Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

WaterTower Music: Junkie XL - Zack Snyder's Justice League

Empfohlene Beiträge

4:3 is das imax format dann.. wird die Bildauswahl entsprechend angeglichen je nach Projektion... auf der Glotze wird das kaum in 4:3 sein... wessen Projektor das darstellen kann, da kann das ganz witzig sein... funzt bei meiner Transformers 2 Fassung, die zwischen Widescreen und 4:3 hin und herspringt... also oben unten dann addiert und nicht links und recht was wegnimmt

Der Cue reisst mich nicht vom Hocker... alles auf volle Lautstärke wie erwartet... jegliche Finesse geht im Gedröhne unter... naja, dem Film wohl entsprechend...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das Unsinnige ist ja auch, dass 4:3 nicht dem Blickfeld der menschlichen Augen entspricht. Wir sehen ja alles in echt schon in 16:9 sozusagen... 4:3 sieht einfach blöde aus. Bei LIGHTHOUSE ist das in Ordnung, weils ja son alter Film quasi sein soll... bei neuen Filmen und dazu solchen epischen Sachen ist das allerdings echt Quatsch. Aber was soll man dazu sagen, mein Vater hat 4:3 Filme immer ins Widescreen gezogen als die Breit-TVs neu waren... dass die Leute dann verzerrt waren ist ihm gar nicht aufgefallen, Hauptsache das Bild war gross. Eine schöne Bildsprache ist langsam auch überflüssig geworden... darüber macht sich doch ne Couchpotatoe keine Gedanken mehr heute...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.2.2021 um 19:26 schrieb badbu:

4:3 kann nice sein. Siehe „Der Leuchtturm“. Aber ein Snyder Film? Mhh weiß ja nicht. 

hab mir gerade mal den Trailer angeschaut. 

Bei 3 Minuten finde ich es doch ganz nice. Fragt sich nur wie es nach 2h aussieht^^ 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb ronin1975:

das Unsinnige ist ja auch, dass 4:3 nicht dem Blickfeld der menschlichen Augen entspricht. 

Genau das ist ja der springende Punkt!  TV-Anstalten und TV-Produzenten haben auch eingesehen, dass 4:3 nicht dem Blickfeld des menschlichen Auges entspricht und haben sich nach vielen Jahrzehnten von 4:3 verabschiedet und auf 16:9 umgestellt. 

 

vor 1 Stunde schrieb badbu:

Bei 3 Minuten finde ich es doch ganz nice. Fragt sich nur wie es nach 2h aussieht^^ 

Bei einem Arthouse-Film wie "The Artist" war 4:3 eine interessante Wahl, das hat historisch gesehen auch Sinn ergeben. Auch bei "The Grand Budapest Hotel" kurzzeitig auf 4:3 zu setzen um die Geschichte zu unterstützen, war ein kluger Schachzug. 

Aber bei einem Effekte-Epos der eigentlich von den Bildern lebt auf 4:3 zu setzen und zwei drittel des Bildschirms schwarz zu lassen, erscheint mir auch ziemlich unsinnig. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin auch nicht unbedingt ein Fan von 4:3, andererseits ist das glaube ich auch ein Zeichen der Zeit. Früher waren Widescreenformate eben noch nicht so verbreitet, und auch 16:9 oder gar 21:9 lässt ja einen relativ großen Teil letztlich vom Bildschirm schwarz. Interessant finde ich, dass es für manche Filme mehrere Versionen gibt. "Harry Potter und der Stein der Weisen" gibt es beispielsweise eine "alte" (VHS-Kassetten) Version, die meine ich auch 4:3 ist, und eine neuere Widescreen-Version. In beiden ist entweder an den Rändern oder oben und unten angeschnitten und es fehlt ein Teil vom Bild. 

Also ich glaube per sè nicht, dass "eine schöne Bildsprache überflüssig geworden ist" @ronin1975, (bei manchen bestimmt, ja, aber nicht bei so vielen denke ich), aber dass sich die Prioritäten und Vorlieben eben verschoben haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.2.2021 um 18:25 schrieb Marielle:

auch 16:9 oder gar 21:9 lässt ja einen relativ großen Teil letztlich vom Bildschirm schwarz.

16:9 ist ein bildschirmfüllendes Bildformat. Das entspricht fast dem Seitenverhältnis von einem der gängigen US-Kino-Breitbildformaten, nämlich 1,85:1 (16:9 = 1:78 um genau zu sein). Da gibt es keine schwarzen Balken oben und unten auf einem heute gängigen 16:9 Fernseher. Diese gibt es etwa bei den Breitbildformaten 2,35:1 oder 2,39:1 (oft als 2,40:1 bezeichnet), um nur einige weit verbreitete zu nennen. Diese Seitenverhältnisse entsprechen dem Blickfeld der menschlichen Augen.

So sieht ein Bild im Seitenverhältnis 21:9 (≈ 2,35:1) bzw. 4:3 (1,33:1) auf einem 16:9-Fernseher aus:

image.thumb.png.d6f6f2a68cc7868cc37ee76eab29b85d.pngimage.png.87c58df6f2276aa40659162af8b3ee22.png

 

 

Wäre Justice League in 1,33:1 (4:3) bei uns auf den gängigen Kinoleinwänden gezeigt worden, dann hätte der Film ganz schön eingeengt ausgesehen :staun:

4-3-Aspect-Ratio-vs-185-235-1024x436.jpg

 

 

Harry Potter und andere Blockbuster wurden vor 20 Jahren neben dem Breitbildformat teilweise auch im Seitenverhältnis 4:3 auf VHS angeboten, weil das gängige Bildformat der Fernsehgeräte zu der Zeit 4:3 war. Somit hatte man auf einem damaligen Fernseher ein bildschirmfüllendes Bild. Dafür wurden die Ränder des Films Links und Rechts abgeschnitten. 

Weitere interessante Informationen zu Seitenverhältnissen sind unter anderem hier zu finden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Seitenverhältnis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei THE LIGHTHOUSE muss man aber dazu sagen, dass das 4:3-Format nicht einfach nur ein Gimmick war, "weils ja son alter Film quasi sein soll..", sondern soll die Enge, das Ausweglose, in dem sich die beiden Protagonisten befinden, unterstreichen. Und das funktioniert für den Film ja auch ganz gut, da man durch das engere Format tatsächlich alles eher kleiner und beengt wahrnimmt. Das dürfte aber tatsächlich eher die Ausnahme sein. Meist wird es heute tatsächlich als Gimmick eingesetzt, weil TV halt damals so aussah.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Lars Potreck:

Als ich den neuen Trailer zum ersten Mal gesehen habe ist mir gar nicht aufgefallen, dass der in 4:3 ist. Erst als ich das hier gelesen und ihn mir nochmal anschaute, fiels mir auf.

Dann wird's wohl Zeit den Röhrenmonitor mal auszutauschen. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Howard:

Dann wird's wohl Zeit den Röhrenmonitor mal auszutauschen. :P

ich habe keinen röhrenmonitor und ich habe den trailer auch nicht in vollbild geschaut. dennoch sind mir die schwarzen balkan nicht aufgefallen. geht mir bei alten serien aber ähnlich. nach einigen minuten hab ich mich daran gewöhnt und die schwarzen balken links und rechts sind vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es wird sich doch keiner den Film in 4:3 auf ner 16:9 Glotze ansehen... da wird das Bild wieder schon gestreckt, damits gross ist... hahaha... Verzerrungen egaaaaaaal!

 

haha... das lohnt nur bei nem Projektor sag ich mal und selbst dann find ich das nicht sonderlich schön... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum