Jump to content
Soundtrack Board
Trekfan

Intrada Kickstarter: THE MAN WHO KNEW TOO MUCH/ON DANGEROUS GROUND (Bernard Herrmann)

Empfohlene Beiträge

Zitat

New Intrada Kickstarter Coming soon!

I can't reveal the titles just yet, but we're hoping by late next week we'll be announcing a new Kickstarter campaign. This will require the largest sum to date, so it will be a test for sure. Get your wallet ready! And no, it's not Joan of Arc.

http://www.intrada.net/phpBB2/viewtopic.php?f=4&t=8905

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man beachte die Formulierung "the titles".

Falls es eine Aussage hat, das war Roger Feigelsons Umfrage zu möglichen Scores:

Zitat
What score would you like to get a brand new recording?
Jungle Book poll_left.gif18%poll_right.gif  18%  [ 68 ]
Suspicion poll_left.gif6%poll_right.gif  6%  [ 21 ]
The Man Who Knew Too Much poll_left.gif15%poll_right.gif  15%  [ 54 ]
Face of a Fugitive/Black Patch poll_left.gif20%poll_right.gif  20%  [ 76 ]
Strangers on a Train poll_left.gif9%poll_right.gif  9%  [ 32 ]
The Haunting poll_left.gif12%poll_right.gif  12%  [ 43 ]
Joan of Arc poll_left.gif12%poll_right.gif  12%  [ 46 ]
Brute Force poll_left.gif9%poll_right.gif  9%  [ 32 ]

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte an sich ja schon sein, daß sich Stromberg jetzt mit dem von ihm eh geplanten Herrmann-Duo ON DANGEROUS GROUND/THE MAN WHO KNEW TOO MUCH durchgesetzt hat, da von "Titeln" die Rede ist und nicht nur von einem allein. Mal schauen.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Morgan und Stromberg, und vielleicht auch Doug Fake, waren zuletzt immer auf dem Trip, Scores auszuwählen, die in Originalaufnahmen ganz oder teilweise vorliegen. Sie hätten allen Ernstes King Kong erneut eingespielt, wenn sie damals noch die Möglichkeit dazu gehabt hätten. On Dangerous Ground liegt erstmal in einer sehr guten Edition von Azetaten vor, Jungle Book von recht guten, wenn auch unvollständigen Azetaten, da gibt es aber gute Aufnahmen der symphonischen Suite. Neuaufnahmen und die Ressourcen dafür sind ein rares Gut. Man sollte sich wirklich auf Musiken stürzen, die ansonsten verloren sind. Neuaufnahmen von sowas wie Dangerous Ground wären zwar eine feine Sache, aber für meine Begriffe reiner Luxus.

Bin mal gespannt, was jetzt ausgewählt wurde, vielleicht liegen wir auch ganz falsch. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mit der von Azetaten gezogenen Originalaufnahme von ON DANGEROUS GROUND zwar trotz aller tontechnischen Mängel auch ganz gut leben und würde eine Neueinspieleung ebenfalls als Luxus bezeichnen, bin mir aber voll und ganz bewußt, daß ich damit zu einer ganz klaren Minderheit innerhalb der Soundtrack-Szene gehöre. Es gab ja auch schon viele Klagen in all den Jahren über den schlechten Klang der FSM-CD von ON DANGEROUS GROUND und selbst Lukas Kendall meinte sich damals dafür sogar entschuldigen zu müssen. Insofern ist es natürlich schon ein eindeutiger Kandidat für eine Neueinspielung, zumal Stromberg ja in den letzten Jahren diesbezühglich bereits einiges vorbereitet hat. Außerdem würde der kurze MAN WHO KNEW TOO MUCH noch gut auf die CD mit draufpassen.
Der komplette JUNGLE  BOOK-Score hingegen würde ja eigentlich schon recht gut eine CD füllen. Und wenn es mindestens zwei Titel sein sollen, die auf eine CD passen, dann wäre der jetzt sowieso außen vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

William Stromberg hat vor einigen Tagen einen Partiturauszug aus der Prelude aus THE MAN WHO KNEW TOO MUCH auf Facebook gepostet. Darunter hat er die Frage eines Kommentierenden, ob das ein Hinweis auf eine geplante Neueinspielung sei, mit einem Herzchen geliked. Sieht also schon nach einem Herrmann-Projekt aus. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Admin kann dann den Threadtitel ändern ☺

Bernard Herrmann excitement! Following on our continuing series of successful re-recordings of film music with Maestro William T. Stromberg on the podium and myself tapping him on the shoulder every time we want more French horns in bar 27, we’re readying the scores and parts to two incredible scores Herrmann scored in the fifties: Alfred Hitchcock’s The Man Who Knew Too Much (1956) and On Dangerous Ground (1951). Only a brief portion of the Hitchcock score has been previously recorded, Now listeners will finally have all of the music Herrmann composed, including four minutes of music never-before-heard that was scored but then dropped from the finished film! And that “Prelude” is one of his most exciting with brass and tympani getting center spotlight. Some of the quieter cues with James Stewart searching for his kidnapped son are extraordinary as well. On Dangerous Ground of course features the ferocious “Death Hunt” which we’ll be doing replete with eight horns, six trumpets and trombones and two tubas! In balance are the numerous lovely passages for solo viola d’amore and strings. All-in-all an incredible array of Herrmann music. We’ll post the official Kickstarter goal and launch here in just a few days as we complete the session line-up requirements for this extraordinary recording event. We’ve got a nice track record with this series, thanks to the support from all of you!"
Welcome to Doug's Corner (intrada.com)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also alles ganz genau so wie erwartet und nicht anders. Nachdem Stromberg Intrada hinsichtlich des Goldsmith-Dirigats einen Gefallen getan hat - man mußte ihn dazu ja erst überreden -, müssen sich Fake/Feigelson nun ein wenig nach seinen Wünschen richten. Er hat sich ja schließlich lange genug bereits mit beiden Partituren in den letzten zwei Jahren auseinandergesetzt und wollte das unbedingt durchbringen. Persönliche Eitelkeiten spielen bei diesen Dingen eben schon eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dieser Ankündigung ist in anderen Foren oder in der FB-Gruppe nicht die große Begeisterung ausgebrochen. Wie ich aus diversen Gründen oben schon geschrieben habe, bin ich hier diesmal raus. Beim Tiomkin habe ich mitgemacht, um das als neue Möglichkeit zu unterstützen, beim Goldsmith aus Überzeugung (wie auch jetzt bei den Goldsmith TV Scores, aber das ist nicht Intrada). Aber auch dieses Projekt wird auch so wieder über die Ziellinie kommen, wenn auch unter 'mysteriösen' Umständen wie beim Tiomkin. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird aber reichlich knapp für THE MAN WHO KNEW TOO MUCH: Den  jetzigen Kickstarter-Infos zufolge wird die runde halbe Stunde davon überhaupt erst dann eingespielt, wenn nicht nur die $50.000 für ON DANGEROUS GROUND erreicht werden, was ja auch schon ein ganz erhebliches Sümmchen darstellt, sondern darüber hinaus nochmals $10.000 zustande kommen. Also sprechen wir von insgesamt $60.000, die gespendet werden müßten. Das ist also schon ziemlich deftig für zwei Scores, die nun wirklich kein Riesenorchester benötigen.
Nur zum Vergleich: Beim Goldsmith-Duo waren $38.000 noch das Ziel.

"For this campaign, we are setting the target just to cover the costs of recording On Dangerous Ground.  However, if we're able to raise an additional $10,000, for a total of $60,000, then we will be able to include the Hitchcock. That's our plan. And with your generous support, we can make that plan a reality."
https://www.kickstarter.com/projects/129145902/on-dangerous-ground-the-man-who-knew-too-much-new-recordings/?ref=kicktraq

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stese:

Ich glaube das mit The Man who knew too much wird nichts mehr:

 

 

Och, wieso?

Fehlen doch nur noch knappe 10T$
und noch eine Woche Zeit… 

:) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb Dakota:

Och, wieso?

Fehlen doch nur noch knappe 10T$
und noch eine Woche Zeit… 

:) 

Nein, es fehlen momentan noch rund $16.000, damit auch MAN WHO KNEW TOO MUCH eingespielt werden kann. Es geht ja nicht nur um $50.000, sondern um $60.000. Im Endeffekt wird halt Intrada selbst wohl noch den Restbetrag stemmen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Stefan Schlegel:

Im Endeffekt wird halt Intrada selbst wohl noch den Restbetrag stemmen müssen.

An diese Theorie hatte ich nach meinem Beitrag auch gedacht. Oder man hat einen "guten Kumpel", bei dem man kurz vor knapp 10.000+ Dollar ausleiht und in Raten zurück bezahlt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb peter-anselm:

Niemand kann die großartige Virginia Majewski ersetzen. Ich werd bei meiner Azetat-Fassung bleiben. 

 

Das würde ich so nicht sagen. Grundsätzlich habe ich nichts gegen Neueinspielungen oder Konzertaufführungen von Filmmusik. Hier ist es aber natürlich schon so, dass man die Soli von Majewski nicht reproduzieren kann und dass bei den Aufnahmen damals eine besondere Chemie zwischen Solistin und Herrnann bestand. Nach drei Beteiligungen bei Kickstarter bin ich hier aber demotiviert. Dieser Score stand auf keiner Wunschliste in den Foren, auch nicht auf meiner, hier geht es nur um die Präferenzen der Macher. Und die werden das Projekt schon über die Ziellinie tragen. Kann mir nicht vorstellen, dass sie sich eine Niederlage leisten wollen. Und danach werden sie mit dem ständig genannten Jungle Book den nächsten Score angehen, für den eigentlich keine Notwendigkeit besteht. ;)

Btw ich weiß natürlich, dass sowas wie Joan of Arc illusorisch wäre. Der ist zwar wirklich lohnend und vollständig verloren, aber dürfte an die 80.000 Dollar kosten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum