Jump to content
Soundtrack Board
horner1980

Walt Disney Records: Michael Giacchino - ROGUE ONE: A STAR WARS STORY

Empfohlene Beiträge

Alexandre Desplat revealed in an interview on Radio Classique’s Culture Club that he will be reuniting with director Gareth Edwards on the upcoming Star Wars spinoff feature Rogue One. Felicity Jones is attached to star in the film, which is scripted by Chris Weitz (CinderellaThe Golden Compass). No plot details have been revealed yet, but the movie is said to be the first in a series of big-screen adventures that explores the characters and events beyond the core Star Wars saga. Kathleen Kennedy (Jurassic ParkThe Sixth Sense, Lincoln)  and Tony To (Band of Brothers, The Pacific) are producing the Lucasfilm production. John Knoll is executive producing the project with Simon Emanuel and Jason McGatlin. Desplat has previously collaborated with Edwards on last year’s GodzillaRogue One is set to be released on December 16, 2016 by Walt Disney Pictures.

Quelle: http://filmmusicreporter.com/2015/03/15/alexandre-desplat-to-score-star-wars-spinoff-rogue-one/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach "Harry Potter" darf Desplat also ein weiteres Mal in Williams'sche Fußstapfen treten. - Hoffentlich macht er's für STAR WARS besser... ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ob es Routine wird ist mir letzlich gar nicht so wichtig, Hauptsache er muss mit breiten Melodien arbeiten. Ich hoffe, dass haben sie dieser Filmreihe bis Ende 2016 nicht vollständig ausgetrieben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Schöne Wahl, auf deren Ergebnis ich mich sehr freue. Ich denke Desplat bringt da auf jeden Fall das nötige Rüstzeug mit, um eigenständig genug, aber eben doch auch in Richtung der Erwartungen schreiben zu können. Er weiß das Orchester in der Breite zu nutzen (ne Tuba oder Harfe mögen ja in diesem Universum durchaus auch mal ihren Zweck erfüllen) und kann auch Romantik.

 

Die Harry Potter Scores sind übrigens alles andere als Standard. Sie sind jetzt nicht unbedingt offensichtliche musikalische Folianten, haben aber genügend filigrane Passagen, wenn auch etwas zerhackstückelt, zumal die Vorlagen auch nicht zwangsläufig viel mehr hergegeben haben. Ich behaupte, Williams hätte da in der Breite auch nicht viel mehr rausholen können. Ist vielleicht die Frage, wie thematisch breit dieser Ablegerfilm angelegt sein wird, was Schauplätze und Charaktere betrifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Ich bin auch sehr gespannt. Hatte eigentlich Desplat schon Erfahrung mit Sci-Fi Scores? Kann mich gerade gar nicht erinnern.

 

Godzilla. Aber Star Wars ist ja durchaus nicht genre-typisches Sci-Fi. Wenn man da auf HARRY POTTER, GOLDEN COMPASS oder auch RISE OF THE GUARDIANS schielt, dann bekommt man sicherlich einen ungefähren Eindruck davon, in welche Richtung es gehen könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, aber die Geschichten aus dem Star Wars Universum sind eher dem Fantasygenre entsprungen. Lord of the Rings war da eine große Inspirationsquelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone
Na hoffentlich unter Verwendung/Zitierung des Williams-STAR WARS-Main Themes!

STAR WARS, selbst ein Spinoff, ist ohne Star Wars Musik kein richtiges STAR WARS!

 

Außerdem hoffe ich, daß Desplat sich mal ein bissel an "amerikanischem" Actionscoring versucht (und verbessert), denn bislang fiel er eher durch schöne und melodramatische Themen auf, sowie ein bissel gelungenes ElmerBernstein-Anlehnen (MONUMENTS MEN/THE GREAT ESCAPE) aber actionmäßig war bei ihm noch nicht wirklich was geboten. GODZILLA hatte erste Ansätze, blieb aber total blaß und vor allem monoton, ohne wirkliches Thema. Das ist ja aber die Kunst von Williams, Action-Scoring  auf höchstem Niveau zu betreiben und dabei nicht nur bloße Action zu scoren, sondern auch Melodien in die Actionmusik einzubetten bzw. hineinzuzitieren. Und das fehlt mir bei Desplat bislang noch gänzlich. 

 

Und was den kommenden Edwards-Spinoff-Film angeht: ich hoff doch schwer, daß Regisseur Gareth Edwards den Film nicht derart an die Wand fährt wie er das mit seinem  Total-Rohrkrepierer GODZILLA gemacht hat, sondern dem STAR WARS Franchise zur Ehre gereichen wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ja aber die Kunst von Williams, Action-Scoring  auf höchstem Niveau zu betreiben und dabei nicht nur bloße Action zu scoren, sondern auch Melodien in die Actionmusik einzubetten

 

Da schaust du jetzt aber auch seeeehr weit zurück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Headphone

Da schaust du jetzt aber auch seeeehr weit zurück.

na zu Actionsscores von ihm halt. Was war denn der Letzte mit Action? TIM&STRUPPI? Tolles Actionscoring im Indiana-Jones-Stil.

 

Williams kann natürlich auch nur Actionscoring schreiben, wenn er es auch filmisch bekommt. Dafür müßte Spielberg mal von Laschem runterkommen und mal wieder Harrison für nen Indy engagieren. Oder andere Action/Abenteuer/SciFi/Fantasy inszenieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu keinen Zeitpunkt, seit bekanntwerden der Spin-Off-Pläne, habe ich erwartet das Williams hier nun auch noch übernehmen wird. Ehrlich gesagt war ich schon über seine Bereitschaft bei der ST überrascht - und erfreut.

Die große Frage war also immer: Wer darf es machen?

Das die Wahl nun auf Desplat fiel, ist für mich eine positive Nachricht.

Nicht nur weil es beweist das Disney auch die Spin-Offs ernst nimmt und mit A-Liga-Künstlern zusammen arbeitet, sondern weil wir wissen, das Desplat das passende Rüstzeug zur Verfügung steht, um in den großen Fusspuren des Altmeisters nicht völlig verloren zu gehen.

Lassen wir uns überraschen was der frisch gebackene Oscar-Gewinner für die weit entfernte Galaxis komponiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da schaust du jetzt aber auch seeeehr weit zurück.

 

Soooo weit muß er da gar nicht zurückschaun; ich erinnere bloß an "The Adventures of Tintin: The Secret of the Unicorn" oder "Indy 4". Da gab's genug Action-Musik vom Feinsten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soooo weit muß er da gar nicht zurückschaun; ich erinnere bloß an "The Adventures of Tintin: The Secret of the Unicorn" oder "Indy 4". Da gab's genug Action-Musik vom Feinsten!

 

INDY 4 ok - aber in TINTIN gab es (leider, leider) keine Actionmusik "vom Feinsten". Das war, abgesehen von den Konzertarrangements der Hauptthemen, ziemlich eng mit den Bildern verzahntes Stückwerk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na zu Actionsscores von ihm halt. Was war denn der Letzte mit Action? TIM&STRUPPI? Tolles Actionscoring im Indiana-Jones-Stil.

 

Williams kann natürlich auch nur Actionscoring schreiben, wenn er es auch filmisch bekommt. Dafür müßte Spielberg mal von Laschem runterkommen und mal wieder Harrison für nen Indy engagieren. Oder andere Action/Abenteuer/SciFi/Fantasy inszenieren. 

 

Weder der eine noch der andere bieten viel von dem, was du "Action-Scoring  auf höchstem Niveau" mit Melodien nennst - zumindest nicht, was mit Williams goldener Zeit mithalten könnte (annährend). Ein paar solcher Elemente tauchen da naturgemäß auf (zumal bei Spielberg), aber die STAR WARS-Action hat schon nach EPISODE 1 kaum mehr Melodien oder roten Faden und auch bei INDIANA JONES IV poltert und holpert es doch über weite Strecken ziemlich vor sich hin. Zum Glück gibt es neben den lauten Passagen meist bessere ruhigere Sachen, aber auf die Art von Actionmusik, die William seit EPISODE II so schreibt, warte ich zumindest schon lange nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

INDY 4 ok - aber in TINTIN gab es (leider, leider) keine Actionmusik "vom Feinsten". Das war, abgesehen von den Konzertarrangements der Hauptthemen, ziemlich eng mit den Bildern verzahntes Stückwerk.

 

Hmm. Hab grad ein bissl nachgehört bei "Tintin" und muß Dir leider recht geben - die Musik war mir vom Film her und in Verbindung mit den Bildern besser in Erinnerung als sie beim bloßen Anhören ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir nutzen auf unserer Webseite Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Wenn Sie weiter auf unserer Seite surfen, stimmen Sie der Cookie-Verwendung und der Verarbeitung von personenbezogenen Daten über Formulare zu. Zu unserer Datenschutzerklärung: Datenschutzerklärung/Impressum