Jump to content
Soundtrack Board
ronin1975

James Roy Horner (14. August 1953 – 22. Juni 2015)

Empfohlene Beiträge

Mir ist gerade klar geworden das von meinen persönlichen drei Großmeistern, Goldsmith, Horner und Williams, die mich in meiner Kindheit zu einem Soundtrack Fan gemacht haben, nun nur noch einer da ist. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich muss zugeben, dass mir das Ableben einer öffentlichen Persönlichkeiten bis dato so nahe gegangen ist wie jetzt bei Horner. Ich höre seine Scores auch heute die ganze Zeit und finde es noch immer so traurig, weil jede einzelne Note seine Handschrift zu tragen scheint. Natürlich im Verbund des gesamten Arrangement und damit auch trotz der Zitate. Aber die Scores atmen durch und durch seinen Namen auf so wunderbare Weise. Eigentlich sehr schön und bei diesem Namen nicht anders vorstellbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es ist bei mir diesmal auch anders. Als Jerry Goldsmith starb und auch John Barry (DIE Helden meiner 1984 aufgekeimten Soundtrackliebe - zusammen mit John Williams)...ja das waren auch unschöne Tage...aber ich hoffe das klingt jetzt nicht herzlos oder makaber, aber sowohl von Goldsmith als auch von Barry wusste man, dass sie gesundheitlich angeschlagen waren. Ich weiß nicht ob es politisch korrekt ist zu sagen, dass sie (eigentlich) das Alter hatten, wo wir alle früher oder später gehen müssen.

 

Wie gesagt, trotz allem trafen einen die Nachrichten 2004 und 2011, ABER mit Horner verhält es sich anders: er wäre eigentlich noch nicht so weit gewesen. Man hatte nicht gehört, dass er krank war, er war im besten Alter.

Deswegen wird es uns wohl alle so "extrem" treffen, dass dann jemand auf solch tragische Weise um's Leben kommt und noch dazu bei einem leidenschaftlich ausgeführtem Hobby.

 

Wahrscheinlich ist das einfach der Grund warum es vielen hier so nahe geht...es ist ein Verlust, so unnötig und so unendlich schade! 

 

Prägende Stimmen gibt es in der Filmmusik eben nur noch wenige und Leute mit wirklichem Personalstil werden auch immer seltener, weil viele Produzenten das enge Komponieren am TempTrack erwarten - wie sollen da auch junge Nachwuchskomponisten eine prägende Stimme bekommen.

 

Horner konnte sich diese in einer (wohl noch) besseren Zeit aneignen und somit Generationen von Filmmusikfans für sich gewinnen! Das wird sein Vermächtnis sein, aber auch unser Unbehagen, weil wir letztlich wissen, dass solche Komponisten mit so ausgeprägter "Stimme" definitiv seltener werden...denke ich. :-/

 

Gruß

 

JEns

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Schocknachricht von gestern immer noch nicht verdaut. Seit gestern Vormittag spielen bei mir nur noch Horner Scores. Das In Memoriam-Video, welches HamburgerSchueler gepostet hat, will ich vorerst gar nicht mehr anschauen. Habe es gestern Abend, bevor ich ins Bett bin, angeklickt. Die Tränen sind nur so runter gekullert. Horner hinterlässt eine riesige Lücke, die nie mehr aufzufüllen ist.  :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Schocknachricht von gestern immer noch nicht verdaut. Seit gestern Vormittag spielen bei mir nur noch Horner Scores. Das In Memoriam-Video, welches HamburgerSchueler gepostet hat, will ich vorerst gar nicht mehr anschauen. Habe es gestern Abend, bevor ich ins Bett bin, angeklickt. Die Tränen sind nur so runter gekullert. Horner hinterlässt eine riesige Lücke, die nie mehr aufzufüllen ist.  :(

 

So geht es mit ähnlich. Seit gestern nur noch Horner Scores. Bin außerdem irgendwie völlig neben der Spur momentan. Liegt vielleicht auch daran, daß ich gesundheitlich angeschlagen bin, aber die ganze Sache geht mir sehr nahe. Bei dem o.g. Video habe ich Rotz und Wasser geheult...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Er hat uns alle berührt, und sein viel zu früher Tod geht uns allen nahe. Mir wird auch immer mehr klar (seit gestern), wie wichtig er mir war.

