Jump to content
Soundtrack Board
Souchak

Die Soundtrack Board-Awards: 1985 (Finale)

Die Soundtrack Board-Awards: 1985 (Finale)  

21 Stimmen

  1. 1. Die Soundtrack Board-Awards: 1985 (Finale)

    • BABY: SECRET OF THE LOST LEGEND, Jerry Goldsmith
    • BACK TO THE FUTURE, Alan Silvestri
    • COCOON, James Horner
    • EXPLORERS, Jerry Goldsmith
    • FLESH & BLOOD, Basil Poledouris
      0
    • THE JOURNEY OF NATTY GANN, James Horner
    • KING SOLOMON'S MINES, Jerry Goldsmith
    • LEGEND, Jerry Goldsmith
    • OUT OF AFRICA, John Barry
      0
    • RAMBO: FIRST BLOOD PART II, Jerry Goldsmith
    • SILVERADO, Bruce Broughton
    • YOUNG SHERLOCK HOLMES, Bruce Broughton


Empfohlene Beiträge

So, schnell, bevor Babis mit seiner James Newton Howard-Umfrage anfängt oder irgendein Boarder mit einer weiteren Abstimmung dazwischengrätscht - das Finale der 1985-Umfrage...

 

post-4661-0-23750900-1398622256_thumb.jpg

 

Viele "übliche Verdächtige" unter den finalen 12 (wegen Punktegleichstand sind es mehr als zehn geworden), es wird spannend sein zu sehen, wer sich hier durchsetzen kann oder ob die zahlreichen Goldsmith-Scores sich gegenseitig Stimmen wegnehmen.

 

In dieser letzten 85er-Runde hat jeder Teilnehmer drei Stimmen, Abstimmungsschluss ist Sonntag, 4. Mai, 12 Uhr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diese Umfrage hat dazu geführt, dass ich mich endlich mit Baby und Explorers beschäftigt habe.

BABY ist ein sehr toller Goldsmith-Score, interessant sind hier die Klangfarben die der Meister verwender. Er hat Synth und Orchester selten so gut miteinander vermischt.

EXPLORERS halte ich für stark überschätzt ... Sebastian, das kann wohl nur ein "Guilty Pleasure" von Dir sein, sonst kann ich mir nicht vorstellen wieso Du für den gestimmt hast ;)

KING SOLOMON'S MINES ist sehr verspielt und bietet viele herrliche Ideen und gehört schon lange zu den von mir geschätzten Werken des Maestros.

LEGEND ist einer seiner besten Kompositionen und gehört unter meine Top-10-Goldsmith-Scores.

COCOON = James Horner in Bestform ... In einem Interview hat er mal erzählt wie schwierig es war diese komplexe Musik zu komponieren die teilweise so einfach klingt, ein Freund von mir der Musikanalytiker ist, hat ist auch dieser Meinung ... Ich weiss nur dass mich der Score fasziniert hat als ich den Film das erste Mal gesehen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der Signifikanz her müsste ich eine Stimme an Barrys OUT OF AFRICA-Thema geben, da aber außer dem Titelstück nichts Bedeutsames auf dem Album ist konnte ich mich nicht durchringen. Ich möchte jedem Besitzer der alten EXPLORERS-Ausgabe die lange Intrada-Fassung ans Herz legen: in der Gänze sicher unnötig, aber die Zunahme von ca. 15 Minuten Material das früher fehlte ergänzt ein wunderbar melancholisches Space-Thema und einen epischen Finaltrack - so richtig rund ist die Musik erst in dieser Form.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der Signifikanz her müsste ich eine Stimme an Williams geben aber der faule Hund hat ja in diesem nichts fürs Kino komponiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×