Jump to content
Soundtrack Board
Stempel

Walt Disney Records: John Powell & John Williams - SOLO: A STAR WARS STORY

Empfohlene Beiträge

Wie kann es zu viel sein wenn noch nicht mal ein Film bisher gesichtet werden konnte?

Wenn die Filme gut werden ist doch alles in Ordnung. Erst mal abwarten.

 

Interessanter als der hundertste Superhelden-Quark der letzten Jahre finde ich das allemal.

 

Und was passiert wenn man ein Franchise ausquetscht konnte man sehr gut in den 90ern an Sar Trek sehen. Dann fällt es in sich zusammen. Regelt die Nachfrage.

 

Das Disney sein investiertes Geld wiederhaben will ist auch klar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann schon nachvollziehen das man einer so langen Vorausplanung kritisch gegenüber steht wenn  Ep 7 noch nicht mal abgedreht ist. Sollte das Studio nicht erstmal abwarten was aus den neuen drei Star Wars Teilen wird? Denn sollten die floppen, sollte man vlt. erstmal die Finger vom Star Wars Universum lassen um es nicht noch weiter zu zerstören. Aber versteht mich nicht falsch. Ich freue mich riesig auf die neuen Episoden und bin keiner der gleich schwarz malt. Grundsätzlich bin ich froh das es mit Star Wars weiter geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Prequels haben bewiesen das Star Wars nicht floppt. Egal wie schlecht die Filme werden sollten.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Prequels haben bewiesen das Star Wars nicht floppt. Egal wie schlecht die Filme werden sollten.

 

Ein Beweis ist eine Reihe von logischen Schlussfolgerungen, die die Wahrheit eines Satzes auf als wahr Angenommenes zurückführen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Beweis_(Logik)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn das jetzt gemein klingt, aber ich finde das nicht unbedingt eine schlechte Nachricht.

 

Wenn die Gerüchte stimmen, dass er abserviert wurde, ist das natürlich bitter für ihn, keine Frage.

Aber rein auf den Film bezogen gibt es meiner Meinung nach bessere Kandidaten für den Regiestuhl. Chronicle hat mich damals nicht so richtig überzeugen können und was ich von Fantastic Four bis jetzt so gesehen hab, haut mich auch nicht vom Hocker.

Ich fände einen Edgar Wright oder einen Duncan Jones viel spannender!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir sagt der nicht viel, deswegen sehe ich das eher neutral.

Interessantere Neuigkeit:

ES IST EIN BOBA FETT FILM!

bearbeitet von Stempel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber noch nicht offiziell... vielleicht wird's auch eine ganz andere Geschichte. Die Möglichkeiten scheinen im Moment ja schier unbegrenzt zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun gibt es es endlich Infos von offizieller Seite.

 

Es wird ein Film über HAN SOLO

(Bitte den Thread-Titel anpassen)

 

  • Christopher Miller und Phil Lord werden Regie führen.
  • Lawrence Kasdan und Jon Kasdan werden das Drehbuch verfassen.
  • Die Story thematisiert wie der junge Han Solo zu dem Schmuggler, Dieb und Schurken wurde, den Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi in der Cantina auf Mos Eisley treffen.
  • Kathleen Kennedy wird den Film produzieren.
  • Der Film soll am 28. Mai 2018 an den Start gehen.

 

Hier die vollständige Pressemitteilung der offiziellen Seite:

 

Im nächsten Abenteuer der Anthology-Reihe werden Christopher Miller und Phil Lord Regie führen, die bereits an den hochgelobten Filmen The LEGO Movie und Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen Regie geführt haben, ebenso 21 Jump Street und 22 Jump Street. Beide gehören zu den gefragtesten momentan tätigen Filmemachern und haben sich als großartiges Duo erwiesen in den vielen Filmen bewiesen, an denen sie mitgearbeitet haben. Sie freuen sich darauf, ihre einzigartige Chemie in Sachen Zusammenarbeit dem Star Wars-Universum zukommen zu lassen.'Wir versprechen, Risiken einzugehen, dem Publikum eine neue Erfahrung zu bieten und wir verpflichten uns selbst dazu, ergebene Begleiter zu sein in Bezug auf diese Charaktere, die uns so viel bedeuten. Damit wird für uns ein Traum Realität. Und nicht die Art Traum, in der man zu spät zur Arbeit kommt und wo alle Kleider aus Pudding bestehen - sondern die Art Traum, wo man die Gelegenheit hat, einen Film mit einigen der großartigsten Charaktere aller Zeiten zu machen in einem Filmfranchise, das man schon in Zeiten liebte, an deren Träume man sich schon gar nicht mehr erinnert.'

Das Drehbuch wird von Lawrence Kasdan und Jon Kasdan verfasst. Die Handlung konzentriert sich darauf, wie der junge Han Solo zu dem Schmuggler, Dieb und Schurke wurde, den Luke Skywalker und Obi-Wan Kenobi zum ersten Mal in der Cantina auf Mos Eisley trafen.

Lawrence Kasdan, der Drehbuchautor und Regisseur, der für Jäger des verlorenen Schatzes, Der große Frust und Gran Canyon bekannt ist, ist Star Wars-Fans aus seiner Mitbeteiligung an den Drehbüchern der Episoden V - VII bekannt. Sein Sohn Jon Kasdan schrieb und führte Regie an den Filmen Dein erstes Mal vergisst du nie, der am Sundance Film Festival premierte und In the Land of Women, ebenso hat er an den Fernsehserien Freaks und Dawson's Creek geschrieben.'Wir freuen uns sehr darüber, mit Chris und Phil zu arbeiten, die frisches, neues Blut ins Star Wars-Universum bringen werden.', meinten die Kasdans. 'Sie gehören zu den cleversten, witzigsten und originellsten Filmemacher der Gegenwart und die ideale Wahl, um die Geschichte des Han Solo zu erzählen, einem der coolsten Charaktere der Galaxis.'

Kathleen Kennedy, die den Film produzieren wird, sagt, sie kann es kaum erwarten, zu ergründen, was diese großartigen Teams von Regisseuren und Autoren in Petto haben.

'Das ist nicht irgendein Filmemacher, der die Geschichte eines so geliebten und kultischen Charakters wie Han Solo erzählen kann und ich freue mich darüber, sagen zu können, dass wir das perfekte Team für diese Aufgabe gefunden haben. Larry und Jon wissen alles, was über den Charakter zu wissen ist und Chris und Phil werden ihre Gewitztheit, ihren Stil und ihr Herz einbringen, um Hans Geschichte zu erzählen.'

Der 25. Mai 2018 wird als Erscheinungstag des Films angepeilt, wobei die ausführende Produktion Lawrence Kasdan und Jason McGatlin übernehmen werden und Will Allegra die Koproduktion übernehmen wird.

 

http://www.starwars.com/news/christopher-miller-and-phil-lord-to-helm-han-solo-anthology-film?linkId=15374280

bearbeitet von Stempel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

100 %-ig nicht! Die werden womöglich erst Ende nächstes Jahr anfangen zu drehen ... da wird Harrison Ford mit seinen ca. 70 Jahren wohl kaum seine eigene jüngere Version geben können ... das wird bestimmt der angesagte Chris Pratt übernehmen   ;)


Durch die Drehbuchautoren und den beiden Regisseuren könnte das Projekt interessant werden ... könnte ... denn mich interessieren diese Spin-Off Streifen herzlich wenig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nächste Woche wird Ford 73.

Natürlich spielt ein anderer Darsteller diese Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei starwars-union.de kann man ein Bild betrachten, dass die Filme bis 2020 auflistet. Da steht ein etwas anderer Titel für den Solo-Film.

Wurde als Fake enttarnt.

War gestern gleich meine Vermutung.

Deswegen habe ich es hier nicht erwähnt.

Danke fürs anpassen des Titels.

"Anthology" sollte dann aber auch über dem Rogue One Thread stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der neue Han Solo ist gefunden..

 

han-solo.jpg?itok=2zgXoB8-

 

 

Posted May 5 2016 — 11:12 PM EDT

There’s a new Han Solo in town. Alden Ehrenreich has landed the coveted lead role as the young space smuggler in Lucasfilm’s yet-untitled Star Wars spinoff movie, a source told EW.

Ehrenreich, 26, recently appeared in Hail, Caesar! and is also playing the lead in Warren Beatty’s long-gestating Howard Hughes movie. He reportedly emerged as a frontrunner for the Solo role in recent weeks, and beat out candidates including Miles Teller, Ansel Elgort, Taron Egerton, and Scott Eastwood.

News that Ehrenreich clinched the role was first reported by Page Six. Disney, which owns Lucasfilm, declined to comment on the casting.

Ehrenreich is nearly a decade younger than Harrison Ford (then 35) was when he first portrayed the swashbuckling pilot of the Millennium Falcon in the original Star Wars, released in 1977. Ford reprised the role in The Empire Strikes Back and Return of the Jedi, and more recently in The Force Awakens. Talking with EW’s Anthony Breznican late last year, Ford offered this piece of advice for the next actor to pick up Han’s blaster: I would say, ‘Talk to your director. Watch the movies. And welcome aboard. Make it your own.’”

Phil Lord and Chris Miller are directing the young Han Solo movie from a script by Lawrence Kasdan (The Empire Strikes Back) and his son Jon. It’s scheduled to hit theaters May 25, 2018.

Quelle: http://www.ew.com/article/2016/05/05/star-wars-alden-ehrenreich-young-han-solo

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schade, daß es nicht anthony ingruber geworden ist, der ford so trefflich nachahmen kann und auch wie ein junger ford ausschaut. hat ihn ja auch als jung in "für immer adalline" gespielt gehabt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch hier wäre ein Wechsel im Thread-Titel nötig bitte.

HAN SOLO: A STAR WARS STORY

Wobei sich auch da natürlich noch etwas ändern könnte, aber die Bezeichnung "Anthology" nutzt Lucasfilm definitiv nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schade, daß es nicht anthony ingruber geworden ist, der ford so trefflich nachahmen kann und auch wie ein junger ford ausschaut...

Du hast absolut Recht! Anthony Ingruber sieht echt wie der junge Harrison Ford aus wogegen der gewählte Schauspieler ihm nicht einmal ansatzweise ähnlich sieht!

War wohl eine politische Entscheidung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja...howard ist für so ein projekt ja auch eine ungewöhnliche wahl. weshalb soll das dann bei dem score nicht auch so sein. ne neue herausforderung für zimmer wäre es allemal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Alexander Grodzinski:

Die beiden Regisseure Phil Lord und Chris Miller haben das Projekt aufgrund kreativer Differenzen verlassen. 

Sie haben das Projekt nicht verlassen ... es heißt sie wurden von Ms. Kennedy gefeuert nach monatelangen " kreativen Differenzen" :D 

Der Film wird 99 % einen Zimmer Score bekommen ... Howard hat fast immer nur mit Horner, Zimmer und Williams gearbeitet ... es sei denn Ms. Kennedy kann Giacchino überreden, auch diesen Film zu scoren, was sehr begrüßenswert wäre. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Csongor:

Sie haben das Projekt nicht verlassen ... es heißt sie wurden von Ms. Kennedy gefeuert nach monatelangen " kreativen Differenzen" :D 

Der Film wird 99 % einen Zimmer Score bekommen ... Howard hat fast immer nur mit Horner, Zimmer und Williams gearbeitet ... es sei denn Ms. Kennedy kann Giacchino überreden, auch diesen Film zu scoren, was sehr begrüßenswert wäre. 

natürlich haben sie den film verlassen, nur nicht freiwillig ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×