Als meine Oma starb, hab ich nicht geweint. Seit eineinhalb Jahren, seit es passierte. Meine Oma hatte seit Jahren Krebs, ihre Tochter (meine Mutter) starb mit 54 2008. 1 Jahr darauf ihr 3., sehr liebenswerter und kultivierter Mann Erhard. Sie hatte den Lebensmut verloren und ließ sich nicht mehr behandeln die letzten Monate. Man wusste was kommen musste. Ihre Zeit war gekommen. Die meiner Mutter nicht, das war und ist da Schlimmste was ich ertragen muss.

Auch James Horner's Zeit war noch nicht gekommen, er hatte uns noch viel zu sagen. Er ließ uns an seinen Gefühlen teilhaben, daher werden wir ihn so vermissen.

Du James, hast uns viel gegeben und obwohl du ein Prominenter warst und ich dich nie traf, geht dein Tod mir sehr nah. Ich hoffe du bist jetzt an einem wundervollen Ort.

Macht's gut, und vielen vielen Dank für deine wundervolle Musik.

Wenn meine Hand nur die Gefühle ausdrücken könnte, die ich im Herzen trage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hatte er ja auch einen Herzanfall oder so und is deswegen abgestürzt und hats dann nich weiter mitgekriegt... naja, wird man wohl nie erfahren, so wie das Trümmerfeld und anschliessende Bushbrand dann ja angeblich aussahen.

 

Man kann es ihm nur wünschen und mag da gar nicht weiter drüber nachdenken.

 

Stimmt schon, mit Goldsmith und Co. war es ja abzusehen, bei Williams wird das denke ich dann irgendwann auch nicht mehr überraschend sein. Ich setze da ja eh drauf er geht vorher in den Ruhestand, so kann man sich quasi dann bewusst von seiner Musik dann auch verabschieden.

 

So ein Unfall ist aber natürlich echt ein Schock.

 

Mich haben viele seiner Scores in den letzten Jahren wegen seiner Recycelei nicht mehr sonderlich interessiert, muss aber zugeben, dass ich jetzt doch echt ne Menge ausgrabe und von ihm sehr viel laufen lasse... auf einmal weiss mans dann doch zu schätzen :-)

 

THE HORSEMEN ist auch toll und so in der Mitte gibts mal eine kurze Stelle, wo ich das Gefühl habe da hat er genau das musikalisch ausgedrückt was ihm am Fliegen so begeistert hat... Gänsehaut, so schön ist es, aber auch das Wissen dazu, dass ihn das jetzt ausgerechnet umgebracht hat... seufz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitter. Sehr bitter. Das sind Nachrichten, die man nicht einfach so akzeptieren kann. Auch bei mir laufen jetzt FAR OFF PLACE und LAND BEFORE TIME rauf und runter. Auch wenn er bekanntlich nicht sehr einfach und schwer umgänglich war wenn es um seine Arbeit ging, zählte am Ende das, was er uns musikalisch erzählte. Alleine seine Art und Weise seine Filmmusiken aufzunehmen, das Orchester stundenlang proben ließ ohne aufzunehmen, um dann später einen perfekten Take hinzulegen, haben mich schwer begeistert. 

Ähnlich wie vor Kurzem, als Robin Williams uns verließ, brauche ich auch noch einige Zeit um das Ganze zu verarbeiten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht hatte er ja auch einen Herzanfall oder so und is deswegen abgestürzt und hats dann nich weiter mitgekriegt... naja, wird man wohl nie erfahren, so wie das Trümmerfeld und anschliessende Bushbrand dann ja angeblich aussahen.

 

 

Der Gedanke an einen Herzanfall kam mir auch. Ich hatte ebenfalls das Glück, ihn vor zwei Jahren noch im Max-Rheinhardt-Seminar erleben zu dürfen. Er wirkte damals schwach, abgekämpft und sehr zerbrechlich. Auf Bildern und in Interviews vermittelte sich das nie so stark, aber das schien am Ende der Normalzustand bei ihm zu sein. Ausgebrannt und am Limit. 

Ich weiß, so eine Aussage ist spekulativ und sehr problematisch, aber ich würde bei Horner eine Selbsttötung nicht ausschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

... Ausgebrannt und am Limit. 

Ich weiß, so eine Aussage ist spekulativ und sehr problematisch, aber ich würde bei Horner eine Selbsttötung nicht ausschließen.

 

 

In der Tat, diese Aussage ist äußerst spekulativ ... Du hast ihn nämlich im April in London nicht erlebt ... er war alles andere als Ausgebrannt, ganz im Gegenteil er war voller Elan, Begeisterung und Pläne!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Max,

nimm es mir bitte bitte nicht übel,aber eine Selbsttötung nicht auszuschließen finde ich zum momentanen Zeitpunkt nicht so ganz angebracht.

Ich weiß auch,das du nur spekulierst und das tun vermutlich jetzt auch die Fans Weltweit,aber vielleicht ist es besser erstmal garnicht zu spekulieren und die Zeit vergehen lassen.

Ich denke mal das der James Horner genau so sein Leben geliebt hat,wie alle andern auch.

Ist natürlich auch nur spekulativ aber solange nichts anderes an die Presse gelangt,sollte man mal einfach davon ausgehen.

Ist übrigens wirklich nicht im entferntesten Böse gemeint.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor hier über den Unfallhergang wild drauflos spekuliert wird, sollten wir den zuständigen Leuten vor Ort doch etwas Zeit geben.

Ich vermute mal, dass Flieger dieser Größe keine Blackbox haben oder?

Falls dem so ist, werden wir vielleicht nie erfahren was genau geschehen ist.

 

Aber warten wir noch ein paar Tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich bin da pragmatisch: wen kümmert's bzw. geht es wirklich an? Wenn jemand ein Buch über Horner schreiben will sind das wichtige biographische Details, für Fans der Musik spielt es wohl eine untergeordnete Rolle. Dass mit ihm in den vergangenen Jahren gesundheitlich nicht alles in Ordnung war konnte auch ein Blinder mit dem Krückstock erkennen - aber was ändert das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ist übrigens wirklich nicht im entferntesten Böse gemeint.

 

 

Hätte ich auch nicht so aufgefasst. Mich hat (wie sicher auch andere) überrascht, wie nah mir dieser Tod geht. Es ist, als wäre ein Familienmitglied gestorben. Auch meine Kindheit und mein Aufwachsen sind eng mit Horners Musik verwoben. Ich habe durch seine Techniken viel über Musik gelernt. Horners Ansätze waren meist einfach, mal im guten, mal im schlechten Sinn, und dadurch ist mir seine Musik sehr zugänglich gewesen, auch auf einem technischen Level. Ich glaube, das ist etwas ganz Wichtiges, dass es Zugänge im Leben gibt, Stellen, an denen man gerade als junger Mensch andocken kann, sichere Ausgangspunkte, von denen man sich losbewegen kann. Horner war für mich so ein Ausgangspunkt, und inzwischen hat er mich weit in die klassische Musik geschickt, in die Opernwelt, in die Neue Musik.

 

Insofern überlege ich natürlich auch, welcher Mensch hinter dem Label (vielleicht: dem Mentor) "Horner" steckt. Das lässt sich irgendwie schwer vermeiden und betrifft schließlich auch seinen Tod, der mich zwar stark trifft, aber nicht völlig überrascht (siehe Reinhardt Seminar). Ich mache mir also meine Gedanken, wohl wissend, das alles, was den Menschen Horner betrifft, nebulös bleiben wird. Letztlich war er halt auch eine sehr widersprüchliche Erscheinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es gerade in Horners Fall gar nicht so einfach, so sehr manche Musik mir ans Herz gewachsen ist, so wenig will ich meine Meinung zu seiner Persönlichkeit mit der Musik in Verbindung bringen. Da bleiben mir zu viele seltsame Aspekte und sicher auch das schleichende Gefühl, dass da auch bestimmte persönliche Leichen im Schrank hingen - also nur sprichwörtlich natürlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich bin da pragmatisch: wen kümmert's bzw. geht es wirklich an? Wenn jemand ein Buch über Horner schreiben will sind das wichtige biographische Details, für Fans der Musik spielt es wohl eine untergeordnete Rolle. Dass mit ihm in den vergangenen Jahren gesundheitlich nicht alles in Ordnung war konnte auch ein Blinder mit dem Krückstock erkennen - aber was ändert das?

 

Manchen hilft das, beim Aufarbeiten eines so tragischen und plötzlichen Verlustes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jaja, aber wir wollen nicht vergessen, das niemand von uns den Herrn persönlich kannte. Es ist also weitgehend sinnbefreit (nicht gegen Liebermanns Maxen gemünzt), sich nun als Küchenpsychologe in derlei Thesen zu ergehen - ob nun mit oder ohne Deckmäntelchen der persönlichen Krisenverarbeitung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Ganz passend, wie ich finde.

 

Daß wir erschraken, da du starbst, nein, 

daß dein starker Tod uns dunkel unterbrach,

das Bisdahin abreißend vom Seither:

das geht uns an; das einzuordnen wird

die Arbeit sein, die wir mit allem tun.

Rainer Maria Rilke

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die zuständigen Behörden ordnen das Ganze als Unfall ein.

Ich denke, mit dieser Erklärung werden wir wohl leben müssen.

Warum auch nicht? Solche Dinge können nunmal auch Berühmtheiten passieren.

http://www.ew.com/article/2015/06/25/james-horner-death-ruled-accident

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Die zuständigen Behörden ordnen das Ganze als Unfall ein.

Ich denke, mit dieser Erklärung werden wir wohl leben müssen.

Warum auch nicht? Solche Dinge können nunmal auch Berühmtheiten passieren.

http://www.ew.com/article/2015/06/25/james-horner-death-ruled-accident

 

Absolut. Ich will da beispielsweise an Ford denken, bei dem zwar alles noch einmal gut ging, aber solche Dinge passieren eben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die zuständigen Behörden ordnen das Ganze als Unfall ein.

Ich denke, mit dieser Erklärung werden wir wohl leben müssen.

Warum auch nicht? Solche Dinge können nunmal auch Berühmtheiten passieren.

http://www.ew.com/article/2015/06/25/james-horner-death-ruled-accident

 

Nach der Germanwings Sache hatte ich schon mit dem Schlimmsten gerechnet...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor hier über den Unfallhergang wild drauflos spekuliert wird, sollten wir den zuständigen Leuten vor Ort doch etwas Zeit geben.

Ich vermute mal, dass Flieger dieser Größe keine Blackbox haben oder?

Falls dem so ist, werden wir vielleicht nie erfahren was genau geschehen ist.

 

Aber warten wir noch ein paar Tage.

Ungefähr zum selben Zeitpunkt Gestern wollte ich was ähnliches schreiben. Vielleicht gibt es bei solchen Kleinflugzeugen ja einen Flugschreiber, wenigstens manchmal.

Und nochmal Rilke:

Der Tod ist groß.

Wir sind die Seinen

lachenden Munds.

Wenn wir uns

mitten im Leben meinen,

wagt er zu weinen

mitten in uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum