Jump to content
Soundtrack Board

Das Board vergibt den Preis für die Oscar-Verleihung 2014 (Teil 3)


Stempel

BOARD-OSCAR 2014  

22 Stimmen

  1. 1. Wähle deinen Favoriten.

    • “Copperhead,” Laurent Eyquem
    • “Escape from Tomorrow,” Abel Korzeniowski
    • “Evil Dead,” Roque Baños
    • “The Hobbit: The Desolation of Smaug,” Howard Shore
    • “Jack the Giant Slayer,” John Ottman
    • “Saving Mr. Banks,” Thomas Newman
    • “Stoker,” Clint Mansell


Empfohlene Beiträge

Die Stimmverteilung der vorigen Runde ergab zwei Möglichkeiten.

Entweder mit vier oder sieben Scores weiterzumachen.

Ich habe mich für mehr Auswahl entschieden und somit haben wir also sieben nominierte Musiken in der Endrunde.

 

Wählt nun bis Donnerstag dem 16. Januar um 14 Uhr euren Favoriten für das Jahr 2014!

 

 

Die Nominierten sind:

 

 

COPPERHEAD von Laurent Eyquem

 

B00D8SZTSO.03._SS500_SCLZZZZZZZ_V1056657

 

 

 

 

ESCAPE FROM TOMORROW von Abel Korzeniowski

 

Escape+From+Tomorrow+Original+Motion+Pic

 

 

 

 

EVIL DEAD von Roque Baños

 

Evil-CD.jpg

 

 

 

 

THE HOBBIT : THE DESOLATION OF SMAUG von Howard Shore

 

the-hobbit-the-desolation-of-smaug-sound

 

 

 

 

JACK, THE GIANT SLAYER von John Ottman

 

QX1qWIL.jpg

 

 

 

 

SAVING Mr. BANKS von Thomas Newman

 

Pwux.jpg

 

 

 

 

 

STOKER von Clint Mansell

 

stoker_1360759147_crop_550x550.jpg

 

 

 

 

Ich wünsche weiterhin viel Spaß!

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit Ottmans Bombast-Score bin ich jetzt durch.

 

Ja, gefällt mir durchaus. Schön symphonisch mit actionreichen Tracks welche manchmal noch Chor-Unterstützung erhalten.

 

Ein hübsches Thema gibt es auch. Was will man mehr?

 

Ist ein Kandidat für mich, sollte der Rest nicht noch etwas Überzeugenderes Liefern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

COPPERHEAD; ESCAPE FROM TOMORROW und THE DESOLATION OF SMAUG sind neben dem Ottman allesamt bei Spotify hörbar.

 

Ich muss mir das nochmal durch den Kopf gehen lassen. Der Klick will schließlich gut überlegt sein, geht er doch in die Board Annalen 2014 ein.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sollte es nicht Senor Banos heissen???

 

hm... Evil Dead find ich schon super, auf gesamter Länge sind da aber auch ne Menge Suspense und Schock Cues, so dass man sich nicht täuschen lassen mag von 3-4 wirklich grossartigen Cues, dass - wenn man nun nach kompletten Scores gehen will - ich finde, bei ED eben zuviel unmemorable stuff dabei ist...

 

an sich sollte man ja auch die Wirkung im Film nicht ausser acht lassen...

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

puh schwierige Auswahl auf jeden Fall...

 

Hobbit fällt als erster raus... dröges Underscoring, mit letztlich einem memorablen Thema, Rest müder Abklatschder LOTR Scores...

Saving Mr. Banks fällt auch für mich raus... nix Neues von Newman und in seiner Kürze bleibt dann auch nichts hängen... man kriegt fast gar nicht mit wenn die CD aus ist... hübsch auf jeden Fall, aber das reicht nicht für den "Oscar"

Stoker ist mir vielleicht zu zerfahren, muss ich mich noch genauer mit befassen (oder sollte den Film vielleicht sehen, das is wohl der Score, der am ehesten sehr fllmgebunden ist)

Evil Dead ist als Komposition toll, funktioniert im Film toll, aber originell ists für so einen Film nicht, dasselbe gilt für Jack... auf jeden Fall 2 Scores, die viel Spass machen auf CD... aber das is ja nicht zwingend der Sinn des Oscars...

Copperhead ist wirklich sehr schön...

Escape muss ich mir auch nochmal genauer anschauen...

 

ach ach... schwer...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir stritten sich der JACK und MR. BANKS um das "Häkchen". Gewonnen hat schließlich der Mausemann, und zwar weil Newman in meinen Ohren seit geraumer Zeit mal wieder einen Score komponiert hat, in den er spür- und hörbar sowohl seine geliebten Extravaganzen als auch ganz viel Herztiefe gesteckt hat (Tracks wie bspw. "Laying Eggs" lassen mich dahinschmelzen).

Hinzu kommen ein wunderschönes, leichtfüßig-liebevolles Hauptthema sowie 40% Fanboy-Anteil. :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schwanke noch zwischen Copperhead (Martin der könnte dir auch gefallen) und Evil Dead

 

Gerade Copperhead gehört.

Ja, gefällt mir eigentlich ganz gut, haut mich jetzt aber auch nicht wirklich vom Hocker.

Kess finde ich das kopieren eines weltweit bekannten Blockbuster-Hauptthemas. Musste lachen zwischendurch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Boah! Ist das geil Leute! :eek:

 

Martin, dein Ruf bröckelt.  ;)

 

Ich bin mir noch immer nicht sicher, wem ich da die Stimme geben möchte. Momentan macht sich in mir auch wieder so eine opportunistische Stimmung breit.

Insgesamt aber schön, dass hier in unserem Finale eigentlich ein ausgewogener Haufen zu finden ist, der so vor einem Jahr sicherlich nicht vorhergesagt worden wäre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Boah! Ist das geil Leute! :eek:

 

 

GENAU! Wahnsinns Score oder Martin?

 

Zu "Mr. Banks" habe ich auch nur Suiten gefunden.

 

Bei mir wirds wohl Evil Dead werden. Copperhead und Hobbit sind nah dran. Aber wenn ich einen von beiden wählen würde, dann täte ich genau das, was ich an der Acadamy immer kritisiere : Der fehlende Mut eben mal nicht das offensichtlich mitreißendere, emotionalere zu wählen, sondern die Ohren auf zu sperren und zu sehen das auch Horrormusik meisterhaft gut komponiert sein kann und so selten gut gemacht wird, dass ein Oscar einfach verdient wäre. Abgesehen davon das man ein Zeichen setzen würde und zeigt das auch unbekanntere Komponisten zum Kreis gehören. Ich glaube es wird bei den richtigen Awards leider nicht mal für ne Nominierung Evil Deads reichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum