Jump to content
Soundtrack Board

Empfohlene Beiträge

Guten Tag!

Es ist ja immer wieder faszinierend, wie junge talentierte Komponisten quasi aus dem nichts für die Fangemeinde auftauchen. So geschehen jüngst durch die GG-Nominierung für Korzeniowski. Nie gehört den Namen, aber er scheint zumindest keine Eintagsfliege zu sein.

Auf seiner Homepage bekommt man einen kleinen Einblick in sein Schaffen und ohne mir jetzt schon ein abschließendes Urteil zu erlauben kann doch sagen, dass seine Musik mindestens interessant ist.

Abel Korzeniowski

Die Tracks vom Animantionsfilm "Terra" klingten sehr ansprechend, richtig hörenswert schein sein Rescore zu "Metropolis" für Orchester, Chor und zwei Solisten zu sein. Auch "A Single Man" klingt kompetent geschaffen, sehr kammermusikalisch. Man sollte mal intensiver reinschauen, ist mein Eindruck.

Beste Grüße,

Jan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für diese Information. Ich höre mir gerade Abel's "Metropolis" an und ... wow, wirklich interessant, was der Mann da abliefert! Endlich einer, der sich wieder etwas traut.

"Abel Korzeniowski was born in Cracow, Poland. In 1996 graduated the instrumental studies (specialization: cello), and then in 2000 graduated with merit from the composition class of Krzysztof Penderecki at the Music Academy in Cracow." ... das erklärt einiges. Er dürfte ein gutes Verhältnis zu Penderecki haben denn ... "In 2001 his symphonic composition “Hypnosis” had its premiere in Berlin (conducted by Krzysztof Penderecki)".

A Single Man scheint ein schöner, berührender Score zu sein für ein kleines Ensemble. Wenn sich Abel gut anstellt, könnten wir in Zukunft mehr von ihm hören.

Die Europäer dominieren wieder Hollywood :)

Beim Filmmusik-Symposium in Wien (Okt. 2009) ist immer wieder von den Hollywoodkomponisten und Musikern erwähnt worden, dass die europäischen Musikstudenten weitaus besser vorbereitet sind als die amerikanischen, was zwischenzeitig auch die Produzenten mitbekommen haben ... sie sind natürlich auch billiger, deshalb findet man so viele unbekannte Namen in den heutigen Filmen.

Schaut Euch mal die Komponisten der kommenden Filme an:

The Rebound (mit Cathrine Zeta-Jones) - Jim Black

New in Town (mit Renée Zellweger) - John Swihart

The Vampire's Assistant (mit John C. Reilly, Salma Hayek, Willem Dafoe) - Stephen Trask

Surrogates (mit Bruce Willis, James Cromwell) - Richard Marvin

Planet 51 (Animation) - James Brett

u.s.w.

Alles lauter unbekannte Leute.

Es ist auch erzählt worden, dass in den 90er Jahren ca. 15 Komponisten alle Hollywood Filme vertont haben ... heute ist das anders. Man kauft oft sogar ein Thema von einem, ein anderer komponiert den Rest usw. Das kommt den Produzenten billiger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, mir sagen die alle nix! :)

Ich habe über 600 CDs ... aber wozu? Ich komme nicht einmal dazu mir meine Lieblingsscheiben anzuhören ... da kann ich mich nicht auch noch mit jedem Komponist XYZ, nur weil er 4-5 Scores für irgendwelche Komödien geschrieben hat, beschäftigen. Früher waren das im großen und ganzen nur James Newton Howard, Alan Silvestri, Jerry Goldsmit oder John Debney ... heute taucht fast jedes mal ein anderer Name auf, den man nie wieder sieht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibts eigentlich außer W.E., Copernicus Star und A Single Man noch was von ihm auf CD zu kaufen?

Gefunden (aber nicht vorrätig), hab ich nur die zwei noch:

http://www.amazon.com/Angel-Cracow-Abel-Korzeniowski/dp/B000CA79U2/ref=sr_1_6?s=music&ie=UTF8&qid=1333875782&sr=1-6

http://www.amazon.com/Music-for-Drama/dp/B0013PJSBS/ref=sr_1_3?s=music&ie=UTF8&qid=1333875782&sr=1-3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der gute Mann hat seine Resident Card verloren und kommt somit nicht zum World Soundtrack Award nach Gent.

...I was supposed to fly to Ghent on Thursday, I got stuck in LA instead... Dropping my bags at the airport, I discovered that I lost my US residence card. It's a really bad thing, can't travel without it. I am so sorry I won't be seeing you guys at the WSA this year :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Laut seinem Facebook-Account gibt er nächste Woche eine offiziele Ankündigung. Das "Romeo & Julia"-Projekt sehe ich eigentlich schon als offiziell, was mag es also sein?;)

Er macht "The Amazing Spider-Man 2"? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe heute mal in die Scores dieses außerordentlichen Talents reingehört und bin inzwischen der Meinung dass ihm zum "Starruhm" eigentlich nur der richtige Film fehlt. Ein großer Erfolg muss her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Habe heute mal in die Scores dieses außerordentlichen Talents reingehört und bin inzwischen der Meinung dass ihm zum "Starruhm" eigentlich nur der richtige Film fehlt. Ein großer Erfolg muss her.

 

Das stimmt wohl. Aber vielleicht ist es ja auch genau das, was wir nicht für ihn wollen.  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du wünschst ihm Flops?

Warum?

 

Ich glaube er meint eher das wir alle nicht wollen das Korzeniowski in die Art Blockbuster reinrutscht bei denen er gezwungen wäre aktuelle Hollywoodklischees zu bedienen und seinen eigenen Stil aufzugeben bzw. in den Hintergrund treten zu lassen. Und gerade dieser frische, junge und eigene Stil macht dieses große Talent ja bei ihm aus.

 

Ich würde mich natürlich riesig freuen wenn er einen Blockbuster vertonen dürfte. Wünsche ihm ja das er weiter kommt und erfolgreicher wird. Aber es wäre eben schön wenn das Blockbuster von Produzenten wären die ihm gestatten seinen Stil beizubehalten bzw. ihn genau deswegen holen.

 

Vieleicht tritt Spielberg mal an ihn ran wenn es (Gott bewahre!!!) Williams mal irgendwann nicht mehr gibt...Kann mir die beiden gut zusammen vorstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollten sie ihn buchen wenn nicht um seines Stiles wegen?

Ihn engagieren und dann sagen er soll völlig anders komponieren macht irgendwie gar keinen Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollten sie ihn buchen wenn nicht um seines Stiles wegen?

Ihn engagieren und dann sagen er soll völlig anders komponieren macht irgendwie gar keinen Sinn.

Und dennoch wird es gemacht.. hör dir ja nur mal die Arbeiten von z.B. Desplat für große Filme an (Zwielicht, die Potters...) und vergleiche sie dann mit seinen kleineren, oder den ruhigeren Filmen... 

 

Warum sollte es Korzeniowski da anders gehen, als so vielen Komponisten mit schöner Handschrift vor ihm?

Also wünsche ich ihm schon auch viel Erfolg, nur nicht bei den ganz großen Blockbustern, sondern eher bei den größeren Dramen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sollten sie ihn buchen wenn nicht um seines Stiles wegen?

Ihn engagieren und dann sagen er soll völlig anders komponieren macht irgendwie gar keinen Sinn.

 

Vieleicht weil er billiger ist als ein anderer ;) ... Sein Stil wird vieleicht nicht komplett unterdrückt. Aber der Zeitdruck bei den großen Projekten und die Verdammung zum Erfolg können schon dafür sorgen das er nicht so schreiben kann wie er möchte und würde. Man geht bei Großprojekten ja zur Zeit leider lieber auf Nummer sicher und lässt Musik schreiben die schon mal erfolgreich war. Nun ist es ja aber nicht so das die Wunschkomponisten immer buchbar sind. Also denkt man sich eventuell : Mh....da ist doch dieser junge Pole! Der schreibt ganz gute Sachen. Zwar passt das nicht zu unserem Film...aber der kann sicher auch andere Musik schreiben und eventuell können wir seinen Stil gut mit unseren Anforderungen mixen. Und dann kommt eben sowas wie bei Desplat und Harry Potter raus. Ein Soundtrack der zwar nach Desplat klingt, sich aber trotzdem zum Teil nach Hollywoodklischees anhört.  Außerdem passiert es ja häufiger das der Regisseur eine Vision hat, die Produzenten überzeugen kann und Korzeniowski engagiert. Abel beginnt in seinem Stil zu komponieren und mittendrin kommen die Großen vom Studio und sagen : Nee. Das ist uns zu riskant! Schreib mal lieber das was der Zimmer vor n paar Monaten geschrieben hat.

 

Klar...das ist eventuell etwas konstruiert. Aber ich kann mir nicht anders erklären warum Komponisten die vorher Meisterwerke abgeliefert haben aufeinmal "Suppe" schreiben.

Könnte mir auch vorstellen das Komponisten ihren Stil mit Absicht ändern weil sie merken sie bekommen so einfach mehr Aufträge. Das ist sicher die traurigste aller Varianten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Du wünschst ihm Flops?

Warum?

 

Im Grunde hat BVBFan schon alles geschrieben.

Natürlich wünsche ich ihm keine Flops. Sowieso: Kleine Filme müssen ja keine Flops sein.

Und oft geht es ja auch weniger um den eigenen Stil des Komponisten, sondern dessen Ausleben an Ideen, Variationen und dergleichen. Ich behaupte, es gibt die Faustregel: Je größer das Budget des Films, desto enger wird automatisch geschnürt.

Grundsätzlich würde ich mich erst einmal über keinen Film beschweren, den Korzeniowski untermalen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein gutes Beispiel dafür war Romeo + Juliet ...

 

Stimmt! Hier wurde Korzwniowski sicher auch wegen seinem Stil geholt. Seinem wunderbaren Gespühr für Gefühl. Aber durch die Temptracks die eindeutig den Twilight-Scores entsprungen zu sein scheinen, war er eben in seiner "freien Arbeit" eingeschränkt. Deshalb hören wir eben in diesem Score neben Abel Korzwniowskis R+J auch viel von Desplats Twilight.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, Abel wurde wegen seinem Talent geholt, man hat ihn gleich bei den ersten Gesprächen gefragt ob er einen Twilightähnlichen-Score liefern könnte ... Abel ist natürlich nicht dumm und hat ja gesagt, nachdem Horner sich geweigert hat seinen bereits fertig aufgenommenen Score im Stille von Twilight neu zu komponieren.

Die Komponisten werden oft gefragt ob sie so etwas wie komponieren können ... Dann haben die zwei Möglichkeiten, sie sagen JA und kriegen den Job oder sie sagen nein (aus welchen Gründen auch immer) und jemand anderer kriegt den Auftrag ... Er hingegen wird bei diesen Produzenten wohl kaum eine zweite Chance haben!

Schaut euch an wieviele neue Gesichter wir derzeit bei größeren Projekte haben, und die meisten klingen nach RCP :D ... Wohl weil sie billig sind und JA gesagt haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, Abel wurde wegen seinem Talent geholt, man hat ihn gleich bei den ersten Gesprächen gefragt ob er einen Twilightähnlichen-Score liefern könnte

ist das nicht etwas widersprüchlich? man holt ihn angeblich wegen seines talents und bittet ihn dann andere scores (komponisten) zu imitieren. ist für mich absolut hol, aber leider gängig. john debney war wohl zu teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum