Bei einer Dauer von 2 Stunden und 17 Minuten müssten aber 2 Silberkekse her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also GRENDEL ist oft etwas anstregend, was aber mein generelles Problem mit Opern ist, aber eine richtige CD wäre allemal wünschenswert. Bei einer Dauer von 2 Stunden und 17 Minuten müssten aber 2 Silberkekse her.

... ist oft etwas anstrengend ... wie soll ich das verstehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst für mich als Goldenthal-Fan sind die Dissonazen,mit denen er es bei bei GRENDEL etwas übertreibt über 2 Stunden lang etwas ermüdend. Das ist mit anstrengend gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn eine CD-Veröffentlichung wirklich davon abhängen soll, dass die Oper mal in Europa aufgeführt wurde, seh ich aber ein bisschen schwarz. Ich meine vor der amerikanischen Premiere mal irgendwo einen Bericht gelesen zu haben, dass die Inszenierung sehr aufwendig und kostspielig war, und das das Opernhaus, in dem "Grendel" damals gezeigt wurde, da ganz schön viel Knete reingesteckt hat. Und gleichzeitig war das ganze jetzt kein riesen "crowd pleaser". Naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Selbst für mich als Goldenthal-Fan sind die Dissonazen,mit denen er es bei bei GRENDEL etwas übertreibt über 2 Stunden lang etwas ermüdend. Das ist mit anstrengend gemeint.

Naja, im Vergleich mit den großen Opern des 20. Jahrhunderts wie Bergs WOZZECK oder Schostakowitschs NASE ist GRENDEL wirklich noch absolutes Easy Listening... ;) So wahnsinnig dissonant fand ich die Musik auch gar nicht, zumindest nicht dissonanter als seine Filmmusiken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In all of his movies, Michal Mann has made interesting music choices — when to use it, and at what volume. Your worked together on Heat, which often buried the music in the background. What was it like working with him on this period piece?

The process wasn't that much different than Heat — the only thing that was much different was that I had a little bit less latitude in a sense of orchestration. Because Heat was in a contemporary setting, one could utilize electronic music — amplified guitars and drum loops and all sorts of innovations. But with this movie, everything for the most part had to sound acoustic. Once we put in electronics, amplifiers or electronic guitars, it didn't sound right.

Anscheinend war das mit den E-Gitarren doch nur Gerede bzw. reines, nicht wirklich umgesetztes Konzept. In den bisherigen Ausschnitten aus dem Score hat man ja auch so gut wie nichts in der Richtung vernommen.

Hat eigentlich schon jemand die CD hören können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So und jetzt mal was ganz kurioses. 1975 war Goldenthal Student an der Manhatten School of Music. Dort schrieb er für den NYU-Student Nelson Santini seinen allerersten Filmscore. Der Film war 13 Minuten lang und der Score war ein Tribut an Ennio Morricone.

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=JEGkHNRjSPA]YouTube - A Fistful of Fantasies-Part1[/ame]

[ame=http://www.youtube.com/watch?v=SivJeozSfbw]YouTube - A Fistful of Fantasies-Part2[/ame]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dort schrieb er für den NYU-Student Nelson Santini seinen allerersten Filmscore.

Hatte Goldenthal nicht gesagt (ich glaube auf dieser einen Filmmusik DVD war es), seine erste vertonte Filmszene wäre die von einem Softporno gewesen ?

WIe auch immer; interessantes Video und cooler Score.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatte Goldenthal nicht gesagt (ich glaube auf dieser einen Filmmusik DVD war es), seine erste vertonte Filmszene wäre die von einem Softporno gewesen ?

WIe auch immer; interessantes Video und cooler Score.

Der Regisseur sagte, es wäre sein erster Score gewesen aber ich denke irgendwie nicht, dass es sein erster war, daher sagen wir einfach: "einer seiner ersten Scores".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Prinz
Hatte Goldenthal nicht gesagt (ich glaube auf dieser einen Filmmusik DVD war es), seine erste vertonte Filmszene wäre die von einem Softporno gewesen ?

Halleluja ... das hätte ich ja jetzt nicht gedacht, dass Goldenthal für nen Porno geschrieben hat. Aber warum denn nicht ... Goldenthal hat schon immer nach neuen Wegen gesucht:D:cool:.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Julie Taymors THE TEMPEST soll laut IMDb nun im Dezember diesen Jahres in den amerikanischen Kinos starten - und damit gäbe es wohl auch einen neuen Goldenthal-Score.

Zur Erinnerung: es handelt sich hier um eine etwas freiere Shakespeare-Adaption, genauer gesagt der Komödie THE TEMPEST ("Der Sturm"). Zum Cast zählen Helen Mirren, Djimon Hounsou, Alfred Molina und Alan Cumming. Könnte vielleicht etwas in Richtung TITUS gehen, vielleicht sogar der Score. Mal sehen.

Taymor bringt den Film jedenfalls ziemlich pünktlich zur nächsten Award-Season raus, da verspricht sie sich wohl etwas Aufmerksamkeit auch bei den Oscars... Tia, und vielleicht packt dann auch Elliot mal wieder das etwas schwerere Geschütz aus, wäre jedenfalls schwer zu begrüßen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Prinz

Also wenn er noch mal einen Score vom Kaliber eines "Titus" hinlegt, wäre das in dieser dünnen Filmmusikperiode der absolute Knaller!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tia, und vielleicht packt dann auch Elliot mal wieder das etwas schwerere Geschütz aus, wäre jedenfalls schwer zu begrüßen. ;)

Da bin ich voll Deiner Meinung. Der Mann hat mich persönlich noch nie enttäuscht. Er weiß wie man einen anspruchsvollen und doch interessanten und gleichzeitig anhörbaren Score komponiert und produziert. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Poster macht echt schon Eindruck. Ich hoffe nur das die Musik einigermaßen zugänglich ist.

Hoffe ich persönlich gar nicht :D, wünsch mir mal wieder einen schönen experimentellen Schinken von Goldenthal!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum